2te katze nehmen oder doch sein lassen...

K

Kesha

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2012
Beiträge
31
Guten abend,

ich glaub hatte hier mal erzählt das mein Kater Kesha im märz überfahren worden ist. Nun hab ich noch eine Katze im hause die dreht aber langsam durch. Bringt ihre freunde mit wenn ich aufwache und die rollos hoch ziehe stehen 6 katzen vor meiner tür und wollen alle was von mir sobald meine dame ins haus rein geht miauen die alle find es etwas lustig und nervend...

so kommen wir mal zu meinen bedenken und gedanken...

ich hatte ja 2 jahre lang eine katze und nen kater, der kater hat meine katze vom erste Tag immer gehasst er hat sie nicht fressen lassen und es gab immer terror so das sie total verängstigt war und nicht selbstsicher. Der eine konnte nicht ohne sie und sie konnte nicht ohne ihn. so wie sie geschmusst haben als einer von den beiden kam.
Die zwei waren reine wohnungskatzen bis Februar ab da zogen wir um und aus denen wurde Freigänger. Da fing das problem an, der eine ging raus dann kam der andere rein und das die ganze nacht raus und rein und raus und rein. Wenn ich sie nicht rauslies schrieen die alles hier voll so das ich problemchen mit den nachbarn hatte wegen ruhestörung.

So nu wurde hier von mir und meiner nachbarin eine streunende katze aufgegriffen die abgemagert und verängstigt erschien sie wurde von einer nachbarin im nachbarhaus zurückgelassen, die gebar kitten und meine nachbarin war so nett und nahm sie bei sich auf, da meine immer auf sie los ging und umgekehrt zwei zicken halt.

Sie fragte mich ob ich ein kätzchen haben möchte und ich willigte ein, so nu macht meine liebste Mutter mir nen strich durch die rechnung den sie möchte nicht das es wieder von vorne geht mit dem terror vom kater her und dieses ständige ich will rein und wieder raus (wohnen im mietshaus daher keine Katzenklappe erlaubt) So ich wollte mir wieder ein katerchen holen aber währe es angebracht eine 2te katze zu holen den würd ich erst mit 12 oder 14 wochen nach hause nehmen also ab mitte ende august.

Ich weiß nicht auf der einen seite möchte ich das sie nicht so alleine ist und einen spielkameraden hat den sie schläft und zickt rum seit der kater nicht mehr da is und auf der andren seite hab ich angst das es wieder von vorne geht. Für den kleinen sorge ich schon selber genau wie für die katze (Tierarzt, futter...) dafür bin ich zuständig meine mutter muss lediglich fürs katzenklo sorgen.

Was würdet ihr den machen holen oder doch s ein lassen, möchte auch nicht als depp da stehen der sich erst dafür entscheidet und dann nach 3 wochne sagt oh doch nicht weil ich angst hab das es stress gibt. Es bereitet mir echt kopfzerbrechen, ich hatte mit meiner nachbarin ausgemacht 1mal die woche die kleinen zu besuchen und futter zu bringen weil der kleine ja für mich reserviert wurde. bin echt grad ratlos. Ich möcht keinen ersatz für den Kater haben den such ich auch nicht, nur damit die nicht zu alleine ist und dieses mitbringsel von katzen aufhört...
Sie wird im september 3 jahre alt würd sie das aushalten mit dem kleinen, oder doch einzel katze lassen??????

lg regina
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Ein Kitten zu einem erwachsenen Tier ist gar keine gute Idee. Stell Dir vor, Deine Mutter würde Dir als Mitbewohner ein Kind aussuchen. Fändest Du das klasse? Du wirst damit weder Deiner Katze noch dem Kitten gerecht. Wenn Du möchtest, dass Deine Katze glücklich ist, dann besorge ihr ein passendes Pendant: am besten gleiches Geschlecht, ähnliches Alter (aber bitte KEIN Kitten) und gleiches Temperament. Alles andere bringt vorprogrammierten Ärger.

Also: bitte KEIN KITTEN, und vor allem kein männliches! Du kannst Dich hier im Forum einlesen, was meist passiert bei dieser Kombination. Wenn Du aber Ruhe im Haus haben möchtest: suche gezielt nach einer Katze, die zu Deiner passt, plane und realisiere.
 
K

Kesha

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2012
Beiträge
31
das find ich schön mikesch, wenn ein haufen Katzen vor der tür sitzen und nach futter verlangen und vor allem wenn die alle hinter ihr her laufen wie ne horde männer die um ein mädchen bullen, das war auch schon als der kater da war da liefen auch alle hinter ihm her und das blieb so. Nur er lies keine katze an sich ran, da heulte er wie ein mädchen.
Den zusammenhang sehe ich auch nicht, seit 4 monaten kommen tag täglich die gleichen katzen die lassen sich nicht anfassen und mit reden is auch nichts.


Ich weiß echt nicht, seit der kater nicht da ist, is sie wie ausgewechselt, isst nicht viel schläft nur noch zickt rum anfassen und streicheln verboten da faucht sie ab und zu und bringt ständig kumpels mit. Ich dacht wenn ich nen neuen freund hol ist sie etwas ruhiger, den wenn sie abends daheim is und das is selten legt sie sich auf den Platz wo der kater lag und miaut die ganze zeit. Vermisst sie ihn oder langweile? Aber wenn der Kater von meinem onkel kommt grade mal 6 MOnate alt tobt und rennt sie wie ne wahnsinnige mit ihm. Da is friede freude bei den beiden und wenn er wech is fängt dieses miau wieder von vorne an. Deswegen dachte ich daran eine mieze zu holen. Noch sind die 3 wochen alt und sehen konnten wir noch nicht ob es männlich oder weiblich is, die sehen alle gleich aus. Ich werd morgen nochmal mit der nachbarin redn möcht auch icht blöd da stehen
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Ich schreibe es sicherheitshalber nochmals: willst Du Ruhe IM Haus? Dann nimm kein Kitten! Es ist etwas anderes, mal eine Stunde einen Jungspund um sich herum zu haben, oder ob der/die auch da wohnt.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Aber wenn der Kater von meinem onkel kommt grade mal 6 MOnate alt tobt und rennt sie wie ne wahnsinnige mit ihm. Da is friede freude bei den beiden und wenn er wech is fängt dieses miau wieder von vorne an. Deswegen dachte ich daran eine mieze zu holen. Noch sind die 3 wochen alt und sehen konnten wir noch nicht ob es männlich oder weiblich is, die sehen alle gleich aus. Ich werd morgen nochmal mit der nachbarin redn möcht auch icht blöd da stehen

Was spricht dann dagegen, ein junges Katerchen dazu zu holen. Allerdings sollte er dann , da gerade erst 3 Wochen alt, noch bis zur 12ten Woche bei Mama und Geschwistern bleiben.
 
K

Kesha

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2012
Beiträge
31
genau bea, daran hab ich auch gedacht. Den der altersunterschied zwischen meinem kater und der katze waren 1 jahr. 11.7.2011 wurde der kater geboren und die katze 01.08.2012 die hab ich leider mit 6 wochen geholt weil die frau, die katzen ertränken wollte. Ich wollte helfen und musste die mama ersetzen bzw. mein kater.

So nu wird meine katze 3 jahre alt und den neuzugang werd ich erst mit 12 oder 18 wochen holen. also mitte oder ende august. Je nachdem wann die in den urlaub fahren werden.

der oder die kleine is neugierig, ruhig und ich war schon 3 mal da gewesen, alle saßen oder lagen bei der mama und der kleine versuchte ständig zu mir zu kommen. Hatte ihn immer wieder zurückgelegt aber trotzdem krabbelte er aus dem Körbchen raus sah mich die ganze zeit an und ich verliebte mich in ihn. Wenn ich ihn in den arm nehm is er still miaut nicht was ich von dem rest nicht sagen kann und er/sie versucht ständig sich auf dem schoß sich hinzulegen aber wegen der tollpatschigkeit klappt nicht.

Ich bin der mensch der katzen nicht aussucht die sollen mich aussuchen und zu mir kommen. Als wir bzw. meine mama die Dasha haben wollte kam zu uns eine andere katze aber meine mutter wollte unbedingt ne getigerte haben nu hat sie die und getigerte und die maus distanziert sich immer mehr von uns. Nachts schläft sie draußen, tagsüber auch sie kommt partu nicht heim nur zum fressen kurz sonst sehen wir sie nicht seit der kater weg is, wir hören sie nur am miauen als ob sie suchen würd.

Versteht mich nicht fallsch will auch kein unmensch sein ich möcht nur das sie aufhört nachts zu miauen und etwas beschäftigung hat. Den das hat der kater immer gemacht wenn die nicht heim kam, nachdem er miaute kam sie wenig später nach hause und er lies sie nicht mehr raus. Sie schliefen zusammen, spielten und tobten.
 
K

Kesha

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2012
Beiträge
31
ja irgendwie hab ich mich in die mieze verliebt. Er ist zwar klein und süss und tolpatschig aber ich weiß das er früher oder später größer und kräftiger werden wird und zu einem Männlichen kater heranwächst. Ich habe heut meiner nachbarin meine bedenken erzählt, wegen meiner katze und das ich angst hab das mit ihm auch was passieren könnte. Sie sagte mir, es kann mit jedem passieren auch mit ihrer katze und katern.
hatte mit meiner mutter darüber geredet gehabt, sie sagte mir wenn ich nen neuzugang holen würd dann nur Katze keinen kater. Wir haben ein wenig angst das er entweder überfahren oder getötet wird. Wir wohnen an einer hauptstraße aber unsere Balkontür geht zur spielstraße raus, meine kleine ist entweder im altem gebäude oder auf dem Feld unterwegs. Habs erfahren als sie 3 tage nicht heim kam hatte sie dann dort gefunden.

Den mein erster Kater wurde erschossen und die pfoten+schwanz waren ab die bilder krieg ich irgendwie nicht aus meinem kopf. Er sah aus als würde mit ihm dart gespielt. Und das wünsch ich keinem das sowas mit einem kater passiert.

Nach 7 jahren holten wir uns eine neue mieze, für mich war es egal wer es is aber mama wollte ein mädchen und sie holte sich ein mädchen. Ich weiß es nicht ob bei uns Männliche Katzen gehalten werden können oder ob es ein schicksal is das nur weibliche Katzen überleben.

@ Elint: es geht nicht um die ruhe, es geht darum das wir beide verhindern wollen das es nochmal passiert das der kater wenn er erwachsen ist anfängt bekloppt zu werden und Dasha als potenziele Sexmaschine sieht so hat sie dann nie ruhe. Meine versteht imemr noch nicht warum ich s ie nachts nicht rein lasse wenn die wieder kommt. Sie legt sich dann in ihr körbchen und wartet bis die rollos hoch gehen meist um 5 uhr. Sie ist eh eine ängstliche und schreckhafte katze. Es klingelt oder der staubsauger läuft sieht die mieze 1-2 tage nicht mehr oder sie versteckt sich unter der decke und zittert.

Der kleine ist ruhig und kein raufer. War heut bei denen gewesen und hab mal zugeschaut, während die anderen am raufen sind sieht er sich ständig zurück und schaut zu so einen brauch ich, der locker und ruhig is weil meine ne ruhige und entspannte maus is.



 
Zuletzt bearbeitet:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Kater spielen aber nun mal raufig. Und wenn kein passender Kater vorhanden ist, der mit ihm raufen spielen kann, dann werden die meisten Kater versuchen, auch mit einer vorhandenen Kätzin zu spielen.

Und genau das spricht dagegen, einen kleinen Kater zu holen.

Und kleine Katzen möchten nicht nur ab und zu spielen, die haben oft kaum was anderes im Kopf. Und davon sind die meisten erwachsenen Katzen sehr schnell genervt. Und dann noch Katerspielverhalten.

Es kann sehr leicht sein, das die Katze dann nur noch zum Fressen nach Hause kommt, weil sie so genervt ist.

So wie du deine Katze beschreibst, denke ich schon, das sie Gesellschaft haben möchte. Nur, wenn du Gesellschaft für die Katze möchtest, dann such die entsprechende Katze auch so aus, das deine Katze was davon hat.

In deinem Fall heißt, eigentlich kein Kitten, sondern eine Katze, mit der deine schon was anfangen kann. Und auf gar keinen Fall ein Katerkitten.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
10
Aufrufe
433
racoon20
charly2015
2 3
Antworten
40
Aufrufe
6K
Curly_Sue
C
Sonnenblume79
Antworten
10
Aufrufe
1K
tiedsche
S
Antworten
12
Aufrufe
5K
K
S
Antworten
31
Aufrufe
3K
Tuhani

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben