Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Nassfutter Vom Alleinfuttermittel bis zum Ergänzungsmittel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.07.2012, 13:24
  #31
Pleschel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 834
Standard

O.k. die Theorie mit der paradoxen Reaktion hält meine TÄ für quatsch.

Und ich hab in der Zoohandlung tatsächlich ein jodreduziertes Futter von Dr. Clauder's gefunden
Pleschel ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.07.2012, 16:31
  #32
BenG
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von irlandfan Beitrag anzeigen
Vielleicht einfach mal bei den Herstellern gezielt nachfragen? Wäre interessant zu wissen.

Ich habe versucht, herauszufinden, ob Jodzugabe im Katzenfutter deklariert werden muss, bin aber nicht fündig geworden.
Wir haben uns in den letzten Wochen einige Sorten Trockenfutter online bestellt, bei denen auf der Internetseite kein Jod als Zusatzstoff angegeben war. Leider scheinen gerade diese Internetseiten sehr Fehleranfällig zu sein, denn in allen Proben war dann doch zwischen 1,8 und 2,2 mg/kg enthalten (auf der Packung angegeben).

Interessanterweise sind häufig bei ein und derselben Marke bei der einen Sorte Jodzugaben deklariert und bei anderen Sorten nicht - weshalb man meinen könnte, da wäre tatsächlich nichts drin. Pustekuchen, Nachfragen beim Hersteller ergaben das Gegenteil.

Ich habe jetzt einige Hersteller und Händler angeschrieben, um Jodreduziertes Trockenfutter zu bekommen und nicht auf das von Hill's angewiesen zu sein. Ehrlich war man bei Almo Nature: "Der Jodgehalt in den Ausgangsstoffen ist unbekannt und muss zum zugesetzten Jod dazugerechnet werden." Bei Hill's sagte man "definitiv 0,18mg/kg - insgesamt". Fündig geworden bin ich nun bei Wildcat Trockenfutter von healthfood24: "in unserem Katzenfutter ist kein Jod enthalten oder zugesetzt". Die im Internet zu lesende Auflistung der Inhaltsstoffe ist so umfangreich und scheinbar komplett - ohne Jod - dass man geneigt ist, das zu glauben. Zwar ist das auch nicht viel billiger als das Hill's - aber immerhin etwas. Und durch Mischung mit anderem Futter kann man auch den Jodgehalt kontrollieren. Mal sehen, ob die Katzen das auch fressen.

Kennt sonst noch jemand Trockenfutter ohne (oder mit wenig) Jod?

Gruß, Ben
BenG ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2012, 13:43
  #33
BenG
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von BenG Beitrag anzeigen
Wir haben uns in den letzten Wochen einige Sorten Trockenfutter online bestellt, bei denen auf der Internetseite kein Jod als Zusatzstoff angegeben war. Leider scheinen gerade diese Internetseiten sehr Fehleranfällig zu sein, denn in allen Proben war dann doch zwischen 1,8 und 2,2 mg/kg enthalten (auf der Packung angegeben).

Interessanterweise sind häufig bei ein und derselben Marke bei der einen Sorte Jodzugaben deklariert und bei anderen Sorten nicht - weshalb man meinen könnte, da wäre tatsächlich nichts drin. Pustekuchen, Nachfragen beim Hersteller ergaben das Gegenteil.

Ich habe jetzt einige Hersteller und Händler angeschrieben, um Jodreduziertes Trockenfutter zu bekommen und nicht auf das von Hill's angewiesen zu sein. Ehrlich war man bei Almo Nature: "Der Jodgehalt in den Ausgangsstoffen ist unbekannt und muss zum zugesetzten Jod dazugerechnet werden." Bei Hill's sagte man "definitiv 0,18mg/kg - insgesamt". Fündig geworden bin ich nun bei Wildcat Trockenfutter von healthfood24: "in unserem Katzenfutter ist kein Jod enthalten oder zugesetzt". Die im Internet zu lesende Auflistung der Inhaltsstoffe ist so umfangreich und scheinbar komplett - ohne Jod - dass man geneigt ist, das zu glauben. Zwar ist das auch nicht viel billiger als das Hill's - aber immerhin etwas. Und durch Mischung mit anderem Futter kann man auch den Jodgehalt kontrollieren. Mal sehen, ob die Katzen das auch fressen.

Kennt sonst noch jemand Trockenfutter ohne (oder mit wenig) Jod?
Nachtrag:

PERFECT FIT Senior von Mars Petfood: Nach Auskunft des Herstellers insgesamt 1,8mg/kg Jod (1mg in Ausgangsstoffen und 0,8mg zugesetzt und auf dem Packungsetikett genannt).

Mit 1mg Jod pro Kilogramm muss man also wohl auch bei Futter rechnen, dem nichts zugesetzt wurde und wo demzufolge auch nichts auf der Packung erwähnt wird. Bzw: Man sollte immer noch zu den Angaben auf der Packung 1mg dazurechnen.

B.
BenG ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2012, 14:27
  #34
ELIA
Forenprofi
 
ELIA
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.780
Standard

Ich habe jetzt zum Thema Jod Bedarf noch mal nachgeschaut.
"Kraft-Dürr"gibt als Erhaltungsdosis bei erwachsenen Katzen 0,2Mikrogramm/kg KM(sollte man mal das Zeichen auf der Tastatur finden)an.Das wären 1 Mikrogramm,umgerechnet 0,001mg.
Zu wenig Jod ist ja auch schädlich und kann zu einer blanden Struma(Jodmangel)führen.(gesunde Katze)
Wenn ich jetzt bei Trockenfutter von 60g Erhaltungsbedarf ausgehe,müsste ich den Jodanteil im Futter,falls angegeben umrechnen.
Alles nicht so einfach
__________________
ELIA ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2012, 18:04
  #35
Pleschel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 834
Standard

Bist Du Dir da sicher mit dem EINEN Mikrogramm. Bislang hab ich immer Angaben von 10 - 150 gefunden?

Zu meinem großen Entsetzen habe ich gefunden, dass Macs angeblich 1,19 mg pro kg zusetzt. Damit wären sie absoluter Spitzenreiter in der Überdosierung (meiner Rechnung nach wären das bei einer täglichen Futtermenge von 200 g volle 240 Mikrogramm!
Bei den meisten ordentlichen Futtersorte liegt man so bei 150. Was auch schon viel ist. Ich hatte Macs eigentlich immer für ein wirklich gutes Futter gehalten und kanns noch nicht so recht glauben
Pleschel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2012, 20:45
  #36
ELIA
Forenprofi
 
ELIA
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.780
Standard

ja steht da so.
Seite 1018-1019 Kraft Dürr Katzen Katzenkrankheiten.
Der tägliche Jodbedarf wird für erwachsene Katzen mit etwa 0,2 Mikrogramm,für Welpen mit etwa 0,6 Mikrogramm/kg KM angegeben.
Ist halt die Frage was stimmt wirklich.
"Zitat
"Bei Ernährung mit Fertigfuttern besteht die Gefahr der Jodmangelernährung kaum noch,wenn sie (annähernd)ausreichend mit Jod versehen sind."
Hier in dem Artikel gehts um die Euthyreote(blande) Struma.
Die blande Struma ist eine hyperplastische(übermässig wachsende) Veränderung der Schilddrüse ohne hormonelle Dysfunktion und ohne Hyperthyreose.
Ist die typische Erkrankung bei Jodmangel

Geändert von ELIA (13.07.2012 um 20:47 Uhr)
ELIA ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2012, 10:50
  #37
Pleschel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 834
Standard

Zitat:
Zitat von BenG Beitrag anzeigen
Fündig geworden bin ich nun bei Wildcat Trockenfutter von healthfood24: "in unserem Katzenfutter ist kein Jod enthalten oder zugesetzt". Die im Internet zu lesende Auflistung der Inhaltsstoffe ist so umfangreich und scheinbar komplett - ohne Jod - dass man geneigt ist, das zu glauben.
Gruß, Ben
Hast Du einen Link? Ich hab mir jetzt die komplette Homepage (also diese Healthfood-Seite) von denen durchgelesen. Und absolut keine vernünftigen Angaben gefunden. Nur den Hinweis: genaue Analysewerte schauen sie hier... da stehen dann aber wieder nur Worthülsen und keine Werte
Pleschel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2012, 10:20
  #38
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Zitat:
Zitat von Pleschel Beitrag anzeigen
Zu meinem großen Entsetzen habe ich gefunden, dass Macs angeblich 1,19 mg pro kg zusetzt.
Hast Du da eine Quelle? Mein Dicker hat ja erst Symptome gezeigt, nachdem ich das Futter von Mittelklasse auf hochwertig umgestellt hatte. Unter anderen gab es für ihn auch Mac's...

SDÜ nimmt, wie ich gehört habe, dramatisch zu. Das kann man auch hier im Forum beobachten. Vielleicht hängt es ja damit zusammen, dass immer mehr Leute auf hochwertiges Futter umsteigen, weil sie sich besser informieren? Wenn die Hersteller durch diese hohen Jodzugaben dazu beitragen, dass unsere Katzen krank werden, dann wäre das ein echter Kotzgrund.

@BenG: Gar kein Jod enthalten kann ich mir kaum vorstellen, da in Fleisch ja schon per se Jod enthalten ist. Und dann wäre da auch noch die Frage, ob in diesem Trockenfutter Schlund verarbeitet ist.

LG Silvia
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2012, 10:22
  #39
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Hast Du da eine Quelle? Mein Dicker hat ja erst Symptome gezeigt, nachdem ich das Futter von Mittelklasse auf hochwertig umgestellt hatte. Unter anderen gab es für ihn auch Mac's...

SDÜ nimmt, wie ich gehört habe, dramatisch zu. Das kann man auch hier im Forum beobachten. Vielleicht hängt es ja damit zusammen, dass immer mehr Leute auf hochwertiges Futter umsteigen, weil sie sich besser informieren? Wenn die Hersteller durch diese hohen Jodzugaben dazu beitragen, dass unsere Katzen krank werden, dann wäre das ein echter Kotzgrund.

@BenG: Gar kein Jod enthalten kann ich mir kaum vorstellen, da in Fleisch ja schon per se Jod enthalten ist. Und dann wäre da auch noch die Frage, ob in diesem Trockenfutter Schlund verarbeitet ist.

LG Silvia
Gibt es einen Hinweis, wieviel Jod in den üblichen Minder- und Mittelklassefuttersorten drin ist?


Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 28.07.2012, 11:00
  #40
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Zitat:
Zitat von Zugvogel Beitrag anzeigen
Gibt es einen Hinweis, wieviel Jod in den üblichen Minder- und Mittelklassefuttersorten drin ist?


Zugvogel
Zum Teil gibt es da Angaben auf den Dosen. In den 200-Gramm Cachet-Dosen sind zum Beispiel 0,1 mg Jod zugesetzt, im Bon-Bon-Bio sind es schon 0,5 mg, die Coshida-Pastete enthält 0,1 mg. Im Animonda-Integra sensitive ist gar kein Jod zu gesetzt.
In den Minder- und Mittelklassesorten ist also deutlich weniger Jod zugesetzt als in den hochwertigen Sorten. Aber: Bei den Supermarktfuttern weiß man wiederum nicht, wieviel Schlund da drin ist.

Allerdings: Was macht uns so sicher, dass nicht auch das Mac's oder das catzfindefood Schlund enthält? Wenn da zum Beispiel Fleisch vom Rinderhals verarbeitet wird, wird das so genau getrennt?

Und wie sieht es mit anderen Zusätzen aus? Ich hatte zum Testen Futter von Auenland bestellt, weil das nicht zusätzlich jodiert wird. Aber: Da ist als Calciumquelle Austernschalenkalk drin und Austern sind extrem jodhaltig.

Außerdem weiß man generell nicht, inwiefern sich die Jodierung des Nutztierfutters auf den Jodgehalt vom Fleisch auswirkt. Aktuelle Analysedaten habe ich noch nicht gefunden, alles, was man dazu im Netz aufstöbert, ist schon etwas älter und stammt aus Zeiten, als das Nutztierfutter noch nicht jodiert wurde.

Mich würde es sehr interessieren, wie es die Firma Hills unter diesen Umständen schafft, den Jodgehalt in ihrem Nassfutter konstant bei 0,04 Milligramm zu halten. Ich glaube nämlich kaum, dass die ihr Fleisch nur von Bio-Höfen beziehen, die auf jodiertes Tierfutter verzichten

LG Silvia
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2012, 20:06
  #41
ELIA
Forenprofi
 
ELIA
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.780
Standard

Ich frage mich eh immer was angeblich bei der Deklaration z.B von Macs so gut sein soll
Ein Beispiel
Macs Feinschmecker Menue
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse(mind.60%Geflügel)
Fisch und Fischnebenerzeugnisse(mind 30%Lachs)
Ja was vom Geflügel oder Lachs?Steht da nicht.
Was für Zusatzstoffe Ca/P usw.
ELIA ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2012, 08:04
  #42
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.267
Standard

Zitat:
Zitat von ELIA Beitrag anzeigen
Ich frage mich eh immer was angeblich bei der Deklaration z.B von Macs so gut sein soll
Wenn ich von der Deklaration von Mac's schwärme, mein ich auch nicht die Feinschmeckermenüs. Die fallen da wirklich ziemlich ab.

Beispiel für "normale" Mac's-Dosen, Deklaration laut STO:

Zitat:
Fleisch (mind. 35% Huhn, mind. 35% Rind) und tierische Nebenerzeugnisse (Leber, Magen, Lunge, Pansen, 10% Herz), Mineralstoffe, Taurin.
Oder
Zitat:
Fleisch (mind. 45% Pute, mind. 25% Rind) und tierische Nebenerzeugnisse (Herz, Magen, Leber), Getreide (Naturreis 2%), Mineralstoffe, Taurin
OK, über Ca/P hab ich auch nix gefunden, und allgemein sind die zugesetzten Mineralstoffe nicht aufgeschlüsselt, nur die Vitamine. Aber wenn man sich anschaut, was einem sonst für den Preis so geboten wird, find ich das schon extrem gut.
__________________
Liebe Grüße, Nadine mit Grisu und Maja
und Sternchen Navajita, Peppi und Rumo

- If cats could talk, they would lie to you. -
Nonsequitur ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2012, 08:27
  #43
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Zitat:
Zitat von Nonsequitur Beitrag anzeigen
OK, über Ca/P hab ich auch nix gefunden, und allgemein sind die zugesetzten Mineralstoffe nicht aufgeschlüsselt, nur die Vitamine. Aber wenn man sich anschaut, was einem sonst für den Preis so geboten wird, find ich das schon extrem gut.
Aber wie sieht es da zum Beispiel mit dem Schlund aus? Zählt der unter Fleisch? Ich denke schon. Denn mit reinem Muskelfleisch alleine bekommt man kein Futter zu dem Preis hin.

Und wenn da wirklich mehr als 1 Milligramm Jod zugesetzt ist, das fände ich wirklich heftig. Ein gut zusammen gesetztes Futter braucht doch nicht solche Mengen an Mineralstoffen und Spurenelementen.

LG Silvia
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2012, 09:32
  #44
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.267
Standard

Ja, da fängt der Unterschied zwischen "gut" und "gut deklariert" an - Animonda Carny ist ja z.B. mittlerweile auch sehr gut deklariert, aber dadurch noch lange nicht gut.
Das mit dem Jod bei Mac's versteh ich auch genauso wenig, wie ich es gut finde. Soviel zum Thema "Futterhersteller wissen am besten, was gut für die Katze ist" ...
Nonsequitur ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2012, 09:47
  #45
ELIA
Forenprofi
 
ELIA
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.780
Standard

Was soll an Animonda Carny schlecht sein?
Ich verstehe manchmal nicht warum ein Futter gut,das andere schlechter sein soll.
Im Grunde genommen werden fast alle Futtermittel in ein paar grossen Betrieben hergestellt.
Es geht doch auch um die Rohstoffe wie ist da die Qualität?
Wenn man die Seite www.jodfrei.de liest,kommt man auf ein Kapitel in dem es um Tierfutter geht(nicht speziell Katzenfutter).Da steht,daß gerade diese Firmen,da wird Josera genannt ihre Futtermittel stark jodieren.das wird bei anderen auch so sein.
Diese Firmen stellen meist auch Nutztierfutter her,Hunde und Katzenfutter ist da nur ein Herstellungszweig
ELIA ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieso lügen so viele? Nili Die Anfänger 70 17.04.2014 20:40
Viele, viele buuuunte Smarti...äh Katzies :-) oder: Ich seh rot! Katzen-Hilfe Uelzen Tierschutz - Allgemein 9 24.08.2012 07:22
neuen Kater, 12 Wochen alt und viele, viele Fragen. Bleedthedream Die Anfänger 31 19.08.2010 12:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:00 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.