Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2015, 18:57
  #46
Venya
Forenprofi
 
Venya
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 21.013
Standard

Wenn man Hauskatzen hat und umzieht, ist das ja ein "Revierwechsel" und die müssen sich da erst mal dran gewöhnen..
Das heisst, auch da würde man sagen, sie sollen 6 Wochen drin bleiben und dann erst den Freigang starten..

Was ist aber, wenn man umzieht und dann nach 1 Jahr ca wieder "umzieht". Klar, normalerweise wieder 6 Wochen usw.. bzw gar nicht erst rauslassen das eine Jahr, aber wenn es folgendermassen aussieht?:

Wohnungskatzen ziehen in ein Haus und könnten raus.
1 Jahr später wird wieder umgezogen, aber nur "im Haus".. da wären dann andere Türen, andere Räume, andere Ausgänge, aber das "Revier draussen" wär das gleiche.
Also erst nach dem zweiten Umzug rauslassen oder schon nach dem ersten?
__________________
"Manche Menschen können mich nicht leiden, wegen der Dinge, die ich sage.
Jetzt stellt euch bloß mal vor, die wüssten was ich denke.
Venya ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.07.2015, 16:46
  #47
Kanoute
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 16.159
Standard

Zitat:
Zitat von Venya Beitrag anzeigen
Wenn man Hauskatzen hat und umzieht, ist das ja ein "Revierwechsel" und die müssen sich da erst mal dran gewöhnen..
Das heisst, auch da würde man sagen, sie sollen 6 Wochen drin bleiben und dann erst den Freigang starten..

Was ist aber, wenn man umzieht und dann nach 1 Jahr ca wieder "umzieht". Klar, normalerweise wieder 6 Wochen usw.. bzw gar nicht erst rauslassen das eine Jahr, aber wenn es folgendermassen aussieht?:

Wohnungskatzen ziehen in ein Haus und könnten raus.
1 Jahr später wird wieder umgezogen, aber nur "im Haus".. da wären dann andere Türen, andere Räume, andere Ausgänge, aber das "Revier draussen" wär das gleiche.
Also erst nach dem zweiten Umzug rauslassen oder schon nach dem ersten?

Verstehe ich das richtig:

du willst jetzt für ein Jahr in ein Haus ihnen Freigang gewähren und dann zieht ihr in der gleichen Gegend nochmal um?

beim ersten mal: 4-6 Wochen, dann aufmachen in den garten gehen und gucken was die katzen machen, meistens sind die neugierig und gucken mal...dann auf keinen Fall hektisch reagieren und sie machen lassen....
sie sollten vorher auf ihre Namen hören oder auf Pfiff...wir pfeifen..das trägt weiter...
und dann wirst du sehen das sie nach und nach ihre Kreise erweitern und irgendwann wirst du es erleben, das sie über nacht gar nicht heimkommen...

beim zweiten Umzug würde ich auf die katzen reagieren...wollen sie nach 2 Wochen wieder raus, dann würde ich das machen...ansonsten wieder 4 Wochen warten.

Aber erwarte nicht zuviel, es kann sein das sie gar nicht rauswollen...einfach die katze entscheiden lassen.

lg Kanoute
Kanoute ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2016, 19:25
  #48
Südkatze
Benutzer
 
Südkatze
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 66
Standard

Hallo ihr Lieben,

erstmal vielen Dank für diesen Thread. Hier habe ich gleich auf der Startseite eine Lösung für den eventuellen Freigang meiner Katzen gefunden. Aber natürlich habe ich auch viele Fragen. Da ich den Freigang, wenn ich mich dazu entschließe, frühestens im Herbst anstrebe, habe ich auch noch genug Zeit mich zu informieren.

Erstmal zur Gesamtsituation: Ich wohne in der Stadt in einem Altbau"block". Vor dem Block befindet sich eine Hauptstraße. Hinter dem Block ist eine Gartenreihe für die Bewohner des Blocks (in meinem Haus nutzt nur ein Ehepaar den Garten, der Rest ist verwildert). Hinter den Gärten ist eine Einfamilienhaus-Siedlung. Um zur Haúptstraße zu gelangen müssten die Katzen entweder knapp 200 m nach links oder genausoweit nach rechts gehen. Nach geradehin kommen nur Gärten oder Häuser mit dementsprechend wenig befahrenen Straßen. Ca. 100 m geradeaus kommen gar keine Straßen.

Da ich im 3. Stock wohne und mein Fenster zur Hauptstraße hingeht funktionieren weder Katzenklappe noch Katzenleiter. Ich hab ewig gegrübelt wie ich das hinbekommen kann, denn die Gegend ist so ideal für den Freigang, das wäre Verschwendung wenn ich das nicht nutzen würde. Auf der ersten Seite habe ich das mit den Katzenhaus gelesen und finde die Idee super. Ich würde dann mit den Nachbarn, die den Garten nutzen sprechen (ein sehr nettes älteres Ehepaar), ob sie was dagegen hätten wenn ich das Haus aufstelle. Und vielleicht kann ich den Kontakt so vertiefen, dass beide einen Schlüssel von mir bekommen und die Katzen mal reinlassen können.

Nun zu meinen Fragen

1. Meine beiden Katzen sind knapp 10 Jahre alt. Die Katze war Streunerin, der Kater Wohnungskatze. Bei der Katze mache ich mir weniger Gedanken wegen Freigang. Der Kater kennt das allerdings überhaupt nicht, ist im Katzenhaus auch nie rausgegangen. Beide sind recht gemütlich (noch, ich habe sie erst seit Freitag). Sind sie überhaupt geeignet für den Freigang? Sollte man ältere Katzen lieber drin lassen, oder kann ich es vielleicht probieren sie für eine Stunde rauszulassen?

2. Meine "Idealvorstellung" sieht folgendermaßen aus: Ich lasse beide raus, wenn ich auf Arbeit gehe und hole sie abend wieder rein. Sollten sie keine Lust mehr haben, können sie in das Katzenhaus. Aber woher wissen sie, dass sie dieses Haus nutzen können? Ich stelle mir vor, dass ich sie beim ersten Mal, wo sie wahrscheinlich eh noch ein bisschen Angst haben, mit Futter zu dem Haus locke und das Futter da stehen lasse. Reicht das einmal, damit sie es begreifen, oder sollte ich erstmal schrittweise den Freigang verlängern damit sie verstehen, dass sie jederzeit in das Haus können? Wäre ca. 10 Stunden aus dem Haus, wäre das okay sie direkt nach der Eingewöhnung ins "kalte Wasser" zu schmeißen?

3. Was müsste ich beachten abgesehen von den entsprechenden Impfungen, Chips und Registrierung?

Hier gibt es eine Freigängerkatze die ich kenne, vielleicht erwische ich die Besitzer mal beim Müll raus bringen. Die können mir eventuell noch Tipps geben.

Sorry, dass es soviel Text und soviel Fragen geworden sind. Ich hab ja noch Zeit, da können wir die Fragen Schritt für Schritt durchgehen

Ich danke euch schonmal für's lesen und eventuell Fragen beantworten

VG Südkatze
Südkatze ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2016, 15:28
  #49
Miss_Katie
Forenprofi
 
Miss_Katie
 
Registriert seit: 2012
Ort: Potsdam
Beiträge: 7.705
Standard

Meine Katzen dürfen seit Anfang de Woche, also nach 3 Wochen EIngewöhnungszeit, raus und ihr neues Revier erkunden.

Heute hatten Snow und ich allerdings eine Begegnung, die mich sehr unsicher gemacht hat:

Snow war draußen, ich kam nach Hause, ließ sie aber noc draußen, weil sie nicht reinkommen wollte (wir machen es wie in Stuttgart auch so, dass sie kontrollierten Freigang haben, d.h. ich bringe sie in den Garten, schaue ab und zu nach ihnen und hole sie wieder in die Wohnung, wenn ich oder die Katzen den EIndruck haben, dass es jetzt reicht). Als ich gerade reingehen wollte, sah ich ein sehr großes Katzentier (ob Kater oder Katze, weiiß ich nicht, aber es war definitiv sehr groß und sicher 6 kg schwer, also doppelt so viel wie meine halbe Portion). Die fremde Katze guckte mit zuckender Schwanzspitze unter den Busch, unter dem Snow saß, und kroch irgendwann auch drunter. Ich ging näher hin und sah/hörte, dass die andere Katze leise jaulend/knurrend direkt auf Snow zumarschierte. Sie wirkte kein Stück defensiv (kein BUckel usw), sondern ging dirkt auf Snow zu. Körpersprache und das leise Geräusch, das sie machte, wirkten auf mich so: "So, Kleine, mach dich auf etwas gefasst, jetzt beziehst du Prügel!", also als ob die andere Katze jetzt wirklich aufs Ganze gehen und Snow ggf. auch vertreiben bzw. ernsthaft bekämpfen und auch verletzen würde.

Ich jagte die andere Katze weg, weil ich keinen Kampf bis aufs Blut riskieren wollte, bei dem Snow sicherlich den Kürzeren gezogen hätte. Sie ist ja leider sehr klein, chronisch krank und nicht kampferfahren (außer in kleineren Gefechten gegen Indi, aber das sind eher Rangeleien als wirklich ernsthate Kämpfe um ein Revier).

Was nun?

Sicher hätte man sie das unter sich regeln lassen sollen und ich weiß, dass Katzenkämpfe in der Theorie ohne ernste Verletzungen ausgehen. Vielleicht wäre Snow auch einfach geflüchtet... Andererseits habe ich bei meinem Kindheitskater, einem richtigen "Räuberkater" mehrere ernste Verketzungen (Abszesse nach Beißereien, eingerissendes Ohr usw) gesehen, die ich bei meiner kleinen Perserin nicht riskieren wollte, auch wegen FIV und so... esgibt ja auch noch Indi.

Und v.a.: ich kann nicht immer da sein. Snow möchte auch allein rausgehen, einfach Katze sein, und selbst wenn ich mitgehe, kann sie leicht aus meinem Blickfeld verschwinden.

Was nun?

Weiter rauslassen? Sie ist nun mal Freigängerin, aber ich möchte sie nicht gern ernsthaften Gefahren aussetzen. In unserer alten Gegend gab es auch andere Katzen, aber die sind sich alle aus dem Weg gegangen und haben nicht ernsthaft gekämpft.
Miss_Katie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 09:14
  #50
ellop
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 496
Standard

Hallo,
ich nutze den getackerten Thread mal: Wie steht ihr zum Thema ungesicherter Freigang?
Ich hatte am WE eine hitzige Diskussion mit einer, die meinte, es wäre total verantwortungslos.
Ich habe gesagt, wenn ich könnte und die Bedingungen passen, würde ich sie raus lassen.
Sie war richtig empört und meinte, es gibt so viele Unglücke die passieren können, Katzenhasser, Krankheiten (der Witz, ihre Wohnungskatzen sind auch immer krank) etc.

Wie seht ihr das?
ellop ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 09:21
  #51
seven
Forenprofi
 
seven
 
Registriert seit: 2011
Ort: Ba-Wü
Alter: 51
Beiträge: 2.704
Standard

Hallo ellop,
um so ein Grundsatzthema zu diskutieren ist dieser Thread meiner Meinung nach nicht gut geeignet. Mach doch lieber seperat einen auf. Allerdings wurde dieses Thema bereits das ein oder andere Mal im Forum diskutiert. Vielleicht fällt jemand ein passendes Thema ein und setzt einen Link drauf.
seven ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 09:36
  #52
ellop
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 496
Standard

Hi seven,
habe schon grob geschaut, aber finde keinen Thread, den ich reaktivieren kann. Vielleicht weiß jemand etwas :-)
ellop ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2018, 20:56
  #53
Winterkind_92
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard Umgebung katzensicher?

Hallo
darf ich diesen thread einmal für eine Frage missbrauchen? Dann brauche ich nicht extra einen neuen eröffnen.

Ich habe seit einigen Monaten zwei sibirische katzen, nachdem meine beiden Kater leider verstorben sind. Einer davon ist direkt vorm Haus überfahren worden und daher habe ich die Entscheidung getroffen die neuen katzen hier nicht rauszulassen.
Nun werden wir aber ein Haus kaufen und voraussichtlich im Frühjahr umziehen, die Katzen sind dann ein Jahr als und grundsätzlich möchte ich Sie gerne wieder rauslassen, da katzen für mich persönlich raus gehören.
Jetzt habe ich aber trotzdem angst und es fällt mir schwer einzuschätzen ob die Umgebung dafür geeignet ist. Was sagt ihr zu den folgenden Bedingungen:

Einfamilienhaus am Ortsrand, sehr enge Anliegerstraße vorm haus in der max. 10 km/h fahren kann und es befinden sich auch nur 4 Häuser in der Straße, unseres ist das letzte in der Sackgasse. Hinterm haus ist der Garten, dort hinter folgen nur etliche Wiese und Wälder. Die Straße, die zu unserer Straße führt, ist eine 30er Zone mit Drempeln und so Verengungen, hier muss man wirklich langsam fahren. So weit so gut, aber in etwa 250 m Entfernung befindet sich eine weitere Straße. In direkter luftlinie zu unserem Haus ist hier 50 und eine blitze sowie Kreuzung mit Stoppschild. Es ist schwer einsehbar und auch hier muss man langsam fahren bzw anhalten. Weiter oben ist aber wieder 70 (das sind aber mittlerweile sicher 400 Meter Entfernung). Was sagt ihr dazu? Diese Straße macht mir jetzt trotzdem angst, aber ehrlich gesagt kenne ich kaum Leute mit Freigangerkatzen, die keine Straße in der nähe haben, irgendwie muss man ja hin kommen. Ich bin jetzt nur leider gebrannten Kind und sehr besorgt
Winterkind_92 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2019, 16:47
  #54
giovanna_sr
Forenprofi
 
giovanna_sr
 
Registriert seit: 2008
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 4.296
Standard

Ist zwar schon eine Weile her … aber ich antworte trotzdem mal.

Winterkind, Garantien gibt es nicht.
Wir wohnen in einer reinen Wohngegend, über all Zone 30, teilweise Sackgassen, nur Ein- und Zweifamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser. Da für mich auch Freigang eigentlich unabdingbar ist, habe ich auch erst Katzen zu uns genommen, als wir hierher gezogen sind.
Trotzdem sind mir in 23 Jahren 2 Katzen überfahren worden und 2 Kater spurlos verschwunden. Der letzte jetzt vor genau 7 Wochen.
(Die fünf anderen sind aber an Krankheiten gestorben.)

Ich habe jetzt gar keine Katze mehr und ich vermisse sie schrecklich … kein weiches Fell, kein Schnurren … aber ich weiß auch nicht, ob ich mir nochmal traue, hier Freigänger zu haben, ich weiß es einfach nicht. Vor allem spurloses Verschwinden ist Horror und Hölle pur, ich weiß nicht ob ich sowas nervlich nochmal durchhalten könnte …
Andererseits ist Wohnungshaltung für mich keine Option und z. B. einen eingezäunten Garten hat hier niemand, und hier haben viele Leute Katzen.
__________________
"Man hat nicht ein Herz für Menschen und eines für Tiere. Man hat ein einziges Herz oder gar keines." (Alphonse de Lamartine, frz. Dichter und Politiker)
giovanna_sr ist offline  
Mit Zitat antworten

Antwort

erster freigang, informationen

« Vorheriges Thema: Katzenleiter, ca. 4 Meter | Nächstes Thema: Wohnungskater entpuppt sich als Freigänger? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der "kurz mal ne frage, lohnt sich kein thread" Thread :-) michi73 Ungewöhnliche Beobachtungen 79 30.11.2019 18:45
Thread für alle, die im Frühling das erste Mal Freigang gewähren Philan Freigänger 305 27.09.2012 13:37
Bezüglich dem "Freigang oder nicht"-Thread Cleolinchen Freigänger 230 31.01.2011 11:07
"Der Schlecker Info Thread" Schnurpel Das stille Örtchen 56 31.03.2008 15:06

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:16 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.