Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.08.2010, 14:53
  #16
seltsam87
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 5
Standard Zweite Katze

ich bin ganz ehrlich und sage es so wie es ist. Eine zweitkatze ist nicht angedacht. Wir haben lucky aufgenommen weil wir eben eine Wohnungskatze wollten die sich mit unserer Wohnsituation (2-Zimmerwohnung in einem Wohnheim) abfinden kann. Wenn Lucky ein ganz normales Schicksal gehabt hätte wäre ich wahrscheinlich bis heute noch keine Katzenbesitzerin. Es tut mir weh wenn ich sowas erlebe wie gestern und wenn es wirklich keine andere Möglichkeit gibt dann muss ich mir für Lucky was einfallen lassen
seltsam87 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 27.08.2010, 14:56
  #17
nadala
Forenprofi
 
nadala
 
Registriert seit: 2010
Ort: Nürnberg
Alter: 30
Beiträge: 1.189
Standard

Wo sind denn genau die Probleme bei dir? Ich denke grade weil sie so ein Schicksal hat ist ein Kumpel für sie extrem wichtig.
Bitte überlege es dir nochmal. Ich habe auch mit 2 Katzen in einer 1,5 Zimmer Wohnung gewohnt und es war OK.
Probleme sind dazuda um gelöst zu werden
__________________
Viele Grüße von Natalie mit Leo, Prinzessin Mia und der hübschen Bella
nadala ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 14:59
  #18
seltsam87
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 5
Standard re

Das Problem ist einfach das ich jemanden hätte der sich in extremsituationen mit einer Katze abfinden würde (bei krankenhausaufenthalt etc.) es war schon schwer genug ihm die eine Katze im Notfall aufzudrängen bei 2 Katzen mach dieser Mensch nicht mit. Das heißt wenn wirklich not am Mann ist hätte ich niemanden der sagt er würde die beiden für eine Zeit bei sich aufnehmen. Eine eigene Wohnung habe ich noch nicht und ist im Moment auch finanziell nicht machbar. Das ist leider das Problem
seltsam87 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 15:00
  #19
Vida
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn eine Zweitkatze nicht angedacht ist, ist jetzt der Zeitpunkt gekommen ausführlich darüber nachzudenken. Eine kleine traumatisierte Katze alleine zu halten, macht auf Dauer keinen Sinn und alles nur noch schlimmer.

Auch für traumatisierte Kinder ist es wichtig im Sozialverband aufzuwachsen – mit gleichaltrigen. Das gehört zum Heilungsprozess.

Bitte gebt der Kleinen die Möglichkeit sich in Zukunft weitgehend normal zu entwickeln. Entweder zu zweit bei Euch oder in einem neuen Zuhause mit mehreren Artgenossen.
 
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 15:05
  #20
Svenja080587
Forenprofi
 
Svenja080587
 
Registriert seit: 2009
Alter: 32
Beiträge: 1.932
Standard

Zitat:
Zitat von seltsam87 Beitrag anzeigen
ich bin ganz ehrlich und sage es so wie es ist. Eine zweitkatze ist nicht angedacht. Wir haben lucky aufgenommen weil wir eben eine Wohnungskatze wollten die sich mit unserer Wohnsituation (2-Zimmerwohnung in einem Wohnheim) abfinden kann. Wenn Lucky ein ganz normales Schicksal gehabt hätte wäre ich wahrscheinlich bis heute noch keine Katzenbesitzerin. Es tut mir weh wenn ich sowas erlebe wie gestern und wenn es wirklich keine andere Möglichkeit gibt dann muss ich mir für Lucky was einfallen lassen

Hallo Du

Na das hört sich ja mal heftig an... ich denke einfach auch das, dadurch das sie nichts sehen kann und da greift jemand nach ihr ohne das sie ihn vielleicht beschnüffelt hat sie einfach schlicht und weg Panik bekommen hat. Sie ist ja noch ein Baby und kennt denjenigen ja noch nicht, Meine Mogli verzieht sich auch bei Fremden.. bring sie vielleicht beim nächsten Besuch in ein anderes Zimmer oder der Besuch soll sich vorsichtig annähern und nicht gleich stürmisch auf die mietzi los gehen.

Alles gute dir

LG Svenja mit Mogli
Svenja080587 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 15:07
  #21
nadala
Forenprofi
 
nadala
 
Registriert seit: 2010
Ort: Nürnberg
Alter: 30
Beiträge: 1.189
Standard

Ich sehe es auch so. Die beste Lösung ist Lucky einen Kumpel zu ermöglichen. Und ansonsten sollte er zu einem Kumpel kommen.
Ich finde es schade das du dir vorher keine Gedanken darüber gemacht hast. Da hätte einiges verhindert werden können.

Und wenn eine Katze erlaubt ist warum dann keine zweite? Außerdem muss nicht immer jeder alles wissen
Und hier im Forum gibt es auch viele die sich als Catsitter anbieten. Für eine Katze vorübergehend einen Platz zu finden ist nicht das Problem.
nadala ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 15:09
  #22
lucky lue
Erfahrener Benutzer
 
lucky lue
 
Registriert seit: 2010
Ort: Stuttgart
Alter: 23
Beiträge: 681
Standard

Zitat:
Zitat von seltsam87 Beitrag anzeigen
ich bin ganz ehrlich und sage es so wie es ist. Eine zweitkatze ist nicht angedacht. Wir haben lucky aufgenommen weil wir eben eine Wohnungskatze wollten die sich mit unserer Wohnsituation (2-Zimmerwohnung in einem Wohnheim) abfinden kann. Wenn Lucky ein ganz normales Schicksal gehabt hätte wäre ich wahrscheinlich bis heute noch keine Katzenbesitzerin. Es tut mir weh wenn ich sowas erlebe wie gestern und wenn es wirklich keine andere Möglichkeit gibt dann muss ich mir für Lucky was einfallen lassen
Weißt du was mit dazu jetzt einfällt?
Hab ich letztens irgendwo gelesen. Finde, es passt ganz gut.

'Man sollte sich keine Katze aus Mitleid zulegen'.

Sprich, wenn du keine Kattze richtig willst, dann hättest du dir auch keine holen sollen.
Egal, wie dasSchicksal auch ist. Die Katze merkt das bestimmt.
__________________
Luisa mit ihrer Pelzmaus Tapsi

Geändert von lucky lue (27.08.2010 um 15:11 Uhr) Grund: Nachtrag
lucky lue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 15:12
  #23
Pumidu
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Alter: 33
Beiträge: 746
Standard

Vielleicht solltest du mit deinem Catsitter nochmal reden. 2 Katzen sind immer besser als 1! Eine alleine macht z.B. viel mehr kaputt, weil sie sich langweilt. Zwei spielen miteinander, eine alleine halt mit den Vorhängen, oder zerkratzt dir die Arme oder fängt an aus Protest zu pinkeln.

Ich muss nochmal sagen, dass es wirklich enorm wichtig ist, dass der Kleine mit einem Katzenkumpel aufwachsen kann. Ansonsten tust du ihm keinen Gefallen!
Pumidu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 15:14
  #24
Irm
Forenprofi
 
Irm
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Beiträge: 4.958
Standard

Zitat:
Zitat von seltsam87 Beitrag anzeigen
Es ist immer schwierig weil ich auch garnicht einschätzen kann was sie so wütend gemacht hat. Dazu noch die Angst das sie sich dabei mal ordentlich wehtut.

gruß seltsam
nein nein, sie war nicht wütend, sondern in Panik, das ist ein Unterschied. Sie war so in Panik, dass sie nicht unterscheiden konnte, wer es jetzt (ihrer Meinung nach) schlecht und wer es gut mit ihr meint
Du kannst nur eins machen: Panik vermeiden. Wenn sie auf fremde Menschen so reagiert, dann bring sie erst aus dem Zimmer, bevor jemand eintritt.
Nach und nach wird sie sicherer werden - und auch Du wirst sie besser einschätzen können.

An einer Diskussion wegen Zweitkatze will ich mich nicht beteiligen, das sollte doch bitte jedem selbst überlassen bleiben.
__________________
Grüße von Irm mit Leyla und Tommy
Irm ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 27.08.2010, 15:18
  #25
Conception
Forenprofi
 
Conception
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Beiträge: 1.285
Standard

liebe "seltsam",

erstmal drück ich dich auf den schreck! bestimmt nicht einfach. aber vor allem für das kleine mäuschen nicht. außerdem find ich's total SUUUUPER, dass du ein handycap-miezchen zu dir genommen hast. das macht nicht jeder.

zunächst mal:
ich bin bestimmt nicht eine der ersten, die sofort rufen "eine zweitkatze muss her!" - es ist ja nicht die lösung für JEDES problem. trotzdem glaube ich vor allem in deinem fall, dass ein kamerad der kleinen gut tun würde. meiner meinung nach sollte er/sie dann nicht zu wild sein, sehr sozial und der kleinen gut orientierung geben können.

ich kann verstehen, dass du deine jetzige wohnsituation dafür nicht ideal findest. aber vom platz her finde ich macht es gar nicht soooo einen großen unterschied, ob 1 oder 2 katzen. wichtig ist, dass sie in die höhe klettern können - da kannst du viel machen und ihnen ein kleines paradies schaffen.

du liebst doch deine kleine maus, oder? dann musst du zuallererst an SIE denken! sie ist ganz allein unter menschen! und das auch noch behindert! sie braucht jemand auf ihrem "level" - da kannst du dir noch so viel "einfallen" lassen (was sollte das auch sein?).

bitte denk doch drüber nach. bestimmt findet ihr einen weg. denn du liebst sie doch!!?

zuguterletzt zum ausgangsproblem bzw -vorfall: DREI tage ist wirklich noch nicht lange. da war unsere kleine noch megamegamega-scheu und ängstlich. und die ist NICHT blind. wie muss sich erst deine kleine fühlen?
vielleicht hatte dieser eine besuch ausgerechnet einen geruch an sich, den sie nicht mochte oder der ihr sogar angst machte, weil er sie an etwas erinnerte? wirklich, nach 3 tagen ist das fast absehbar, dass es noch nicht alles so klappt.

ich bin gespannt, wie's weitergeht. hoffe du berichtest weiter. ich wünsch euch und eurer kleinen maus ganz viel erfolg - und dass sie bald nicht mehr alleine ist ...
Conception ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 15:19
  #26
Vida
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das aus dem Zimmer bringen macht aber auf Dauer alles noch viel schlimmer. Sie wird immer mehr geschont und lernt so nie den Umgang mit der Situation. Ein gesunder Artgenosse könnte ihr aber helfen im Alltag zurechtzukommen – auch mit fremden Situationen. Das Tier immer in Schonhaltung leben zu lassen hilft nur kurzfristig gegen die Panik.

Leider kenne ich mich mit Panik sehr gut aus und weiß, dass Vermeidung das absolut falsche im Umgang mit Panikattacken ist – bei Mensch und Tier.

Das Kitten ist noch so jung, das kann noch die Kurve bekommen.
 
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 15:20
  #27
Svenja080587
Forenprofi
 
Svenja080587
 
Registriert seit: 2009
Alter: 32
Beiträge: 1.932
Standard

Zitat:
Zitat von Irm Beitrag anzeigen
nein nein, sie war nicht wütend, sondern in Panik, das ist ein Unterschied. Sie war so in Panik, dass sie nicht unterscheiden konnte, wer es jetzt (ihrer Meinung nach) schlecht und wer es gut mit ihr meint
Du kannst nur eins machen: Panik vermeiden. Wenn sie auf fremde Menschen so reagiert, dann bring sie erst aus dem Zimmer, bevor jemand eintritt.
Nach und nach wird sie sicherer werden - und auch Du wirst sie besser einschätzen können.

An einer Diskussion wegen Zweitkatze will ich mich nicht beteiligen, das sollte doch bitte jedem selbst überlassen bleiben.

Schließe ich mich an das ist die Entscheidung der TE!! Wir können eh nicht kontrollieren ob sie sich wirklich eine holt.
Svenja080587 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 15:27
  #28
Vida
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es ist immer die Entscheidung der TE. Deswegen darf man doch aber trotzdem etwas raten. Es gibt nicht nur Schwarz & Weiß.

Panische Ausraster bekommt man auf Dauer allerdings nicht mit Schonen in den Griff. Ein immer wieder Heranführen an verschiedene Situationen macht sicherer und auch selbstbewusster. Im Gruppenverband geht es allerdings wesentlich schneller.

Kleine Kinder und kleine Tiere unterscheiden sich in Punkto Trauma und Panik nicht viel.
 
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 15:29
  #29
Svenja080587
Forenprofi
 
Svenja080587
 
Registriert seit: 2009
Alter: 32
Beiträge: 1.932
Standard

Zitat:
Zitat von Vida Beitrag anzeigen
Es ist immer die Entscheidung der TE. Deswegen darf man doch aber trotzdem etwas raten. Es gibt nicht nur Schwarz & Weiß.

Panische Ausraster bekommt man auf Dauer allerdings nicht mit Schonen in den Griff. Ein immer wieder Heranführen an verschiedene Situationen macht sicherer und auch selbstbewusster. Im Gruppenverband geht es allerdings wesentlich schneller.

Kleine Kinder und kleine Tiere unterscheiden sich in Punkto Trauma und Panik nicht viel.

Da hast du recht, nur ich denke nicht das sie sich eine zweite anschaffen wird, najaa dazu muss ich sagen in manchen threads passierten auch wunder das sich die TE doch eine zweitkatze angeschafft haben naja abwarten und Tee trinken
Svenja080587 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 15:35
  #30
Pumidu
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Alter: 33
Beiträge: 746
Standard

Na ja, wieso Wunder?

Die TE macht sich ja Sorgen um ihr Kätzchen und will sicher nur das Beste für ihn, sonst hätte sie hier ja sicher nicht geschrieben Ich wusste früher auch nicht, wie wichtig es ist, dass Katzen in Gesellschaft leben. Und bei mir war es auch kein Wunder, als ich es begriffen hab
Pumidu ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Zusammenführung 2Kitten und nen alter Kater? | Nächstes Thema: Kittenfutter??? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Baby Kater und Baby Katze zusammenführen kittenfan Verhalten und Erziehung 8 17.08.2011 22:33

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:48 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.