Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Barfen Alles rund ums Thema Barfen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.08.2018, 22:26   #21
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.189
Standard

Nein, ich fütter kein ausgelassenes Fett, das erhitzt wurde. Sondern richtiges Schweinefleisch und Fett.
Natürlich kenne ich den Virus. Aber der ist in D seit vielen Jahren nicht mehr nachgewiesen worden, D gilt als Virusfrei. Und auch viele Nachbarländer.

Der Virus ist meldepflichtig, und alle Haustiere, die davon krank werden,müssen gemeldet werden. Und alles, was in den letzten Jahren erkrankt ist, hat sich das vom Wildschwein geholt. Das waren fast alles Jagdhunde.

Von dem her würde ich eher von dem Sonnenschwein abraten, die können evtl. noch eher in den Kontakt mit Wildschweinen kommen. Auch Biofleisch wird abgeraten.
Aber Fleisch aus konventioneller Haltung gilt als sicher. Und weil der Virus auch einen ziemlich kräftigen finanziellen Schaden in der Schweinemast anrichtet, sind die Schweinehalter auch sehr dahinter, das es auch so bleibt.

Es gibt mittlerweile schon einige Barfer, die Schweinefleisch füttern. Die Entscheidung muß natürlich jeder für sich treffen.
Ich fütter es, die Katzen fressen es sehr gerne.
Und, ich wohn direkt am Wald. Meine Katzen sind Freigänger. Die Wahrscheinlichkeit, das sie es sich im Falle des Falles draußen von einem Wildschwein holen, ist um ein Vielfaches größer.
Trotz Wildscheinen, die teilweise hier auch durchs Dorf laufen, ist aber auch hier kein Fall bekannt.
Starfairy ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.08.2018, 23:03   #22
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.006
Standard

Ich bin da komplett bei Starfairy. Auch ich verfüttere Schwein, aber eben wegen Aujeszky nur aus der Mast, weil das eben diesbezüglich das sicherste Fleisch ist.
Kuro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2018, 23:58   #23
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.133
Standard

Noch ein Schwein-Verfütterer.
Wobei das Virus durch konsequentes tiefkühlen unter -18°C für 6 Wochen auch inaktiviert und damit ungefährlich wird...


(Bei "kein Hausschwein wegen Aujetzky-Gefahr" ist meine TA vor Jahren vor Lachen quasi vom Stuhl gekippt - sie gehörte zu dem Team, das den Bauern geholfen hat, dieses Virus in der Zucht und Mast auszurotten. Vor bald 20 Jahren. D gilt seit bald 15 Jahren als Aujetzky-frei in der konventionellen Schweinehaltung.

Wildschwein ist 'ne andere Hausnummer, und die Bestände sind sehr durchseucht. Trotzdem wüsste ich spontan nur von 1 Pseudowut-Fall bei Jagdhunds in den letzten 8 - 10 Jahren... aber da kann mir auch entschieden was entgangen sein. Das halt ich nicht unter Beobachtung.)
SiRu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2018, 11:10   #24
Syli
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 35
Standard

Aber die Schweine (und alle anderen Zuchttiere) aus der konventionellen Mast sind doch vollgepumpt mit Antibiotika und deren Futter ist mit Insektiziden verpestet. Das mag man ja nicht einmal einem Menschen zumuten, und dann erst einer Katze.
Allerdings hat meine Mutter unseren Katzen früher immer Schweinefleisch gegeben ohne etwas von diesem Virus zu wissen, und die sind alle über 15 Jahre alt geworden, eine Katze sogar 18.
Syli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 10:26   #25
Syli
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 35
Standard

Was macht man mit einem Kater, der folgendes Essverhalten hat:

Rohe Pute (und auch kein anderes Fleisch) mit FC (auch in homöopathischer Dosis) rührt er nicht an.

Innerhalb von 24 Stunden isst er ca. 130 g rohes Putenfleisch und 100g Schale von Real nature turkey. Leider fehlt hier die genaue Kalzium- und Phosphorangabe, sodass sich das Verhältnis nicht errechnen lässt.

Falls er das (bestellte) Eierschalenmehl akzeptiert, und ich gebe davon 0,8 g auf 130 g Fleisch, hilft das zu einem besseren P-C-Verhältnis? Wie ich das Nassfutter miteinbeziehen muss, weiß ich leider nicht.

Der Max treibt mich mit seinem breiten Dickkopf wirklich zur Verzweiflung. Wie kann ein Tier, dem alles angeboten wird, sich so ungesund ernähren wollen?
Syli ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 20.08.2018, 11:04   #26
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.006
Standard

Ich erwähnte bereits, dass er FC vielleicht einfach nicht mag.
Nein, 0,8 g Eierschale/Ca-carbonat sind kein Ersatz und damit meine ich nicht die fehlenden anderen Nährstoffe, sondern die Menge. Ich gebe doch auch nicht, wenn ich einen Teelöffel Maggi zum Würzen brauche, alternativ einen Teelöffel Pfeffer auf dieselbe Menge Essen. Das muss schon entsprechend berechnet werden. Und dafür solltest du dich in die Grundlagen des Barfens einlesen (gern auch mal hier die Anfängerthemen, die angepinnten Themen oben, um regelmäßig auftretende Fragen beantwortet zu bekommen, in dem Fall: auf 1 kg Fleisch kommen 5 - 6 g Eierschale).

Wieso willst du das Fertigfutter einbeziehen? Das ist in sich ausgewogen. Das Fleisch zerstört nur die Ausgewogenheit.
Kuro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 14:13   #27
Syli
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 35
Standard

Ich bin ja von 6 g Eierschale pro kg Fleisch ausgegangen, sonst wäre ich nicht auf einen Wert von 0,8 g pro Mahlzeit gekommen.
Solange die Stücke mit dem FC unberührt in der Schüssel liegen bleiben, hat es ja wohl keine Wirkung. Für die Zeit dazwischen muss ich aber eine Alternative finden, weshalb ich auf die Idee mit dem Eierschalenpulver gekommen bin, und einer zweiten Mahlzeit mit real nature.

Außerdem dachte ich, auch teilbarfen mit Nassfutter wäre eine Option. Wenn aber das Fleisch die Ausgewogenheit des Nassfutters zerstört, wie passt das dann zusammen?

Gelesen hätte ich in den letzten Tagen zum Thema ziemlich viel, dennoch bleiben eine Menge Fragen. Soll ich ein anderes Fertigsupplement verwenden, und wie soll ich den Max in dieser schwierigen Phase weiter füttern?
Zu wissen, dass meine Idee bezüglich des Eierschalenmehls und real nature abwegig ist, hilft mir nicht wirklich weiter.
Aber vielen Dank, ich werde weiter LESEN!!
Syli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 16:35   #28
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.006
Standard

Wenn man ein ausgewogenes und ein ausgewogenes gibt, wird das unausgewogene wohl immer der Störfaktor sein. Und das Fleisch ist eben unausgewogen. Ja, mit Eierschale bekämpfst du das größte Problem, das ist richtig, aber ausgewogen ist es ja doch nicht. Ich sage ja auch gar nicht, dass es im Übergang nicht so sein kann, es war einfach nur die logische Erklärung.

Und ja, ein anderes Fertigsupplement wäre eine Option. Deswegen ja meine Aussage, dass ihm FC vielleicht nicht schmeckt.

Dass du mit 6 g gerechnet hast, konnte ich nicht wissen, entschuldige, wenn ich dir damit zu nahe getreten bin, das war nicht meine Absicht (selbst gerade zartbesaitet, was du wiederum nicht wissen kannst).
Kuro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 16:41   #29
darknimue
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: Lengau, Oberösterreich
Alter: 58
Beiträge: 189
Böse

Mir geht es gerade wie dir. Ich möchte Tommy auch gerne frisches Fleisch gönnen. Weiss aber nicht Recht wie ich das anfangen soll.
darknimue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 21:18   #30
Syli
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 35
Standard

Ach Kuro, lass Dich umarmen, aber wir Zartbesaiteten haben es doch oft schwer im Leben.
Meine Nerven liegen jedenfalls blank, wenn es um diese Katzentiere geht, und ich denke nun, dass ich mit einem Fertigsupplement nicht weiterkomme. Der Maxi hat heute zumindest ein paar Bissen Huhn mit Haut gegessen, und nun möchte ich doch "richtig" zu supplementieren beginnen, und ein Menü zusammenstellen, aber erst nur mit einer Fleischsorte, die er schon kennt. Ich hab immer das Gefühl, dass er das auch will, aber beide haben wir Angst. Dennoch muss sehr bald etwas geschehen und ein Anfang gemacht werden.

Ganz viel habe ich heute weitergelesen, vor allem im Katzenfieber-Forum. Dort finde ich vieles gut erklärt, ohne Rezept-Beispiele von anderen, die schon barfen, weil mich das eher noch mehr verwirrt. Ich brauch erst mal eine klare Linie durch den Dschungel, die Verbesserungen werden wohl mit der Zeit kommen. Dieser im Katzenfieber-Forum vorgestellte Rechner würde mir gut gefallen, habe mich aber noch nicht registriert.

Nun habe ich mir für 1 kg Putenfleisch mal folgende Zutaten zum Einkaufen zusammengeschrieben. Die Dosierung habe ich nur teilweise herausgefunden, dafür bräuchte ich sicher den Rechner:

Dorschlebertran - für Vitamin A und Vitamin D (Dosierung ist heikel, hab ich gelesen, aber noch nichts Genaueres herausgefunden);

Vitamin-B-Komplex Depot Kapsel statt Bierhefe - für Vitamin B;

2-4 Vitamin E Tropfen;

6 g Eierschalenmehl - für Kalzium;

2-4 g Meersalz - für Natrium;

Ferro Sanol Tropfen statt Fortain - für Eisen;

Seealgenmehl (oder Jodetten) - für Jod;

1-2 g Taurin;

100 g Fett (Schweineschmalz);

1 Kapsel Lachsöl

(ev. 50 g geraspelte Möhren).

Kann ich diese Supplemente für einen ersten Versuch kaufen? Habe ich etwas Wichtiges vergessen?

Morgen lese ich mir im Katzenfieber-Forum alles noch einmal durch. Da habe ich noch vieles nicht richtig verstanden, aber ich muss jetzt mal irgendwo anfangen, sonst ist der Maxi vorher tot.
Syli ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abschied und neubeginn kimtig Verhalten und Erziehung 4 02.11.2012 00:13

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:58 Uhr.