Kennt jemand Felifine complete Barf von Zoo+?

A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Das sehe ich heute zum ersten Mal.

Hm, klingt toll und liest sich in der Beschreibung so, als ob das schon supplementiert ist und damit als Alleinfuttermittel geeignet ist. Sollte ich meinen Mädels vielleicht auch mal zur Probe bestellen.
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Die Deklaration (Taurin, Calcium, Phosphor, Jod etc.) finde ich unzureichend...aber vielleicht kann der Hersteller nähere Angaben machen...da werd ich mal fragen.

Ich bin echt gespannt...Kasi mag ja eigentlich am liebsten Gefügel am Stück...und hat es mit Gewolftem nicht so :rolleyes:...aber Bini vielleicht.
Nepsi wird wieder abhauen beim Anblick von Rohkost :D
 
Rion84

Rion84

Forenprofi
Mitglied seit
9 Februar 2015
Beiträge
2.277
Ort
Lünen
Also generell finde ich sowas schon interessant.

Aber einmal doof, dass es nicht nur Thunfisch gibt (wäre evtl. etwas für Mini) und ausgerechnet Taurin nicht angegeben wird :confused:
Der kg-Preis ist auch nicht ohne :verstummt: Zum Probieren, ja warum nicht, aber dauerhaft ....
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.609
Alter
36
Ort
Jena
Ganz blöde Frage: Ist das richtig Rohfleisch? :confused: Oder irgendwie gefriergetrocknet?

Ich bin selbst (noch :D;)) kein Barf-Experte, aber was mir gleich negativ auffällt sind zum Einen 13 % Obst- und Gemüseanteil, was für Katzen viel zu viel ist. Da sollte man maximal 5 % anstreben. Zum Anderen ist Pflanzenöl (Rapsöl) enthalten, was beim Barf auch nicht empfehlenswert ist. Außerdem fällt mir noch auf, dass die 83 % enthaltenes Fleisch nur aus "Fleisch und Leber" bestehen, wäre also interessant, wieviel Leber da wirklich drin ist zwecks Vitamin A, denn dieses wird ja extra nochmals zugesetzt (unter Zusatzstoffe).
Vitamin B, Vitamin E und Taurin sind auch nicht zugesetzt.

Hmm, das zu ergänzen... ich glaub da ists einfacher, gleich richtiges Rohfleisch komplett zu supplementieren :oops:


Aber als Leckerlie für ab und zu mal zwischendurch (so ähnlich wie Ergänzungsfutter) wirds nicht schaden.
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Aber als Leckerlie für ab und zu mal zwischendurch (so ähnlich wie Ergänzungsfutter) wirds nicht schaden.

Dafür wäre es mir zu teuer und zu umständlich (da gewolft), weil ich clickerfähige Leckerli möchte. Das wäre mir zu viel Gepampe, selbst vorausgesetzt, dass beide Damen es mögen würden. Gute Punkte, die Du aufführst, Steffi ... Sollte ich nochmals überlegen, ob es das wert ist.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.609
Alter
36
Ort
Jena
Also ist das gewolftes Rohfleisch, was man dann als Mahlzeit geben könnte?
Hmm, probieren als Leckerlie zwischendurch kann man es ja mal? Vielleicht kannst du daraus kleine Kügelchen formen zum Clickern?

Hier würde es sicher keiner fressen, da nix Gewolftes angerührt wird :oops:
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Gute Punkte, die Du aufführst, Steffi ...

Stimmt.

Ich versuchs aber mal.
Ich will auch keine 100% barfen...aber 50% Rohkost wäre schon nicht dumm...zumal zwei von dreien Rohkost gerne mögen und eher beim NaFu rummäkeln.

Mich käst nur die Mamschlerei, Abwiegerei und Portioniererei immer total an:oops:.
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Ich mag die Manscherei auch nicht. Mir wird von den Gerüchen schlecht. :oops:
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.609
Alter
36
Ort
Jena
  • #10
Ja, das kenn ich, gehört auch nicht unbedingt zu meinen Lieblings-Tätigkeiten :D
Aber grad wenn du auch mehrere verschiedene Fertig-Supplemente mit zur Abwechslung nutzt, erspart das schon viel Aufwand an Wiegen.

Bei 100 % Barf bin ich auch nicht, aber 50 % würd ich auch anstreben. Mal sehen, ob mein neues Tiefkühlfach dafür ausreicht.
 
Hesto

Hesto

Forenprofi
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
5.350
Ort
Rosenheim
  • #11
Stimmt.

Ich versuchs aber mal.
Ich will auch keine 100% barfen...aber 50% Rohkost wäre schon nicht dumm...zumal zwei von dreien Rohkost gerne mögen und eher beim NaFu rummäkeln.

Mich käst nur die Mamschlerei, Abwiegerei und Portioniererei immer total an:oops:.

Ich habe da auch keinen Nerv für und barfe 50% Fertigbarf von ich glaube Barfexpress. Lotti frisst es gern, die anderen mit langen Zähnen. Da die aber sonst zu viel unsuplimentiertes rohes Fleisch fressen würden, müssen die da durch.
 
Werbung:
Rion84

Rion84

Forenprofi
Mitglied seit
9 Februar 2015
Beiträge
2.277
Ort
Lünen
  • #12
Oh, Barfexpress habe ich mir mal gerade angeschaut :)
Muss ich mal dort was bestellen :D
 
K

Kuro

Forenprofi
Mitglied seit
29 September 2011
Beiträge
1.160
  • #13
Hm, kurz angeschaut und ganz schnell die Seite wieder geschlossen.
Keine ausführliche Deklaration. Wie viel Leber ist denn da drin? Was genau ist da an Fleisch drin? Und hallo? 13 % Gemüse und Obst? Wieso überhaupt Obst? Das ist für Katzen. Nein, Katzen sind keine kleinen Hunde.
Pflanzenöl? Genauso unnötig.

Fazit: Nicht kaufen.
Mal eine Packung wird einer gesunden Katz jetzt nichts tun, aber danach nicht wieder kaufen.

Alles, was nicht genau deklariert ist, kann man auch nicht wirklich nachsupplementieren.

Und allgemein, es gibt nach wie vor kein empfehlenswertes Fertigbarf. Leute, wirklich. Wenn ihr keine Lust habt, zu matschen, dann lasst das Barfen. Ich weiß, das ist ätzend und wird es so richtig, wenn man seitens Katz ins Barf gezwungen wird. Das ist bei mir nicht anders und ich hasse es in der Küche zu stehen. Gleichzeitig weiß ich genau, was drin ist und ich gebe mich mit Deklarationen wie auf dem Zeug, mit jeglichen Deklarationen, die mir nicht jeden einzelnen Bestandteil exakt auflisten, auf Dauer nicht mehr zufrieden. Denn solange mir das nicht geboten wird, mache ich das selbst und dann weiß ich es.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
12.713
Ort
Düsseldorf
  • #14
Hm, kurz angeschaut und ganz schnell die Seite wieder geschlossen.
Keine ausführliche Deklaration. Wie viel Leber ist denn da drin? Was genau ist da an Fleisch drin? Und hallo? 13 % Gemüse und Obst? Wieso überhaupt Obst? Das ist für Katzen. Nein, Katzen sind keine kleinen Hunde.
Pflanzenöl? Genauso unnötig.

Fazit: Nicht kaufen.
Mal eine Packung wird einer gesunden Katz jetzt nichts tun, aber danach nicht wieder kaufen.

Alles, was nicht genau deklariert ist, kann man auch nicht wirklich nachsupplementieren.

Und allgemein, es gibt nach wie vor kein empfehlenswertes Fertigbarf. Leute, wirklich. Wenn ihr keine Lust habt, zu matschen, dann lasst das Barfen. Ich weiß, das ist ätzend und wird es so richtig, wenn man seitens Katz ins Barf gezwungen wird. Das ist bei mir nicht anders und ich hasse es in der Küche zu stehen. Gleichzeitig weiß ich genau, was drin ist und ich gebe mich mit Deklarationen wie auf dem Zeug, mit jeglichen Deklarationen, die mir nicht jeden einzelnen Bestandteil exakt auflisten, auf Dauer nicht mehr zufrieden. Denn solange mir das nicht geboten wird, mache ich das selbst und dann weiß ich es.

Nur interessehalber: Findest du Dosenfutter besser/gesünder als Fertigbarf?
 
K

Kuro

Forenprofi
Mitglied seit
29 September 2011
Beiträge
1.160
  • #15
So manches ist zumindest besser deklariert als das dort.

Und da die meisten oder jedenfalls die mir bekannten Fertigbarfangebote eben nicht gut genug ausgewogen sind, ja, dann ist Dose auch gesünder. Natürlich abhängig davon, welche Dose. Unausgewogenes Futter kann es nie sein.
Generell gibt es aber keine Dose, die meinen Ansprüchen gerecht wird, weswegen ich ja regelmäßig in der Küche stehe.
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.233
  • #16
Die Deklaration ist schon merkwürdig: "55% Truthahn (Truthahnfleisch, Truthahnleber), 20% Entenfleisch, 13% Obst und Gemüse (Kartoffeln, Karotten, Apfel, Erbsen, rote Johanisbeere), 2% Raps Öl.", das sind insgesamt 90%. Fragt sich was mit den restlichen 10% ist :confused:
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
12.713
Ort
Düsseldorf
  • #17
@kuro: danke für deine Einschätzung :)
 
K

Kuro

Forenprofi
Mitglied seit
29 September 2011
Beiträge
1.160
  • #18
Viel fragwürdiger als die fehlenden 10 % finde ich die Undurchsichtigkeit des Rests. Gerade auch bei der Leber, immerhin liefert die ein fettlösliches Vitamin. Und beim pflanzlichen Anteil, zumindest die Kartoffeln müssen ja gekocht sein, da frage ich mich, ob es der Rest auch ist. Vom Fruchtzucker beim Obst fange ich lieber nicht erst wieder an.
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #19
Viel fragwürdiger als die fehlenden 10 % finde ich die Undurchsichtigkeit des Rests. Gerade auch bei der Leber, immerhin liefert die ein fettlösliches Vitamin.

Ich habe eine Antwort vom Vetrieb bekommen:

FeliFine complete Huhn
Zusammensetzung:
83% Huhn (Hühnerfleisch, 5% Hühnerleber), 13% Obst und Gemüse (Kartoffeln, Karotten, Apfel, Erbsen), 1% Raps Öl
Analytische Bestandteile
Rohprotein 12,8%, Rohfett 11,1%, Feuchtigkeit 67,4 %, Rohasche 3,1%, Rohfaser 0,5%
Zusatzstoffe
Eisen-Fe/Eisen(II)-sulfat, Monohydrat 26 mg, Zink-Zn/Zinksulfat-Monohydrat 21,8 mg, Kupfer-Cu/Kupfer(II)-sulfat, Pentahydrat 3,3 mg, Mangan-Mn/Mangan(II)-sulfat, Monohydrat 2,2 mg, Calciumjodat, wasserfrei 0,8 mg, Selen-Se/Natriumselenit 0 mg, Vitamin A 2550 IU, Vitamin D3 213 IU


FeliFine complete Ente:
Zusammensetzung:
55% Truthan (Truthanfleisch 5% Truthanleber) ,20% Entenfleisch, 13% Obst und Gemüse (Kartoffeln, Karotten, Apfel, Erbsen, rote Johanisbeere), 2% Raps Öl
Analytische Bestandteile
Rohprotein 14,0%, Rohfett 10,4%, Feuchtigkeit 68,6%, Rohasche 4,3%, Rohfaser 0,4%
Zusatzstoffe
Eisen-Fe/Eisen(II)-sulfat, Monohydrat 55,1 mg, Zink-Zn/Zinksulfat-Monohydrat 46,3 mg, Kupfer-Cu/Kupfer(II)-sulfat, Pentahydrat 2,3 mg, Mangan-Mn/Mangan(II)-sulfat, Monohydrat 4,7 mg, Calciumjodat, wasserfrei 1,7 mg, Selen-Se/Natriumselenit 0 mg, Vitamin A 5400 IU, Vitamin D3 450 IU

In alle FeliFine complete wird Taurin beigemischt.

Allerdings habe ich nochmal um genauere Angaben hinsichtlich Taurin gebeten...mal sehen ob da noch was kommt.
 
K

Kuro

Forenprofi
Mitglied seit
29 September 2011
Beiträge
1.160
  • #20
Okay, 5 % sind für mich absolute Obergrenze.
Allerdings nicht in dem Futter, denn es wird ja synthetisch auch noch Vit. A zugesetzt. 5 % ist die Standardmenge in pauschalen Modellen wie Frankenprey. Im Suppibarf liegt die Menge eindeutig darunter.

Aber abgesehen davon, stört eben dieser Obst-/Gemüsemix enorm. Es geht hier um Katzen. Bei Hunden mag das vielleicht üblich sein, aber bei Katzen ist das viel zu viel. Man sagt bis 5 % Ballaststoffe, wenn nötig, darüber hinaus nur selten, bei Tieren, denen der Kotabsatz besonders schwer fällt, aber auch da wäre es sinnvoller, erstmal im tierischen Bereich zu versuchen (Fett erhöhen, Herzanteil etwas höher und so weiter). Außerdem sollte Obst so gut wie möglich vermieden werden (heißt immer, aber ganz selten mal haut Katz nicht um, aber generell ist Obst wegen des Fruchtzuckers eben nicht gut).
Hinzu kommt, dass an erster Stelle davon Kartoffeln stehen. Ich hatte das, glaube ich, schon gesagt. Kartoffeln dürfen nur gekocht verfüttert werden, roh auf keinen Fall. Gekocht sind sie aber aufgespalten und die Stärke kann aufgenommen werden. Kohlenhydrate in ihrer besten Form. Außerdem sollen meines Wissens (darauf lege ich mich gerade nicht sicher fest, aber ich habe das so im Hinterkopf) Hülsenfrüchte gar nicht an Katzen verfüttert werden. Die Karotten wären das Einzige, das absolut üblich ist. Ich persönlich akzeptiere nur den Rohzustand, andere sehen das anders, das ist wieder so eine Ansichtssache, über die ich mich auch nicht streiten würde.

Rapsöl ist eben genauso unsinnig, ich verstehe dessen Sinn nicht. Normalerweise gibt man Öl im Katzenbarf nur zum Fettsäurenausgleich dazu, aber das funktioniert bei Katzen nur bei tierischen Ölen, nicht bei pflanzlichen. Das Rapsöl ist also völlig umsonst drin in seiner Funktion. Als pflanzlicher Bestandteil, der dennoch einmal durch die Verdauung rutscht, ist es aber wieder Organnutzung (also Verschleiß ist ja immer da, weswegen Krankheiten im Alter normaler sind als im Jungalter). Nur ist diese Nutzung, dieser Verschleiß eben absolut sinnbefreit, weil Katz keinen Nutzen daraus zieht. Wenn möglich, sollte man das immer meiden. Und so schräg, wie das hier zusammengesetzt ist, geht es nicht nur um eine Kleinigkeit, sondern eine Menge mehr.

Also, Taurin hin oder her, ich sage, Finger weg davon.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
1K
  • Coyo
  • Barfen
Antworten
10
Aufrufe
2K
Antworten
3
Aufrufe
11K
LukeLeia
Antworten
6
Aufrufe
938
wilhelsa
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben