Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.12.2008, 15:33
  #16
schnabeltier
Erfahrener Benutzer
 
schnabeltier
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 1.185
Standard

Hallo
@Raupe: ja, ich werde es versuchen. Gestern abend haben sie sich brav unter mein Bett gelegt (da ist ein Nestchen und ein Kissen, das sie mögen). Heute morgen haben sie dann erst geschnurrt, als meine Tochter irgendwas gemurmelt hat Das war das grüne LIcht. Glücklicherweise ist meine Tochter mit den Zweien dann allein aufgestanden (hätte sie nie gemacht, bevor die Katzen da waren). Es war 6.30 Uhr . Aber immerhin .....

GLG Ina
schnabeltier ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.12.2008, 15:40
  #17
Raupenmama
Gesperrt
 
Registriert seit: 2007
Ort: Zuhause
Beiträge: 7.007
Standard

na siehste... das ist doch ein Anfang ( so kriegste vielleicht auch das Kind irgendwann aus dem Bett )
Raupenmama ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2008, 16:03
  #18
Ursula
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Ort: stuttgart
Alter: 59
Beiträge: 956
Standard

Hallo,

meine beiden schlafen meistens auch im Bett, aber unten an den Füßen.

Gerade Rosie bekommt als heftige Schmusegelüste aber nachts um 12 Uhr,

oder am Wochenende um 7 Uhr, bei uns hilft immer einfach heftig anpusten,

dann weiß sie jetzt nicht und geht wieder. So haben wir es von anfang an

gemacht, wir bekamen die Beiden ja auch ganz klein.

Viele Grüße
Ursula
__________________
Ursula ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2008, 16:32
  #19
Jo_Frly!
Forenprofi
 
Jo_Frly!
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Alter: 34
Beiträge: 4.649
Standard

Meine Katzen dürften auch von Anfang an bei uns im Bett schlafen. Meinen Mann hat das nicht gestört, weil die Mitzen immer auf meiner Seite geschlafen haben oder über MEIN Gesicht gelatscht sind.

Leider schlafen sie nicht mehr bei uns im Bett seit es die Katzenhängematte gibt. Da quetschen sie sich lieber zu zweit rein als dass sie im 1,60m breiten Bett schlafen.
Versuchs doch mal mit einer Katzenhängematte und häng sie an die Heizung. Dein Bett ist gar nichts dagegen!
__________________

Rocky für immer im Herzen...du fehlst
Jo_Frly! ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2008, 16:33
  #20
Katie O'Hara
Forenprofi
 
Katie O'Hara
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 9.276
Standard

Da bei mir keine Schlafzimmertür existiert, kann ich auch keine schließen ergo muß ich mich der Situation stellen - egal, ob ich will, oder nicht


Frau härtet ab -- und lernt schlafen, auch wenn die Fellchen wie Felsblöcke auf der Decke/den Beinen liegen, quer über's Gesicht drapiert die letzte Atemluft nehmen oder herrlich wärmend die Nacken- und Magenschmerzen auf natürlichem Wege bekämpfen.


Ohne meine Miezen im Bettchen würde mir was fehlen - auch, wenn es manchmal vorübegehend etwas eng wird.
Aber der zur Verfügung stehende Platz bzw. die Agilität des schlafenden Menschen regeln das dann schon wieder .......... ......früher oder später...........
__________________
Eure Katie O'Hara

Bitte helft den Draußenmiezen, die versuchen, mit ihren Babies zu überleben!
Bei Euch vor der Haustüre! Schaut aufmerksam hin!


Katie O'Hara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2008, 16:49
  #21
Crow
Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Beiträge: 35
Standard

Bei mir durften die Kleinen auch alle direkt ins Bett.

Ich fühle mich einfach besser wenn Sie bei mir sind.

Und wehe es fehlt einer mal länger als 5 Min. im Bett... dann schaue ich lieber mal nach ;-)

Meinen Freund stört das nicht. Meist liegen die Herrschaften bei mir. Er wird teilweise fast eifersüchtig

Die Perser schlafen mittlerweile endweder am Bettrand oder auf der Fensterbank, habe denen dort flauschige Decken hingelegt. und wenn dann noch die Heizung an ist...

Bis Tinka kam gab es auch keine Probleme mit dem Schlafen. Die dicken haben uns schlafen lassen.

Nur seit Tinka da ist ist das anders.

Die junge Dame hat meist am Morgen um 4:30 unheimliche Lust zu kuscheln. Dann klettert sie zu meinem Gesicht und schaut ob ich nicht doch schon wach bin. Rühre ich mich nicht wird mit den Schnurrhaaren durch mein Gesicht gekitzelt und meine Nase angestubst mit ihrer bis ich wach bin.
Eine zeitlang hat sie das jede Nacht gemacht aber mittlerweile nur noch jeden 2. Tag!

Rausschmeißen könnt ich alle nicht. Da nehme ich auch Tinkas Macke in Kauf und hoffe es legt sich da ich konsequent liegen bleibe wenn sie ankommt und ich sie nicht kuschel... erst wenn ich auch aufstehen muss!
__________________
Lg Jenny und die 4 Minis
Crow ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2008, 18:26
  #22
schnabeltier
Erfahrener Benutzer
 
schnabeltier
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 1.185
Standard

Hallo
OK, Ihr habt mir gegenüber einen Vorteil: ich habe ein Kind, das beim ersten Pieps morgens im Bett steht und fragt: Mama, stehen wir jetzt auf! Im Laufe der Zeit hat sie immerhin versucht, nochmal zu schlafen, wenn ich ihr gesagt habe, dass es noch viel zu früh ist. Jetzt wird sie aber einfach hellwach, wenn die Kerlchen kommen Will sagen: ich kann die Katzen ignorieren. Mein Kind tut dies aber leider nicht. Aber ich denke mal, das bekommen wir auch noch in den Griff.
schnabeltier ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2008, 18:37
  #23
Raupenmama
Gesperrt
 
Registriert seit: 2007
Ort: Zuhause
Beiträge: 7.007
Standard

Zitat:
Zitat von schnabeltier Beitrag anzeigen
Hallo
OK, Ihr habt mir gegenüber einen Vorteil: ich habe ein Kind, das beim ersten Pieps morgens im Bett steht und fragt: Mama, stehen wir jetzt auf! Im Laufe der Zeit hat sie immerhin versucht, nochmal zu schlafen, wenn ich ihr gesagt habe, dass es noch viel zu früh ist. Jetzt wird sie aber einfach hellwach, wenn die Kerlchen kommen Will sagen: ich kann die Katzen ignorieren. Mein Kind tut dies aber leider nicht. Aber ich denke mal, das bekommen wir auch noch in den Griff.
Da können aber doch die katzen nichts für?

Was für die Miezen gilt, hilft übrigens auch bei der Kindererziehung... Meine Tochter hat sehrt schnell gelernt,dass sie zwar bei mir im Bett schlafen darf, aber postwendent in ihr eigenes Bett verbannt wird,wenn sie mich am schlafen hindert...
Konsequenz ist auch hier das Zauberwort
Raupenmama ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2008, 19:30
  #24
Alannah
Forenprofi
 
Alannah
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.414
Standard

Also bis vor ein paar Wochen hab ich noch gejammert, daß Felix nie ins Bett käme (höchstens morgens mal kurz zum Wecken, wenn er Hunger hatte). Jetzt hat sich das aber langsam gewandelt, jetzt verbringt er nachts oft mehrere Stunden auf meinem Kopfkissen und ich kann mich schön an sein Bauchi kuscheln Ich bin richtig erstaunt, daß eine Katze mit knapp 3 Jahren noch so eine Wandlung durchmachen kann! Hoffentlich ist das nicht nur kurzzeitig so. Allerdings führte das schon dazu, daß ich am nächsten Morgen mit einem steifen Hals aufgewacht bin, weil ich mich im Schlaf kaum bewegen konnte Wie schafft man das bloß, wenn man mehrere Katzen hat, die alle im Bett schlafen? Man ist dann quasi festgenagelt!
__________________

Man kann ohne Katzen leben, aber es lohnt sich nicht!

Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte. Francesco Petrarca

Meine Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Bitte gesetzliche Bestimmungen beachten, danke!
Alannah ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 04.12.2008, 13:45
  #25
intravenoes
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 8
Standard

Ersteinmal ein Hallo von mir aus Bremen!!!

Ich hab mein kleines Baby jetzt ca 2,5 Monate.
Von anfang an schlief die kleine bei mir im Bett, weil mir das kleine Würmchen so leid tat. Ich konnte sie doch nicht alleine im Wohnzimmer lassen.
So klein sie auch noch ist, sie nimmt das ganze Bett für sich ein.
Wir haben abends ein kleines Ritual...
Wenn wir auf dem Sofa liegen und kuscheln und ich langsam müde werde, dass ich ins Bett gehen will frage ich sie, ob wir schlafen gehen wollen, setzte mich auf und sie springt auf und rennt ins Schlafzimmer und legt sich auf mein Kopfkissen.
Dann toben wir noch 5 Minuten, während ich lese spielt sie noch ein bisschen für sich und sobald ich das Licht ausmache legt sie sich auf meinen Bauch oder sonst irgendwo auf mich drauf, rollt sich zusammen und schläft.
Ein richtig süßer Fratz, auf den ich nie verzichten möchte.
intravenoes ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2008, 14:10
  #26
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

meine sind im Bett wenn sie wollen....
als sie jünger waren hab ich sie als sie rumgetobt haben ausgesperr - konsequent.....
und nach ein paar Wochen waren sie einigermaßen ruhig und seitdem hat es geklappt.....
Ich genieße es einfach dass sie bei mir schlafen.....
lg Heidi
__________________
stolze Patin von Fischi11´s Ludentier, Cäsar, Cuqui und Zahra
Nepi von Leann;
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2008, 17:50
  #27
Timmy
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 16
Standard

Ich wollte am Anfang auch nicht, dass Timmy mit ins Bett geht, allerdings ist das bei uns inzwischen fester Bestandteil...Sobald ich ins Bett gehe, dauert es nicht lange bis er kommt. Dann tretelt und nuckelt er noch ein wenig an meinem Shirt herum und schnurrt mir die Ohren zu und dann liegt er nur noch ruhig da und schläft auf meinem Bauch/in meinem Arm...ab und zu braucht er aber auch Platz und geht zu den Füßen oder über meinen Kopf *heizbares Nackenkissen*
Ist allerdings wirklich nicht jedermanns Sache...es macht ihn nichts aus, wenn man ihn mal für eine Nacht aussperrt, aber ich glaube auf Dauer ist er es schon zu sehr gewohnt im Bett zu schlafen...
__________________
[url=http://www.ticker.7910.org/deu][img]http://www.ticker.7910.org/as1cCxl003-0012MDA1ODU5bHwwMDAzNDA2an
Timmy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2008, 18:13
  #28
AngelBlueEyes
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich könnt mir eine Nacht ohne meine Miezen im Bett gar nicht mehr vorstellen!! Ich find es so schön abends einzupennen und zu wissen, sie liegen direkt neben / auf mir. Einfach klasse.
Aktuell haben sie die Phase ganz nah bei mir sein zu wollen. Pebbles liegt bei mir aufm Rücken und pennt und BamBam kuschelt sich unter der Decke an mich. Die ist eh schon immer eine "unter der Decke" Katze gewesen. Entweder liegt sie oben bei mir unter der Decke oder zwischen meinen Beinen unter der Decke.

Wenn sie nicht mehr wollen krabbeln sie dann von mir runter / unter der Decke raus, bleiben aber trotz allem immer bei mir.
Bambam schläft direkt neben meinem Kopfkissen und hat ihren Stammplatz, Pebbles schläft am Fussende und geniesst da ihren Freiraum.

Anfangs wars chaotisch und ich wollt sie auch net ins Schlafzimmer lassen, weil BamBam anfangs aus Eifersucht auf meinen damaligen Partner auf die Bettdecke von ihm gepieselt hat, aber dann ist was passiert, ich war kaum zu Hause, nur noch abends von 22 Uhr bis morgens um 6 - halb 7 Uhr und da wusste ich: wenn ich sie nicht zu mir lasse brauchen sie mich gar nicht mehr. Und ab da durften sie dann nur noch ins Schlafzimmer bzw. bei mir pennen. Sie wollen inzwischen gar nimmer woanders pennen als im Schlafzimmer bei mir.

Und ich geniesse es. Eine Nacht ohne Katzen geht nicht mehr!
 
Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2008, 20:06
  #29
schnabeltier
Erfahrener Benutzer
 
schnabeltier
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 1.185
Standard

Hallo
ich hätte nix dagegen, wenn sie nicht morgens früher als ich wach würden. Zur Zeit kommt eins von beiden morgens immer aufs Bett gehüpft und schnurrt um mich rum. DAs wäre ja noch o.K., wenn ich weiter schlafen könnte, aber die zweite kommt dann auch irgendwann und dann geht die Spielerei los. Das ist leider nicht akzeptabel
GLG Ina
schnabeltier ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2008, 20:57
  #30
kittecat1
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: Borken
Alter: 43
Beiträge: 3
Standard

Hallo,

also, hier mein erster Beitrag zu dem Thema "Katzen im Bett".

Wir haben zwei Katzen und einen Kater, die liebend gerne im Bett schlafen. Das ist bei einem Wasserbett, konstant 26-27° kein Wunder. Wir haben Tagsüber aber auch immer eine Tagesdecke auf dem Bett. Wir, meine Frau und ich, haben kein Problem damit, naja meine Frau weniger als ich, weil die Stubentiger immer auf meiner Seite schlafen.

Gespielt wird bei uns jetzt nicht mehr, bevor wir aufstehen. Sie haben sich unserem Schlafrhythmus nach einiger Zeit angepasst.

Gruß
Daniel

Geändert von kittecat1 (08.12.2008 um 22:45 Uhr)
kittecat1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schlafzimmer erlaubt aber Bett nicht? krebbel Vorbereitungen 21 10.07.2014 10:15
Wie läuft eine Nacht ab wenn eure Katzen bei euch im Bett/Schlafzimmer schlafen? Riari Verhalten und Erziehung 82 25.02.2014 15:27
Kastrierter Kater pinkelt ins Schlafzimmer/Bett! Hilfe... Yuna87 Unsauberkeit 7 14.06.2012 19:28
Mit im Bett schlafen lumaklein Verhalten und Erziehung 46 17.02.2012 19:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:14 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.