Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2018, 16:56   #1
Nicole1983
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Mainz
Beiträge: 2
Standard Plötzliche Verhaltensänderung

Hallo Katzenfreunde

mein Kater Freddy (3 Jahre) macht mir seit Freitag Sorgen.
Kurz zu unserer Geschichte.
Ich wohne in der Kellerwohnung eines eines Reihenhauses. 2014 wurde es verkauft und über mir sind die neuen Besitzer eingezogen.
Die haben dann 2015 zwei spanische Katzen adoptiert. Flecki und Freddy.
Ich selbst hatte zu dem Zeitpunkt auch zwei Katzen.
Die vier Fellnasen haben sich rasch angefreundet. Da ich keine Kinder habe (die anderen hatten 2 kleine Kids) hat sich Freddy von Anfang an bei mir wohler gefühlt. Das ging dann soweit dass er nur noch zu mir wollte und gar nicht mehr nach oben.
Leider ist die Famiie dann umgezogen (nur 3 Straßen weiter). Da Freddy nur noch bei mir war haben wir dann vereinbart, dass er bei mir bleiben darf, da er sich auch mit seiner Schwester nicht mehr so gut verstanden hat.
Das war dann ca vor 4 Wochen.
Bei Freddy hat man aber keine Veränderung gemerkt.

Letzten Freitag kam ich dann nach Hause von der Arbeit (ich musste leider über Nacht weg) und er lag auf dem Bett. Nicht ungewöhnlich.
Allerdings ist er den ganzen Abend nicht aufgestanden und wollte auch nix essen.
Da ich schon öfter mal eine Nacht weg muss und es bis heute nie ein Problem war, habe ich mir da erstmal keine weiteren Sorgen gemacht.
Er ist dann Samstag morgen auch aufgestanden, hat was gegessen und draussen eine kleine Runde gedreht. Ich hab ihn nur widerwillig rausgelassen, weil er da schon keinen so fitten Eindruck gemacht hat.
Nach ca 1 Stunde kam er auch wieder, hat was gegessen und sich wieder hinglegt.
Da fing es an dann.

Er sitzt oder liegt ewig auf der Couch, lässt sich kuscheln (schnurrt dann auch), steht dann aber auf und läuft in der Wohnung umher.
Geht immer mal wieder was essen und läuft weiter.
Da er dann auch mal in die Schüsseln getappt ist, dachte ich dass er vlt ein Augenproblem hat. Dazu kommt dass er nicht mehr raus wollte und nicht mehr in seiner geliebten Liege vom Kratzbraum schläft. Wenn ich ihn hochhebe und auf die Couch setzte, blieb er genauso in der Position sitzen.

Sonntags bin ich dann zur Tierklinik, weil ich Panik hatte dass er vlt ne Vergiftung hat oder eben etwas mit den Augen.
Ergebnis: nichts
kein Fieber, Abtastung ok, Augen scheinbar auch ok (Pupillenreaktion normal) und Wattebauschtest auch ok.
Sie hat ihm dann Antibiotikum und Cortison gespritzt.

Montags bin ich dann zu meinem Tierarzt um Blut abnehmen zu lassen.
Die haben den kleinen Kerl dann auch nochmal untersucht, ohne was fest zustellen. Sie hat ihm dann noch was gegen Übelkeit gespritzt, falls es daran liegen sollte.

Montag Abend und Dienstag morgen machte er dann einen fitteren, "normalen" Eindruck. Er sprang wieder auf seinen Kratzbaum, hat den anderen das Essen weg gegessen usw.

Das Blutergebnis ist im Normalbereich (großes Blutbild + Katzenkrankheiten).
Seit Dienstag Abend ist er aber wieder in diesem komischen Zustand.

Entweder hat das Cortison ihn kurzzeitig gepuscht oder war das Mittel gegen Übelkeit.

Heute abend sind wir nochmal beim Doc.

Hat jemand von euch schonmal Erfahrungen gemacht oder von solch einem Verhalten gehört?
Ich mache mir tierische Vorwürfe dass ich von Do auf Freitag nicht zuhause war. Denn am Do war noch alles in Ordnung

Liebe Grüße
Nicole
Nicole1983 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.05.2018, 17:18   #2
Slimmys Frauli
Erfahrener Benutzer
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 363
Standard

Hallo,
Ich hab zwar keine konkrete Idee was dahinterstecken könnte. Aber zum einem: Mach dir keine Vorwürfe, auch wenn du 24/7 zuhause wärst könnte eine Katze krank werden. Zum anderen: Wenn das große BB nichts ergeben hat würde ich nochmal Richtung Schmerzen/Verletzung schauen lassen. Z.B. einmal Röntgen und Ultraschall. Beim Abtasten nicht reagieren kenn ich von Slimmy zur Genüge
...Sie konnte ihre Rückenprobleme lange vor diversen TÄ "verbergen"....
Wünsch euch alles Gute und hoffe ihr findet bald heraus was mit der armen Maus los ist.
__________________
Liebe Grüße von Slimmy und ihrem Frauli
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 17:41   #3
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 31.682
Standard

So urplötzliche Verhaltensänderungen können schwierig sein, mach dir keine Vorwürfe.
Ich persönlich würde noch ein Röntgenbild machen lassen, da hat man so grob schonmal einen Überblick (auch gerade wegen Lunge und Herz). Kommt dabei auch nichts raus, dann würde ich erstmal abwarten, wie sich die Symptome entwickeln, alles andere wäre ja totales Rätsel raten.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 12:10   #4
Nicole1983
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Mainz
Beiträge: 2
Standard

Danke für eure lieben Antworten.


Wir waren dann gestern nochmal beim Doc.
Sie gehen von einer neurologischen Störung aus.
Dieses ständige rumlaufen hat sie als "Zwangswandern" bezeichnet. Das kommt wohl bei Epilepsie Katzen vor.
Einen Anfall konnte ich noch nicht beobachten bei ihm, aber das hat ja nix zu heißen.
Gestern ist mir wieder extrem aufgefallen, dass er beim rumlaufen ab einfach in die Näpfchen tritt. Jetzt weiß ich nur nich ob er sie nicht sieht oder er es einfach gar nicht wahr nimmt

Er hat mochmal Cortison bekommen, dazu eine Diazepam Injektion.
Die Ärztin hat mir noch Luminletten mitgegeben um zu sehen ob das anschlägt.
Bin mir jetzt aber unsicher ob ich das einfach so auf Verdacht wirklich geben soll.

Ich werde nächste Woche in die Tierklinik Hofheim fahren, die sollen sehr gut ausgestattet sein und haben auch eine Neurologische Abteilung.
Ich hoffe danach bin ich schlauer.
Nicole1983 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 12:17   #5
Slimmys Frauli
Erfahrener Benutzer
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 363
Standard

Drück euch ganz fest die Daumen, dass in der TK eine gesicherte Diagnose gestellt und der armen Maus dann entsprechend geholfen werden kann!
__________________
Liebe Grüße von Slimmy und ihrem Frauli
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Plötzliche Verhaltensänderung Pandakatze Verhalten und Erziehung 66 25.11.2017 11:20
Plötzliche Verhaltensänderung 19Lisa95 Verhalten und Erziehung 12 03.11.2017 12:44
Letzter Hilfeschrei!!! Plötzliche Verhaltensänderung Onewish Unsauberkeit 44 03.05.2014 19:10
plötzliche verhaltensänderung bei jungem katerchen jav666 Verhalten und Erziehung 19 05.03.2013 09:32
Plötzliche Verhaltensänderung Carlo20 Verhalten und Erziehung 9 09.09.2008 23:02

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:29 Uhr.