Zystitis bei Katzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Sascha&Rusja

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. April 2015
Beiträge
1
Anfang Februar erkrankite unser Kater Sascha das erste Mal an Zystitis. Wir gingen zum TA, er bekam Antibiotika..., nach einigen Tagen war wieder alles in Ordnung. Einige Wochen später kamen die Symptome wieder und wir gingen wieder zum TA, diesmal mit Urinprobe. Es war nichts Auffälliges dabei, er bekam bloß wieder Antibiotika und Schmerzmittel. Wir fürchteten, dass das jetzt ständig so gehen würde und den Kater ständig mit Antibiotika vollzupumpen war keine Lösung (mal abgesehen von den Tierarztkosten, die, wenn man bedenkt, dass es auch z.B. Rentner gibt, die Tieren ein gutes zu Hause geben könnten, es sich aber nicht leisten können, unzumutbar sind).
Im Internet haben wir dann Tausende verschiedene Tipps gefunden. Einer davon war das Mittel No-Spa(am besten bestellen). Als die Symptome wieder aufkamen, gaben wir dem Kater dieses Mittel und es ging ihm sofort besser.
Außerdem haben wir die Ernährung umgestellt (der Kater war nicht grade schlank): Weniger Trockenfutter, rohes Fleisch, manchmal vermischt mit Quark oder zuckerfreiem Joghurt und insgesamt weniger.
Was davon nun genau dazu geführt hat, dass er jetzt schon seit 2 Monaten gesund ist, wissen wir nicht. Jedoch wollten wir diese Erfahrung teilen, damit andere Katzenbesitzer unnötige oder ständige Behandlung der Katze mit Antibiotika vermeiden können.
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Die Behandlung einer Blasenentzündung ist doch wohl mehr als günstig... Ich hoffe, dass niemand Tiere besitzt, wenn er nichtmal bereit ist, solche Kosten zu tragen.
So wie ihr irgendeine Eigenmedikation zu betreiben, weil der TA einem zu teuer ist, davon kann man nur abraten.
Gesunde Ernährung ist bei Katzen wichtig d.h. nur Nassfutter (oder Barf) und zwar hochwertiges und kein Trofu oder sonstiges Zeug.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
No-Spa ist ein Spasmolytikum, mehr nicht. Das kann keine Zystitis heilen, nur die Symptome lindern.
Wusstest du eigentlich, was du deiner Katze da gibst? :confused: Du kannst nich einfach eine Medikation auf eigene Faust durchführen. Das sind keine Bonbons.
Btw: Du würdest eine Blasenentzündung bei dir auch nicht mit Buscopan weg bekommen.

Such dur einen gescheiten Tierarzt, der Erregerkulturen anlegt und resistenzgerecht mit AB behandelt wenn wieder Symptome auftreten.
 

Ähnliche Themen

H
Antworten
43
Aufrufe
16K
Petra-01
Petra-01
C
Antworten
2
Aufrufe
211
ferufe
F
krissi007
Antworten
14
Aufrufe
15K
locke1983
locke1983

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben