Zylexis

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
Hallo,

kennt jemand das?????

Kann es sein, dass die Katze nach der zweiten Spritze müde wird.....sie schläft nach der zweiten Spritze recht viel und hat keine Lust zum Spielen.

Nach der ersten Spritze (Abstand eine Woche) war sie richtig aufgedreht.

Hat jemand Erfahrung???

Gruss Ulli
 
Werbung:
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Bolle bekam Zylexis als Immunpusher gespritzt aufgrund seiner Herpesinfektion. Alles normal danach!

Gruß
Jubo
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
Hallo, liebe Foris,

also Alisha bekommt Zylexis im Abstand von einer Woche. Zwei Spritzen hat sie schon. Nach der ersten Spritze war sie richtig aufgedreht. Nach der zweiten Spritze (letzten Donnerstag)matt. Gestern hat sie richtige Niesatacken bekommen. So ca. 10 x hintereinander. Immer wieder. Heute Nacht auch. Ich hab dann versucht mit ihr zu inhalieren. Mit dem Inhalator ging es gar nicht, war zu laut. Habe sie dann mit mir zusammen in der Küche eingesperrt. Auf dem Herd Salzwasser gekocht, damit es recht schön dampft. Den Inhalator zusätzlich angemacht und über ein Verlängerungsrohr immer den Nebel in ihre Richtung geblasen. Fressen tut sie nach wie vor gut. Das war heute Nacht so um 5 Uhr jetzt liegt sie immer noch im Schlafzimmer in ihrem Nest und niest ab und zu. Sie hat richtig Schleim oder Flüssigkeit in der Nase. Das blubbert richtig . Habe jetzt den TA angerufen und nachgefragt. Er sagt, wir sollen abwarten. Wäre ein Schnupfenanfall. Inhalieren können wir machen. Nächster Termin ist am Freitag.

Fällt irgendjemand etwas dazu ein????

Schon mal vielen Dank im voraus

Gruss Ulli
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
Hallo, liebe Foris,

also Alisha bekommt Zylexis im Abstand von einer Woche. Zwei Spritzen hat sie schon. Nach der ersten Spritze war sie richtig aufgedreht. Nach der zweiten Spritze (letzten Donnerstag)matt. Gestern hat sie richtige Niesatacken bekommen. So ca. 10 x hintereinander. Immer wieder. Heute Nacht auch. Ich hab dann versucht mit ihr zu inhalieren. Mit dem Inhalator ging es gar nicht, war zu laut. Habe sie dann mit mir zusammen in der Küche eingesperrt. Auf dem Herd Salzwasser gekocht, damit es recht schön dampft. Den Inhalator zusätzlich angemacht und über ein Verlängerungsrohr immer den Nebel in ihre Richtung geblasen. Fressen tut sie nach wie vor gut. Das war heute Nacht so um 5 Uhr jetzt liegt sie immer noch im Schlafzimmer in ihrem Nest und niest ab und zu. Sie hat richtig Schleim oder Flüssigkeit in der Nase. Das blubbert richtig . Habe jetzt den TA angerufen und nachgefragt. Er sagt, wir sollen abwarten. Wäre ein Schnupfenanfall. Inhalieren können wir machen. Nächster Termin ist am Freitag.

Fällt irgendjemand etwas dazu ein????

Schon mal vielen Dank im voraus

Gruss Ulli

Bei Zylexsis wird die Katze (naja... das Immunsystem der Katze) mit Pockenviren infiziert. Das Immunsystem muss dann richtig ackern.

Eine homöopathische Alternative zu Zylexsis wäre PetMun.

Und auch sehr gut fürs Immunsystem ist Ziegencolostrum www.ziegengold.de
Wird gern genommen und es wirkt ziemlich fix (auch bei Nieserei ).

Leider kann ich dir zu der Schnupferei nicht viel weiterhelfen. Könnte mir aber vorstellen dass das Immunsystem so gegen die Pockenviren kämpft, dass ein Schnupfenbazillus leichtes Spiel hat.

Hat sie Fieber?
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
nein, Fieber scheint sie keines zu haben. Liegt aber bis jetzt im Häuschen vom Kratzbaum im dunkeln. Gefressen hat sie. Lege mich jetzt alle 2 Std. vor den Kratzbaum und mache den Inhalator an. Es ist ein ersteuber und sie wird dann in der Höhle total eingenebelt. Gefällt ihr nicht!

Gestern war das Sekret aus der Nase noch durchsichtig, heute war es gelb!

Habe sie die ganze Nacht beobachtet und um ca. 5 Uhr mit dem Inhalieren angefangen. Sie tat mir so leid!

Nickhaut ist nicht vorgefallen. Ta sagt, abwarten, inhalieren ist gut. Wäre ein Schnupfenanfall.

Die Kleine bekommt auch alles was nur rumfliegt. Ist jetzt 8 Monate hier und die gleiche Zeit in tierärztlicher Behandlung. Ein Wunder, dass sie noch mit uns schmust.

Hatte schon so viele Katzen, aber so ein langanhaltendes Dilämmer hatte ich noch nie. Hatte bei meinen Katzen auch noch nie Katzenschnupfen. Alisha hatte wohl als Kitten Katzenschnupfen. Unsere Katzen hatten auch mal ne Erkältung. Aber, das war gleich wieder gut.

Könnt Ihr meine Verzweiflung verstehen????

Gruss Ulli
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
wir haben hier einen chronischen schnupfer, und aus meiner erfahrung heraus würde ich sagen, wenn das sekret gelb wird, deutet das auf eiter hin und wäre evtl. eine indikation für ab. ich würde nicht abwarten, sondern zum ta gehen, evtl. auch einen zweiten zu rate ziehen. sowas setzt sich leider schnell fest.

lg
marion
 
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
Bei Menschen sagt man wenn das was rauskommt gelb oder grün ist braucht es AB.

Ich kann Deine Verzweiflung verstehen, arme kleine Maus.
Hast Du schon mal mit "der" THP telefoniert?
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
Habe gerade Anruf vom TA bekommen!

Das jetzt gelbes Sekret kommt, ist gut. Das ist ein Zeichen, dass das Imunsystem reagiert und die Bakterien etc. frißt und auswirft.

Fahre gleich hin und hole Bisolvon. Es soll den Abfluss erleichtern.

Also, der Schnupfen kommt von Zylexis bzw. vom aufgeputschten Imunsystem.

Hoffe, das alles so stimmt!

Werde Euch weiter auf dem Laufenden halten....

Die THP hab ich im Hinterkopf!!!!!!! Wenn Alisha nicht bald auf dem Damm ist, mache ich da weiter.

Gruss Ulli
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
also ehrlich, ich weiss nicht recht....bin durchaus offen auch für alternative ansätze.....aber das habe ich noch nie gehört......
autoimmunreaktionen bzw. allergien können sich durch zylexis bzw. das gepushte immunsystem verschlimmern.....aber infektionen ?

würde wirklich eine zweitmeinung einholen !

lg
marion
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
  • #10
Also er hat mir das so erklärt. Die ganze Zeit hat das Imunsystem nicht gearbeitet. Jetzt würde es arbeiten, was man daran sieht, dass Leukozyten aktiv sind und die Bakterien auffressen.

Wenn man jetzt AB geben würde, würde man das Imunsystem wieder runterfahren. Habe ich auch irgendwo gelesen, dass AB das Imunsystem nach unten fährt.

Im nächsten Leben werde ich TA!!!! ganz bestimmt!!!!!

Mal sehen, wie es weitergeht. Bin ja daheim und kann sie den ganzen Tag beobachten. Heute niest sie "nur" noch ab und zu und keine Serien mehr.

Gruss Ulli
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
  • #11
Bericht des Tages:

Gestern Abend bekam sie eine halbe Tabl. Bisolvon. Heute Morgen auch. Es geht ihr besser! Sie liegt nun draußen und döst vor sich hin. Ist noch matt, aber es fliesst kein Eiter mehr aus der Nase und das Niesen ist auch besser geworden.

Morgen ist wieder TA-Termin.

Für Euch zur Info.

Gruss Ulli
 
Werbung:
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
  • #12
@carlos: Zylexis ist keine Alternativ-Medizin, sondern Schulmedizin.

weiss schon ;), "alternative ansätze", war 'ne assoziation meinerseits in richtung homöopathie und eiter - "von innen nach aussen" etc.

hauptsache, es geht dem katzel besser ! :)

lg
marion
 
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
  • #13
Na, das widerspricht sich aber jetzt.

Erst brauchts d.E. AB, dann soll sie aber mit einer THP darüber sprechen? Macht keinen Sinn.


Was widerspricht sich? Ich hab geschrieben "bei Menschen" brauchts AB oder steht da was von Katzen?
Und es steht da auch nix von m.E.!
 
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
  • #14
Ulli weiterhin gute Besserung für die Schöne!
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
  • #15
was so alles in ein kleines Persernäschen passt!

Leute,

hab heute morgen wieder das Bisolvon gegeben. Dann wollte ich die Nase etwas sauber machen---Verkrustungen an einem Nasenloch-----liess sie nicht zu!!!!:grummel:

Da der Ta gesagt hat, frische Luft und Sonne wären auch für das Imunsystem gut, hab ich sie heute (gestern blieb sie ja nur im 2. Stock in der Kratzbaumhöhle) mit nach draußen genommen. War die ganze zeit dabei (Leute, es kann nichts passieren, bei uns ist alles Katzensicher!) Als sie so ganz friedlich schlief, habe ich mich ganz langsam an sie rangetastet, etwas gestreichelt und dann blitzschnell an die Nase!

Leute, ich kann es noch gar nicht glauben.....:oha::oha::oha::oha:

plötzlich hatte ich ein ca. 4 cm langes Grashalmstück in der Hand:oha::oha::oha:

War das der Auslöser für die Niesanfälle??????:confused::confused::confused:

Kam daher der gelbe Ausfluss????:confused:

Das hat man aber bis heute morgen nicht gesehen......:grummel::grummel::grummel:

Es muss also ganz tief drin gewesen sein......In diesem kleinen Näschen!!!!

Kann ich mir gar nicht vorstellen

Scheinbar ist es durch das dauernde Niesen dann nach vorne gekommen und ich habe den Anfang - war so etwas zerflettert - als Eiterkruste gesehen.

Wenns das war, wäre es ja toll!!!!:yeah::yeah:

Na, ja, wir haben ja nichts schädliches für sie getan. Das aufputschen des Imunsystems war eh wichtig.......und das Bisolvon ist planzlich zur Schleimverflüssigung.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie es weitergeht...

Wollte Euch nur informieren

Gruss Ulli
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
  • #16
Dank Dir, Michaela,

bist schon eine Liebe:pink-heart::pink-heart::pink-heart:
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
  • #17
ja, diese grashalmgeschichten kommen öfter vor. manche katzen haben da richtig talent :rolleyes:

sei froh, dass es so gelaufen ist; oftmals muss das endoskopisch behoben werden .

und die umgekehrte fehldiagnose ist wahrlich schlimmer....alles schon gehabt :mad:

lg
marion
 
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
  • #18
Ulli, das kann der Gradhalm gewesen sein. Meine Perserdame ist fast dran gestorben und auch mein Türke mußte in der Tierklinik in Vollnarkose davon befreit werden.

Die haben was zwischen Nase und Rachen da setzt sich das fest, schneidet ein und sie niesn oder würgen.

Prima daß es raus ist! Jetzt wird es ihr besser gehen. Paß nur auf wegen der Temperatur, evtl. hat der Grashalm was verletzt und es kann zu Entzündungen kommen.....die blöden Dinger sind sehr scharf!
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #19
Huhu,
darf ich mal fragen, wofür die Maus die Zylexiskur bekommt? Ich selbst habe Erfahrung mit Interferon gemacht. (keine Guten) Es ist überteuert und bringt nix. Ich bin dann auf Engystol Tabletten von Heel umgeschwenkt und war begeistert. Liebe Grüße
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
  • #20
Michaela,

werde morgen den Grashalm zum TA nehmen. Soll sich das mal ankucken.

Die Kleine hat heute Abend gefressen, wie eine dolle. Beinahe hätte sie den Teller mit gefressen. Ich glaube sie ist froh, dass er rauß ist.

Mir ist es immer noch schleierhaft, wie der da rein kommt!

Bezüglich der Anfrage zur Zylexis-Kur:

Alisha hat ein ganz unten liegendes Immunsystem. Evtl. auch durch die vielen Erkrankungen die sie gehabt hat. Das soll nun hoch gefahren werden, damit sie nicht alle 8 Tage eine neue Krankheit hat.

Über die Wirkung kann ich noch nichts sagen.

Danke Euch, berichte weiter

Gruss Ulli
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2kugelaugen
Antworten
39
Aufrufe
34K
FrauFreitag
F
minnifand
Antworten
8
Aufrufe
789
minnifand
minnifand
MiniMio
Antworten
7
Aufrufe
10K
Melcorrado
Melcorrado
N
Antworten
3
Aufrufe
7K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben