Zwiespalt ... Katze aus Tierheim

Joschi187

Joschi187

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2015
Beiträge
36
Ort
Durmersheim
Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben :-(

Da ich leider nach langem Kampf am Mittwoch meinen geliebten Joschi erlösen haben müssen, ist mein Feivel jetzt allein. Was glaub ich nicht so gut ist da es reine reine Wohnungskatze ist und ich berufstätig bin.

Ich war gestern kurz im Tierheim, wollte mich nur informieren... Aber wie es so ist war da natürlich gleich eine kleine Maus ...

Meine Angst ist jetzt nur das sie FIV Felv oder FIB hat.. Ich will auf keinesfall mein feivel anstecken.

Als ich die Pflegerin wegen dem leukose Test gefragt hab, meinte die, sie testen das nicht weil sonst ja keiner eine positive Katzen nehmen würde.

Tierklink hat mir das Elbe gesagt als ich gesagt hab ich könnte ja vor Zusammenführung ein Test machen! Sie meinten dann auch wenn es positiv ist as ich dann mache ?!? Zurückbringen?!? Das kann ich ja auch nicht

Was mach ich jetzt ?!?

Die Test sind doch eh nicht 100%

Aber ich will nicht das mein gesunder Karzer sich absteckt !!!!
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Die Begründung "sie testen nicht weil ja keiner ein positives Tier nehmen würde", würde mich persönlich so stutzig machen, dass ich aus diesem Tierheim gar keine Katze nehmeb würde...womöglich ist wirklich Leukose im Bestand und es wird bewusst verschwiegen!
Finde ich ein Unding.

Hast du mal hier bei den Notfellchen oder in deiner Nähe im TS geguckt?
Die Katzen dort sind in der Regel immer getestet.

Ist dein Kater ebenfalls getestet?
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.547
Alter
53
Ort
NRW
hm. erkundige dich nach orgas in deiner nähe, die pflegestellen haben. die können oftmals gut einschätzen, wie der charakter der katzen ist.

und / oder biete an, den test zu übernehmen VOR der übernahme, das machen die meisten. auch in dem TH würde ich zumindest danach fragen
 
N

Nicht registriert

Gast
hallo Joschi,

es tut mir leid, dass Du Deinen Joschi verloren hast :(

Trotzdem finde ich es schön, dass Du über einen Gefährten für Deinen Kater Feivel nachdenkst.

Nicht jedes Tierheim und nicht jede Organisation lässt seine Katzen testen, weil das Tier bei einem positiven Test separiert werden muss. Dafür fehlt oft der Platz und auch das Geld.

Da viele Menschen ihre Freigängerkatzen nicht gegen Leukose impfen lassen, wissen sie nicht, ob ihre Katze sich bei einem Katzen infiziert haben oder nicht. diese Gefahr besteht dann immer.


Jeder Katzenbesitzer muss selbst entscheiden, ob er das Risiko eingeht oder nicht.

Es gibt so viele Tierheime und Pflegestellen, dass ich mir sicher bin, dass Du nicht nur das passende Tier für Deinen Feivel findest, sondern dazu auch die Tests duchgeführt werden. :)
 
Pinsel

Pinsel

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2010
Beiträge
15.987
Ort
am Harz
Hatte deinen anderen Thread still mitverfolgt. Mein Beileid zu dem schweren Verlust.

Na, das ist ja ein "nettes, verantwortungsvolles" TH.
Evtl den anbieten, den Test machen zu lassen, während sie noch im TH ist und bitten, sie solange separat zu halten, in Quarantaene? Aber ob die sich darauf einlassen....

Oder schau doch mal hier bei den Vermittlungen im Forum, vllt ist da eine TS Orga oder eine PS in deiner Naehe, so das du dort direkt vor Ort gucken kannst und auch gleich ausführliche Infos zu dem jeweiligen Katz bekommen kannst.

Wenn dein Feivel immer Gesellschaft gewohnt war, wäre es schade, ihn nun ohne auskommen zu lassen.
Ein passender Gefaehrte wird ihm sicher gut tun.
 
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2007
Beiträge
5.520
Ort
BaWü
Das hat nichts mit "nett" und "verantwortungsvoll" zu tun.
Wir vermitteln unsere für teures Geld negativ getesteten Tiere zu ungetesteten Tieren der Interessenten.
Welchen Sinn ergibt das?
Einfach mal darüber nachdenken.
Nicht jeder Verein kann oder möchte das investieren. Und bei uns bin ich auch sehr im Zweifel.
 
E

ENM

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
2.789
Es tut mir leid dass Du Joschi verloren hast.
Und es ist gut für deinen Feivel und auch für dich, dass Du so bald schon nach einem neuen Partner aus dem Tierschutz suchen willst.

Die Aussage des Tierheims kann ich nicht verstehen. Man kann nur hoffen, dass es ein Missverständnis ist. Die Vorstellung, dass dort eventuell wissentlich Fiv oder FelV Katzen vermittelt werden, weil man bewusst nicht testet....:stumm:. Das mag vor Jahren noch so üblich gewesen sein, aber heutzutage sollte man testen. Die Zahl der positiven Fälle nimmt - gefühlt zumindest - zu.
Klar kann ein Test immer noch genau in die Phase fallen, in der eine frische Infektion nicht nachweisbar ist, aber generell sollte man als Tierheim oder Tierschutzorga schon wissen, ob man Fivies oder Felvs im Bestand hat und auch offen damit umgehen.

Ich würde von dort kein Tier aufnehmen, wenn ich definitv negativ getestete Tiere hätte. Sonst wäre dies jetzt eine Gelegenheit, das eigene Tier zu testen und dann zu sehen, ob man nicht selbst so ein Überraschungspaket zuhause hat.
Wenn dein Feivel negativ getestet ist, solltest Du auch ein negativ getestetes Tier dazuholen. Sonst hole jetzt den Test nach - auch wenn dein Kater gesund aussieht: FiV und FelV sind äusserlich nicht zu erkennen...


Und dann wünsch ich euch eine ruhige und entspannte Zusammenführung
 
Arry

Arry

Forenprofi
Mitglied seit
24. März 2015
Beiträge
2.891
Ort
Wuppertal
Nicht alle Tierheime handeln so.
Hier in Wuppertal macht das Tierheim den Test und positiv & negativ getestete Tiere werden auch getrennt untergebracht und bei der Vermittlung wird das mit angegeben.
Sie weisen auch darauf hin, dass die Katzis nur zu ebenfalls positiven Tieren sollten. ich finde das sehr seriös.

Erkundige dich einfach mal noch bei anderen Vereinen. Katzenschutzbund oder so.
Und ich hoffe, das du einen passenden Kumpel für Feivel findest und das du Trost findest.
 
D

Denna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2015
Beiträge
17
Ort
NRW
Diese Einstellung vom Tierheim ist ja interessant o.o Ich vermute aber, dass das eine Ausnahme ist.
Davon würde ich dann auch lieber die Finger lassen. Es gibt aber auch Tierheime, die zwar nicht pauschal testen, weil einfach das Geld fehlt, aber auf Wunsch und gerade dann wenn die Katze zu einer zweiten soll, die Tests noch im Tierheim durchführen.
Viel Erfolg noch bei der Suche!
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #10
Nein, vorher testen macht dann auch keinen Sinn, weil diese TH dann sicher munter Tiere zusammenwirft und du 4-6 Wochen Quarantäne Zeit benötigst.
Deswegen würde ich ein TH oder eine Ps suchen, die routinemäßig testet.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #11
Ich sehe gerade, du wohnst in Karlsruhe. Ich kann dir hab sagen, dass meine Tiere aus dem Heidelberger Tierheim sind und damals (allerdings schon bald 6 Jahre her) auf alles getestet wurden. Ich würde also einfach mal bei weiteren TH in deiner Region nachfragen. Es sind ja noch etliche in der Nähe.
Ich kenne auch etliche Tierärzte, die darauf testen würden, deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass es in Karlsruhe gar keinen gibt?
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.896
Ort
Düsseldorf
  • #12
Hier steht lieder nichts über Tests etc. (zumindest hab ich nix gefunden). Ruf doch mal an, Kater Louis wäre doch was für euch :)

http://www.katzenhilfe-karlsruhe.de...ent&view=category&layout=blog&id=34&Itemid=55


Zum aktuellen Thema Testen:
Wenn dein Feivel getestet ist, dann würde ich definitiv nur ein getestetes Tier dazuholen. Ud da würde ich auch gar nicht diskutieren, sondern dann eben zu einem Verein gehen, der das entsprechend verantwortungsvoll händelt.
 

Ähnliche Themen

W
Antworten
72
Aufrufe
24K
wonnie4u
W
tiggerchen
  • tiggerchen
  • FIP
2
Antworten
23
Aufrufe
5K
N
L
2
Antworten
26
Aufrufe
832
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben