Zweitkatze...JA, NEIN, VIELLEICHT???

  • Themenstarter Tine2406
  • Beginndatum
T

Tine2406

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2011
Beiträge
55
Hallo ihr Lieben,

nachdem meine Grace sich jetzt ganz prächtig einlebt und ich hier im Forum immer wieder von Zweitkatzen lese, denke ich ernsthaft darüber nach, noch eine zweite Fellnase ins Haus zu holen:verschmitzt:.

Aber ich bin noch etwas unentschlossen...vllt. könnt ihr mir ja bei der Entscheidung helfen?!

Also, Grace (BKH), 3 1/2 Jahre, ist eine sehr ruhige, anhängliche Katze. Bis sie vor ca. einem Monat zu mir gekommen ist, hat sie mit zwei Katzen zusammengelebt, mit denen sie sich sehr gut verstanden haben soll. Sie wird als reine Wohnungskatze gehalten.

Was mich nachdenklich macht ist, dass unsere Wohnung nur etwas über 30m² groß ist...ich wohne mit meiner Schwester zusammen und Grace. Wird das zu eng mit noch einer Katze in reiner Wohnungshaltung?
Ich finde es schon ziemlich voll mit uns 3.

Andererseits ist Grace jetzt doch relativ lange allein. Sie schläft zwar immer, wenn ich aus der Berufsschule nach Hause komme und steht dann erst auf, aber vllt. ist sie ja doch einsam?

Liebe Grüße
Tine mit Grace
 
Werbung:
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Sicherlich wird sie einsam sein, aber vielleicht kannst Du eine ihrer früheren Gefährtinnen bekommen, das wäre super.
Natürlich werden zwei Katzen mehr toben als eine, aber sie ist ja kein Kitten mehr, und deshalb wird es sich in Grenzen halten.
Aber glücklicher wird sie auf jeden Fall sein, denn sie ist noch viel zu jung, um lange alleine zu sein. Den ganzen Tag alleine in der Wohnung, egal wie klein oder groß, ist nicht schön.
Viel Glück
 
T

Tine2406

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2011
Beiträge
55
Hm, die anderen zwei Katzen mit denen sie zusammen war, wurden leider schon verkauft. Sie waren noch nicht kastriert und ließen sich deswegen als reinrassige BKH wohl recht gut verkaufen.
Nur meine liebe Grace wollte niemand haben und sie sollte ins Tierheim.
Aber jetzt ist sie ja hier:verschmitzt:!
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
ja ein kaetzischer spielfreund(in) mit in etwa gleichem charakter klingt toll:pink-heart:
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
30 m2 find ich ehrlich gesagt zu klein :oops: Aber eine EinzelWohnungskatze ,auf dieser Fläche, die viel allein ist geht auch nicht wirklich :oops:
Freigang ist nicht möglich?
 
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
4.910
30m² sind nicht viel, aber deswegen eine Katze die es kennt mit anderen zusammenzuleben, alleine zu halten finde ich nicht gut.

Ich würde nach einer Katze oder Kater der selben Rasse schauen, oder die Deiner Grace vom Verhalten sehr ähnelt. BKH´s sind ja oftmals eher ruhiger (Ausnahmen gibt es allerdings ;-)), daher solltest Du da schon schauen wie die Neue oder der Neue vom Verhalten her ist.

Du solltest halt genug Möglichkeiten bieten wo sie sich zurückziehen könnte (z.B. Wandbettchen oder einen Catwalk zu einem Schrank). Dann haben sie trotz kleiner Wohnungsgröße eine Möglichkeit sich an Plätze zurückzuziehen wo sie ihre Ruhe haben.

Und ich denke auch nicht das Du die nächsten 10-15 Jahre in der kleinen Wohnung bleibst, oder? ;)
 
A

Adrianne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Januar 2011
Beiträge
288
Also es gibt gefühlte 10.000 Threads zu dem Thema !
(hab sie nicht gezählt)

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, das es genial ist zwei
Katzen zu haben, die sich verstehen!

Für mich stand es außer Frage und wenn man hier im Forum
aktiv ist - liest, dann schafft man sich erst gar keine Einzel-
katze an, es sei denn "sie" wird von erfahrenen Haltern explizit
zur Einzelkatze erklärt.

Deine Katze hat schon mit anderen zusammengelebt und sich
lt. Deiner Aussage auch mit ihnen verstanden, warum kam es
also dazu sich für ein Einzelkind zu entscheiden ? Auch wenn die
zwei Anderen anderweitig vermittelt wurden. Es gibt viele Notkatzen
in dem Alter, die sicherlich verträglich sind. Begib Dich auf die Suche.

Wohnraum Katzentauglich machen, womit keine Massen an Kratzbäumen
gemeint sind. Bretter / Regale / Tische / Bänke - und eine "Rennstrecke"
die auch über zwei Ebenen sein kann.

Auf geht`s sie werden es Dir danken ! Und Du wirst eine Menge Spass haben
wenn die Zusammenführung geklappt hat.
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
30qm ist aber schon recht wenig.
 
Die Fellnasen

Die Fellnasen

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
11.259
Ort
nordfriesische Nordseeküste...
Lieber klein, aber fein.
Lass sie nicht alleine, hole ihr ein Gegenstück.

Wenn du die Wohnung für die Katzen katzengerecht einrichtest (Wandflächen nutzen für Catwalks und Kratz- und Tobemöglichkeiten) sollte das eigentlich gehen.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #10
Auf 30m2 leben ja auch noch 2 Menschen, die 2 Betten, Tisch usw brauchen. Wo will man denn da noch bauen?
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #11
Auf 30m2 leben ja auch noch 2 Menschen, die 2 Betten, Tisch usw brauchen. Wo will man denn da noch bauen?

Das stimmt schon, aber soll sie deshalb alleine bleiben? Das ist auch keine Lösung, das wissen wir doch alle. Und vielleicht findet sie ja auch eine größere Wohnung, nur nicht sofort.
Freigang wäre natürlich super, dann ist die Größe der Wohnung egal.
Übrigens: Wir haben ein Haus, aber die Katzen halten sich fast nur im Wohnzimmer auf und kommen nachts vielleicht mal ins Schlafzimmer, dabei sind hier immer alle Türen geöffnet.
 
Werbung:
T

Tine2406

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2011
Beiträge
55
  • #12
Guten Morgen...

Warum Grace im Moment überhaupt Einzelkatze ist? Wie gesagt, ich habe sie ganz spontan übernommen, als sie ins TH sollte.
Und ehrlich gesagt, hatte ich bis 3 Tage davor, eigentlich 0 Ahnung von Katzen. Dann habe ich natürlich fleißig hier im Forum gelesen und eben festgestellt, dass eine Katze eigentlich zu wenig ist.

Und ja, 30m² sind wirklich wenig. Die Frage ist, ist es ZU wenig.
Ich werde aber wahrscheinlich in einem Jahr (Juni/Juli 12) umziehen. Sollte ich so lange warten und dann eine Zweitkatze holen? Ein Jahr ist ja nicht sooo lange, oder?!

Freigang überlege ich auch, aber das ist bei mir wirklich schlecht. Wenn, dann höchstens in der Nacht, denn hier ist es sehr verkehrsreich.
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
  • #13
Hallo,

nimm' in jedem Fall eine Zweitkatze dazu! Warte nicht bis zum Umzug, dann ist es wahrscheinlich schon zu spät. Die Katze ist Artgenossen gewohnt, also bitte auf gar keinen Fall alleine halten.

Eure Wohnung ist natürlich sehr klein. Aber man kann Möglichkeiten in der Höhe schaffen und z.B. Catwalks an Wänden montieren. Freigang würde ich mir bei euren Gegebenheiten verkneifen.

Gruß
Jubo
 
Moonlightpaws

Moonlightpaws

Forenprofi
Mitglied seit
31. Januar 2011
Beiträge
1.343
Alter
46
Ort
Hinter den 7 Bergen...
  • #14
Guten Morgen,

trotz der Wohnungsgröße finde ich auch, Du solltest Deiner Süßen einen Kumpel / eine Kumpeline holen. :pink-heart: Sie ist die Gesellschaft von Artgenossen gewohnt und leidet sicherlich sehr - gerade wenn Ihr nicht Zuhause seid. :(
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #15
Katzen leben dreidimensional, sie brauchen nicht soviel Grundfläche wie wir. Anständig in die Höhe bauen mit Regalen, dann geht das.
Eine junge, Gesellschaft gewöhnte Katze allein lassen geht gar nicht.

Und eine reinrassige BKH in Freigang... da wär das Risiko halt groß, dass sie irgendwann nicht mehr nach Hause kommt. Und nach dem Fiasko, wo sie verschwunden war, würde ich die Süße auch eh nicht mehr rauslassen. :D
 
Eucony

Eucony

Forenprofi
Mitglied seit
23. August 2010
Beiträge
3.326
Ort
Zuid-Holland
  • #16
Auf 30m2 leben ja auch noch 2 Menschen, die 2 Betten, Tisch usw brauchen. Wo will man denn da noch bauen?
Was ist denn mit der Höhe? Kratzbäume bis unter die Decke, man kann oben, unter der Decke, Regale anbringen, wo die Katzen hochspringen und sich hinlegen können, Du kannst Katzenburgen aus Pappkartons bauen. 30qm ist nicht viel, aber wenn Du eine Katze dort unterbringst, kannst Du auch 2 dort unterbringen. Auch kleine Wohnungen können katzentauglich eingerichtet werden. Schränke, Hochbetten, ect. alles ist möglich und hilft. Gib Deinem Herz einen Schubs und hol Dir einen Katzenkumpel von gleichem Temperament und Alter für Dein Kätzchen, Du wirst es nicht bereuen.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #17
Ihr habt alle Recht ..... Katze allein geht gar nicht, zumal sie ja viel allein ist ;)
Wenn ein Umzug in Planung ist würd ich auch schon jetzt eine Katze dazu holen :)
.....aber ihr geht scheinbar alle davon aus, dass die Neue kommt, alle lieben sich und gut is ...... es sind erwachsene Damen, die können schonmal gut rumzicken :p - sie können sich nicht aus dem Weg gehen - separieren ist wohl auch schwierig ? Natürlich kann auch alles problemlos verlaufen und für eine Übergangszeit fände ich die Größe mit entsprechenden Bauten dann akzeptabel.
Sorry, wenn ich etwas den "Spielverderber" gebe, aber ich beziehe halt immer ein paar mehr Möglichkeiten in meine Überlegungen ein :oops:
 
A

Adrianne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Januar 2011
Beiträge
288
  • #18
tiedsche, Du bist kein Spielverderber, sondern hast auch Recht.
Allerdings würde ich schon eine Zusammenführung versuchen,
auch wenn es aufgrund von Platzmangel zu einer Hau-Ruck-Aktion
wird.

Und mit Tische Stühle Bänke meinte ich in die Höhe, wenn man weniger
Platz hat, dann muss man eben mehr Kompromisse eingehen und kann
weniger Verbote aussprechen (Tabuzonen einrichten).

Tine2406, Lies Dich noch mehr ein und schau mal unter den Notfellchen.
Sprich mit Pfelgedosis der potentiellen Fellchen.

Du schaffst das !
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
  • #19
.......................
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Kayalina
Antworten
5
Aufrufe
632
Kayalina
Kayalina
S
Antworten
14
Aufrufe
515
sleeplessasfck
S
SukiMo
Antworten
45
Aufrufe
13K
Mika2017
Mika2017
L
Antworten
3
Aufrufe
752
BilBal
Sarii
2
Antworten
29
Aufrufe
4K
Richscot

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben