Kittie ja oder nein?

Sarii

Sarii

Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
35
Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier im Forum und generell erst seit kurzem an Katzen interessiert. War immer mehr der Hundefreund aber grundsätzlich Tierfan durch und durch seit ich denken kann.
Ich brauche dringend euren Rat. Jedoch habe ich schon viele solcher Art von Fragen hier gesehen und hoffe dass ihr es nicht leid werdet sie zu beantworten. Ich möchte nur alles richtig machen.
Es sieht nämlich so aus dass mein zuckersüßer Freund ein riesen Katzenfan ist und das Feuer ist seit kurzer Zeit wieder richtig entfacht. Da ich Tiere liebe und als Kind nie welche haben durfte lass ich mich leicht anstecken. Da er mit Katzen aufgewachsen ist und seine ganze Familie Katzenfans sind, bin ich mir eigentlich recht sicher zwischen 3 Profis. Trotzdem habe ich Bedenken die er meiner Meinung nach zu leicht abtut. Ich erläutere einfach mal unsere Grundsittuation.
Wir wohnen in einem Haus (ländliche Gegend) zusammen mit seinem Eltern. Im besagtem Haus haben wir uns eine 60 qm separate Wohnung geschaffen. Momentan bin ich noch zu Hause, also wäre ich rund um die Uhr für die Kittie da und würde ihr bei der Eingewöhnung helfen und mit der Erziehung los legen. Jedoch wird es so kommen dass wir wegen Arbeit 8 Stunden am Tag unterwegs sind. Wir haben es uns so gedacht, dass wir die Mietze früh, wenn wir auf Arbeit fahren raus lassen (an unserem Grundstück grenzt ein ca. 2000 qm großes Wäldchen, welches auch uns gehört, in dem sie sich austoben kann) und sobald sie wieder rein möchte ist mein Schwiegervater da um sie rein zulassen. Gegen 4 wären wir wieder zu Hause und würden Mietzie von vorne bis hinten verwöhnen. Ihr habt ja keine Ahnung was wir für Kuscheltiere sind.
Was müsst ihr noch wissen? Geld spielt für Mietzie keine große Rolle.
Und um die Frage "warum keine 2 Katzen?" gleich zu beantworten: ich habe 3 Katzenbücher gelesen in denen es hieß, dass Katzen gut und gerne einzeln gehalten werden können. Ich hoffe ich trete damit niemanden auf dem Schlipps und ich respektiere wirklich eure Expertenmeinung darüber, aber es kommt für uns (wenn denn) nur eine Katze in Frage und ich hoffe ihr respektiert das auch. Ich finde unsere Wohnung einfach zu klein für 4 Lebewesen.

Also ihr Lieben, was meint ihr? Bitte seit nett, ich hab doch eigentlich keine Ahnung. Wenn ihr der Meinung seit dass es unverantwortlich wäre in unserer Arbeitssituation nur 1 Katze zu halten werde ich mir das natürlich!! auch ernsthaft durch den Kopf gehen lassen. Ich hoffe ihr habt gute Nachrichten für uns. Mein Freund möchte so gern ne Kittie und ich würde ihm so ungern das Herz brechen. Aber natürlich geht Vernunft vor!

Und eine Frage hätte ich noch: wie sieht es aus mit der Erziehung von Katzen? Das schlimmste für mich wäre wenn sie das Sofa oder die Tapete zerkratzt. Kriegt man das gut raus mit einem Kratzbaum?

Tierliebe Grüße
Eure Sarii
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Es heißt Kitten.
Entweder zwei Kitten oder kein Kitten.
Lies dich hier im Forum ein.

Das schlimmste für mich wäre wenn sie das Sofa oder die Tapete zerkratzt.

Bitte schaffe dir gar keine Katzen an.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.775
Ort
Oberbayern
Schön, dass ihr euch informiert, bevor eine Katze in euer Heim zieht :)

Wenn ihr nur eine Katze möchtet und regelmäßigen Freigang bieten könnt, dann seht euch doch im Tierheim nach einem dezidierten Einzelgänger, so ab 7-8 Jahren um. In diesem Alter sind viele Katzen leider schon so desozialisiert durch falsche Haltung, dass sie mit Artgenossen nicht mehr klar kommen und sich über einen tollen Einzelplatz mit Freigang sehr freuen.

Falls ihr an ein Kitten gedacht habt: Für eure Situation kommt das leider nicht in Frage. Kitten brauchen zwingend einen artgenössischen Sozialpartner und sollten auch frühestens mit 10-12 Monaten in den Freigang. Der arme Zwerg würde also dann fast ein Jahr lang ganz allein bei euch in der Wohnung sitzen und sich zu Tode langweilen. Das wäre eine wirkliche Quälerei.

Ob sie am Sofa oder Teppich kratzen wird kann niemand voraussehen. Damit muss man immer rechnen. Allerdings lässt sich hier schon vorbeugen, indem man genug Kratzbäume und andere Möglichkeiten die Krallen zu schärfen zur Verfügung stellt. Ein Freigänger hat zudem auch noch die Option draußen allerlei verschiedene Kratzgelegenheiten zu nutzen.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
aber es kommt für uns (wenn denn) nur eine Katze in Frage und ich hoffe ihr respektiert das auch. Ich finde unsere Wohnung einfach zu klein für 4 Lebewesen.

Das schlimmste für mich wäre wenn sie das Sofa oder die Tapete zerkratzt.
Bei solchen Aussagen gibt es nur eine Antwort:
Schaff dir keine Katze(n) an.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
Da du jetzt schon Angst hast, sie könnten an Tapeten oder Möbel gehen, wäre mein Tipp: Lasst die Finger von Katzen !
Aberziehen geht schlecht, wenn ihr den ganzen Tag weg seid.

Einzelhaltung ist bei Katzen ein absolutes no go !
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier im Forum



Und eine Frage hätte ich noch: wie sieht es aus mit der Erziehung von Katzen? Das schlimmste für mich wäre wenn sie das Sofa oder die Tapete zerkratzt. Kriegt man das gut raus mit einem Kratzbaum?

Tierliebe Grüße
Eure Sarii

Dein letzter Satz sagt eigentlich alles.
Wenn dir deine Einrichtung so am Herzen liegt, schaff dir
besser keine Tiere an. Denn....bei Tieren im Haus geht auch
mal was zu bruch....Wenn du das nicht akzeptieren kannst/willst
soltest du auf eine Anschaffung verzichten.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Mein ernster Rat: Brich deinem Freund das Herz und kuschele mit deinem heilen Sofa.
 
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
Ja, mit der Möglichkeit zu Freigang kann man erwachsene Katzen auch gut alleine halten. Kitten alleine ist ein No-Go!
Hierfür gibt es mehrere Gründe. Der Wichtigste ist aber, dass ein Kitten nicht in den Freigang sollte. Erst nach Kastration, vollständiger Impfung und auch eigentlich erst mit einem Jahr. Bis dahin wäre das Tierchen ohne gleichartige Gesellschaft, würde womöglich verlernen mit anderen Katzen zu kommunizieren und könnte dann auch im Freigang keine Kontakte mehr knüpfen.

Daher: Wenn es nur eine Katze sein soll, dann holt euch ein erwachsenes Tier, das ihr nach der Eingewöhnung in den Freigang lassen könnt.

Wenn es Kitten sein sollen, dann definitiv zwei!

Was die Erziehung angeht: Nach meiner Erfahrung kratzen glückliche Katzen nicht an Tapeten oder Möbeln, unglückliche hingegen sehr. Und Einzelkitten sind IMMER unglücklich!
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.775
Ort
Oberbayern
Einzelhaltung ist bei Katzen ein absolutes no go !

Aber die Katze hätte doch den ganzen Tag Freigang. Ich finde, für einen alten Einzelgänger aus dem Tierheim könnte das ein wirklich schönes Zuhause werden. (Natürlich unter der Vorraussetzungen, dass die TE sich klar macht, dass Kratzspuren an Sofa und Teppich eben meistens mit der Katzenhaltung Hand in Hand gehen.)
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #10
Aber die Katze hätte doch den ganzen Tag Freigang. Ich finde, für einen alten Einzelgänger aus dem Tierheim könnte das ein wirklich schönes Zuhause werden. (Natürlich unter der Vorraussetzungen, dass die TE sich klar macht, dass Kratzspuren an Sofa und Teppich eben meistens mit der Katzenhaltung Hand in Hand gehen.)

Sie möchte aber ein Kittie.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #11
Aber die Katze hätte doch den ganzen Tag Freigang. Ich finde, für einen alten Einzelgänger aus dem Tierheim könnte das ein wirklich schönes Zuhause werden. (Natürlich unter der Vorraussetzungen, dass die TE sich klar macht, dass Kratzspuren an Sofa und Teppich eben meistens mit der Katzenhaltung Hand in Hand gehen.)

Na ja, wenn es ein ältere Katze ist, die eh schon durch EH versaut wurde ... joahr, dann ginge es, vielleicht ;).

Ich denke aber, da die TE ein Kittie haben will, kommt 'ne olle Schrottkatze aus dem TH eh nicht in Frage ;).
 
Werbung:
Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2012
Beiträge
4.387
  • #12
Trollolol?
 
S

Susululu

Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2013
Beiträge
46
  • #14
Wenn nur einzelhaltung für dich in Frage kommt solltest du möglicherweise doch mehr darüber nachdenken dir einen Hund an zu schaffen. Oder gibt es in deiner Nachbarschaft möglicherweise andere Katzen?
 
Tiffy 06

Tiffy 06

Forenprofi
Mitglied seit
9. August 2008
Beiträge
1.362
Ort
NRW
  • #15
eine 60 qm separate Wohnung Und um die Frage "warum keine 2 Katzen?" gleich zu beantworten: ich habe 3 Katzenbücher gelesen in denen es hieß, dass Katzen gut und gerne einzeln gehalten werden können. Ich hoffe ich trete damit niemanden auf dem Schlipps und ich respektiere wirklich eure Expertenmeinung darüber, aber es kommt für uns (wenn denn) nur eine Katze in Frage und ich hoffe ihr respektiert das auch. Ich finde unsere Wohnung einfach zu klein für 4 Lebewesen.

Also ihr Lieben, was meint ihr? Bitte seit nett, ich hab doch eigentlich keine Ahnung. Wenn ihr der Meinung seit dass es unverantwortlich wäre in unserer Arbeitssituation nur 1 Katze zu halten werde ich mir das natürlich!! auch ernsthaft durch den Kopf gehen lassen. Ich hoffe ihr habt gute Nachrichten für uns. Mein Freund möchte so gern ne Kittie und ich würde ihm so ungern das Herz brechen. Aber natürlich geht Vernunft vor!

Und eine Frage hätte ich noch: wie sieht es aus mit der Erziehung von Katzen? Das schlimmste für mich wäre wenn sie das Sofa oder die Tapete zerkratzt. Kriegt man das gut raus mit einem Kratzbaum?

Tierliebe Grüße
Eure Sarii



Tja.
Ich hab mit 3 Kindern auf 62m² gelebt. Also 4 Menschen. 9 Jahre lang. Und ob ihr es glaubt oder nicht, da war auch noch genug Platz für ZWEI Katzen.....


Grenzwertig, ja. Aber da wir MIT den Katzen leben... Rückzugsmöglichkeiten hatten die Katzen genug. Die Kinder auch. Nur ich nicht.... aber das lag nicht an den Katzen. Sondern daran, dass mir ein 2. Kinderzimmer wichtiger war als ein Schlafzimmer.

Komisch. Ich hab nun seit 20 Jahren Katzen. Aber auch damals, ohne Internet und in "unaufgeklärter" Zeit, wäre mir NIE in den Sinn gekommen, Katzen einzeln zu halten. Hab ich überhaupt nicht drüber nachgedacht.
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
  • #16
@ bohemian muse stimme dir zu...aber wenn man im
Vorfeld schon Angst um das gute Sofa hat, sollte man
sich die Anschaffung gut überlegen.

Auch Freigänger kotzen grundsätzlich auf dem Teppich
und manchmal benutzen sie auch die Möbel um ihre
Krallen zu schärfen.
 
Sarii

Sarii

Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
35
  • #18
Mensch ... und ich schreib noch ihr sollt nett sein...

Und mit Kittie meinte ich nicht Kitten sondern einfach nur ne normale Katze. Zudem bin ich eh dafür eine ausgewachsene zu holen. Aber egal.

Machts gut.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #19
@ bohemian muse stimme dir zu...aber wenn man im
Vorfeld schon Angst um das gute Sofa hat, sollte man
sich die Anschaffung gut überlegen.

Auch Freigänger kotzen grundsätzlich auf dem Teppich
und manchmal benutzen sie auch die Möbel um ihre
Krallen zu schärfen.

Und Freigänger bringen manchmal Geschenke mit, die entweder halbtot und zerfleddert sind ( und dann evtl. auf' s schöne Sofa abgelegt werden oder ausgekotzt werden ) oder noch leben und dann inner Bude rumlaufen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

E
2
Antworten
22
Aufrufe
7K
anne_79
anne_79
SukiMo
Antworten
45
Aufrufe
13K
Mika2017
Mika2017
Angel80
Antworten
17
Aufrufe
2K
Schatzkiste
Schatzkiste
N
Antworten
39
Aufrufe
4K
wabigoon
wabigoon
Miezmiez76
Antworten
6
Aufrufe
2K
Venny

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben