Zweite Katze?

Werbung:
Cynti

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2013
Beiträge
943
Ort
Mönchengladbach
  • #22
Hallo Roxy,

ich würde dich gern etwas persönliches/berufliches fragen.
Du sollst dich aber nicht angegriffen fühlen und du musst auch nicht antworten, wenn du das nicht möchtest.

Mit tut das auch unheimlich Leid, dass ich mich vorher nicht besser informiert habe und sie bereits seit 4 Monaten alleine ist

Wenn ich höre, TFA, dann frage ich mich, wird in Tierarztpraxen immer noch nicht vermittelt, das Katzen keine Einzelgänger sind?

Ich frage mich immer, Tierärzte, die sich mit den Tieren doch auskennen sollten, sollten doch zumindest diesen Stand in den letzten Jahren irgendwann einmal mitbekommen haben?

Ok, TÄ sind keine Verhaltensforscher, aber das gibts doch nicht.

Es geht doch hier auch um das Wohl des Tieres, und DAS widerrum fällt doch in das Aufgabengebiet des TA.

Vor allem, da ja mittlerweile auch recht weit erforscht ist, das Auffälligkeiten wie wildpinkeln, markieren, kaputtkratzen von Tapeten oder Sofas eben auch auf Einzelhaltung zurückzuführen ist.

Ich versteh es einfach nicht, und es stimmt mich irgendwie traurig.
Dennoch mache ich dir keinen Vorwurf.. Nur bitte mach dir für die 2.t Katze mehr Mühe.

Die zweite sollte Charakterlich zu deiner passen, du willst ja ganz sicher nicht das gleiche Elend wie bei den Vorbesitzern.
 
R

Roxy2011

Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2017
Beiträge
80
  • #23
Nein das nehme ich dir natürlich nicht übel. Ich arbeite seit 6 Jahren in der gleichen Praxis. Vorher 2 Jahre in einer anderen. Die Praxis sind recht ländlich gelegen. Vielleicht stellte sich diese Frage deshalb nie? weil 99% der Kunden Freigänger haben? ich kann es nicht beantworten. Während meiner Ausbildung wurde so etwas nie thematisiert. Leider... Wenn wir Fortbildungen besuchen, sind dass auch ausschließlich welche, die sich nur um neue Erkenntnisse im medizinischen Bereich drehen. Auch mein Chef hält bloß eine Katze. Natürlich hätten wir die Möglichkeit gehabt, uns im Internet zu informieren aber die Informationen kommen tatsächlich nicht alleine in die Praxen geflattert. Wir haben hier auch nie Patienten, die berichten das sich die Katze verhaltensauffällig verhält.. die Frage hat sich wohl einfach nie gestellt für uns.
Umso froher bin ich, das ich es jetzt besser machen kann
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
  • #24
Zum Thema Unsauberkeit: ich befürchte das wurde durch den Stress der Rolligkeit ausgelöst. Vorher war sie das nicht. Sie hat jetzt ein zweites, ganz großes Klo. Das Katzenstreu scheint ihr egal zu sein.
Lass mal bitte den Urin untersuchen ,falls noch nicht geschehen.

In der Eingangspost steht ,das sie ab und zu unsauber ist.

Eventuell war sie bei den Vorbesitzern auch schon unsauber und sie hat durch den ganzen Stress zusätzlich eine Blasenentzündung .
Auch weiß man nicht,was die Katze die ganzen Jahre zum Fressen bekommen hat.
Sie hatte dort Katzengesellschaft, hat all die Jahre mit ihrer Schwester gelebt. Nachdem die Familie sich allerdings einen jungen Kater gekauft hat, ging gar nichts mehr. Roxy (unsere Katze) wurde nur angegriffen und traute sich nicht mehr aus ihren Verstecken.

Nach eine Futterumstellung hat es sich etwas gebessert aber zur Zeit geht das putzen wieder los

Was bekommt den eure Katze zum Fressen?
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #25
Nein das nehme ich dir natürlich nicht übel. Ich arbeite seit 6 Jahren in der gleichen Praxis. Vorher 2 Jahre in einer anderen. Die Praxis sind recht ländlich gelegen. Vielleicht stellte sich diese Frage deshalb nie? weil 99% der Kunden Freigänger haben? ich kann es nicht beantworten. Während meiner Ausbildung wurde so etwas nie thematisiert. Leider... Wenn wir Fortbildungen besuchen, sind dass auch ausschließlich welche, die sich nur um neue Erkenntnisse im medizinischen Bereich drehen. Auch mein Chef hält bloß eine Katze. Natürlich hätten wir die Möglichkeit gehabt, uns im Internet zu informieren aber die Informationen kommen tatsächlich nicht alleine in die Praxen geflattert. Wir haben hier auch nie Patienten, die berichten das sich die Katze verhaltensauffällig verhält.. die Frage hat sich wohl einfach nie gestellt für uns.
Umso froher bin ich, das ich es jetzt besser machen kann

Ich wohne auch auf dem Land und unser TA hat mich damals auch gefragt ob ich nicht noch einen aufnehmen würde aber es ist hier eine TK und da sind auch einige TÄs die mich immer noch wie ein Alien anschauen wenn ich mit allen dreien aufschlag. Eine hat mal zu mir gesagt sie kann nicht glauben dass das klappt mit drei Katern, auch nicht wenn die kastriert sind und das Katzen eben Einzelgänger wären.
Dann habe ich ihr mal auf meinem Handy die Kuschel- und Spielbilder meiner Bande gezeigt und sie ist damit durch die Praxis und hat es allen Anderen auch gezeigt.
Als Ärztin ist sie toll aber über Haltung und Futter braucht man mit ihr nicht zu sprechen.
Es gibt auch noch andere TÄs dort die empfehlen sogar BARF, Gruppenhaltung usw.
Ich denke es kommt immer darauf an wie sich der TA selbst informiert und in wie weit er interessiert ist sich in den Bereichen weiterzubilden
 
R

Roxy2011

Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2017
Beiträge
80
  • #26
Lass mal bitte den Urin untersuchen ,falls noch nicht geschehen.

In der Eingangspost steht ,das sie ab und zu unsauber ist.

Eventuell war sie bei den Vorbesitzern auch schon unsauber und sie hat durch den ganzen Stress zusätzlich eine Blasenentzündung .
Auch weiß man nicht,was die Katze die ganzen Jahre zum Fressen bekommen hat.




Was bekommt den eure Katze zum Fressen?

Sie bekommt nur Nassfutter. Real Nature, Catz finefood, Mac's und die Zucker und Getreidefreien Sorten von Penny
 
R

Roxy2011

Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2017
Beiträge
80
  • #27
Ich wohne auch auf dem Land und unser TA hat mich damals auch gefragt ob ich nicht noch einen aufnehmen würde aber es ist hier eine TK und da sind auch einige TÄs die mich immer noch wie ein Alien anschauen wenn ich mit allen dreien aufschlag. Eine hat mal zu mir gesagt sie kann nicht glauben dass das klappt mit drei Katern, auch nicht wenn die kastriert sind und das Katzen eben Einzelgänger wären.
Dann habe ich ihr mal auf meinem Handy die Kuschel- und Spielbilder meiner Bande gezeigt und sie ist damit durch die Praxis und hat es allen Anderen auch gezeigt.
Als Ärztin ist sie toll aber über Haltung und Futter braucht man mit ihr nicht zu sprechen.
Es gibt auch noch andere TÄs dort die empfehlen sogar BARF, Gruppenhaltung usw.
Ich denke es kommt immer darauf an wie sich der TA selbst informiert und in wie weit er interessiert ist sich in den Bereichen weiterzubilden

Klar. Mein Chef hat bei solchen Dingen eher wenig Interesse. Was wohl auch am Zeitmangel liegt, bei einer ein-Mann-Praxis mit Kleintieren, Pferden und tägl. 24h Notdienst
 
vie_birma

vie_birma

Forenprofi
Mitglied seit
23. August 2015
Beiträge
1.309
  • #28
Wenn ihr noch keine Wohnung in Aussicht habt, wird es noch paar Monate dauern und daher würde ich nicht mehr warten. Deine Roxy braucht Gesellschaft!

Ist erschreckend zu lesen, wie unerfahren manch Tierärzte sind und man sich auf ihr Wort eigentlich verlassen sollte. Ich hoffe es verirren sich mehr TÄ oder Fachangestellte der Tiermedizin hier ins Forum damit es bei den KatzenbesitzerInnen dort draußen ankommt.
 
Cynti

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2013
Beiträge
943
Ort
Mönchengladbach
  • #29
@ Roxy

ich danke dir, dass du geantwortet hast..

So hab ich für mich wenigstens irgendeine Erklärung, wenns auch wirklich traurig ist, denn, ich möcht nicht wissen, wieviele Katzen es da draussen gibt, die aus Verhaltensauffälligkeit das pinkeln (oder kratzen an allem, oderoder) in der Wohnung angefangen haben, dafür im Tierheim abgegeben werden und es einfach nur ein Schrei nach einem Artgenossen war.

Wie birma schon sagt, ich möchte nicht wissen, wenn ein Tier so Verhaltensauffälligkeiten zeigt, und der TA alles untersucht hat und alles ok ist, wieviele Leute dann sagen: Ok, die geht ins Tierheim.. Es treibt mir die Tränen in die Augen..

Ich verstehe, das in Dorfpraxen, wo wahrscheinlich wirklich hauptsächlich Freigänger zur Behandlung gebracht werden, das Thema gar nicht soo oft aufkommt

Wie gesagt, ich halte DIR das nicht vor, aber vielleicht ist es ein Anfang, wenn DU dich informierst und vielleicht sogar auf Fortbildungen dieses Wissen unter deine Kolleginnen verbreiten kannst..
Das wäre zwar auch wieder nur ein "Tropfen" aber wie das Sprichwort sagt: Steter Tropfen höhlt den Stein..

Ich bin hier eher Städtisch, zwar Rand, aber städtisch und hier sind die meissten TÄ auch der Meinung, Einzelhaltung reicht..
Und trotzdem sitz ich im Wartezimmer und bete den Arsch rauf und runter mit den anderen Wartenden, dass sie ihr Tier nicht einzeln halten sollen.
Ich hab auch schon massig Leute hier aufs Forum verwiesen.
Meine Mutter meint immer, ich hätte ein Band, welches ich abspul..
Mir egal, hauptsache es gibt Leute, die was ändern, und wenn ich damit nur einer Katze helf..
Schlimm daran finde ich.. DIE kriegen nicht mit, wenns Verhaltensauffälligkeiten gibt.. Beim Tapeten kaputt kratzen oder beim Beine anfallen von Herrchen oder Frauchen geht ja keiner zum Tierarzt.
Wenn wir Glück haben, finden so Leute ein Forum wie dieses.. Und staunen nicht schlecht und oft werden wir angeranzt, weil wir ja ach so alles besser wissen..
Aber unsere gesammelten Werke von Erfolgen haben wir daher schonmal alle in einem Thread zusammengefasst.


Aber zurück zum Thema, wenn das mit dem Umzug noch mehr um die 3 Monate oder länger dauert, dann muss JETZT vorher ne Katze her..
Du solltest nicht länger warten, aber natürlich trotzdem das PASSENDE suchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

R
Antworten
21
Aufrufe
4K
Roxy2011
R
aggrozicke
Antworten
11
Aufrufe
1K
aggrozicke
aggrozicke
Phenyl
Antworten
7
Aufrufe
7K
Phenyl
M
2
Antworten
23
Aufrufe
5K
merosch
M
S
Antworten
10
Aufrufe
934
Legolas

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben