Zwei TH-Katzen ziehen ein

  • Themenstarter thymian
  • Beginndatum
thymian

thymian

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2013
Beiträge
17
Edit: Entschuldigt bitte den langen Text - ich hoffe, irgendjemand liest ihn trotzdem :oops:

-------
Hallo ihr Lieben,
Ende August ziehen nach meinem Umzug zwei Tierheimkatzen bei mir ein.
Sie sind 'damals' schon zusammen abgegeben wurden und mir war auch von Anfang an klar, dass ich nur zwei Katzen nehme, da beide Wohnungskatzen werden.
Ich muss allerdings sagen, dass ich ein Katzenneuling bin (insofern, dass bis jetzt nur die Verwandten Katzen hatten, meine Familie allerdings nie).
Nun bin ich seit zwei Monaten in heller Aufregung - und habe mich auch schon (erst unangemeldet, dann registriert) durch das halbe Forum hier gelesen und möchte jetzt zum einen nachfragen, ob ich bei meiner nachfolgenden Liste alles bedacht habe bzw. habe ich noch einige Fragen, über deren Beantwortung ich mich sehr sehr freuen würde!

Kurz zu den Katzen:
Ein Kater (2001) + Katze (2007), keine Geschwister, aber wohl zusammen aufgewachsen und wie gesagt gemeinsam abgegeben wurden.

1. Futter
Beim Futter habe mich nun für Macs, Lux, Animonda und Bozita entschieden, wobei Macs und Lux den Hauptteil ausmachen.
Im TH wurde einfach das gefüttert, was die Leute als Spende dagelassen haben, ich möchte aber ungern mit solchen Sorten wie Whiskas, Felix oder Co. weitermachen (denn da hat mich das Forum schon belehrt: nix gut!)
Trockenfutter nur als Leckerlie bzw als Mini-Portion zwischendurch.
(Denn auch hier: nix gut! ;))
Und Wasser wird etwas abseits vom Futter den ganzen Tag über frisch bereitgestellt.

Frage: Im Forum habe ich jetzt öfters gelesen, dass die übern Daumen gepeilte Futtermenge 200 g Nassfutter / pro Katze / pro Tag beträgt - tue ich Gutes, wenn ich auch erst einmal mit dieser Menge anfange und dann schaue, ob die beiden vielleicht etwas über lassen und ich demnach die Futtermenge reduzieren sollte? Oder sollte ich gleich mit einem anderen 'Richtwert' anfangen?
Außerdem: Welche Leckerlies könnt ihr empfehlen (ich möchte ihnen ungerne immer nur Trofu als Leckerlie geben)?

2. Katzentoilette
Beim Streu habe ich mich jetzt für das weiß/pinke von Lidl entschieden und es kommen zwei Toiletten in den Flur + eine auf den (abgesicherten) Balkon.
Ich habe im 'Selbstgebaute Katzenklos'-Thread einige tolle Sachen gesehen und werde davon sicherlich etwas nachbauen (gerade das mit der HOL-Ikea-Truhe finde ich klasse :)) aber erst einmal sollen die Katzen ein offenes Klo (wie im TH) bekommen und sich dann an die Truhe gewöhnen.

3. Kratzbaum
Wir werden uns ebenfalls einen Sisalteppich an die Wand hängen, welcher dann mit einem Catwalk verbunden ist. Außerdem hat mein (handwerksbegeisterter) Freund eine tolle 'Bücherregal-Kratzbaum-Kombo' im Internet entdeckt, die wir nachbauen werden - bis die jedoch fertig ist, muss erstmal eine große Kratzsäule + der Sisalteppich + ein Wandbrett zum Kratzen herhalten.
(Gerne würde ich mir ja einen Petsfun-Kratzbaum leisten, aber dafür reicht das Geld gerade eindeutig (noch) nicht.)
An den Wohnzimmerfenstern bekommen sie außerdem einen 'Ausguck' am Fensterbrett.

4. Balkon-/Fensterschutz
Natürlich brauchen Balkon + Fenster ein Katzennetz bzw. Kippfensterschutz - das Netz ist bestellt und wartet auf die Montage (mit dem Vermieter ist alles abgesprochen!) - allerdings dürfen wir nicht bei den Fenstern bohren - gibt es irgendwelche anderen Alternativen für einen Kippfensterschutz ohne bohren?

5. Sonstiges
Hier jetzt noch kurz ein paar Fragen:
a) An Spielzeug habe ich noch nichts gekauft, da ich von vielen gehört habe, dass Katzen sich eh das suchen, was sie am liebsten haben (und meistens ist das dann nicht das gekaufte Spielzeug :p) - könnt ihr vielleicht trotzdem etwas empfehlen, auf was eure total abfahren?
b) Clickertraining: Ich möchte gerne mal schauen, ob die beiden noch Lust auf ein bisschen Clickertraining haben - denkt ihr, sie sind schon zu alt dafür oder gibt es dafür keine Obergrenze? (im Sinne von: Alt werden kann ich wie ne Kuh, doch lernen tu ich immerzu ;))
c) Wie handhabt ihr es mit der Küche? Ich bin eine leidenschaftliche Köchin und Bäckerin und dementsprechend ist bei uns in der Küche auch immer etwas los. Dazu kommen aber heiße Herdplatten + Ofen - wie kann man die Katzen davor schützen? Topf mit Wasser auf die Platten? Oder die Katzen gleich ganz aus der Küche verbannen? (Will ich ehrlich gesagt lieber nicht machen..)

Sooo.. ich hoffe, alles was ihr jetzt gelesen habt hat euch keine OH MEIN GOTT-Gesichtsausdrücke beschert :oops:
Ich freue mich auf jeden Fall auf Antworten und wünsche euch noch einen schönen Freitag!
 
A

Werbung

alles gelesen :)

;)
Edit: Entschuldigt bitte den langen Text - ich hoffe, irgendjemand liest ihn trotzdem :oops:

-------
Hallo ihr Lieben,
Ende August ziehen nach meinem Umzug zwei Tierheimkatzen bei mir ein.
Sie sind 'damals' schon zusammen abgegeben wurden und mir war auch von Anfang an klar, dass ich nur zwei Katzen nehme, da beide Wohnungskatzen werden.
Ich muss allerdings sagen, dass ich ein Katzenneuling bin (insofern, dass bis jetzt nur die Verwandten Katzen hatten, meine Familie allerdings nie).
Nun bin ich seit zwei Monaten in heller Aufregung - und habe mich auch schon (erst unangemeldet, dann registriert) durch das halbe Forum hier gelesen und möchte jetzt zum einen nachfragen, ob ich bei meiner nachfolgenden Liste alles bedacht habe bzw. habe ich noch einige Fragen, über deren Beantwortung ich mich sehr sehr freuen würde!

Kurz zu den Katzen:
Ein Kater (2001) + Katze (2007), keine Geschwister, aber wohl zusammen aufgewachsen und wie gesagt gemeinsam abgegeben wurden.

1. Futter
Beim Futter habe mich nun für Macs, Lux, Animonda und Bozita entschieden, wobei Macs und Lux den Hauptteil ausmachen.
Im TH wurde einfach das gefüttert, was die Leute als Spende dagelassen haben, ich möchte aber ungern mit solchen Sorten wie Whiskas, Felix oder Co. weitermachen (denn da hat mich das Forum schon belehrt: nix gut!)
Trockenfutter nur als Leckerlie bzw als Mini-Portion zwischendurch.
(Denn auch hier: nix gut! ;))
Und Wasser wird etwas abseits vom Futter den ganzen Tag über frisch bereitgestellt.

Frage: Im Forum habe ich jetzt öfters gelesen, dass die übern Daumen gepeilte Futtermenge 200 g Nassfutter / pro Katze / pro Tag beträgt - tue ich Gutes, wenn ich auch erst einmal mit dieser Menge anfange und dann schaue, ob die beiden vielleicht etwas über lassen und ich demnach die Futtermenge reduzieren sollte? Oder sollte ich gleich mit einem anderen 'Richtwert' anfangen?
Außerdem: Welche Leckerlies könnt ihr empfehlen (ich möchte ihnen ungerne immer nur Trofu als Leckerlie geben)?

2. Katzentoilette
Beim Streu habe ich mich jetzt für das weiß/pinke von Lidl entschieden und es kommen zwei Toiletten in den Flur + eine auf den (abgesicherten) Balkon.
Ich habe im 'Selbstgebaute Katzenklos'-Thread einige tolle Sachen gesehen und werde davon sicherlich etwas nachbauen (gerade das mit der HOL-Ikea-Truhe finde ich klasse :)) aber erst einmal sollen die Katzen ein offenes Klo (wie im TH) bekommen und sich dann an die Truhe gewöhnen.

3. Kratzbaum
Wir werden uns ebenfalls einen Sisalteppich an die Wand hängen, welcher dann mit einem Catwalk verbunden ist. Außerdem hat mein (handwerksbegeisterter) Freund eine tolle 'Bücherregal-Kratzbaum-Kombo' im Internet entdeckt, die wir nachbauen werden - bis die jedoch fertig ist, muss erstmal eine große Kratzsäule + der Sisalteppich + ein Wandbrett zum Kratzen herhalten.
(Gerne würde ich mir ja einen Petsfun-Kratzbaum leisten, aber dafür reicht das Geld gerade eindeutig (noch) nicht.)
An den Wohnzimmerfenstern bekommen sie außerdem einen 'Ausguck' am Fensterbrett.

4. Balkon-/Fensterschutz
Natürlich brauchen Balkon + Fenster ein Katzennetz bzw. Kippfensterschutz - das Netz ist bestellt und wartet auf die Montage (mit dem Vermieter ist alles abgesprochen!) - allerdings dürfen wir nicht bei den Fenstern bohren - gibt es irgendwelche anderen Alternativen für einen Kippfensterschutz ohne bohren?

5. Sonstiges
Hier jetzt noch kurz ein paar Fragen:
a) An Spielzeug habe ich noch nichts gekauft, da ich von vielen gehört habe, dass Katzen sich eh das suchen, was sie am liebsten haben (und meistens ist das dann nicht das gekaufte Spielzeug :p) - könnt ihr vielleicht trotzdem etwas empfehlen, auf was eure total abfahren?
b) Clickertraining: Ich möchte gerne mal schauen, ob die beiden noch Lust auf ein bisschen Clickertraining haben - denkt ihr, sie sind schon zu alt dafür oder gibt es dafür keine Obergrenze? (im Sinne von: Alt werden kann ich wie ne Kuh, doch lernen tu ich immerzu ;))
c) Wie handhabt ihr es mit der Küche? Ich bin eine leidenschaftliche Köchin und Bäckerin und dementsprechend ist bei uns in der Küche auch immer etwas los. Dazu kommen aber heiße Herdplatten + Ofen - wie kann man die Katzen davor schützen? Topf mit Wasser auf die Platten? Oder die Katzen gleich ganz aus der Küche verbannen? (Will ich ehrlich gesagt lieber nicht machen..)

Sooo.. ich hoffe, alles was ihr jetzt gelesen habt hat euch keine OH MEIN GOTT-Gesichtsausdrücke beschert :oops:
Ich freue mich auf jeden Fall auf Antworten und wünsche euch noch einen schönen Freitag!

Hallo, Deine Aufregung kann ich echt verstehen, lächel. Aber bleibt mal locker. Viel falsch machen kannst Du bei diesem Hintergrundwissen nicht mehr.
Fütterung: Ich würde auch erst mal mit 200 g/Katze anfangen, lieber ein bißchen zu wenig als zu viel...
Wasser würde ich an mehreren Stellen bereit stellen (Balkon, Bad und in der Nähe zum Futter), gerade jetzt in der warmen Zeit...
Leckerlies einfach ausprobieren, was ihnen am Besten schmeckt, du bekommst im Fachhandel immer Probepackungen.
Kratzbaum: Gut, das ist ein Thema, Du musst auch direkt von Anfang an darauf achten, dass die Beiden Süßen nicht das Sofa oder die Tapete aussuchen. Da musst Du dann lieb und energisch eingreifen....Ich habe am Anfang so eine Wasserspritzflasche genommen, und meine Lubaya damit bestäubt, wenn sie ans Sofa ging...nach 3 Wochen hatte sie es gelernt :yeah:
Balkon/Fensterschutz, ein Netz für den Balkon ist klasse, hat sich bewährt, für die Fenster habe ich einen Kippfensterschutz genommen, der feste geklemmt wird, weil ich auch nicht kleben und bohren durfte (www.austmetall.de)
Spielzeug: Meiner gefällt am Besten ein Faden mit einem Knopf dran, hängt einfach vom Kratzbaum herunter, und damit kann man auch irre schön mit den Katzen spielen, indem man ihn herum zieht. Auch habe ich einfach Federn, die ich draußen gefunden habe, an einen Faden gebunden, Du glaubst gar nicht, wie sehr Lubaya damit tobt :muhaha:(besonders, wenn sie noch etwas nach Vogel riechen...)
In der Küche habe ich am Anfang sehr aufgepasst, dass Lubaya nicht auf den Herd springt, aber ganz verbannen lassen sich die Süßen eh nicht....Ich hab immer meine Sprühflasche dort stehen, dann ist sie vorsichtig (auch wenn ich jetzt dafür hier gelüncht werde, Wasser ist immer noch besser als eine Verbrennung)

So, dass erst mal von mir dazu,
ich bin kein Fachmann,
nur ein Dosenöffner :grin:

Und noch was: Frag ruhig, es gibt keine doofen Fragen, nur dumme Antworten :omg:

Schönes WE
 
Huhu,

ich bin ja auch erst seit Mai Katzenmami, aber so ein wenig kann ich dir auch erzählen.

Futter:
Gib so viel sie fressen. Die Angaben sind auch von Futter zu Futter verschieden, je nach Futter wird mehr oder weniger gefressen. Also, einfach ausprobieren. Gib soviel, dass ein kleiner Rest zurück bleibt.

Fenster:
Wir kippen unsere Fenster nicht mehr, sondern machen nur noch ganz auf. Dafür haben wir einen Holzrahmen mit Netz gebaut, den man bei Bedarf in das Fenster setzen kann. Anleitung dazu gibt es hier im Sicherheitsbereich.

Spielzeug:
Was die meisten Katzen mögen sind Katzenangeln, sonst alles mögliche was so anfällt.

Küche:
Unsere dürfen in die Küche, die beiden springen eigentlich nicht auf die Arbeitsplatte (hab es zumindest noch nicht gesehen, was in Abwesenheit passiert weiss ich natürlich nicht). Platten mit Topf voll kaltem Wasser abdecken und auch die Knöpfe sichern (meine sind zum Glück versenkbar).

Sonst:
Ich wünsche dir viel Spaß mit den beiden!!!
 
Danke euch beiden für eure lieben Antworten!

Jaja.. man will eben nichts falsch machen und macht sich dann immer einen riiiiesen Kopf um alles :D
Die Seite zum Kippfensterschutz wird gleich inspiziert - ansonsten werden wir wohl auch zu der 'komplett offen mit Schutz'-Variante tendieren (müssen).
Danke auf jeden Fall für die Anregungen!

Oh das mit dem Wasser in anderen Räumen hätte ich jetzt gar nicht bedacht (manchmal kommt man nicht aufs simpelste...) - das wird auf jeden Fall noch erweitert!
Und ich glaube bei Leckerlies werde ich wie ihr sagt einfach mal rumprobieren müssen und bestimmt auch mal welche selberbacken (gibt ja tolle Rezepte dafür!)

Hier sind übrigens mal zwei Bilder der beiden :pink-heart:

Wegen des Clickertrainings frage ich noch mal im Clicker-Thread nach!
 

Anhänge

  • IMG_8959.jpg
    IMG_8959.jpg
    91,3 KB · Aufrufe: 107
  • IMG_8975.jpg
    IMG_8975.jpg
    90,7 KB · Aufrufe: 102
Das mit der Wasserspritze würde ich lassen! :eek: Das ist keine geeignete Methode um eine Katze zu erziehen, auch wenn das immer noch viele glauben.
Die Katze verknüpft es mit dit, auch wenn sie sich nur erschreckt. Was wenn sie vor Schreck wegspringt und erst recht auf der Herdplatte landet. Also bitte nicht!
Bei Möbeln immer wieder laut "nein" sagen und die Katze vorsichtig an den Kratzbaum setzen.
 
Zum Clickern: Dafür gibt es keine Obergrenze. Probiers einfach aus. Wenn sie keinen Spaß daran haben, dann ist das halt so - das kann aber bei jungen Katzen genauso passieren.

Mein Gizmo (2 Jahre) Clickert sehr gerne, aber nur mit nem entsprechenden Leckerlie ;)
Pandora (ebenfalls 2) ist beim Clickern mehr auf das Leckerchen fixiert als auf mich und kann nur 2-3 Tricks da sie sich schwer tut (sie probiert immer alles durch in der Hoffnung so am schnellsten an Leckerchen zu kommen :yeah:)

zu dem Wasser Tipp:
Wasser spritzen halte ich auch für keine Idee. Gizmo meidet mich immer stundenlang wenn ich ihn nur versehentlich beim Hände waschen oder so nass spritze... und im besten Fall bringt es garnichts^^


zum Spielzeug:
meine mögen am liebsten raschelnde Bälle und das da:
http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenspielzeug/spielangeln/spielangeln_mit_feder/1403 wenn ich das Teil auspacke dann ist das das absolute High Light :D

Pandora schiebt noch gerne ihren Tennisball durch die Wohnung^^

Ansonsten machst du das schon :) Schön das sich jemand so gut informiert!
 
Werbung:
Ich finde es super von Dir, dass Du 2 älteren Katzis ein neues Zuhause schenkst.

Beim Futter würde ich langsam von dem "schlechten" Futter auf hochwertig umstellen. Gerade bei so älteren Tiere muss sich der Körper erst anpassen.

Bei der Streu würde ich 2 verschiedene Streus anbieten, denn das von Lidl ist parfümiert!
Nicht jede Katze oder Dosi mag das!

Noch vergessen:
Bitte nicht bespritzen. Schau auch, wie ängstlich die beiden sind. Sonst ist vielleicht das Vertrauen hin.

Alles Gute und ich freue mich auf weitere Berichte.
 
Futter: Bitte erst einmal das weitergeben, was sie im Tierheim bekommen haben - Futterumstellung und Umzug ist zu viel auf einmal, die zwei sollen sich erst einmal eingewöhnen, bevor du ihnen neues Futter vorsetzt ;) Also ruhig noch mal ein paar Dosen Whiskas etc. kaufen, frag einfach nach, was sie dort hauptsächlich bekommen haben.
 
Zum Clickern: Dafür gibt es keine Obergrenze. Probiers einfach aus. Wenn sie keinen Spaß daran haben, dann ist das halt so - das kann aber bei jungen Katzen genauso passieren.

Mein Gizmo (2 Jahre) Clickert sehr gerne, aber nur mit nem entsprechenden Leckerlie ;)
Pandora (ebenfalls 2) ist beim Clickern mehr auf das Leckerchen fixiert als auf mich und kann nur 2-3 Tricks da sie sich schwer tut (sie probiert immer alles durch in der Hoffnung so am schnellsten an Leckerchen zu kommen :yeah:)

zu dem Wasser Tipp:
Wasser spritzen halte ich auch für keine Idee. Gizmo meidet mich immer stundenlang wenn ich ihn nur versehentlich beim Hände waschen oder so nass spritze... und im besten Fall bringt es garnichts^^


zum Spielzeug:
meine mögen am liebsten raschelnde Bälle und das da:
http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenspielzeug/spielangeln/spielangeln_mit_feder/1403 wenn ich das Teil auspacke dann ist das das absolute High Light :D

Pandora schiebt noch gerne ihren Tennisball durch die Wohnung^^

Ansonsten machst du das schon :) Schön das sich jemand so gut informiert!

naja, zum Thema Wasser spritzen gehen die Meinungen etwas auseinander....Lubaya ist eine Savannah-Cat, die sind nicht wasserscheu, vielleicht liegt es daran, dass ich sie damit etwas "erziehen" konnte, lach...
Auf jeden Fall hat es echt geholfen.Und mit ein bisserl Wasser kann man eine Katze nicht ernsthaft "verschrecken"....:stumm:genug davon:stumm:
Deine Bilder sind schön, die Beiden sehen wirklich klasse und traumhaft schön aus:wow:
und mit dem Futter, da schließe ich mich der Meinung von JFA an.
 
  • #10
Wow - noch so viele neue Antworten - dankeschön! :)

Ja wie gesagt, ich habe beim TH nachgefragt, was die denn für Futter bekommen und mir wurde "Einfach alles was gespendet wird" genannt. Die Pflegerin die gerade da war konnte mir auch nicht sagen, was die genau heute gerade gegessen hatten - aber wenn ihr meint, dass ich erstmal langsam umstellen soll, auch wenn das heißt, erstmal schlechtes Futter zu verfüttern, werde ich das tun :)

(Man will den ja eigentlich nur gutes tun...)


Und das mit dem Wasser hätte ich persönlich eh nicht gemacht, aber Lubaya hat schon recht, dass wird wohl jeder halten, wie er es für richtig hält!


Danke euch auf jeden Fall, jetzt kann ich mich gleich noch mehr freuen und bin weniger aufgeregt irgendetwas falsch zu machen!
 
  • #11
naja, zum Thema Wasser spritzen gehen die Meinungen etwas auseinander....Lubaya ist eine Savannah-Cat, die sind nicht wasserscheu, vielleicht liegt es daran, dass ich sie damit etwas "erziehen" konnte, lach...
Auf jeden Fall hat es echt geholfen.Und mit ein bisserl Wasser kann man eine Katze nicht ernsthaft "verschrecken"....:stumm:genug davon:stumm:
Deine Bilder sind schön, die Beiden sehen wirklich klasse und traumhaft schön aus:wow:
und mit dem Futter, da schließe ich mich der Meinung von JFA an.

Ja klar gibt es Katzen die das abkönnen. Aber gerade bei TS-Katzen halte ich es für Kontraproduktiv. Mein Kater ist gut sozialisiert und hat ein Urvertrauen, dass ich bei einer Katze noch nie erlebt habe - aber Wasser geht gar nicht^^

Und wenn du meine Katzen meintest, dann Danke :grin:
 
Werbung:
  • #12
Hallo ihr Lieben - gestern war es endlich soweit - Kitty & Filou sind eingezogen :pink-heart:
Die beiden sind zwei absolute Traumkatzen!

Nur eines bereitet mir ein wenig Sorge:

Filou (der ältere, 12 J.) mäkelt am Futter. Im TH hatte ich auch gestern noch mal extra nachgefragt, was die beiden zu Essen bekommen hätte und wann die letzte Fütterung war. Antwort war (wie auch die Male davor) "Die bekommen alles durch die Bank weg, was gespendet wird." Und die letzte Fütterung war ca. 2h bevor wir sie abgeholt haben.
Also haben wir bis zum Abend mit der nächsten Mahlzeit gewartet.
Kitty stürzt sich wie eine verrückte auf das Futter und verschlingt alles so schnell, dass man richtig Angst haben muss - Filou hingegen rührte seins gar nicht erst an. Beide standen voller Aufregung in der Küche und wollten, dass es endlich losgeht, aber als es dann vor ihnen stand, hat Filou kurz geschnuppert und ist wieder abgezischt. (Es war übrigens MACs Lamm + Karotten)
Leckerlies hingegen nimmt er ohne zu klagen (ich hatte so einen Snackball mit etwas TF und ein paar Dreamies bestückt) - da hat er sofort den Dreh raus gehabt und alles aufgefuttert, was rausfiel.
Gestern Abend dachte ich, dass das vielleicht einfach am Stress vom Transport liegt und habe es heute morgen dann mit einer anderen Futtersorte probiert (Bozita Hühnchen) - wieder ernüchternder Weise das gleiche :(

Dazu kommt, dass er (zumindest meiner Meinung nach) mehr trinkt als Kitty. Er säuft jetzt nicht die Schüssel leer, aber nimmt so 4-5 'Züge' - und das vielleicht 2-3 mal mehr als Kitty. (Ich hoffe einfach, dass das daran liegt, dass Kitty durch das Nassfutter schon mehr Flüssigkeit aufgenommen hatte als er)
Nachdem ich hier so viel gelesen habe, male ich mir gleich den Teufel an die Wand und es kommen so Sachen wie CNI in meinen Kopf - auch wenn sein Pinkelverhalten in unseren Augen normal ist (nicht öfter als Kitty, nur ins Klo)

Auf der anderen Seite hat Filou im TH (ich war ja öfters zu Besuch) IMMER gefressen, ja sogar die Schüssel ausgeleckt.

Ich wollte nun mal kurz wissen, wie ihr vorgehen würdet.
Ich kann und will sein Futter nicht die ganze Zeit in der Küche lassen, da zum einen Kitty es sofort wegfuttern würde (sie geht sofort an seinen Napf, wenn ihrer leer ist) und zum anderen ist es mir zu Schade um das Futter, was ich dann am Ende wegschmeißen könnte. Ich habe seine Portion jetzt mit Frischhaltefolie in den Kühlschrank gestellt.

Ich habe ein bisschen Angst davor, ihn jetzt einfach solange 'hungern' zu lassen, bis er das Futter mal anrührt, er ist ja nun kein Jungspund mehr.

Allerdings will ich jetzt auch nicht nacheinander jede Dose aufreißen und ausprobieren, ob er es nun nimmt oder nicht - da sie im TH immer beide das selbe bekommen haben - und da hat er es ja auch gegessen.

Argh ich will einfach nur nichts falsch machen..

Ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen!
 
  • #13
Hallo Thymian,

ich freue mich sehr, daß zwei gestandene Samtpfoten bei Euch einziehen durften :)


Bei uns ziehen auch nur noch erwachsene/ältere Katzen ein und ich habe die Erfahrung gemacht, dass keine von ihnen Grau, Macs & co mag.
Die Zusammensetzung des Futter ist völlig anders als das, was sie kennen und sie verweigern es alle.


Für ältere Katzen ist ein Umzug oft ohnehin eine große Belastung. Manche Katzen leben sich schneller ein, andere brauchen viel Zeit.
Ich würde an Deiner Stelle dem Kater das Futter anbieten, welches er bislang gerne gefressen hat. Das wird vermutlich eher in Richtung Discounter-Futter gehen.

Wenn Kitty das neue Futter mag, soll sie es auch bekommen, wenn Filou sich absolut weigert, würde ich es ihm zwar auch anbieten, aber nicht "auf Deubel komm raus" von ihm erwarten, daß er sich in seinem Alter auf hochwertiges Futter umstellen lässt.


Das Vermehrte Trinken kann derzeit noch ein Zeichen von Stress sein.


Gebt Euch allen Zeit, es wird sich alles finden :)
 
  • #14
Hallo Moment-a!

Vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort!
Du hast wohl Recht.. ich reagiere sicherlich ein bisschen zu sehr über (das kennt man ja, wenn man selbst mal ein Wehwehchen hat)

Ich werde heute mal Discountfutter einkaufen und es damit probieren (derweil hatte ich mich hier extra soooo tief in die Futterthematik eingelesen, um die Billigsorten zu meiden:D) - aber wenn er dann hoffentlich wieder etwas frisst, wird es das beste sein!

Ich werde berichten, wie es verlaufen ist :)
 
  • #15
Hallo Thymian,

dein Kater muss sich ja erstmal einleben, und wenn's dann mit Discounter-Futter klappt, wunderbar.

Nach ein paar Tagen oder Wochen kannst du ja dann mal vorsichtig versuchen, etwas von dem besseren Futter unterzumischen.
Und wenn er das frisst, langsam die Dosis erhöhen...

Vielleicht klappt's ja langfristig doch und er wird noch zum Gourmet !?;)

Als mein Kater Gulliver hier einzog, schaute er Rohfleisch mit dem Hintern nicht an - er kannte es nicht. Heute verputzt er das so schnell, daß ich nur staunen kann.
 
  • #16
Guten Mor gähn
Erstmal finde ich es klasse das du dich vorab so gut
informiert hast, wenn das nur jeder so machen würde!
Die beiden werden es gut bei dir haben so wie du dir
Gedanken machst.
Und lieber ein Gedanke zu viel als einer
zu wenig...;)
Das mit dem Futter gibt sich schon, vielleicht ist er
noch gestresst vom Umzug. So eine Umstellung kann dauern.
Ist bei klein Lilly gerade genau so. :rolleyes:
Lg
 
Werbung:
  • #17
Das Katzenfutter kannst du ruhig etwas stehen lassen. Wenn es nicht gerade 30°C sind, dann hält es schon eine Weile.
Lass sich Kitty vollfressen..., irgendwann hört sie schon auf und fülle dann für Filou noch etwas auf, dann kann er fressen, wann er will. Vielleicht klappt es dann mit dem Futtern.
Lass den beiden Zeit zur Eingewöhnung, die müssen erst mal bei dir ankommen. Das kann dauern.
 
  • #18
Pandora hat die ersten 3 Tage garnichts gegessen - nichtmal Leckerchen.

Nach drei Tagen hat sie dann ein paar Stücke Hühnerbrust gegessen. Und dann gings langsam bergauf - darauf folgte dann die "ich fresse bis ich kotze"-Phase :-/

Ich hatte in den 3 Tage ca. 5 NaFu Sorten und 2 TroFu Sorten durch dazu ca 4 Sorten Leckerchen... alles was ich Katzentaugliches in der Wohnung hatte.

Nur Mut er wird schon noch Fressen und wenn du dir zu viele Sorgen machst - lieber einmal zu viel zum TA als einmal zu wenig, gerade bei alten Katzen.
 
  • #19
Ihr Lieben - vielen vielen Dank für all die hilfreichen Antworten und Tipps!

Ich kann zum Glück heute berichten, dass Filou nun munter frisst - es lag wohl wirklich am Stress des Umzugs :)
Wir hatten es noch einmal mit Macs probiert und siehe da - plötzlich schmeckt es richtig gut - das gleiche dann bei den anderen Mahlzeiten.

Ich bin unheimlich froh - und danke auf jeden Fall noch mal an euch!

Noch ein schönes Bild der beiden:
:pink-heart:
 

Anhänge

  • IMG_9117.jpg
    IMG_9117.jpg
    94 KB · Aufrufe: 56
  • #20
Hi Thymian,

wie sieht es mittlerweile bei Euch aus?
Haben sich die Katzen gut eingelebt?
 

Ähnliche Themen

Maureen
Antworten
16
Aufrufe
4K
SaschaKH
S
Paula_am_Strand
2
Antworten
29
Aufrufe
7K
Paula_am_Strand
Paula_am_Strand
W
2 3
Antworten
43
Aufrufe
3K
Chrissi86
Chrissi86
S
2
Antworten
37
Aufrufe
7K
Stephan86
S
J
Antworten
10
Aufrufe
3K
FineLine
FineLine

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben