Zwei Kleine Kitten - aus Spaß wird Ernst?

  • Themenstarter Yunika
  • Beginndatum
Yunika

Yunika

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2015
Beiträge
5
Hallo Zusammen,

wir hatten erst eine Katze. Sie ist jetzt 12 Wochen alt und seit zwei Wochen bei uns. Ich weiss, dass man Katzen eigentlich bis zu 12. Woche bei den Eltern lassen soll, aber die Frau, von der wir die Kleine haben, wollte sie endlich loswerden. Weil ich es nicht gut fand, dass unsere Kleine alleine war und wir aus dem Wurf leider keine zweite bekommen haben, haben wir seit 3 Tagen einen Kater aus dem Tierheim. Er ist ungefähr 9 bis 10 Wochen alt. Er ist zugelaufen und deswegen kann man sein Alter nur schätzen.
Die Beiden sind eigentlich in getrennten Räumen, damit sich Momo erstmal an uns gewöhnen konnte ohne direkt auf Maya zu treffen. Als wir einmal nicht aufgepasst haben, ist Maya mit ins Zimmer reingehuscht und die Beiden sind aufeinander getroffen. Da war er gerade einmal einen Tag bei uns. Anfangs haben sie sich beschnüffelt und Maya hat etwas gefaucht und geknurrt. Momo scheint es aber irgendwie gut getan zu haben, dass er Maya begenen konnte, denn er ist zum ersten Mal aufgetaut. Trotzdem haben wir die Beiden erstmal getrennt. Gestern haben wir die Beiden dann Mal miteinander spielen lassen. Anfang war es ein Toben mit Fauchen und Knurren, aber nicht böse oder agressiv. Leider haben sie nicht aufgehört zu Toben und sind auch immer wieder mal aufeinander los, obwohl beide am Hecheln waren und kaputt waren. Ich kann nicht genau sagen, was wirklich passiert ist, doch irgendwann hat Maya angefangen zu schreien und ist diesmal richtig agressiv auf Momo losgegangen. Sie hatte die Ohren richtig angelegt gehabt und man konnte sehen, dass da kein Spaß mehr bei war. Ich hatte richtig Probleme die beiden auseinander zu bekommen.
Als die Beiden getrennt waren, habe ich mir Maya angeschaut und es scheint, dass er sie wohl am Auge getroffen hat. Nicht schlimm, aber es hat ihr nicht gefallen. Danach haben wir sie nicht mehr zusammen gelassen. Heute Morgen haben wir es nochmal probiert, aber das Spiel ist wieder im agressiven Angreifen geendet.

Könnt ihr mir helfen? Machen wir etwas falsch? Wie kann man die Situation verbessern? Kurzzeitig lassen sich die Beiden ablenken, aber nicht für lange. Interpretiere ich dort zu viel rein?

Liebe Grüße,
Yunika
 
Werbung:
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
Also ich bin kein Experte, aber soviel ich weiss, soll man Kitten einfach machen lassen. Sie regeln das unter sich selber...
 
Yunika

Yunika

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2015
Beiträge
5
Also ich bin kein Experte, aber soviel ich weiss, soll man Kitten einfach machen lassen. Sie regeln das unter sich selber...

Es wirkte wirklich böse heute Morgen, deswegen haben wir sie getrennt, ich habe ein wenig Angst, dass sie sich ernsthaft verletzen :l
Aber danke für deine Antwort ;) vielleicht bin ich da wirklich zu ängstlich mit den Kleinen
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Nicht mehr trennen, in dem Alter kriegen die das alleine hin.
Wenn ihr sie ständig trennt finden sie nicht zusammen, Raufereien sind normal und manchmal auch recht heftig.
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
Nun, Katzen und Kater spielen schon unterschiedlich, in dem Alter zwar eher weniger, aber trotzdem ist die Kombi nicht die Beste.

Zweitens, ihr habt Katzen von zwei verschiedenen Stellen geholt:
1. Sind beide gesund und wurden vom TA durchgecheckt? Kein Durchfall, keine Würmer, kein Katzenschnupfen?
2. Sind beide negativ getestet auf FIV & FeLV?
3. Wie schaut es mit den Impfungen aus, ist da irgendwas erfolgt?
4. Lasst beide bald kastrieren, am besten auch beide zusammen, dann riechen sie zum einen beide nach TA und zum anderen kann dann nix mehr passieren. (Kater sind noch 6 Wochen zeugungsfähig nach der Kastration). Ich habe leider schon selber Fälle erlebt, wo die "ach-so-schwachen-kranken" Kater sich bei guter Pflege zackig entwickelt haben und schneller auf der Katze waren, als man bis 3 zählen konnte ...

So, jetzt noch mal zum eigentlichen Problem:
Für die Beiden war das eine Menge Stress und viele Umstellungen. Kennen beide andere Katzen?

Vielleicht könnt ihr den beiden auch etwas zur Entspannung geben z.B. Felifriend oder Cattidude?
Das ist so ein Präparat, was man in die Steckdose steckt und das "Wohlfühlhormone" ausströmt.

Wichtig ist auch, dass ihr selber ruhig seid und keine Aufregung verbreitet.
Wurde die Kleine jetzt ernsthaft verletzt?
 
Yunika

Yunika

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2015
Beiträge
5
Beide sind durchgecheckt, gesund und entwurmt. Er kommt aus dem Tierheim und muss mit 5 Monaten wieder hin zum kastrieren. Ich wollte dann abklären, ob man sie nicht auch mit hin bringen kann.
Maya ist mit 8 anderen Katzen aufgewachsen, bei ihm kann man das nicht so genau sagen, da er dem Tierheim zugelaufen ist.
Ernsthaft verletzt wurde noch keiner, auch wenn es tweilweise echt brutal aussah
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Wichtig ist das ihr ruhig bleibt, so Kleine Regeln das unter sich.
Wirst sehen bald liegen sie zusammen kuscheln und putzen sich gegenseitig.
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
Also bei uns haben sie auch gehechelt am ersten Tag, ist ja klar, kamen ja kaum zur Ruhe, ist ja alles aufregend und man muss sich ja erstmal arrangieren. Und bei uns wird heute noch geschrien, das gehört teilweise beim Spielen dazu.
Entspannt euch, lasst sie machen! Solange kein Blut spritzt oder einem der Kopf fehlt ist alles erstmal in Ordnung. Wenn sich einer von beiden nur noch verstecken würde wäre das anders aber das klingt für mich nach ganz normalen Kitten, die ihre Grenzen miteinander austesten.
Hört um Himmels Willen auf sie ständig zu trennen!!

Wir sind am Tag nachdem Oreo eingezogen ist einfach nach der Kirche direkt weitergefahren auf ein Fest, waren glaube ich 8 Stunden außer Haus. Da war es schon so dass ich sicher war dass sie sich nicht umbringen werden, als wir nach Hause kamen wurde zum ersten Mal gekuschelt. :pink-heart: Je mehr ihr eingreift desto schwieriger macht ihr es.

Kann natürlich sein, dass es noch in die Hose geht weil Kater/Katze eher schwierig ist aber bis jetzt klingt es ja so als würde die Kleine auch ganz gern raufen. Also abwarten.
 
Yunika

Yunika

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2015
Beiträge
5
Ich danke euch für die Antworten :) da bi ich erleichtert und kann das ganze lockerer sehen. Wenn man die zwei beobachtet, dann sind sie schon viel ruhiger geworden ;)
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
  • #10
Das wird schon, lass ihnen Zeit und du setzt dich gemütlich aufs Sofa, gönnst dir was schönes und schaust ihnen zu.:zufrieden:
Das wird besser als jedes Fernsehprogramm.:D
 
simone216

simone216

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
124
Ort
Bordeaux
  • #11
Ich hatte genau die gleichen Sorgen am Anfang bei meinen beiden. Brüder, wir haben erst den einen geholt und dann ein paar Tage später den zweiten (wussten nicht dass es noch einen Bruder gibt und waren daher entsprechend nicht darauf vorbereitet).

Die zwei haben sich auch die ersten 1-2 Tage übelst gefetzt - da flogen richtig die Fellbüschel. Zumindest sah das für uns so aus und ich war auch immer kurz davor Sie zu trennen. Mir wurde dann hier im Forum auch gesagt das ich sie einfach machen lassen soll und es ist wirklich wahr. So junge Kitten machen das ziemlich schnell unter sich selbst aus.

Unsere machen mittlerweile gar nichts mehr alleine - selbst aufs Klo gehen sie gemeinsam :D. Also ganz ruhig bleiben, irgendwann gewöhnt man sich an die Raufereien (hätte ich nie gedacht am Anfang aber es ist echt so..)

Viel Spaß mit deinen beiden Zwergen :pink-heart:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
494
LouisMaya
L
C
Antworten
54
Aufrufe
5K
C
C
Antworten
7
Aufrufe
2K
catfisch
C
D
Antworten
19
Aufrufe
9K
thanee88
thanee88

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben