Zusammenführung zweier Mädels - wann die Gittertür aufmachen?

tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #21
Die Verbannung ist nicht das Wichtigste;) Viel wichtiger ist, dass Liffey weiß, dass du di3e Jagerei nicht duldest. Und dann am Anfang von Null auf Hundert ist nicht zielführend.
aber im Zweifel höre ich es ja, auch wenns dann meist schon zu spät ist... aber aus dem Zimmer werfen geht ja dann immer noch, oder? Auch wenn man dann die Punkte 1 + 2 überspringt
Zu Beginn mußt du dann halt wieder möglichst unauffällig bespitzeln, damit sie überhaupt lernen kann, dass du "not amused" bist. Zumal sie so ihr Verhalten nicht korrigieren kann, wenn sie direkt rausfliegt. Besser ist, sie kann nach der Ansage selbst aufhören ihr nachzusetzen. Wenn du wirklich erst dazu kommst, wenn schon passiert, bekommt sie ne Ansage und du drängst sie von Mellow ab, falls sie nicht selbst stoppt..
Für den Anfang ist es aber wirklich besser du bekommst schon die Planung mit und kannst alle Schritte durchziehen.
Liffey sitzt gern auf ihrem Kratzbau im Wozi und guckt in den Flur. Wenn sie da dann Mellow aus dem angrenzenden SZ spazieren sieht, flitzt sie los und dreht dann irgendwo im Flur Höhe SZ wieder ab, wenn Mellow weggelaufen ist.
Der Kratzbaum ist so ne Art Wachturm....in dem Fall mußt du ihr den Ausguck streichen...umstellen, Blick in den Flur verhindern oä
Katzen bewachen ihre Reviergrenzen, wo auch immer sie das tut mußt du ihr das vermiesen.

Da ihr anfangs etwas Unfug mit der Ablenkerei und Verstärkerei betrieben habt bitte doppelt wachsam sein, dass eure Signale richtig ankommen. Im Zweifel lieber nix tun, als falsches Verhalten verstärken.

Aber nochmal:
Nur strafen, wenn es nicht vermeidbar ist sie anders von ihrem Plan abzuhalten. Entspannte Situationen, zB mit beiden Katzen in einem Zimmer immer feiern.
Wenn Liffey bei der Aktion ängstlich auf euch reagiert macht ihr zuviel Tamtam oder sie versteht den Zusammenhang Abmahnung -Jagerei nicht. Dann liegt der Fehler bei euch.
Im Normalfall reagiert die Katze entspannt auf euch und lernt schnell, dass ihr nur in der Jagesituation unangenehm werdet;)

Wohin soll ich sie dann "verbannen"? In einen dritten Raum, z. B. die Küche oder das Bad? Und dann die Tür zumachen oder einfach so aufpassen, dass sie ein paar Minuten drin bleibt und dabei ggf. nochmal energisch sprechen, wenn sie schon früher raus will?
Ihr werft sie nur aus dem Raum, den sie in der Situation gegen Mellow verteidigt hat. Sie wird nicht in einen fremden Raum gesperrt, sondern darf nur für 5 Minuten diesen Raum nicht mehr betreten
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
M

Meisenfrau

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2017
Beiträge
17
  • #22
Bedankt - ich werde berichten :rolleyes:

Bin sehr gespannt und auf der anderen Seite sehr froh, dass wir jetzt aktiv was machen (im Sinne von unterstützen) können :)
 
M

Meisenfrau

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2017
Beiträge
17
  • #23
hallo ihr :)

bin ganz happy weil es echt gut läuft mit den beiden zuckerschnuten! Wir haben den 3-punkte-plan seit drei tagen durchgezogen, wobei wir ihn eigentlich nur am ersten tag wirklich oft einsetzen mussten. liffey war arg irritiert, aber es scheint was gebracht zu haben: am morgen des zweiten tages teilte man sich schon die näpfe und ließ mellow halbwegs entspannt die wohnung erkunden :D wir waren aber so gut es ging immer in blickweite und haben alles aufkommende getöse im keim erstickt (gut, dass mein mann homeoffice hat!!). gestern war das dann schon kaum mehr nötig und heute morgen gabs die ersten nasenküsschen :pink-heart: ab und an setzen wir dann nochmal eine erste warnung ein, aber ich bin mir hier auch nicht immer sicher, ob ich da nicht manchmal zu vorschnell bin... oft gehts dann nur um spielerei und vielleicht hätte ich besser meine klappe gehalten. naja, man lernt aus all diesen situationen und mittlerweile ist mellow mein gradmesser: wenn sie auf liffey zu geht, wird liffey gerade nicht in angriffslaune sein. das weiß die kleine besser als wir ;)

am wochenende werden wir wohl das erste mal nachts die gittertür auflassen. in der woche brauchen wir alle unseren schlaf :rolleyes: und heute abend wollen wir 1, 2 stündchen weg, das könnte ja auch mal ein guter (kurzer) test für "alleine und tür auf" sein.

wenn die tür nicht mehr da sein muss, kommt der nächste step: das katzenklo immer weiter richtung tür und dann endlich raus aus dem schlafzimmer in richtung küche umplatzieren. da hab ich noch respekt vor - ist ja immer ein sensibles thema. in der küche (kabuff) steht auch liffeys klo, aber in der entgegengesetzten ecke. hoffe das geht trotzdem... ansonsten nehmen wir erstmal den flur. zusätzlich würde ich glaub noch ein drittes klo (klein und ohne haube) im bad aufstellen.

und dann kann ich hoffentlich mal wieder in unserem bett schlafen und nicht mehr auf dem boden, mein rücken wird es mir danken! :D

@tiedsche, ich danke dir auch im namen meines mannes und der beiden süßen herzlichst für deine tipps - das hat alles dermaßen gut funktioniert, dass es fast unheimlich ist ;) haben gestern abend auf dich angestoßen! :p
 
Zuletzt bearbeitet:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #24
und mittlerweile ist mellow mein gradmesser: wenn sie auf liffey zu geht, wird liffey gerade nicht in angriffslaune sein. das weiß die kleine besser als wir
Sehr gut erkannt. Als Mensch neigt man nämlich schnell zu Fehlinterpretationen. Die Reaktion der Katzen ist da wirklich die einzig richtige Orientierung.

@tiedsche, ich danke dir auch im namen meines mannes und der beiden süßen herzlichst für deine tipps - das hat alles dermaßen gut funktioniert, dass es fast unheimlich ist haben gestern abend auf dich angestoßen!
Sehr gern geschehen....ich finds auch immer unheimlich und bin hocherfreut, wenn die Theorie auch so wunderbar in der Praxis funktioniert;)
(das funktioniert aber auch nur, wenn auch die Menschen mitspielen "Komplimentzurückwerf") :p

Dann viel Spaß und Harmonie euch Vieren:)
 
M

Meisenfrau

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2017
Beiträge
17
  • #25
Danke Dir - wird zwar jetzt nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen sein, aber ich hoffe, das "Schlimmste" ist überstanden :D
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #26
Das denk ich auch, der Rest ist jetzt Feinschliff und im kleinen Krisenfall wißt ihr ja jetzt was zu tun ist;)
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
37
Aufrufe
11K
J
Sarah L.
Antworten
0
Aufrufe
603
Sarah L.
S
Antworten
20
Aufrufe
5K
Suomi86
S
S
Antworten
94
Aufrufe
32K
sonnenseite
S
F
Antworten
15
Aufrufe
4K
Fibeline
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben