Zusammenführung - Entwicklung in die falsche Richtung?

  • Themenstarter Kristanca
  • Beginndatum
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.501
Ort
im Norden
Hallo :)

Wie vielleicht einige mitbekommen haben (oder auch nicht ;) ), ist Dellchen am 1. Advent bei uns eingezogen.
Im Vermittlungsthread von Dellchen habe ich schon einiges geschrieben:

http://www.katzen-forum.net/glueckspilze/184099-das-wunderschoene-dellchen-06-2013-plz-61xxx.html

Mittlerweile kristallisiert sich immer mehr raus, dass Dellchens und Mausis Spielverhalten sehr unterschiedlich ist.
Dellchen möchte eher raufen und Mausi eher typisch mädchenhaft verstecken, weglaufen, anschleichen, weglaufen etc.
Sie können zwar gelegentlich miteinander spielen, aber sie finden irgendwie keine Ebene.
Es geht eher in die Richtung, dass Mausi immer mehr genervt ist von Dellis Raufattacken.
In diesem Video sieht man ansatzweise, wie Dellchen spielt und auch Mausi:

https://www.youtube.com/watch?v=VVJvouOBI-s

Es läuft meist so ab:
Mausi will auf ihre Mädchen Art spielen, Dellchen läuft weg. Wie am Anfang des Videos. Sie kommt aber so schnell nicht wieder, das dauert dann gerne mal 5 Minuten mindestens. Also kommt kein "Spielfluss" zustande.
Dellchens Art zu spielen sieht man gut ab 1 Minute 30. Sie "tackelt" Mausi einfach. Diese reagiert mit kreischen und fauchen, das ist aber nach 2 Sekunden wieder vorbei.
Nur gibt Dellchen nicht so schnell auf. Gerne wiederholt sie das Tackeln mehrfach.

Mausi zieht sich danach nicht wirklich zurück, aber toll findet sie es nicht. Kommt Dellchen ihr danach zu nahe, wird gegrummelt und mal die Pfote gehoben, aber nicht zugehauen.
Leckerchen am Fummelbrett etc. ist zusammen kein Problem. Wenn, dann lässt Dellchen eher Mausi den Vortritt und hat widerum merklichen Respekt vor Mausi. Will Mausi an Dellchen schnüffeln, zuckt sie zurück und es hat den Anschein, als erwarte sie gleich Schläge von Mausi :confused: Diese reagiert dann verwirrt, brummt (Mausi "redet" sehr, sehr viel, kommentiert alles und jeden) und zieht ab.

Dellchen wurde auf ihrer Pflegestelle wohl von einer Katze eingeschüchtert, wie weit das ging, kann ich nicht genau sagen. Hier gibt Mausi ihr nur insofern Kontra, als dass sie faucht und mal die Pfote hebt.

Wir haben Mausi erst seit ca. 1 1/2 Jahren, wir sind daher nicht sehr Katzenerfahren. Irgendwie erscheint mir Dellchens Verhalten etwas schizophren, ohne das böse zu meinen :oops:
Einerseits zeigt sie riesen Respekt vor Mausi, andererseits dieses "Tackeln".

Beide sind Teilzeitfreigänger, können raus sobald wir daheim sind. Aber auch in den letzten 2 Wochen, in denen wir Urlaub hatten und beide ganztägig draußen waren, wurde es nicht besser. Auch trotz zusätzlicher Spielrunden mit beiden Katzen...

Können wir die beiden irgendwie unterstützen, eine Ebene zu finden? In dem Thread sind einige Fotos, sie verstehen sich schon, so ist das nicht :)
Aber das "Tackeln" nimmt in letzter Zeit immer mehr zu und ich habe Angst, dass die beiden Damen sich irgendwann doch mal in die Wolle kriegen :(

Ich hoffe, der Text ist nicht zu lang und halbwegs verständlich :oops:

Für Tipps wäre ich sehr dankbar :) (Zylkene und Feliway waren schon im Einsatz, brachten aber keine merkliche Besserung)
 
Werbung:
Hesto

Hesto

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
5.350
Ort
Rosenheim
Vielleicht braucht Ihr eine "Ausgleichskatze"?;):D Einen Kater der nicht wild raufen möchte oder noch eine wilde Hummel, damit Dellchen mehr Ruhe hat.
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.501
Ort
im Norden
Vielleicht braucht Ihr eine "Ausgleichskatze"?;):D Einen Kater der nicht wild raufen möchte oder noch eine wilde Hummel, damit Dellchen mehr Ruhe hat.

Du meinst, damit Mausi mehr Ruhe hat ;) Dellchen ist die wilde Hummel :D
Das war einer meiner Gedanken um ehrlich zu sein. Allerdings denke ich, dass die beiden sich schon verstehen, nur keine richtige Ebene finden und irgendwo ein Kommunikationsproblem vorliegt.
Erst dachte ich, das geht von Mausi aus. Da bin ich mir aber nach langer Beobachtung nicht mehr so sicher und denke, es geht mehr von Dellchen aus.
Mausi unternimmt eindeutig mehr Versuche, auf sie zu zugehen. Diese quittiert Dellchen dann aber mit ängstlichem Verhalten wie wegducken, teilweise sogar quieken, und weggehen.
Und ich sehe vor lauter Bäumen den Wald nicht, also wie ich die beiden unterstützen kann.
Zeitweise klappt es mit dem Spielen, nur das ist sehr selten (war eine Zeit lang besser).
 
Hesto

Hesto

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
5.350
Ort
Rosenheim
Du meinst, damit Mausi mehr Ruhe hat ;) Dellchen ist die wilde Hummel :D
Uppps vertan! Ich weiß nicht, eigentlich müssten sie sich ja so langsam besser verstehen (aufs spielen bezogen) und vielleicht liegen sie da einfach nicht auf einer Wellenlänge?
Vielleicht ist Dellchen jetzt aber einfach auch wirklich Zuhause angekommen und zeigt mehr was sie wirklich möchte. Du kannst natürlich mit beiden spielen, clickern und schauen, dass sie sich möglichst auspowern. Freigang sollte ja eigentlich das ganze auch eher erleichtern. Aber letztendlich werden die zwei lernen müssen, wie der andere spielen will.
Hier klappt das gut.. meine Kater raufen zusammen und spielen mit den Mädels nachlaufen. Bei Hetty sind alle noch sehr vorsichtig weil sie sich noch nicht richtig einschätzen können. Hetty traut sich jetzt mehr und damit müssen die anderen erst klar kommen.
Vielleicht ist das bei deinen zwei auch so?
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.501
Ort
im Norden
Uppps vertan! Ich weiß nicht, eigentlich müssten sie sich ja so langsam besser verstehen (aufs spielen bezogen) und vielleicht liegen sie da einfach nicht auf einer Wellenlänge?
Vielleicht ist Dellchen jetzt aber einfach auch wirklich Zuhause angekommen und zeigt mehr was sie wirklich möchte. Du kannst natürlich mit beiden spielen, clickern und schauen, dass sie sich möglichst auspowern. Freigang sollte ja eigentlich das ganze auch eher erleichtern. Aber letztendlich werden die zwei lernen müssen, wie der andere spielen will.
Hier klappt das gut.. meine Kater raufen zusammen und spielen mit den Mädels nachlaufen. Bei Hetty sind alle noch sehr vorsichtig weil sie sich noch nicht richtig einschätzen können. Hetty traut sich jetzt mehr und damit müssen die anderen erst klar kommen.
Vielleicht ist das bei deinen zwei auch so?

Angekommen ist Dellchen jetzt definitiv :)
Letzte Woche waren wir zum Impfen mit ihr, sie dachte wohl, sie muss wieder umziehen... keine Stunde später brachte sie eine Maus nach Hause.
Und im Laufe der Woche noch eine Maus und 2 Vögel :oops: Das ist mehr, als in der ganzen Zeit zuvor.

Wir haben bis dato nie eingegriffen, wenn Dellchen Mausi tackelt. Eben weil Mausi sich durchsetzen kann wenn sie denn will.
Aber es nimmt stark zu und Mausi wird deutlich grummeliger... und andererseits hat Dellchen ja auch großen Respekt vor Mausi.

Wie gesagt, es ist irgendwie schizophren :oops:
 
Hesto

Hesto

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
5.350
Ort
Rosenheim
So lange die beiden sich ebenbürtig sind, würde ich da auch nicht eingreifen. Mausi macht ja klare Ansagen. Dellchen ist halt in meinen Augen nicht ausgelastet und Mausi überfordert. Ich sage nur Ausgleichskatze :D
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.501
Ort
im Norden
So lange die beiden sich ebenbürtig sind, würde ich da auch nicht eingreifen. Mausi macht ja klare Ansagen. Dellchen ist halt in meinen Augen nicht ausgelastet und Mausi überfordert. Ich sage nur Ausgleichskatze :D

Nur, wie erklärt sich dann Dellchens ängstliche Art, wenn Mausi auf sie zugeht?
Dieses Verhalten legt Dellchen auch bei den Nachbarskatern an den Tag. Sie läuft entweder kreischend weg, oder wirft sich miepend auf die Seite.
Läuft sie weg, rennen die Kater ihr natürlich sofort nach.
Dann kommt Mausi angerannt (egal, wo sie grade ist) und greift ein, vor ihr hat besonders der eine Kater Respekt und zieht sich dann zurück.

Begegnet Mausi einem der Kater setzt sie sich in hin und wartet ab. Da löst sich die Situation von selbst auf, in dem beide dann ihres Weges gehen.

Einerseits ist Dellchen "raufig", andererseits wieder total schissig. Wie gesagt, Mausi geht auf sie zu und will nur schnüffeln und Dellchen macht sich klein und denkt es gibt Haue. 30 Minuten später wird Mausi getackelt...

Es ist echt seltsam und ich blicke nicht mehr durch :confused:
 
Hesto

Hesto

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
5.350
Ort
Rosenheim
War Dellchen schon immer so schissig oder erst seit Stress mit Nachbars Kater? Vielleicht überträgt sie das auf Mausi? Oder ist jetzt einfach besonders vorsichtig? Meine erste Katze Lissy hatte hier auch Stress mit Nachbars Kater, was zu Stress zu Hause führte.
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.501
Ort
im Norden
Schon vorher.
Die Begnungen mit den Katern habe ich jetzt erzählt, um einen Einblick in das Leben "draußen" zu geben. Da sind beide komplett unterschiedlich.

Und drinnen ist Delli ähnlich gegenüber Mausi, wenn auch lange nicht so extrem.
Sie rennt zwar nicht weg, Mausi macht ja auch nichts. Aber sie hat großen Respekt.
Um dann wieder zu tackeln...

Ich weiß nur, dass Delli auf der Pflegestelle mit einer Katze nicht auskam, diese hat sie wohl untergebuttert. Wie weit genau weiß ich nicht...

Wie kommt es, dass Delli Mausi tackelt, aber auf der anderen Seite beim Schnüffeln riesen Respekt hat(Angst würde ich nicht sagen, das wäre übertrieben)?
 
Hesto

Hesto

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
5.350
Ort
Rosenheim
  • #10
Gibt oder gab es beim Schnüffeln denn schon mal Pfotenhiebe von Mausi? Vielleicht ist sie einfach vorsichtig, wenn die Initiative nicht von ihr aus geht und sie die Folgen nicht einschätzen kann?
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.501
Ort
im Norden
  • #11
Gibt oder gab es beim Schnüffeln denn schon mal Pfotenhiebe von Mausi? Vielleicht ist sie einfach vorsichtig, wenn die Initiative nicht von ihr aus geht und sie die Folgen nicht einschätzen kann?

Nein, Mausi macht nichts in der Richtung. Sie ist nur verwirrt wenn Delli sich wegduckt und evtl. noch miept.
Dann dreht Mausi um und geht.
 
Werbung:
Hesto

Hesto

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
5.350
Ort
Rosenheim
  • #12
Dann kann ich das allerdings auch nicht verstehen. Ich hoffe du bekommst noch kompetente Hilfe!
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.501
Ort
im Norden
  • #13
Dann kann ich das allerdings auch nicht verstehen. Ich hoffe du bekommst noch kompetente Hilfe!

Es ist echt komisch, gut möglich, dass ich zu doof für die Katzensprache bin :confused:
Ich kann versuchen, die Situationen mal zu filmen. Das kann allerdings dauern...

Irgendwo hakt es bei den beiden, aber ich erkenne nicht woran das liegt. Andererseits gibt es ja auch mal Nasenbussis, sie lagen ja auch schon dicht bei einander, zeitweise klappt das Spielen.
Und dann wieder dieses "Tackeln" und Dellis riesen Respekt. Ich und auch mein Freund blicken da nicht wirklich durch und sehen "den Fehler" nicht :oops:
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #14
ich finde das hört sich doch nicht nur negativ an. Lass ihnen einfach die Zeit und greife nur ein wenn es zu Verletzungen kommt.

Die Beiden packen das schon und es geht ihnen nicht schlecht nur weil sie nicht ständig die gleichen Spiele mögen.

Katzen die sich absolut nicht mögen kuscheln nicht und geben sich auch keine Nasenküsschen.

Sei locker, die Katzen spühren euren Stress.
Spielt mit ihnen, werft Leckerlies usw.

Mausi verhält sich doch toll. Das Mausi keine Gefahr ist wird Dellchen auch bald verstehen.
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.501
Ort
im Norden
  • #15
ich finde das hört sich doch nicht nur negativ an. Lass ihnen einfach die Zeit und greife nur ein wenn es zu Verletzungen kommt.

Die Beiden packen das schon und es geht ihnen nicht schlecht nur weil sie nicht ständig die gleichen Spiele mögen.

Katzen die sich absolut nicht mögen kuscheln nicht und geben sich auch keine Nasenküsschen.

Sei locker, die Katzen spühren euren Stress.
Spielt mit ihnen, werft Leckerlies usw.

Mausi verhält sich doch toll. Das Mausi keine Gefahr ist wird Dellchen auch bald verstehen.

Es ist auch nicht alles negativ, ganz im Gegenteil :)

Sie mögen sich auch, da sind wir uns sicher.
Ich weiß auch, dass sich gewisse Sachen erst nach langer Zeit einpendeln.
Nur bin ich mir nicht sicher, ob das auch auf das Spielverhalten zutrifft? Ab und an klappt es ja auch widerum...

Gespielt wird mit beiden täglich, ebenso Leckerchen Runden und wir versuchen mit Dellchen zu Clickern. Allerdings mit Codewort, Mausi sind nämlich alle Clicker zu laut und sie hat Angst davor :rolleyes:
Das ist nur nicht so einfach, da Dellchen meint, man könnte die Finger gleich mitessen :D Das ist aber auch schon viel besser geworden. Anfangs angelte sie immer mit ausgefahrenen Krallen nach den Leckerchen, das war weniger angenehm.

Wir bleiben dran und beobachten weiter, wie sich das Ganze entwickelt. Vom Anfang bis jetzt ist es eh schon ein riesen Sprung gewesen, da sind wir schon recht stolz auf die beiden Mädels :)
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.501
Ort
im Norden
  • #16
Eben gab es wieder "tackeln" von Delli :rolleyes:
Mausi findet das gar nicht lustig, kreischt und faucht.
Wir lenken Delli mit der Federangel ab und Mausi liegt sofort ausgestreckt im Wohnzimmer, als ob nicht wäre. Keine 20 Sekunden später.

Ich frage mich, wie lange sie das noch mitmacht? Stört es sie nicht? Ich habe immer mehr das Gefühl, Delli fehlt ein Raufpartner :(
Mausi mag das wegstecken, aber ist Delli irgendwann frustriert und resigniert? Das wäre ja nun wirklich nicht das, was wir uns für sie wünschen: Ein erfülltes Katzenleben.

Zum Verzweifeln... für uns Menschen zumindest....
 
frodo+sam

frodo+sam

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2013
Beiträge
2.692
Alter
51
Ort
Hundelumtz
  • #17
Guten Morgen,

dein Video brauch ich mir gar nicht anschaun, ich spule in meinem Kopfkino einfach an die Stelle zurück, als ich den nachfolgenden Text zum ersten Mal gelesen habe:

http://haustierwir.blogspot.de/2011/06/katzen-kater.html

Genau so wirst du es vermutlich erleben, oder?
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.501
Ort
im Norden
  • #18
Guten Morgen,

dein Video brauch ich mir gar nicht anschaun, ich spule in meinem Kopfkino einfach an die Stelle zurück, als ich den nachfolgenden Text zum ersten Mal gelesen habe:

http://haustierwir.blogspot.de/2011/06/katzen-kater.html

Genau so wirst du es vermutlich erleben, oder?

Ja, so ähnlich kommt es mir vor.
Nur kenne ich mich mit Katzen nicht so weit aus, als dass ich 100% sagen könnte das wird noch oder eben nicht.

Die beiden mögen sich, keine Frage. Sie geben sich ja auch Nasenbussis und können auch bei einander liegen. Sie sind sicher nicht unglücklich.
Nur finden sie beim Spielen keine Ebene, oder nur sehr, sehr selten.
Kann sich das noch einpendeln?
Denn spielen möchten beide. Nur jede auf ihre Art...
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #19
ist ja eine Weile vergangen. wie sieht es denn heute aus?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

shopgirlps
Antworten
5
Aufrufe
742
Balli
4
Antworten
2
Aufrufe
160
andkena
andkena
E
Antworten
3
Aufrufe
239
sleepy
T
Antworten
13
Aufrufe
668
TrishBaluBeth
T
HappyNess
Antworten
309
Aufrufe
22K
Paddie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben