Zecken Teppich

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Darkness1985

Darkness1985

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2008
Beiträge
114
Alter
35
Ort
Euskirchen
Hallo Ihr Lieben
Ich brauche bitte Euren rat. Ich weiß nit so recht was ich machen soll !? :confused:
Mein Katerchen ist ein Freigänger wie er im Buche steht: fressen, raus, wieder rein, schlafen, fressen, raus....
Nun hab ich ihn gestern wieder mal auf Zecken untersucht und habe sage und schreibe 45 (!) Zecken von ihm entfernt. :eek:
Was kann ich gegen die Biester tun?
Von einem Zecken Halsband wurde mir abgeraten.
Spot On lecken sich die Katzen gegenseitig aus dem Nacken.
Was also tun?
Heute waren es weitere 25 Zecken.
Der mauzt immer so herzzerreißend dabei das mir jede Zecke entfernen genauso weh tud wie ihm. :( Aber ich kann sie ja schlecht drine lassen. :(
Die Stellen wo die Zecken nun raus sind, ist alles verkrustet und auch etwas angeschwollen. Hab Bepanthen drauf getan aber das leckt die andere Katze sofort wieder ab.
Ich bin total Ratlos. :confused:
Bitte Helft mir :(
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
.. ich kann Dir nur raten ihnen als Spot On das STRONGOLD zu geben und dabei darauf zu achten das es NICHT abgleckt wird (das geht indem es zb der TA macht und es dann auf den Nachhausweg eintrocknet ;))

Eine Freundin von mir hatte im letzten Jahr zu Ostern das selbe Problem mit Ihren 10 Freigängerkatzen und nutzt seither das Stronghold mit bestem Ergebniss ;)

Ein Kater musste damals sogar in Vollnarkose zum Zecken ziehen ... Er hatte MINDESTENS 100 Zecken auf sich ... :eek:

Ausserderm kannst Du übrigens Deinen Cats täglich Bierhefetabletten aus der Drogerie geben, das hilft evtl auch Zecken etwas "abzuschrecken" ;)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde den Miezen, die so sehr von den Blutsaugern heimgesucht werden, die homöopathische Vorbeugung geben.

Nach den Zeckenbissen eine Gabe Apis mellefica D 30, das lindert Juckreiz innert kurzer Zeit (verhindert Leckdermatitis).

Anleitung stelle ich auf Wunsch hier rein.

Zugvogel
 
Darkness1985

Darkness1985

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2008
Beiträge
114
Alter
35
Ort
Euskirchen
Hallo Harlekin, Hallo Zugvogel
vielen dank für die schnellen Antworten.
Kann ich beides zusammen geben?
Also dieses Strap On Strong Gold und eine Gabe Apis mellefica D 30 ?
Oder ist das dann zuviel des Guten?
Zugvogel kannst du mir bitte die Anleitung hier rein stellen wenns nicht zu viel Arbeit macht?
Lg und danke
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Homöopathische Vorbeugung gegen saugende und beißende Insekten (Anleitung Dr. Becvar):

Ledum D 200 alle 4 Wochen oder
Ledum D 1000 alle 4 Monate schützt vor Zecken, Läusen, Haarlingen und Flöhen.
Gegen Räudemilben, Raubmilben, Herbstgrasmilben ('Herbstbeiß') wirkt Apis D 30, zweimal im Abstand von 2 Tagen gegeben, Wiederholung alle 6 Monate.
Bitte besprich das mit Deinem TA!

Zeckenbehandlung mit Neemöl:

Die äußerliche Anwendung von Neemöl ist für Tiere völlig ungefährlich. Sie dürfen es nur nicht in Augen, Schleimhäute usw. aufbringen.
Nehmen Sie ein Tuch, Wattebäuschen o. ä. und tragen das Öl unverdünnt im Nackenbereich auf, wo es das Tier nicht abschlecken kann.
Zur Schädlingsbekämpfung im Umfeld des Tieres genügt eine verdünnte Lösung. Ca. 1 Teelöffel auf einen Liter Wasser. Diese Lösung sprühen Sie auf das Liegekissen, das Körbchen usw.
Sie sollten auch jeweils etwas Neemöl in das Putzwasser geben, mit dem Sie Ihre Parkett- und Steinböden usw. pflegen.

Neemöl gibts hier: http://www.amansi.de

Tipps zu Kieselgur:

http://www.miau.de/tips/gesund/floehe.html

Das gilt auch für Zeckenbefall, und Kieselgur kann man hier besorgen:
http://www.temmen.de/produkte/temsilox_para.htm

Auf die Stellen, die wehtun und jucken nach Zeckenentfernung, kannst Du Notfallcreme oder verdünnte Calendulaessenz auftupfen, ist besser als Bepanthen.

Normalerweise haben auch Katzen einen passablen Schutz gegen diese Plagegeister, und wenn das nicht der Fall ist, stimmt irgendwas am Abwehrsystem nicht, das den Hautsäuremantel ungünstig beeinflußt. Überprüf mal die Ernährung, wieviel Chemiestoffe beigefügt sind.

Zugvogel
 
Darkness1985

Darkness1985

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2008
Beiträge
114
Alter
35
Ort
Euskirchen
Super. Danke. Werd ich mir gleich durchlesen sobald ich wieder da bin.
Also an Chemie bekommen die nichts. Also, nicht das ich wüsste?
Auf dem Futter steht : ohne Zusatz und Konservierungsstoffe.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Super. Danke. Werd ich mir gleich durchlesen sobald ich wieder da bin.
Also an Chemie bekommen die nichts. Also, nicht das ich wüsste?
Auf dem Futter steht : ohne Zusatz und Konservierungsstoffe.
Was genau fütterst Du denn?
lg Heidi
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Welches Futter isses denn?

Zugvogel
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Guten Morgen,

das Zeckenproblem kenne ich leider auch zur Genüge. Kannst du deinen Kater regelmäßig bürsten? Damit könntest du schon viele Zecken entfernen, bevor sie sich festgesaugt haben. Hier purzeln sie nur so aus dem Fell. Da wir weiße Fliesen haben, sehe ich sie gut und kann sie gleich aufsammeln. Vllt. kannst du deinen Kater daran gewöhnen? Meine Katzen kommen schon angerannt, wenn ich die Bürste nur in die Hand nehme. Alle Zecken erwischt man damit leider nicht, aber viele.

Ansonsten sind Zugvogels Tipps vllt. sehr hilfreich? Stronghold, Frontline und Co. würde ich auch auf keinen Fall verwenden, zumal es nicht hilft. Lt. Hersteller sollen diese Mittel deswegen sogar inzwischen monatlich verabreicht werden. Einen schönen Gruß an die Nieren...

Viel Erfolg bei der Zeckenplagenbekämpfung.
 
Darkness1985

Darkness1985

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2008
Beiträge
114
Alter
35
Ort
Euskirchen
  • #10
Hallo :)
Ich füttere Denen mal das Futter aus dem Futterhaus : DRAFT
und mal das Futter aus dem DM : Dein Bestes oder so ähnlich

Also kein Frontline benutzen?

Nein. Er lässt sich garnicht bürsten. Die beiden anderen Katzen ja. aber er lässt mich nit mit der Bürste an sein Fell ran...
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #11
Nein, kein Frontline und nichts ähnliches benutzen. Ich bin der Meinung, dass diese Sachen ursächlich für manche Krankheiten in späteren Lebensjahren unserer Katzen sein können, wenn sie nicht sogar sofort mit Allergien darauf reagieren. Auch für uns selber ist es nicht unschädlich.

Kannst du deinen Kater vllt. ganz sanft nach und nach ans Bürsten gewöhnen? Meine Maxi war anfangs auch nicht sonderlich erbaut. Ich habe bei ihr einige Zeit gebraucht - immer einmal vorsichtig gebürstet und einmal ganz sanft gestreichelt und dabei immer beruhigend auf sie eingeredet - jetzt ist sie verrückt danach :D....
 
Werbung:
Darkness1985

Darkness1985

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2008
Beiträge
114
Alter
35
Ort
Euskirchen
  • #12
Ich kanns versuchen :)
Aber er ist sehr eigensinnig ^^

Was ist denn mit dem Natur Präperat von Zugvogel?
Das darf ich dem aber geben oder etwa auch nicht ?
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
3.549
Alter
55
Ort
Erzgebirge
  • #13
Natürlich darfst du das ;)!
Wir wollen und können dir doch nicht verbieten, wie du deine Miezen behandelst :), das ist immer deine Entscheidung. Wir können nur Ratschläge geben.
Ich persönlich geb Gipsy nur täglich 2 Hefetabletten, damit haben wir die Sache relativ gut im Griff. Aber wenn er so viele Zecken mitbringen würde wie dein Süßer, müsst ich mir auch was anderes einfallen lassen :rolleyes:.
 
Darkness1985

Darkness1985

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2008
Beiträge
114
Alter
35
Ort
Euskirchen
  • #14
Ich weiß das Ihr mir nichts vorschreiben könnt.
Ich bin jedoch für jede hilfe dankbar da das meine "ersten" katzen sind und ich nicht zu viel falsch machen will.
Und bei der Zecken armee die der kleine mit bringt weiß ich mir halt nicht zu helfen.
Diese Bierhefe Tabletten, oder dieses Ledum, bekomm ich das auch in der Apotheke?
Ich weiß bei dem Ledum waren links dabei.. Aber bei der Apotheke gehts ja dann vielleicht schneller ...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Ledum D 1000 gibts in jeder Apo, wenn auch nicht vorrätig. Bestellst die Packung mit 10 g Globuli, das reicht ewig lange (kannst Du zur Schnakenabwehr auch nehmen). Apis mellefica gibts ebenda, auch die 10 g Globuli.
Einen Link gabs jeweils zu Kieselgur und Neem und ich würde Dir dringend raten, auch diese zwei Produkte zu besorgen; sie dienen zwar nicht direkt der Abwehr (wie die Homöo), doch Parasiten gehen damit kaputt und zwar schonender für die Mieze als Frontline & Co.

Bierhefetabletten gibts sicher im Drogeriemarkt preiswerter als in Apo. Welche Marke sich empfiehlt, weiß ich nicht, ich habs net daheim.

Besorge Dir unbedingt Notfallcreme (Bachblüte Rescuecream), um juckende Stiche zu behandeln, dazu in der Apo Calendulaessenz, das zusätzlich Entzündungen der Einstichstellen vorbeugt.

Ich krieg über Deine Futtersorten keine Informationen, merkwürdigeweise streikt da mein PC.
Kannst Du die Inhaltsangabe näher beschreiben, oder zum entsprechenden Futter einen Link reinstellen?

Zugvogel
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #16
Ja, versuche es bitte mit Zugvogels Tipps. Pass aber auf, dass Kieselgur von deinem Kater niemals eingeatmet werden kann.

Ledum bekommst du in der Apotheke, notfalls bestellen sie es, füllen auf Anfrage auch ganz kleine Mengen in Röhrchen ab. Formel Z Bierhefe gibt es leider nicht in der Apotheke, sondern in Internetshops, wie z. B. Sandras Tieroase.
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
3.549
Alter
55
Ort
Erzgebirge
  • #17
Ich kaufe die Bierhefetabletten bei "dm", da sind sie wahrscheinlich am preiswertesten.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #18
Ich kaufe die Bierhefetabletten bei "dm", da sind sie wahrscheinlich am preiswertesten.

Die schmecken aber nicht so lecker nach Fisch :D. Die Akzeptanz ist dadurch bestimmt höher. Nur meine mögen keine Bierhefe, egal wonach sie schmeckt :confused:.
 
Darkness1985

Darkness1985

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2008
Beiträge
114
Alter
35
Ort
Euskirchen
  • #19
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #20
Danke für die Links zum Draft-Futterthread. Leider ist die Inhaltsangabe mehr als dürftig und das läßt mich stutzen. Zu DEM Preis kann auch kein ordentliches Futter gemacht werden; es gibt immer noch den Unterschied zwischen preiswert und billig.

Keine Konservierungsstoffe ist ein gerngenommener Werbeträger, seit ein Konservierungsstoff zum Antioxidans umdeklariert wurde.
Guck mal, ob dazu was aufm Draft steht, z.B. 'EU-zugelassen' oder 'Alpha-Tocoperol'.

Zugvogel
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben