Zahnwechsel oder Zahnfleischentzündung ????

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
Was macht Ihr, wenn Eure Kätzchen sowas haben????
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
Hmm, normalerweise sollte die Kleine mit den Zähnchen schon durch sein, aber ich bin mir nicht ganz sicher. Ruf doch mal in deiner Praxis an und frag da mal nach. Wenn du aber den Eindruck hast, dass sie schlecht futtert und ihr die Zähne Schmerzen bereiten, solltest du vielleicht doch mal schauen lassen, sicher ist sicher.
 
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
Also ich bin nicht so, das ich wegen jedem Fitzelchen zum TA renne, aber da ich das Thema 'Zähne' schon durch hab, bin ich diesbezüglich ein bißchen Paranoid :rolleyes:

Also, ich denke, der Zahnwechsel müßte schon durch sein. Von daher tippe ich auf ZFE.
Ich würde die Süße mal einpacken und zum TA fahren. Meine Sunny bekommt immer Zylexis gespritzt, wenn sie wieder einen neuen Schub hat.

Rufus hatte ich am 12ten zur Zahnsteinentfernung, weil er auch rotes ZF hatte und gestunken hat er auch aus dem Mäulchen. Er ist auch erst 10 Monate alt und bei der OP hat man ihm zwei Zähne gezogen, weil die im Kieferknochen schon ganz porös waren. Und daher stammte nicht nur die ZFE sondern auch sein permanenter Schnupfen.
Jetzt geht es ihm wieder super.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde in diesem Fall recht flott zum TA gehen, bevor Minni aufgrund des Hungerns von Kräften kommt.

Ohne Zähne kann eine Miez mehr Biß haben als mit kranken Beißerchen.

Ich glaube, bei ZFE oder ählichem Bösen hat sich Traumeel auch bewährt.

Zugvogel
 
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
521
Hallo Silke,

Zahnwechsel fände ich mit 10 Monaten auch ein bisschen spät, kenne mich allerdings mit BKH nicht so aus. Wann warst Du denn das letzte Mal mit ihr beim TA und hat er/sie da auch ins Mäulchen geguckt? Anrufen würde ich auf jeden Fall, aber wenn sie schon nicht mehr richtig fressen mag, würde ich vermutlich mit Katze zum TA gehen. Ich kann Deinen Zwiespalt sehr gut verstehen, mein Mann rennt auch nicht so schnell zum TA wie ich, aber ich mache mir ansonsten einfach Gedanken:oops:. Bis jetzt bin ich allerdings auch noch nie umsonst gefahren, von daher hat mein Gefühl sich immer bewahrheitet.

Liebe Grüße und Gute Besserung,
Tina
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
Minni hat heute morgen wieder nur 10 Bröckchen gefressen.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tiha

Gast
mmmmh... es kann eine "einfache" Entzündung sein oder FORL zugrunde liegen oder eine Autoimmunerkrankung sein oder eine Futtermittelallergie dadurch ausdrücken oder oder oder. Aber es wird zu 99,9 % nicht lebensbedrohlich sein!

Lass mal das Blut untersuchen, das ist schon gut so.

UND MACH DICH NICHT VERRÜCKT!!! Eigentlich solltest Du gleich noch nach Dir selber schauen und Dir was Gutes tun... ;)
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
Ich werde auf jeden Fall Blut abnehmen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tiha

Gast
Hab extra nix von FIV geschrieben, weil ich Dich nicht schocken wollte. Aber die Kleine ist doch getestet, und seltenst ist es das Schlimmste. Deshalb versuch ruhig zu bleiben.

Aber ich versteh Dich gut, hab ja auch sowas hier... :( Warte mal ab, was bei der Blutuntersuchung raus kommt. Dann schauen wir weiter, es gibt da schon Einiges, was man Ausprobieren kann... ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
2K
Valia
E
Antworten
4
Aufrufe
26K
cybersteve
Antworten
0
Aufrufe
3K
Ragdoll88
Antworten
2
Aufrufe
4K
DaisyPuppe
D
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben