10 Monate alter Kater mit Zahnfleischentzündung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
pomke

pomke

Benutzer
Mitglied seit
17 Juni 2019
Beiträge
86
Hallo,
mein Birma Kater Monti (10 Monate alt) leider an einer Zahnfleischentzündung, insbesondere an den Backenzähnen oben beidseits. Dies fing während des Zahnwechsels an, geht aber nicht mehr weg. Beim TA waren wir letztes Wochenende, haben ein flüssiges Schmerzmittel bekommen, was auch entzündungshemmend ist. Jetzt nach 6 Tagen ist aber keine Besserung eingetreten. Er frisst und spielt ganz normal, also wie sein Bruder, der keine Zahnfleischentzündung hat. Er speichelt nicht und kaut auch harte Sachen wie z.B. getrocknete Hühnerfüße.
Ich habe mal ein Foto gemacht. Gefühlt hat er ganz hinten einen zusätzlichen Zahn (?), den sein Bruder Balu nicht hat. Und daher scheint auch die Entzündung zu kommen, da es dort besonders rot ist. Meine Hoffnung ist, dass es einfach noch vom (verspäteten) Zahnwechsel kommt.
Vielleicht fällt euch aber auch noch etwas dazu ein, insb. auch, was diagnostisch noch abgeklärt werden muss (Dentalröntgen, Abstrich?).

Vielen Dank und liebe Grüße,
Pomke

38057211yf.jpg
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.716
Ort
35305 Grünberg
Bitte zu einer Spezialisten gehen und dentalröntgen lassen.
Könnte FORL sein, d müssen alle Zähne raus.
 
pomke

pomke

Benutzer
Mitglied seit
17 Juni 2019
Beiträge
86
Dentalröntgen hat der TA schon als nächsten Schritt vorgeschlagen und auch schon FORL erwähnt, auch wenn es in dem Alter eher unwahrscheinlich ist.

Gehört denn der hinterste kleine Zahn dahin? Der wächst jetzt immer weiter raus und könnte ja theoretisch die Entzündung machen. Wundert mich nur, dass der Bruder den nicht hat.

Ergänzung: ich habe jetzt herausgefunden, dass der kleine Zahn dahin gehört, die Bezeichnung ist 209.
 
Zuletzt bearbeitet:
Alles-Miezekatzen

Alles-Miezekatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Dezember 2016
Beiträge
179
Keineswegs; kennen wir hier nur zu gut, dies FORL.
Das sieht genauso aus und das Dental-Röntgen wird es bestätigen.
Ganz viele, ganz junge Katzen haben das leider bereits.
Es wird ans Zähne ziehen gehen und zwar ALLE.
Nur nicht in einer Sitzung alle; das wird dem Tier und dem Kiefer zuviel.
Wie gesagt, ich kenne das zur Genüge und bin dankbar, dass ich eine TA habe, die Spitze auch im Zähne extrahieren arbeitet.
 
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
1.756
Alter
50
Ort
Baden-Württemberg
Bei meinem Feli hat FORL - mit stark entzündetem Zahnfleisch - mit 1 1/2 Jahren angefangen. :(
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben