Willi ist krank, was hat er bloss

Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland

Wir haben unter den Draußenkatzen eine Mama die sehr zart ist und ein kleines Junges hat. Wir nennen ihn Willi. Er ist ebenfalls sehr zart sehr klein aber unheimlich süss. Seit ein par Wochen haben wir unten nun ein Blockhaus stehen. damit die Katzen den Winter überstehen,Gestern fiel mir auf, dass Willi nur noch in seinem Körbchen liegt. Durchfall hat und nicht frisst. Die Mama scheint ihn nicht mehr zu säugen. Ich schätze sie hat keine Milch mehr. Heute morgen habe ich fast einen Schock bekommen. der kleine Kerl lag völlig apatisch
in sinem Korb. Wir sind sofort zum Tierarzt gefahren. Der mente er sei vollig augetrocknet. Er hat dann erst mal eine Aufbauspritze bekommen Antibiotikum
und etwas gegen Flöhe und Würmer. Er bekommt nun dreistündlich mit der Flasche Aufzugsmilch von mir. In den letzen Stunden ist er schon etwas lebendiger, begint sich auch zu putzen. Aber was mir schreckliche Sorgen macht, er lässt sein Köpfchen einfach hängen wenn ich ihn hochnehmen will und macht keine Anstalten sich selber zu bewegen. Ich bin ganz verzweifelt. Morgenfrüh soll ich wieder in die Praxis kommen. Ich hoffe nur, dass er nicht etwas anderes Schlimmes hat.
Ich werde mir wohl die Nacht um die Ohren schlagen und ihn weiter beobachten. Trinken tut er sehr gut und wirkt nach dem Fläschchen immer ganz zurieden.
Bitte drückt mir die Daumen, dass es wieder besser wird .
Eure traurige Mariann
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Die Daumen sind ganz fest für Willy gedrückt :pink-heart:


Zugvogel
 
Kokoloreskat

Kokoloreskat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 November 2010
Beiträge
923
Ort
Ruhrpott
Ich drück auch die Daumen.

Schön, dass du dich um Willi kümmerst. Hoffentlich geht es ihm bald wieder besser!
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Daumen für das kleine Kerlchen sind gedrückt.
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
Ich danke euch von Herzen

Ich wein mir die Augen aus, aber die anderen Kleinen brauchen ja auch meine Hilfe und ich hoffe dass der kleine Kerl stark genug ist.
Mariann
 
licor

licor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
340
ohje! Willi ich drück dir die daumen!
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
Heute wieder beim Tierarzt

möchte mal eben eine rückmeldung über willi geben
heute morgen waren wir mit willi wieder beim tierarzt. er hat die ganze nacht gejammert,konnte sich aber nicht ein bischen bewegen. ich habe ihm alle
zwei stunden ein fläschchen aufzugsmilch verabreicht. Erst gegen morgen wurde er wieder ruhiger, nchdem ich ihm ein par tropfen belladonna eingeflößt habe und hat sogar mal den kopf gehoben. der tierarzt konnte
keine verletzung feststellen und meint dass wahrscheinlich eine prellung,bzw. ein eingeklemmter nerv für die lähmung zuständig ist. heute mittag hatte ich ihn bei uns auf dem tisch liegen. da hat er versucht sich zu drehen. das hat ein gaaanz klein wenig funktioniert. große sorgen macht mir die verdauung. pipi kommt ohne ende, aber das große geschäft kommt einfach nicht. ich wünsche dem kleinen kerl so sehr, dass er wieder gesund wird, der tierarzt meint wir müssen eben geduld haben. wenn sich der zustand bis morgen nicht bessert werde ich auf jeden fall noch eine zweite meinung in der klinik einholen.
mariann
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Was hat der Tierarzt heute gemacht?:confused:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wie alt ist Willy ungefähr, wie lange wurde er gesäugt?

Vielleicht könnte es ihm helfen, wenn noch Colostrum ins Futter gegeben wird?


Zugvogel
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
  • #10
also, willy kam vor ca sechs wochen mit mama und zog bei uns uns in unser neues blockhaus ein, das wir extra gekauft haben damit die draußenkatzen im winter ein warmes plätzchen haben. sie hatte ihn im maul und hat ihn im haus abgelegt. sie hat ihn auch bis vor ca. einer woche noch immer gesäugt. dann hat sie ihn aber immer öfter abgelehnt, war aber immer in seiner nähe. ich schätze ihn auf sechs bis ieben wochen.nun ist es so, dass ich willy natürlich bei seiner lähmung nicht unten bei den anderen katzen lassen kann. die mama
ist total wild und krazt und beisst. wenn ich sie locke haut sie sofort ab.ich kann sie also nicht mit zu mir nehmen hinzu kommt, dass ich ja noch vier weitere kleine im moment groß ziehe die alle sehr krank waren und dank
behandlung in der klinik wieder über den berg sind.
der tierarzt hat willy heute morgen abgehorcht, abgetastet, fieber gemessen
(39,3) . dann hat er eine aufbauspritze bekommen und nutrical soll ich ihm geben. wie gesagt, ich schwöre auf unsere klinik die zwar nicht um die ecke liegt, aber die sehr kompetent sind und wenn sich die situation bis morgen nicht bessert werde ich dahin fahren. willy liegt im körbchen neben mir und wird gleich wenn er wach ist wieder gefüttert und bekommt noch ein par tröpfchen belladonna und dann hoffe ich dass er sich wieder ein bischen bewegt.:pink-heart:
mariann
 
Seidenweich

Seidenweich

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2009
Beiträge
743
  • #11
Alles Gute für den kleinen Willi.
 
Werbung:
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #12
Hmm ich verstehe das nicht ganz, was Dein TA gemacht hat.
Wenn das wirklich ne Nervengeschichte ist, wäre hochdosiert Vitamin B eigentlich das Mittel der Wahl.

Ich würde dir anraten, das Kleinchen in die Klinik zu fahren. Vermutlich musst Du den da ein paar Tage stationär lassen.

Hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt.
 
Frankendosis

Frankendosis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
543
Ort
Franken
  • #13
wir drücken auch ganz feste mit. Armer kleiner kerl
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
  • #14
Willy macht gaaanz kleine Minifortschritte

Hallo ihr lieben hier wieder eine kleine zwischeninfo von willys erkrankung.
willy bekommt schon hochdosiert vitamin b und seit heute nachmittag versucht er schon sich selbs zu drehen. in seinem laufställchen dreht er seine runden von oben nach unten. als ich ihm ein schälchen futter an die seite gestellt habe, hat er sich sogar seitlich aufgerichtet und gefressen.was mir im moment viel mehr sorgen macht, dass die vedauung nicht funktioniert. er hat heute schon dreimal 2ml.paraffinöl bekomen, aber bis jetzt passiert einfach nix. pipi lässt er einfach laufen und das geht ganz gut. der bauch wird imer dicker. ich werde ihm heute nacht mal kein futter mehr geben und abwarten was passiert. sonst muss er morgen früh ein klistier bekommen. er liegt neben mir und... ich glaub es nicht, er hat sich grad ganz selbständig aufgerichtet. nur einen moment und auf allen vier beinchen, aber das ist doch schon wieder ein erfolg:wow:.
ich werde euch weiter berichten was der kleine kerl macht. was schön ist ,seine mama will zwar nicht ins haus reinkommen, aber wir haben im hinteren bereich im flur einen regalschrank mit kissen ausgestattet und hier hat sie sich mit zwei anderen draußenkatzen niedergelassen. ich glaub sie weiss dass es ihrem kerlchen
hier gut geht.
mariann
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Besprich ganz schnell mit dem TA die Umstellung von Paraffin auf Laktulose oder zumindest Laktosezucker.

Paraffin ist nur als Einmalgabe gut, doch nie als Dauermedikation!

Wird das Bäuchlein regelmäßig und ausreichend massiert?


Zugvogel
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
  • #16
das massieren mach ich heute den ganzen tag schon, aber es kommt nix.
ich habe ihm auch nux vomica gegeben, aber ebenfalls ohne erfolg. wenn bis morgefrüh nix kommt, werde ich sofort wieder zum tierarzt fahren. danke für en tip.
mariann
 
Kokoloreskat

Kokoloreskat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 November 2010
Beiträge
923
Ort
Ruhrpott
  • #17
Schön, dass er kleine Fortschritte macht.

Vielleicht hilft ja tatsächlich schon das Massieren des Bauches? Oder machst du das schon?

Gute Besserung und alles Gute weiterhin an den kleinen Willi. :)
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
  • #18
er scheint beim bäuchlein massieren schmerzen zu haben, den er jammert immer ziemlich heftig.
mariann
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #19
Mariann - ganz ehrlich, das hört sich nach ner granatenmäßigen Verstopfung und damit gar nicht gut an.
Ich würde ihn JETZT zur Klinik fahren.

Der Magen/Darmbereich ist schon druckempfindlich und schmerzt ..... das ist nicht mehr 5 Minuten vor 12, sondern eher 5 Minuten nach.

Der Darm könnte platzen..... also bitte pack den Kleinen ein und fahr SOFORT los.
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
  • #20
willy hat es geschafft

heute moregen gegen halb fünf war willy am quaken, weil er hunger hatte. ich hab mich dann in die küche aufgemacht. als ich wieder kam, ich wr sprachlos, da lag der kleine zwerg in meinem bett. er ist aus seinem körbchen geklette hat sich selbständig auf den weg gemacht. ich hab ihn dann wieder in sein vorübergehendes gehege gesetzt und siehe da, die ersten gehversuche gelangen ihm schon wieder. der erste weg war zu seinem klo und schwups war die verdauung in vollem gang. ich habe ihm seiz gestern alle zwei stunden eine pipette traumeel eingeflösst und bin überzeugt, das hat ihm geholfen. jede schlaflose minute, jede anstrengung und jeder aufwand hat sich für den moment gelohnt, zu wissen nun wird der kleine kerl es schaffen und kann weiter leben. ich danke euch allen, die dem willy die daumen gedrückt hatten. es hat ihm geholfen, er hat es gespürt.
er frisst sehr gut trinkt seine aufzugsmilch nun wieder aus dem schälchen und nicht mehr aus der flasche und die und die beinchen gehorchen ihm immer besser. unsere anderen katzen betrachten ihn neugierig und wenn er morgen noch etwas sicherer ist, dann darf er auch mal mit denen zusammen kommen.
mann bin ich glücklich
mariann:pink-heart:
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben