Wieviel Putzen ist normal?

  • Themenstarter Muskelkater
  • Beginndatum
  • Stichworte
    fressen putzen schlafen
M

Muskelkater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. November 2011
Beiträge
6
Hallo zusammen,

ich habe seit ein paar Wochen eine Katze in Pflege. Sie ist eine dreijährige Schottisch Faltohr, sterilisiert, entwurmt, geimpft usw.
Was mir auffällt: Sie schläft sehr viel und wenn sie irgendwann mal wach ist, putzt sie sich nahezu ununterbrochen. Anschließend frisst sie ein wenig, trinkt kaum und legt sich gleich wieder hin.
Nun könnte man meinen, sie hätte irgendwas, sei krank oder so. Aber zweimal pro Tag dreht sie auf, rennt wie eine Wilde durchs Haus. Dann muss ich alle Türen öffnen, damit die Rennstrecke genügend lang ist. Oder sie flitzt die Treppen vom Keller bis ins Obergeschoss hoch. Das dauert etwa zehn Minuten, anschließend fordert sie ihre Streicheleinheiten und pennt dabei langsam ein.
Was ich auch seltsam finde: Mit Fressen kann man sie überhaupt nicht locken. Egal, welches Nassfutter ich anbiete, es wird lustlos bis gar nicht angerührt. Trockenfutter frisst sie in homöopathischen Dosen, genau so trinkt sie auch. Wasser aus dem Napf rührt sie überhaupt nicht mehr an, höchstens direkt aus dem Wasserhahn. Einzig Katzenmilch oder HL-Milch scheint sie gut zu finden, doch die bekommt sie nicht jeden Tag. Worauf sie jedoch total abfährt, sind diese Knabberstangen (Katzen-Bifi). Dafür steht sie tatsächlich auf und zeigt so etwas wie Interesse. Aber davon geb ich ihr höchstens eine auf drei Tage verteilt.
Ihre Verdauung scheint jedoch in Ordnung zu sein, der Stuhl sieht normal aus und Urin gibt sie auch in normaler Menge ab.
Was mir aber echt Sorge bereitet, ist ihr Waschzwang: Sie putzt sich unglaublich viel, schüttelt ihren Kopf und kratzt sich wie verrückt mit den Hinterpfoten hinter den Ohren. Rechts hatte sie sich schon einmal blutig gekratzt, das heilt jetzt aber allmählich ab.
Deshalb jetzt meine Frage(n): Wieviel Putzen ist bei Hauskatzen normal und wieviel Stunden verbringen Eure Stubentiger in etwa mit Schlafen?


Viele Grüße!

Der Muskelkater
 
Werbung:
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Hmmm also so wie du es beschreibst hört es sich für mich eindeutig nicht mehr normal an, vor allem nicht wenn sich die Maus u.a. blutig kratzt.
Daher: bring sie bitte zum Tierarzt, sie könnte ja sonst ein Geviech im Fell haben oder irgendetwas anderes, es hört sich auch danach an als ob etwas mit den Ohren nicht stimmt/die Ohren befallen sind so wie du es bescjreibst mit Kopfschütteln etc!

Wieviel frisst sie denn am Tag insgesamt?

Wenn du den Eindruck hast, dass sie matt und schläfrig ist, ist das ein weiterer Grund mal zum TA zu gehen vor allem in der Kombo mit dem wenigen Fressen. Hast du Infos darüber, wieviel sie gefressen hat bevor sie bei dir war? Wenn Katzen weniger bis nichts mehr fressen, stimmt eindeutig etwas nicht, das muss abgeklärt werden.

Meine Katzen schlafen/dösen auch sehr viel, ich schätze mal so 15 Stunden werden es sein! Aber es wird nach jedem Nickerchen mal durch die Wohnung geschlendert oder gefressen, ein bisschen geschmust oder gespielt und nachts drehen sie dann richtig auf und jagen sich durch die Wohnung ( aber auch tagsüber!).
Es hört sich schon so an als wenn die Katze unnatürlich ruhig wäre. Ist sie alleine bei dir ? Und wieso ist sie denn bei dir in Pflege?(nur aus Interesse:) )

Lg Fellmull
 
M

Muskelkater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. November 2011
Beiträge
6
Hallo,

ihr Frauchen macht eine mehrmonatige Fortbildung. Und weil die Katze mich sehr mag, was auf Gegenseitigkeit beruht, hab ich sie solange genommen. Mit anderen Katzen versteht sie sich nicht so gut, deshalb hat der Züchter sie auch verkauft. Sie ist also das einzige Tier im Haus, bei mir und auch in ihrem richtigen Zuhause.
Werde mal mit ihr zum Tierarzt gehen, vielleicht hat sie ja tatsächlich Parasiten. Wollte auch schon selbst in ihre Ohren sehen, aber da sind so Haarpuschel drin, dass man nichts erkennen kann. Außerdem ist sie sehr eigen mit ihren Lauschern. Was ich anfangs vergessen hatte zu erwähnen: Ich habe sie ein paar Mal dabei beobachtet, wie sie auf ihrem Hintern saß und sich dabei mit der Vorderpfoten vorwärts bewegte. So, als ob sie etwas am Hintern jucken würde. So was machte meine zugelaufene Streunerkatze auch, vor etwa 20 Jahren. Aber die hatte Würmer und das kann ich bei ihr ausschließen.
Sie schläft etwa 16 Stunden, ansonsten sitzt sie viel herum oder sieht aus dem Fenster. Zum Spielen hat sie nur selten Lust und wenn man mit der Katzen-Angel herumwedelt, wirkt es immer so, als würde sie nur mir zum Gefallen mal danach greifen.
Ich hab uns auch so eine ferngesteuerte Rennmaus gekauft, damit wie beide Spaß haben. Aber der sieht sie nur beim Herumfahren zu und wenn der Akku leer ist, nimmt sie sie mit und schmust damit.
Ich bin mir eben nicht sicher, ob sie nun ausgesprochen cool ist oder einfach nur faul oder ob es an der Rasse an sich liegt. Organische Beschwerden kann man ausschließen, denke ich, denn dann würde sie nicht ab und zu rennen wie die Feuerwehr.
Zum Fressen: Mit einem Kilo Trockenfutter kommt sie einen Monat aus. Und wenn ich ihr zehn dieser kleinen Würfel Nassfutter gebe, dann leckt sie fein säuberlich von allen das Gelee ab und frisst maximal zwei. Allerdings nur bei bestimmten Sorten, andere beschnuppert sie nicht mal.
Sie hält jedenfalls ihr Gewicht, rund 3,25 Kilo. Also: Mal sehen, was der Tierarzt sagt.


Grüße!

Der Muskelkater
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Nur weil sie rumspringt ab und zu heißt das nicht dass man organische Ursachen ausschließen kann.

Wieso sind Würmer auszuschließen? Das hört sich schon so an wenn du das schreibst mit dem Poppes über den Boden reiben....

Wieviel frisst sie denn in Gramm am Tag? Also zum TA gehen ist auf jeden Fall die richtige Entscheidung:) Schön übrigends, dass du dich um sie kümmern kannst, solange ihre Besitzerin nicht da ist! :)

Achso, 16 Stunden ist jetzt doch nicht ungewöhnlich viel, es hat sich in deinem ersten Post dramatischer angehört als es scheinbar ist.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Schlittenfahren kann auch ein Hinweis drauf sein, daß die Analdrüse nicht in Ordnung ist, meistens entzündet.

Putzt sie sich viel in der Analgegend?



Zugvogel
 
-V-

-V-

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2011
Beiträge
23
Ort
Hannover
Danka @ Muskelkater....
das ist mir bei meiner auch schon aufgefallen....sie ist da auch extrem!!!!! sogar sofort wenn "Fremde" sie streicheln....
Habe gelesen das einige Katzen das wohl machen, weil sie "besonders rein" sein wollen! Auch wenn ich das schon gestört finde :D
Spinneliese :pink-heart:
 
-V-

-V-

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2011
Beiträge
23
Ort
Hannover
waren wir schon,hatte echt angst wehen Milben ....teu teu teu-es ist alles gut.... :rolleyes:
 
M

Muskelkater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. November 2011
Beiträge
6
Hallo und danke für Eure Antworten!

Wir waren heute bei einer Tierärztin: Die Katze hat einfach nur jede Menge Dreck in den Ohren. Wegen ihrer Faltohren geht der nicht so einfach raus, da sind zuviele Ecken und Windungen, in denen sich eingetrocknetes Ohrenschmalz ansammeln kann.
Ich darf ihr jetzt drei Wochen lang jeden Abend die Ohren langziehen, eine Salbe reinschmieren und dann einmassieren – das wird ein Spaß...
Außerdem war ihre Analdrüse verstopft, die Tierärztin hat sie vorsichtig ausgedrückt und jetzt heißt es abwarten. Gut möglich, dass dieser Eingriff alle acht Wochen wiederholt werden muss. Aber Hauptsache, ihr geht es jetzt besser.


Grüße!

Der Muskelkater
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Na immerhin keine Milben/Flöhe oder so :) Wobei das mit den Analdrüsen natürlich auch alles andere als schön ist, aber gut wenn sie jetzt ihre Salbe fürs Öhrchen bekommt ;)

Viel Erfolg beim "Ohren langziehen" und alles Gute für die Miez! :)
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
35
Aufrufe
86K
C
Mia.90
Antworten
22
Aufrufe
3K
teufeline
teufeline
Vyshr
Antworten
37
Aufrufe
2K
Vyshr

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben