Wieviel Futter für 11 Monate alte Katzen?

N

Nepau

Forenprofi
Mitglied seit
22. Februar 2016
Beiträge
3.579
  • #21
Ich hoffe einfach weiterhin, dass die Miezis nun nicht auseinandergehen wie ein Hefegebäck, auch wenn sie so viel futtern. ;)
*lach*
Um dich ein wenig zu beruhigen: Ich habe hier vier Katzen, 3 2jährige, ein einjähriger.

Die 2 jährigen bekamen von Kitten Zeit an ein All-you-can-eat Nassfutter- Buffet, alle drei sind sehr schlank (der eine Kater dürfte meinethalben ruhig ein wenig mehr auf die Rippen bekommen, frisst aber ebenso viel wie der andere Kater) und alle fressen sehr gemächlich und nie mehr als sie wollen.
Der einjährige frisst zur Zeit noch ein wenig mehr als die anderen 3, ist auch schlank, hat aber einen anderen Körperbau, so dass er stämmiger aussieht, als die anderen.

Das wird sich einspielen bei deinen beiden, da bin ich sicher. :)


Noch ganz kurz etwas zu deiner Bemerkung wg. dem Stammbaum:
Natürlich sollst du beiden Hübschen nicht mehr eintauschen. :D

Es ist leider so, dass wenn du eine bestimmte Rasse haben möchtest, der Stammbaum der einzige Nachweis ist, dass diese Katzen dieser Rasse angehören und der Züchter sich an die Auflagen seines Vereines hält.
(Er sagt natürlich noch einiges mehr aus, aber darum geht es mir gar nicht).
All das weißt du bei Look-a-like-Katzen ohne Stammbaum leider nicht.
Und nein- ich erhebe nicht den Zeigefinger; ich dachte auch einmal ein Stammbaum wäre nicht wichtig. Heute habe ich zwei Stammbaum- Katzen und zwei aus dem Tierschutz.
Ich habe in diesem Forum echt viel gelernt. :)

Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Freude mit deinen beiden Schönen.
 
Werbung:
Kekskruemel

Kekskruemel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2018
Beiträge
13
Ort
NRW
  • #22
*lach*
Um dich ein wenig zu beruhigen: Ich habe hier vier Katzen, 3 2jährige, ein einjähriger.

Die 2 jährigen bekamen von Kitten Zeit an ein All-you-can-eat Nassfutter- Buffet, alle drei sind sehr schlank (der eine Kater dürfte meinethalben ruhig ein wenig mehr auf die Rippen bekommen, frisst aber ebenso viel wie der andere Kater) und alle fressen sehr gemächlich und nie mehr als sie wollen.
Der einjährige frisst zur Zeit noch ein wenig mehr als die anderen 3, ist auch schlank, hat aber einen anderen Körperbau, so dass er stämmiger aussieht, als die anderen.

Das wird sich einspielen bei deinen beiden, da bin ich sicher. :)


Noch ganz kurz etwas zu deiner Bemerkung wg. dem Stammbaum:
Natürlich sollst du beiden Hübschen nicht mehr eintauschen. :D

Es ist leider so, dass wenn du eine bestimmte Rasse haben möchtest, der Stammbaum der einzige Nachweis ist, dass diese Katzen dieser Rasse angehören und der Züchter sich an die Auflagen seines Vereines hält.
(Er sagt natürlich noch einiges mehr aus, aber darum geht es mir gar nicht).
All das weißt du bei Look-a-like-Katzen ohne Stammbaum leider nicht.
Und nein- ich erhebe nicht den Zeigefinger; ich dachte auch einmal ein Stammbaum wäre nicht wichtig. Heute habe ich zwei Stammbaum- Katzen und zwei aus dem Tierschutz.
Ich habe in diesem Forum echt viel gelernt. :)

Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Freude mit deinen beiden Schönen.

Ich schaue einfach mal und habe Hoffnung, dass es sich bei den beiden hoffentlich auch einpendelt. :)

Und klar, man weiß natürlich nie was drin ist. Das ist mir auch bewusst. Mei und Lin sehen beide auch leicht unterschiedlich aus - Mei ist stämmig, hat ein sehr rundes, flaches Gesicht, und ihre Fellstruktur ist sehr plüschig. Dagegen ist Lin schlanker gebaut, längere Beine, ihr Fell ist glatter und ihr Gesicht nicht ganz so platt - dennoch meiner Meinung nach deutlich britisches Aussehen.

Briten sind da also definitiv drin, auch vom Körperbau her, deswegen gehe ich auch davon aus dass sie sich in Sachen Wachstum und Körperbau an BKh orientieren / halten werden. Da wird nicht nur aussehen vererbt worden sein, sondern sicherlich auch eben BKH, auch wenn sie keinen Stammbaum haben und bestimmt nicht reinrassig sind.

Ist aber auch für mich nicht schlimm. Hätte man natürlich damals anders machen können alles, klar, im nachhinein ist man immer schlauer. Ist nun aber so... und für mich sind meine beiden BKH, weil sie einfach so aussehen und man es ihnen auch nicht abschlagen kann wenn man sie sieht ;) auch wen sie offiziell ohne Papiere wohl keine sind.

Lg Keks mit Lin und Mei
 
Puschlmieze

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2013
Beiträge
2.739
Ort
Unterfranken
  • #23
....

@Cassis - wow, was für ein wunderschöner Kater! hach, bin ganz verliebt :pink-heart: Mädels werden ja nicht ganz so stattlich wie Kater, was fast schon schade ist. Könnten von mir aus gerne riiiichtig groß werden :D

Öhm ja. Kommt wohl auf die Katz'an. Mir wurde jetzt schon von mehreren Leuten gesagt, das unsere Katzen recht gross sind, für MÄDCHEN !! Bei anderen sind wohl nur die Kater so gross :confused: Ich empfand das nie so, auch wenn die jetzigen Briten propperer sind als damals unsere zierlichen Perser. Selbst Bienchen ist recht gross und langbeinig, Besucher sagen immer "was eine mords Katze" 🙈 :p Nur Jessy und Monchi sind zierlich.
Hier mal Bienchen
32592425ls.jpg


Mit Pippi zusammen
32592427bp.jpg


Monchichi ( links ) mit Pebbles
32592424zl.jpg
 
Cassis

Cassis

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2015
Beiträge
2.489
Ort
Mittelfranken
  • #24
Da muss ich jetzt aber meine Lin mal als Antwort posten, finde nämlich sie sieht deinem Kater sehr ähnlich :D

20171117_131228copyayszx.jpg


Ist schon etwas älter das Bild, da sie nicht wirklich fotogen ist und irgendwie nie richtig still hält... :D Mei ist hier die, die eine Modelkatze werden könnte:

20180425_170823o8sfg.jpg


Wobei das Foto jetzt auch nicht das hübscheste ist, aber ein niedliches! :D

Mei, sind die beiden hübsch. :glubschauge: :pink-heart: Und der Blick von Lin ist in der Tat sehr nellig. :grin:

Danke für die schönen Fotos!
 
Cassis

Cassis

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2015
Beiträge
2.489
Ort
Mittelfranken
  • #25
Zuletzt bearbeitet:
Kekskruemel

Kekskruemel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2018
Beiträge
13
Ort
NRW
  • #26
Öhm ja. Kommt wohl auf die Katz'an. Mir wurde jetzt schon von mehreren Leuten gesagt, das unsere Katzen recht gross sind, für MÄDCHEN !! Bei anderen sind wohl nur die Kater so gross :confused: Ich empfand das nie so, auch wenn die jetzigen Briten propperer sind als damals unsere zierlichen Perser. Selbst Bienchen ist recht gross und langbeinig, Besucher sagen immer "was eine mords Katze" 🙈 :p Nur Jessy und Monchi sind zierlich.
Hier mal Bienchen
32592425ls.jpg


Mit Pippi zusammen
32592427bp.jpg


Monchichi ( links ) mit Pebbles
32592424zl.jpg

:wow::wow::wow::wow::wow: Bienchen ist ja mal nen richtig propperes, flauschiges Kaliber! :D Da hätte ich glatt gedacht, sie sei ein er! Ich glaube, so propper werden meine wohl nicht werden...auch wenn ich das durchaus okay finden würde :D

Sehr schöne Katzen hast du da. Sie sind alle wunderschön. :pink-heart:

Lg Keks mit Lin und Mei
 
Puschlmieze

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2013
Beiträge
2.739
Ort
Unterfranken
  • #27
Auf diesem Bild sieht Bienchen so toll quadratisch-britisch-plüschig aus. :pink-heart:

Immer wieder sehr hübsch, deine Bande! :smile:

Vielen lieben Dank :oops: Ja auf dem Bild wirkt sie quadratisch, Bienchen ist aber eher eine große, muskulöse (lange) Katze :D Sieht man hier schlecht.

:wow::wow::wow::wow::wow: Bienchen ist ja mal nen richtig propperes, flauschiges Kaliber! :D Da hätte ich glatt gedacht, sie sei ein er! Ich glaube, so propper werden meine wohl nicht werden...auch wenn ich das durchaus okay finden würde :D

Sehr schöne Katzen hast du da. Sie sind alle wunderschön. :pink-heart:

Lg Keks mit Lin und Mei

Auch dir lieben Dank. Deine und Cassis Katzen sind ebenfalls wunderschön :pink-heart: Seitdem Bienchen bei uns lebt ( letztes Jahr aus dem Tierschutz ) bin ich richtiger Fan von den kurzen und Blauen geworden. Dieser Farbe hatte ich nie so recht Beachtung geschenkt, obwohl eigentlich Britentypisch. Bienchen fällt schon auf :D Ansonsten gibt es hier nur Langflusen.
 
Kekskruemel

Kekskruemel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2018
Beiträge
13
Ort
NRW
  • #28
Hallöchen,

was mir seit Gestern aufgefallen ist (seitdem ich halt wieder so viel Futter anbiete wie genommen werden möchte) - es wird viiiel langsamer gefressen. Die beiden lassen sich richtig Zeit ihre Näpfe zu leeren (oder auch nicht komplett zu leeren) und ich kann mir nur vorstellen, dass das definitiv gesünder für die beiden Flauschis ist, anstatt alles so runter zu schlingen. Man merkt richtig, dass sie entspannter beim fressen sind, wahrscheinlich weil sie nun wissen, sie können sich satt fressen! :)

Ich hoffe ich kann das so beibehalten ohne das beide runde Tönnchen werden, denn so zufriedene Katzen sind doch gleich hunderttausend mal schöner anzusehen als hungernde...

Wünsche euch allen hier ein wunderschönes Wochenende :pink-heart:

Lg Keks mit Lin und Mei
 
Puschlmieze

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2013
Beiträge
2.739
Ort
Unterfranken
  • #29
Da brauchst du dir erstmal keine Gedanken machen. Die allerwenigsten Katzen werden von Nafu dick. Hatte ich hier bei 12 Katzen nicht.
Du siehst ja, das sie entspannter sind. Sie fressen langsamer, die Menge wird mit der Zeit weniger. Solange sie noch im Wachstum sind, brauchen sie die Energie. Ein Kind würde man, bei gesunder Ernährung, auch nicht auf Diät setzen.
 
L

loewe_sechzig

Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2018
Beiträge
61
  • #30
Hallo zusammen,

da meine Katze auch ca. 11 Monate alt ist und ich auch Fragen bezüglich der Fütterung habe stelle ich die Fragen mal hier rein.
Falls dies nicht gewünscht ist einfach Bescheid geben, dann erstelle ich ein neues Thema.

Und zwar.
Ich füttere mittlerweile mit einem Futterautomaten (Cat Mate Futterautomat C500).
Diesen Automaten nutze ich auch voll aus, sprich meine Katze bekommt 5x am Tag zu relativ gleichen Abständen ihr Nassfutter (damit auch gefüttert werden kann wenn ich auf der Arbeit bin).
Wenn ich als das Futter täglich ca. gegen 17:30 richte bekommt sie das letzte Futter am Folgetag gegen 12.00 Uhr.
Die Menge beläuft sich auf immer so zwischen 70 und 80g pro Ration, sprich am Tag bis zu 400g.
Natürlich gebe ich die Coolakkus dazu, welche ich am morgen noch einmal wechsle. Das Futter wird auch immer gegessen, also habe ich kein Problem mit dem Verderben aufgrund der Akkus.

Meine Fragen.

Die meisten von euch rationieren ihr Futter nicht. Aber wie soll ich das verstehen? Irgendeine „Ration“ gebt ihr ja auch. Wieviel gebt ihr dann jeweils in den Napf? Eine 400/800g Dose? Oder noch mehr?
Und was macht ihr mit dem Essen welches übrig bleibt, schmeißt ihr dann jedes Mal die Hälfte weg (übertrieben gesagt)?

Zum Zweiten. Viele füttern ca. 3x am Tag.
Plump gefragt: wieso nicht 4 oder 5x? Einfach weil sie bei den 3x sehr viel fressen?
Ist umso öfters (wie in meinem Fall 5x täglich) nicht umso besser?

Die ganze Vorgehensweise und die Mengen gebt ihr dann auch egal ob die Katze 1 Jahr oder 7 Jahre (ganz junge und sehr alte / kranke Katzen mal außen vor)?

Für eure Antworten schon mal danke.
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2016
Beiträge
1.544
  • #31
Hallo!

Da ich nicht " normal" arbeite- also 8 oder mehr Stunden aus dem Haus bin, sondern wesentlich kürzer und viel von zu Hause aus arbeite, brauche ich keinen Futterautomaten...
ich fülle morgens pro Katze ca. 100 g auf und sobald es halbwegs ( ein paar Anstandsbrocken schmeiss ich weg) weggefressen ist bzw. nicht mehr so lecker aussieht, wird nachgefüllt ( je nach Jahreszeit hält Nassfutter auch ohne Kühlung länger als man glaubt), also oft um 10 Uhr wieder, dann oft wieder kurz nach Mittag usw...
wenn ich mal länger weg bin, füll ich halt mehr ein- ein paar Stunden hält das schon!
Je nach Geschmack und Gusto der Katzen und der jeweiligen heutigen Sorte ist es oft ganz schnell weg, oder manchmal schmeisst man auch ziemlich viel weg, wenn gerade gemäkelt wird bei einer gewissen Sorte!
Meine Pixie ist jetzt 4,5 Jahre und auch als Maine Coon schon ausgewachsen und frisst eigentlich nicht sehr viel- vielleicht 200-300g, obwohl sie ja viel größer ist als Normalkatzen.
Meine Domino ist 2,5 Jahre und noch im Wachstum ( Coonies sind Spätzünder) und frisst wie ein Scheunendrescher und hat immer Hunger ( auch wenn noch was drin ist;) - man könnte ja was Neues zum Kosten erbetteln)...
Pixie ist eher schlank und recht großgewachsen, Domino ist generell vom Körperbau viel stärker, robuster und normalgewichtig! Sie frisst je nach Tag, manchmal auch nur 200g, manchmal sicher 400-500g!
Genau weiss ich es ehrlich gesagt nicht, weil ich nicht mal irgendwie darauf achte! Ich öffne einfach, sobald etwas leer ist, was neues bzw. auch mein Freund füttert oft, wenn der Napf leer ist.
Hatte noch nie eine Katze, die fett wurde, obwohl ich noch nie rationiert habe.
Allerdings waren alle meine Katze recht aktiv und sind auch viel auf der Terrasse oder manchmal auch in Begleitung im Garten. Sie toben und haben Bewegung...
Leckerlis gibts in Trockenfutterform auch noch genug dazwischen, da ich gerne mit Domino clicker und da summiert sich das bzw. sie auch viel belohnt werden, wenn ich ihnen andere Sachen beibringe.
Alles Liebe,
Eva
 
Werbung:
Silberfund

Silberfund

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2018
Beiträge
161
  • #32
Huhu!
Ich nutze auch Futterautomaten, obwohl es zumeist nicht notwendig wäre. Ich habe diese ganz einfachen mit Klappe und "Eieruhr". Das sind 2x2 Schalen mit kleinem Kühlfach.
Meine Routine (für 2 Kater, 2 und 7 Jahre alt, beide eher schlank) sieht so aus, dass ich nachmittags die Automaten mit 100g NaFu je Schale bestücke. Da die beiden tendenziell nachts Essen und tagsüber stehen lassen, gehen die Schalen dann bis zum Morgen im Abstand von 3 Stunden auf. Morgens gibt es 100g im Napf, je nach Hunger und Anwesenheit nachmittags nochmal. Dazu steht ein Pfötelspender mit TroFu bereit, der bei großem Hunger genutzt wird.
Ich komme also auf 500-600g NaFu und ein paar Bröckchen TroFu pro Tag bei 2 Katern.
Es hat sich so eingefahren, dass wenig entsorgt werden muss, ich aber keine Sorgen hab, dass jemand Hunger schiebt. :)
 
Lumpenfee

Lumpenfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2015
Beiträge
842
Ort
Bremen
  • #33
Also ich mache es bei meinen 3 so:
Wenn ich aufstehe gibts in jeden Napf ca. 100g und immer wenn ich sehe, dass die Näpfe leer bzw so gut wie leer sind mache ich wieder jeweils 100g in jeden Napf usw usw... Mein Freund und ich arbeiten im Schichtdienst. Meist hat einer Frühschicht und der andere spät, also können wir alle paar Stunden nach den Näpfen sehen. Wenn wir mal beide die gleiche Schicht haben mache ich es so, dass ich kurz bevor ich fahre nochmal eine 400g Dose auf alle Näpfe aufteile. Genauso mach ichs auch vorm schlafen gehen.

Insgesamt essen sie am Tag so ca 800-1200g.
 
Zuletzt bearbeitet:
Puschlmieze

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2013
Beiträge
2.739
Ort
Unterfranken
  • #34
Ich befülle jeden Morgen zwei Surefeed Automaten mit je 200 g Nassfutter ( unsere Katzen fressen zu unterschiedlichen Zeiten, daher nur zwei Automaten für sechs Katzen ) Diese Menge reicht aus, bis ich Nachmittags nach Hause komme ( ca.8-10 Stunden )
Manchmal sind die Näpfe leer, oftmals sind aber noch Reste, oder sogar fast noch alles im Napf ( wenn mal wieder alles bäh oder es draußen zu warm ist ) Durch die selbstschliessende Klappe bleibt das Futter frisch und trocknet nicht ein. Wenn die Näpfe leer sind, fülle ich zwei frische mit Futter auf ( wieder je 200 g ) Das reicht dann bis zum nächste Morgen. In sehr seltenen Fällen ist auch das schon am Abend leer, dann bekomme die Mäuse noch ein paar Beutelchen. Unsere Mädels fressen aber recht wenig, 400-800 g am Tag zu sechst. Habe die Sparmodelle :D
Die Surefeedautomaten ( ohne Chip ) kann ich jedem empfehlen. Eingetrocknetes Futter, Fliegeneier im Sommer und Futtergeruch in der Wohnung gehören der Vergangenheit an ;)
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #35
Ich fütter ja eine ganze Katzengruppe.
Bei mir gibt es in der Küche Barf und im Wohnzimmer Nassfutter. Beim Barf steht einfach ein großer Teller da, der wird gefüllt und die Katzen bedienen sich eben.

Beim Nassfutter stehen mehrere Schüsselchen da, auch hier werden die Schüsseln einfach vollgemacht..
Beim Barf habe ich ja nur eine begrenzte Portion, wenn die alle ist, müssen sie eben anderes Futter fressen. Falls da morgens bereits aufgefuttert wird bzw. nur noch wenig drin ist, füll ich das nach, bevor ich in die Arbeit gehe.

Abends wird alles aufgefüllt und auch immer nachgefüllt, falls irgendwas leer ist. Eine mengenmässige Begrenzung gibt es nicht, und ja, es ist egal, wie alt die Katze ist, jede Katze darf fressen, soviel sie mag.
Bis auf einen zugelaufenen Kater sind meine Katzen alle schlank bzw. normalgewichtig.
 
Linchen2

Linchen2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2018
Beiträge
297
  • #36
Meine beiden sind Häppchenfresser, sie bekommen ca. 5-6 Portionen am Tag. Wenn ich aufstehe, dann gibst Nachschlag, bevor ich zur Arbeit fahre. Mittags, nachmittags und Abends nochmal.
Ich lasse immer bis zur nächsten "Fütterung" die Näppchen stehen, so das immer etwas da ist.

Wer Hunger hat bedient sich. Als die beiden noch kleiner waren, haben sie auch nachts noch ne Portion gefressen. Die wird nicht mehr so angerührt, ich behalte es aber bei, da sie es so kennen und sie lassen mich auch ausschlafen, weil sie das morgens auch noch ohne Probleme fressen,wenn ich später aufstehe.
Meine Portionen sind eher klein, so ca. 50 g/Napf. Komme so auf ca. 600g NF für beide. Mal mehr mal weniger , je nach Appetit.
 
ShiroHiro

ShiroHiro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2018
Beiträge
504
  • #37
Zur Zeit fuettern wir immer in 50 gram Haeppchen, wenn der Topf leer ist wird er auf gefuellt.

Wir haben jetzt mjamjam im Angebot gehabt fuer 1,19. Das Zeugt liebt er, er hatte am Nachmittag bereits eine komplette Dose weg geatmet. Dann haben wir noch Macs aufgemacht und kamen auf 1 1/2 Dosen a 200g.

Er selber wiegt aber “nur” 3,7 kg mit seinem fast 12 Monaten. Sein Apetite ist enorm gesteigert seit ein paar Tagen, wobei wir jetzt auch kein Rind mehr fuettern (das hat er stehen lassen und ich hab vermutet das er davon Durchfall bekommt, seit dem wir das weg lassen kein Durchfall mehr).

@surefeed
Ja, geradeimHochsommer... aber so teuer. X.x
 
Zuletzt bearbeitet:
Puschlmieze

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2013
Beiträge
2.739
Ort
Unterfranken
  • #38
Ich weiß nicht, ob es hier noch funktioniert, aber wenn man sich beim Newsletter anmeldet, bekommt man die Surefeed luftdichte Futterschale für 39.99 €. So habe ich letztes Jahr zwei meiner vier Geräte gekauft.
https://www.surepetcare.com/de-de/subscribe-and-save
 
Kekskruemel

Kekskruemel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2018
Beiträge
13
Ort
NRW
  • #39
Hallöchen :)

Ich habe jetzt schon öfter von euch gelesen, dass ihr diese SureFeed Futternäpfe nutzt - sind die ihren Preis wirklich wert? (Die ohne Mikrochip, da meine Katzen nicht gechipt sind). Kosten ja immerhin 70€ das Stück... und da meine Katzen gerne ihr Futter aus dem Napf zerren und am Boden vertilgen (nicht immer, aber wenn möglich) kann ich mir nicht sicher sein, dass sie brav aus der Schale fressen ohne alles auf dem gerät zu verteilen :D aber das es angeblich Luftdicht schließt und Gerüche eindämmt, und so auch keine Fliegen etc dran kommen, das reizt mich ja doch schon...

Lg Keks mit Lin und Mei
 
ShiroHiro

ShiroHiro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2018
Beiträge
504
  • #40
Hallöchen :)

Ich habe jetzt schon öfter von euch gelesen, dass ihr diese SureFeed Futternäpfe nutzt - sind die ihren Preis wirklich wert? (Die ohne Mikrochip, da meine Katzen nicht gechipt sind). Kosten ja immerhin 70€ das Stück... und da meine Katzen gerne ihr Futter aus dem Napf zerren und am Boden vertilgen (nicht immer, aber wenn möglich) kann ich mir nicht sicher sein, dass sie brav aus der Schale fressen ohne alles auf dem gerät zu verteilen :D aber das es angeblich Luftdicht schließt und Gerüche eindämmt, und so auch keine Fliegen etc dran kommen, das reizt mich ja doch schon...

Lg Keks mit Lin und Mei
Eher so 50-55?

SureFeed Luftdichte Futterschale https://www.amazon.de/dp/B01C49GGC0/ref=cm_sw_r_cp_api_i_NRh8AbP22R7DF

https://www.hundeland.de/catalog/pr...MI0tbW9v7z2gIV7RXTCh3ocAW0EAQYAiABEgIgjfD_BwE

/Edit: Das 40 Euro Angebot ist natuerlich cool.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Bex89
Antworten
16
Aufrufe
4K
Duna
H
Antworten
6
Aufrufe
5K
Jiu
A
Antworten
16
Aufrufe
6K
Starfairy
S
N
4 5 6
Antworten
103
Aufrufe
25K
Baset
rassekatze
Antworten
15
Aufrufe
5K
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben