Wieviel Futter mit 8 Monaten? Achtung lang

A

Amarena Magnolia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2016
Beiträge
13
Hallo,

Wie fange ich am besten an..... Wir haben zwei Kater die ca. 8 Monate alt sind (geboren im Mai). Beide sind Ende Dezember kastriert worden und haben Freigang. Sie wiegen zwischen 3 und 4 kg. Laut Tierärztin, die wir sehr schätzen, schon deswegen weil sie von Trockenfutter abrät, genügen 200g (hochwertiges) Nassfutter aus. Sie meinte dass die beiden sich im Winter ja nicht so viel bewegen und kastriert auch weniger brauchen. Seit kurzem habe ich aber das Gefühl dass die beiden Hunger haben. Sie maunzen bei jeder Fütterung als hätten sie seit Wochen nichts bekommen. Seit einigen Tagen füttern wir jetzt 300g am Tag aber das gemaunze lässt nicht nach. Ich habe hier schon gelesen dass Katzen erst mit einem Jahr ausgewachsen sind und vorher einfach mehr brauchen aber vor der Kastration waren sie mit 200g zufrieden. Ich will halt nicht dass die beiden aufgehen wie Hefeklöse und Hunger sollen sie auch nicht haben. Mister Spider ist der kleinere (Brüder) von beiden und hat schon ein Bäuchlein. Entwurmt werden sie im März das erste mal. Ich kann mir auch schlecht vorstellen dass sie ein natürliches Sättigunggefühl entwickeln :grin:.... Was meint ihr? 200 oder 300 Gramm? Und mit 12 Monaten einfach von jetzt auf gleich reduzieren?

Sorry, war echt lang.... Danke fürs lesen

Liebe Grüße
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Katzen im Wachstum sollten so viel fressen dürfen wie sie wollen. Und auch wenn Du Eure Tierärztin schätzt, aber pauschale Futtermengenempfehlungen sind immer für die Tonne, da jedes Lebewesen seinen individuellen Stoffwechsel hat.

Und auch wenn sie ausgewachsen sind, würde ich eher für mehr Bewegung sorgen, als Futter zu reduzieren. Hier durften immer alle Katzen so viel fressen, wie sie wollten, Übergewicht hatten wir nie.

Meine Katzen sind übrigens 14 Jahre alt und fressen oft deutlich mehr als 200 Gramm, obwohl sie in diesem Alter um einiges ruhiger sind als zwei Jungsspunde.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Die TÄ erzählt Blödsinn! Würdest du einem heranwachsenden Kind das Essen rationieren?

Natürlich dürfen Kitten so viel fressen wie sie wollen. Das sagt einem doch eigentlich auch der gesunde Menschenverstand. Sie befinden sich im Wachstum.

Auch wenn sie ausgewachsen sind, bitte nicht rationieren. Katzen haben durchaus ein gesundes Sättigungsgefühl, WENN sie es denn entwickeln dürfen. Das geschieht jetzt im Kitten- bzw. Teenageralter. Wenn nach den Mahlzeiten immer kleine Reste in den Näpfen verbleiben, war es die richtige Menge. Auch nachts sollte gutes Nassfutter zu Verfügung stehen. Wie viel Mahlzeiten bekommen sie?
 
A

Amarena Magnolia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2016
Beiträge
13
Uneingeschränkter Freigang nicht möglich

Hi,

Danke für die schnelle Antwort. Bei uns ist uneingeschränkter Freigang nicht möglich, wir lassen die beiden aber tagsüber raus wenn sie wollen. Sobald es nachts warm genug ist dürfen sie natürlich auch draußen schlafen wenn sie möchten. Momentan entgiften wir mit Bachblüten Nummer 7 von Sandras Tieroase. Früh und abends ein Globuli ins Futter. Vielleicht regt das den Stoffwechsel an. Wir werden beobachten

Lg
 
PebblesundPaul

PebblesundPaul

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2016
Beiträge
2.156
Hey Amerana Mognolia,

Ich schließe mich Maiglöckchen und auch MäuschenK. voll an :)

Meine beiden kleinen Damen (7 Monate alt) schaffen es auf 1,2-1,6 kg Nafu am Tag. Die Beiden fressen wann und wie viel sie wollen und sind überhaupt nicht dick.
Nur so als Vergleich :)

Lg Marie :)
 
A

Amarena Magnolia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2016
Beiträge
13
Die TÄ erzählt Blödsinn! Würdest du einem heranwachsenden Kind das Essen rationieren?

Natürlich dürfen Kitten so viel fressen wie sie wollen. Das sagt einem doch eigentlich auch der gesunde Menschenverstand. Sie befinden sich im Wachstum.

Auch wenn sie ausgewachsen sind, bitte nicht rationieren. Katzen haben durchaus ein gesundes Sättigungsgefühl, WENN sie es denn entwickeln dürfen. Das geschieht jetzt im Kitten- bzw. Teenageralter. Wenn nach den Mahlzeiten immer kleine Reste in den Näpfen verbleiben, war es die richtige Menge.

Da bleibt nix im Napf, die sind ratzfatz leer :omg:
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
A

Amarena Magnolia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2016
Beiträge
13
Das Nachtmahl ist gerichtet

Ich habe die Näpfe gerade nochmal gefüllt :yeah:

Gute Nacht
 
A

Amarena Magnolia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2016
Beiträge
13
  • #10
Genau das ist ja das Problem, sie schieben permanent Hunger.
Gib ihnen einfach so viel sie wollen und fütter 3-4x tgl.
Warum werden sie eigentlich "entgiftet" ?

Einer der beiden hatte den katzenpilz und wurde mit Itrafungol (oder so ähnlich) behandelt. Ich dachte mir dass es nicht schaden kann wenn er bei der Ausscheidung der Giftstoffe unterstützt wird und der andere darf alles was sein Körper nicht braucht auch abgeben
 
HappyNess

HappyNess

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2016
Beiträge
4.024
  • #11
Und warum werden sie im März zum ersten Mal entwurmt? Heißt das sie wurden noch nie, auch nicht als sie klein waren? :confused:

Erwachsene katzen entwurmt man eigentlich nur bei Befall, nicht nach Zeitplan.

Den Tipps zur Fütterung schließe ich mich uneingeschränkt an!
 
Werbung:
A

Amarena Magnolia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2016
Beiträge
13
  • #13
Entwurmung

Und warum werden sie im März zum ersten Mal entwurmt? Heißt das sie wurden noch nie, auch nicht als sie klein waren? :confused:

Erwachsene katzen entwurmt man eigentlich nur bei Befall, nicht nach Zeitplan.

Den Tipps zur Fütterung schließe ich mich uneingeschränkt an!

Hi,

Sie gehen ja erst seit Ende Dezember raus, ob sie vorher entwurmt wurden weiß ich nicht, wir haben sie erst seit Anfang November. Die TÄ meinte dass sie jetzt keine Mäuse fressen und die Würmer auch ca. 3 Monate brauchen um Schaden anzurichten
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
  • #14
Einer meiner Kater war in dem Alter auch eher speckig.
Inzwischen ist er schlank und ein richtiges Muskelpaket
und zu fressen gibt's immer noch soviel wie reingeht. :)
 
Kernkraft

Kernkraft

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2016
Beiträge
343
  • #15
Mein Neueinzug ist auch aus Mai 2016. Er ist auch etwas speckig. Als Nachtsnack gab's soeben eine 370 g packung bozita. Ich glaube, ich muss gleich noch mal schauen, der verdrückt es gerade sicherlich komplett :rolleyes:

Er hat dann heute 50 g rohfleisch und fast 600 g nassfutter (cosma, Smilla, lux) verdrückt...

Nur so als kleiner Vergleich.:cool:
 
A

Amarena Magnolia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2016
Beiträge
13
  • #16
Guten morgen, wir sind jetzt (fast) entspannt

Hallo,

Gestern haben die beiden je ca. 700g verdrückt und bei der letzten Mahlzeit wurde auch was übrig gelassen :). Heute morgen haben sie auch was im Napf gelassen. Also werden wir so weiter machen, ich hoffe nur dass sich das Bäuchlein von Mister Spider verwächst. Vergangene Nacht hat Spider allerdings ins Bett gepinkelt aber das ist Thema im unsauberkeitforum.

Lg
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #17
Wo hast du denn die beiden her? Kitten müssen zwingend entwurmt werden, die können die Würmer schon von ihre Mutter bekommen haben. Je nachdem, wo sie her sind und wie gepflegt die Mutterkatze halt ist.
Und, bei Kitten geht es sehr schnell, das der Darm geschädigt ist. Manchmal fürs ganze Leben.

Wenn ich Kitten habe, von denen ich nicht weiß, ob sie entwurmt worden sind, würde ich das ganz schnell machen. Und noch vor Impfungen usw.
Ich hatte schon Kitten hier, die haben dann Würmer gespuckt und lebende Haufen produziert. Diese Kätzchen wären an den Würmern gestorben. Die hätten gar keine 3 Monate Zeit gehabt, da wären sie längst tot gewesen.

Sowas sind Kitten aus sehr schlechter Haltung, meist von Bauernhöfen o.ä.

Aber so laxe Haltung zu diesem Thema wie deine Tierärztin finde ich ziemlich übel.
 

Ähnliche Themen

Minouri
Antworten
2
Aufrufe
2K
williwaw
W
Kekskruemel
Antworten
47
Aufrufe
18K
Minou123
Minou123
L
Antworten
16
Aufrufe
13K
kleines.püppchen
kleines.püppchen
L
Antworten
3
Aufrufe
767
Leiacats
L
M
Antworten
19
Aufrufe
6K
Fida

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben