wie verabreiche ich am besten tabletten?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Henry

Henry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2008
Beiträge
156
Ort
Bielefeld
ich muss meinen katzen gaaaanz bittere tabltetten geben gegen Giardien... nur das problem i bekomm sie nicht eingeflöst. hab schon alles versucht! zermahlen in einer spritze mit etwas flüssigkeit, tabletten in sticks gedrückt, tablette in thunfisch gelegt (generell im essen untergemischt) leberwurst und ud und aber nix hilft die sind so schlauu die katzen :confused:was soll i noch tun?
 
Werbung:
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.667
Hol Dir in der Apotheke Leerkapseln,
füll das Metronidazol was Du brauchst, da rein.
Schneide die Kapsel so klein wie es geht,
mach sie zu und schmier sie mit Butter, Leberwurst usw ein
Und ab in die Katze
Viel Glück
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Wie wärs mit der Radikalkur?

Schnäuzchen auf, Tablette reinstecken, Schnäuzchen zuhalten und dabei sanft den Hals streicheln.

Ich mach es immer so, klappt am besten wenn sie tief und fest schlafen. Überraschungsangriff:)
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Besorge Dir Panicur, das ist ein Giardienmittel als sehr dünnflüssige Paste, die kannst Du prima mit einer Spritze aufziehen.

Dann nimmst Du die Katze, wickelst sie ganz eng in ein ausreichend großes Handtuch und spritzt das Mittel in den Mundwinkel, hinter die Backenzähne.

Der dort wirksame Schluckreflex sorgt dafür, dass das Panicur geschluckt wird. Panicur soll nach nichts schmecken, bei uns hat das so sehr gut geklappt.

Vorsicht, Giardien gehen nicht selten auf den Menschen über, also sehr gut mit der Hygiene aufpassen, ggf. sogar mit dem Hausarzt reden, erst Recht, wenn jemand von Euch Dosis Durchfall bekommt.
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
Da kann ich dir ein Lied von singen. Merlin musste lange Antibiotikatabletten nehmen. Am Anfang hat es auch super geklappt, aber nach und nach hat das Biest alle meine Tricks durchschaut. Ich schreibe mal ein paar Sachen, die zeitweise funktioniert haben:
Erst mal Gimpet Käsepaste, da ist er so scharf drauf, dass er die Tablette mitgeschleckt hat, ohne was zu merken. Dann Vitaminpaste. Als das auch nicht mehr ging, Aldisticks. So einen Stick in 4 Stücke brechen, eins der Stücke anritzen und Tablette rein. Dann die Stücke von Hand füttern, aber so, dass das Stück mit der Tablette nicht das erste ist. Denn wenn erst mal angefangen wird, zu fressen, ist die Gier größer als die Vorsicht.
Noch eine Variante: Zwei Stücke Trofu, dazwischen mit etwas Vitaminpaste die Tablette, wie einen Hamburger. Erst ein paar Stücke Trofu aus der Hand füttern und dann den Tablettenburger dazwischen.
Oder ein paar Stücke Trofu zermalen, etwas Soße vom Nafu dazu und damit die Tablette sozusagen panieren.
Wenn die Tablettengabe über einen längeren Zeitraum notwendig ist, muss man immer mit anderen Tricks arbeiten, ein paarmal hintereinander das gleiche, und schon merkt die Katze es.
Ach ja, logischerweise funktionieren alle Tricks nur, wenn die Katze Hunger hat.
Viel Glück.:)
 
E

EmiliaGalotti

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
1.239
Uli - ich frag mich immer wieder wie du deine Katzen in ein Handtuch bekommst! :eek: :)

Ich knie mich hin, Katz zwischen die Beine, Kopf mit der linken Hand so fest wie nötig fixieren, mit einem Finger der linken Hand den Kiefer aufschieben, Pille mit rechts möglichst weit reinschmeissen..Mund zuhalten bis geschluckt wurde...aber ich hatte da bisher auch nur recht willige Fellnasen..bei Protest ist die Methode alleine bestimmt schwierig..und wenn ne Katz den Braten schon riecht weil über längere Zeit ein Medikament verabreicht werden muss, dann wird das evtl. auch schwierig..

Leerkapseln sind bei bitteren Medis eine tolle Sache! Das war bei meinem Sternchen und einem bestimmten Antibiotikum mal die einzige Möglichkeit..

Ich frage den Doc allerdings immer, ob Pulverisieren und/oder Verkapseln ok ist, denn die meisten Medikamente sollen ja in einem bestimmten Bereich des Verdauungstraktes ihre Wirkung entfalten und die Darreichungsform ist darauf abgestimmt.

Thunfisch und Leberwurst gibt es bei mir nicht ohne Medizin - damit die Miezen nicht wissen wie gut das Zeug in Wirklichkeit schmeckt..hat sich bewährt..
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Es gibt sehr nette und praktische Taschen, in die die Miezen so reingesetzt werden, daß alle Pfoten in der Tasche mit drin sind.
Eigentlich sind sie gedacht, immer nur die jeweilie Pfote zur Krallenpflege rausgucken zu lassen, aber als 'Halterung' für Tablettengeben ist sicher auch sehr geeignet.

p_4471_9641.jpg


http://a1272.g.akamai.net/7/1272/11.../images/Categoryimages/normal/p_4471_9641.jpg

Zugvogel

PS: ich hab grad das in 'neue Forenregeln' gelesen, daß man nur eigene Fotos reinstellen soll. Sollte das obige nicht diesen Anforderungen entsprechen, bitte ich darum, mir das zu sagen, werde dann augenblicklich editieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
jersey

jersey

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juli 2008
Beiträge
266
Ort
schleswig holstein
Es gibt sehr nette und praktische Taschen, in die die Miezen so reingesetzt werden, daß alle Pfoten in der Tasche mit drin sind.
Eigentlich sind sie gedacht, immer nur die jeweilie Pfote zur Krallenpflege rausgucken zu lassen, aber als 'Halterung' für Tablettengeben ist sicher auch sehr geeignet.

p_4471_9641.jpg


Zugvogel

sowas hab ich ja noch nie gesehen :)
als yoshi noch klein war und si entwurmt werden musste, hab ich sie in einen stoffbeutel gesteckt, maul auf, tablette rein-fertig.
nun ist das nicht mehr so einfach.
ich teile die tablette nun, wenn sie eine brauchen in 3,4 teile
bei yoshi: vermische ich sie mit malt paste-sofort weg
bei lilly: ich drück die tablettenstückchen in ein stückchen fleisch (ich schneid denn so ne art höhle rein). und mit einem happs ist bei beiden die tablette weg.

ich würd deine katze einfach in den nacken nehmen, die tablette (vielleicht wirklich in ner kapsel) und dann ins maul.
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
Tasche oder Handtuch könnte ich bei Merlin total vergessen. Ich lobe ihn ja immer weil er so lieb ist, wenn ich in anderen Threads lese, was Katzen so alles kaputtmachen, etc.
Aber Merlin zu etwas zu zwingen ist unmöglich. Man muss es irgendwie schaffen, ihn zu überlisten. Sei es zur Tablettengabe oder um ihn in die Transportbox zu kriegen.
Wahrscheinlich bin ich einfach zu feige um ernsthaft zuzupacken und das merkt der Kater ganz genau.
 
Quentin

Quentin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juli 2008
Beiträge
366
Ort
Berlin
  • #10
Ich machs auch mit der Radikalmethode. :rolleyes:Wenn die Tablette recht groß ist teile ich sie im Tablettenteiler. Dann den kater zwischen die Beine, Maul auf und ganz hinten hin, dass er si mit der Zunge nicht nach vorne oder zur Seite schieben kann. Dann schluckt er brav. Murphy ist aber auch ein ganz lieber :D
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
Es gibt so Gelatine-Leerkapseln mit Hähnchengeschmack in verschiedenen Größen, das geht wohl ganz gut. Kann man bestellen bei Lillysbar.

Viel Glück!
 
Werbung:
Finja

Finja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2008
Beiträge
285
Ort
Kaiserslautern
  • #12
Der Trick mit dem Handtuch funktioniert ganz gut. Ich mache das aber immer mal wieder zwischendurch und füttere was gaaanz leckeres, also wissen sie nie ob was gutes oder was schlimmes kommt. Man muß sie nur ganz fest wie eine Wurst einwickeln und zwischen die Beine klemmen. Ich löse übrigens die Panacur Tbl. in Wasser auf und ziehe dann ca.2 ml mit der Spritze auf. Klappt super, auch bei der Nichtschluckerin.

LC Christine
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21 November 2009
Beiträge
4.026
  • #13
Was täte ich bloß ohne dieses Forum? :)

Nach drei Wochen erstmaliger Katzenbesitzererfahrung stand nun die erste Tablettengabe an. Leichtes Bauchgrummeln bei mir, aber ich wusste, hier steht etwas dazu.

Habe in verschiedenen Threads nachgelesen und nutze jetzt diesen, um mich bei allen zu bedanken, die hier Tipps in dieser Richtung gegeben haben.

War ganz easy und zwar so:

1/2 Panacour-Tablette (500 mg) in dieses flüssigen Leckerchen vom dm-Markt geben. Dann Katze nehmen, mich mitsamt ihr auf den Boden setzen, mit Leckerchen umschmierte Tablette zwischen Daumen und Zeigefinger rechts, Ringfinger rechts öffnet den Kiefer.

Beine und linker Arm halten die Katze, die linke Hand streckt das Köpfchen.

Geht viel schneller als es sich hier anhört.

Tablette hinten in den Rachen, bei geschlossenem Mäulchen noch ein bisschen die Kehle streicheln und das Tellerchen mit dem Leckerchen-Rest vor die Nase halten.

Wurde brav aufgeschlabbert und so war alles drin und blieb es auch.

Das ganze dann noch einmal mit der zweiten Katze.
Ging ganz schnell und meine Katzen waren mir auch nicht sehr böse anschließend, einfach, weil ich sie nicht lange fest halten musste.

Wird natürlich interessant, ob es morgen auch wieder so einfach geht, oder ob sie die Lunte riechen... ;)

Gab aber hinterher auch Lieblingsessen (Porta Hühnchen), vielleicht werden sie ja noch ganz versessen aufs Tablettenschlucken? :D

Also Dankeschön bei allen Tippgebern! (Vor allem das Einschmieren, damit es besser "flutscht") Gewusst wie und Entschlossenheit - das war für mich die Zauberformel.
 
LukiLuke

LukiLuke

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 August 2010
Beiträge
979
Alter
36
  • #14
Bei mir klappt es immer ganz gut wenn ich die ganze Tablette in einen rohen Rinderhackmettmall oder Tartar Bällchen stecke. Katze ist da so gierig drauf das Tablette mitgefressen wird.
Mein roter Stinker ist da etwas mäkliger. Bei ihm habe ich gewartet bis er richtig Hunger hatte (morgens nach dem Nachtgang) und die Tablette ganz klein gemörsert und dann übers Nafu gestreut... Das klappte auch.

Ich meine bei Panacur steht auch in der Anleitung man kann sie in Wasser zerlösen und dann übers Futter geben?!
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21 November 2009
Beiträge
4.026
  • #15
Ich meine bei Panacur steht auch in der Anleitung man kann sie in Wasser zerlösen und dann übers Futter geben?!

Wurde mir auch gesagt.

Aber gerade Silver nimmt sogar Lieblingsessen partout nicht mehr, sobald auch nur der Hauch einer Spur von z.B. Felini complete dabei ist. Wirklich, drei Kristallchen in viel Wasser aufgelöst in einer Menge Lieblingsfutter - der Herr lehnt dankend ab.

Noch dazu liebt er zwar Rind, verträgt es aber überhaupt nicht.

So muss man für jede Katze individuell den besten Weg finden - gut, dass es hier so viele verschiedene Tipps dazu gibt. :)
 
LukiLuke

LukiLuke

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 August 2010
Beiträge
979
Alter
36
  • #16
Zum Glück habe ich mit Luke das Problem nicht... Der frisst es in eins. Happs ist das Bällchen weg :)

Vor kurzem hatte er Kokzdien da musste ich ihm Baycox Lösung ins Maul geben und da hab ich desöfteren im Schlaf überrascht, Maul auf, Spritze rein abgedrückt. War der sauer ^^
 
yelya

yelya

Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2010
Beiträge
95
  • #17
gleiches problem letzte woche mit metro gehabt...die kleine hab ich in einhandtuch gewickelt, mauli auf, mit dem tablettengeber vom doc die pille rein, schnauzi zu halten, hals streicheln, wasser mit etwas fressi verdünnt hinterher wegen dem bitteren geschmack, ging super...wir üben das jetzt ab und an mit nem trockenleckerli, geht immer besser..entschlossenheit und übung...beim großen kater allerdings hat das nicht funktioniert, das zeugs ist so sau bitter, habs probiert EKELHAFT :grummel: das würd ich auch nicht schlucken wollen...habs 1mal in nem stück wiener versteckt, dann als leberwurst bonbon, dann mit thunfisch...danach hat kater pauschal GAR NIX mehr gegessen, weder das normale fressi noch leckerlis, nix! :eek: 3tage beleidigt!
soll jetzt auf spartrix umsteigen, das hat fast keinen eigengeschmack, das frißt er hoff ich in leckerlis versteckt, auserdem soll ich es nur 1 tag geben, also hab ich nicht wieder nen 8tageskampf..mit den hähnchenkapseln hab ich leider keine gute erfahrung gemacht, er hats zielsicher aus dem napf geschmissen, wild drauf rumgekaut bis das bittere wieder durchkam...würd er nicht so stur seine zähne zam beißen wär das das mittel meiner wahl, es geht schnell mit dem tablettengeber...
 
yelya

yelya

Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2010
Beiträge
95
  • #18
easypill

ach so, total vergessen: am allerbesten funktioniert 'easypill' das ist weich-zähes leckerli das man um die pilee (auch eine große) wickelt, die sind so gierig auf das zeugs das sie das bällchen in einem happs schlucken ohne daruf zu kauen, allerdings gibt mir das zu denken, was ist da genau drin das sie so gierig macht....
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2 3
Antworten
40
Aufrufe
16K
Antworten
3
Aufrufe
2K
Cindyslilli
Antworten
22
Aufrufe
1K
teufeline
Antworten
7
Aufrufe
20K
RheinlandCaTz
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben