Wie lange sind Eure Süßen munter ??

S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
Wie ist das bei Euch???
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
...keiner, der mir antworten will ????
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
Merlin wird abends munter, so ab 21:00 ungefähr. Morgens habe ich Glück, denn er ist für kätzische Verhältnisse ein Langschläfer. Wenn ich am Wochenende um 9 oder 10 aufstehe, ist er schon wach und will sein Frühstück.
Aber während der Woche, wenn ich um kurz nach 7 aus dem Schlafzimmer komme, begrüßt er mich immer gähnend und sich reckend.
Tagsüber schläft er viel. Bei der Affenhitze hier ist eigentlich Dauersiesta angesagt, die nur zum Mittagessen unterbrochen wird. Im Winter ist er viel aktiver.
 
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
Deine Zeiten decken sich fast 100% zu unseren Pfleglingen Alvine und Wilma (11 Wochen alt).
Bei Oskar und Timi sieht das anders aus, mal wird ausgeschlafen und mal sind sie morgens schon wach oder wecken einen. Aber so allgemein schlafen die Großen mindestens 16 Std. am Tag.
winke0002.gif
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
5.828
Grete schläft ab 6.30 Uhr, wenn ich sie früh reinlasse, den ganzen Tag. Manchmal lässt sie sich nochmal 15min blicken, wenn wir frühstücken, dann schläft sie weiter. Wenn es draußen warm ist und wir draußen sind, kommt sie mit raus und schläft da aber auch fast nur...
Ab der Dämmerung geht sie raus und macht dann ihre Nachtschicht unterbrochen von kurzen Besuchen bei uns, wenn wir noch wach sind.
Ich schätze mal, sie schläft ca.12h am Tag!
 
Tossina

Tossina

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juni 2008
Beiträge
2.024
Ort
Hamburg
Meine sind eigentlich immer muter, wenn ich zu Hause bin (so ab 18 oder 19 Uhr), es sei denn natürlich, ich bin den ganzen Tag zu Hause. Dann schlafen sie zwischendurch auch immer mal 1 - 2 Stunden. Wenn ich ins Bett gehe, fangen die an zu toben, aber sobald das Licht ausgeht, kommen die ins Bett und es wird geschlafen. Ich weiß nicht warum, aber das haben die schon immer so gemacht (Glück gehabt :D). Ne zeitlang haben die mich auch immer nachts geweckt, aber das konnte ich ihnen zum Glück durch hartnäckiges Ignorieren abgewöhnen. Jetzt wecken sie mich morgens so um 6, kurz bevor der Wecker angeht (den ich gar nicht mehr brauche, seit ich Katzen hab... ;)).
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Unsere Katzen kommen Abends, wenn wir rufen ganz brav rein, bekommen das letzte Futter für den Tag und dann gehen sie lieb schlafen, alle drei Katzen machen das so.

Dann schlafen sie die ganze Nacht durch, ohne einen Mucks und warten, dass einer vom Personal endlich aufsteht.

Morgens, nachdem mein Wecker gepiept hat, ruft Sheila, denn sie möchte raus. Aimy und Sammy möchten nun erst einmal Frühstücken und warten brav auf ihr Futter. Danach gehen sie auch nach draußen, während Sheila zum Frühstück auftaucht.

Hm, sagt mal, warum bekomme ich jetzt so eine furchtbar lange, hölzerne Nase.....?
 
Seppi 16

Seppi 16

Forenprofi
Mitglied seit
16. April 2008
Beiträge
4.973
Ort
such mich :)
Hm, sagt mal, warum bekomme ich jetzt so eine furchtbar lange, hölzerne Nase.....?

Das weiß keiner, ausser Reiner:D. Vielleicht liegt es daran, dass die Miezen Deinen Bericht Korrektur lesen wollten und Du hast ihn schnell abgeschickt(weil nicht Du das Frühstück für die Miezen machst, sondern sie das Deine:D:D).
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Bei uns ist es unterschiedlich, kommt drauf an, ob meine Racker die Nacht draußen verbracht haben.

Wenn sie die Nacht draußen waren, wird tagsüber bis mittags gepennt und danach gehts wieder raus.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #10
So ungefähr:
Um 5.00 Uhr ist erst einmal die Nacht herum (muß ich sowieso aufstehen) Die Zwei stehen an den Schüsseln parat. Danach geht zumindest einer noch mal schlafen (zu Göga ins Bett). Der andere ruht! auf seinem Kissen.:)
Zwischen 9.00 und 13.00 Uhr sind die Beiden ziemlich munter und fit. Nach dem Futtern gegen 13.30 Uhr geht es für Beide in die Mittagsstunde bis gegen 17.00 Uhr. Danach muß getobt und gerauft werden.
Um 18.30 gibt es Futter - danach ein wenig ausruhen, so 1-2 Stunden. ;)
Dann noch mal richtig aufdrehen und wenn wir zu Bett gehen, gegen 22.30 Uhr gaaaaanz schnell aufs KIssen.
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
  • #11
Hey. Gracie weckt mich meistens punkt um 6:15 Uhr um mir mitzuteilen, dass sie frühstücken möchte. Zu dieser Zeit ist sie meist schon sehr munter und nervt ihr Frauchen meistens damit, dass sie über alle Schränke und Regale hopst und auch gerne mal etwas runterschmeißt :) Meistens so gegen MIttag schläft sie dann mal mehr, mal weniger. So richtig munter wird sie dann erst wieder gegen abend. So 9 oder 10 Uhr. Zwischendurch am Tag hat sie aber auch mal ihre 5 min, wo sie durch die ganze Wohnung flitzt und auf alles springt, was sie findet. Würde sagen, die kleine Maus ist schon recht aktiv. Sie ist aber auch erst 11 Monate, also fast noch ein Baby
 
Werbung:
shao

shao

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
7.540
Alter
39
  • #12
Also unsere beiden sind absolute Langschläfer.
Die gucken mich immer ganz entsetzt an (mit einem halbaufgequälten Auge) wenn ich Frühdienst habe und 6.15 das Haus verlasse.

Wenn ich ausschlafen kann, tun die beiden das auch. Selbst wenn sie vorher (wenn mein Freund zur Arbeit muss) noch kein Futter bekommen haben.
Sie bleiben einfach liegen und dösen weiter, oder kuscheln sich an mich und dösen.
Da ich seltenst länger als bis 10.30 schlafe, weiß ich nicht, wie lange sie RUhe geben würden... Aber selbst erste Fütterung gegen 11 Uhr führt nicht zu "ich verhungere, fütter mich JETZT"-Anfällen *schulterzuck*

(Sie haben aber auch sonst den ganzen Tag was stehen, liegt vll daran).

Nach dem Futtern wird dann erstmal ordentlich getobt...
Nachmittags wird auch nochmal getobt, so gegen 16 / 18 Uhr...

Die Zeit dazwischen wird mit Dösen, aus dem Fenster gucken, sich allein beschäftigen ausgefüllt...

Und abends (22 Uhr ca) drehen sie dann nochmal so für ne Stunde, anderthalb richtig auf...
Dann wird wieder in der Ecke gelegen, sich mit Bällchen beschäftigt o.ä. und müde werden sie dann gegen 1 uhr (vorher gehen wir auch selten schlafen).

Alles in Allem also unglaublich lieb und pflegeleicht *schnell auf Holz klopf, damit es so bleibt*

Lg
 
K

kate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
184
Ort
Bergisches Land
  • #13
Da ich seltenst länger als bis 10.30 schlafe, weiß ich nicht, wie lange sie RUhe geben würden... Aber selbst erste Fütterung gegen 11 Uhr führt nicht zu "ich verhungere, fütter mich JETZT"-Anfällen *schulterzuck*
Lg

Das ist hier genauso, hat mich auch sehr positiv überrascht :D

Insgesamt würde ich mal schätzen, dass Lina und Timmy ca. 6 bis 8 Stunden am Tag wach und aktiv sind. Mal mehr, mal weniger, je nach (Balkon-)Wetter und auch abhängig von unseren Aktivitäten. Wenn wir hier Besuch haben und es mal sehr spät wird, kann es passieren, dass die beiden mit kurzen Zwischenschläfchen bis 4.00 Uhr mit uns wach sind. Dementsprechend sind sie dann am nächsten Morgen genauso verpennt wie wir ;)
 
Tossina

Tossina

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juni 2008
Beiträge
2.024
Ort
Hamburg
  • #14
Also unsere beiden sind absolute Langschläfer.
Die gucken mich immer ganz entsetzt an (mit einem halbaufgequälten Auge) wenn ich Frühdienst habe und 6.15 das Haus verlasse.

Wenn ich ausschlafen kann, tun die beiden das auch. Selbst wenn sie vorher (wenn mein Freund zur Arbeit muss) noch kein Futter bekommen haben.
Sie bleiben einfach liegen und dösen weiter, oder kuscheln sich an mich und dösen.
Da ich seltenst länger als bis 10.30 schlafe, weiß ich nicht, wie lange sie RUhe geben würden... Aber selbst erste Fütterung gegen 11 Uhr führt nicht zu "ich verhungere, fütter mich JETZT"-Anfällen *schulterzuck*

(Sie haben aber auch sonst den ganzen Tag was stehen, liegt vll daran).

Nach dem Futtern wird dann erstmal ordentlich getobt...
Nachmittags wird auch nochmal getobt, so gegen 16 / 18 Uhr...

Die Zeit dazwischen wird mit Dösen, aus dem Fenster gucken, sich allein beschäftigen ausgefüllt...

Und abends (22 Uhr ca) drehen sie dann nochmal so für ne Stunde, anderthalb richtig auf...
Dann wird wieder in der Ecke gelegen, sich mit Bällchen beschäftigt o.ä. und müde werden sie dann gegen 1 uhr (vorher gehen wir auch selten schlafen).

Alles in Allem also unglaublich lieb und pflegeleicht *schnell auf Holz klopf, damit es so bleibt*

Lg

Sowas gibt's!? Cool!!! :D Alle mir persönlich bekannten Katzenbesitzer sind ganz neidisch auf mich, weil meine mich erst so um 6 wecken. ;)
Ich werd das meinen am nächsten Wochenende mal erzählen, vielleicht nehmen die sich ein Beispiel! :D
 
Anke

Anke

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2008
Beiträge
8.602
Alter
54
Ort
Hannover
  • #15
Also wenn ich morgens um 7 oder 8 aufstehe dann liegen sie alle noch.Wenn ich dann in der Küche das Futter usw fertig gemacht habe dann kommen Tobi und Pinky um die Ecke.Ivi trudelt immer etwas später ein;) dann wird sich entweder erstmal wieder aufs Ohr gehauen oder erstmal ne Runde packen gespielt.So gegen Mittag wirds sich dann wieder aufs Ohr gehauen:D dann zwischendurch mal wieder was futtern und nochmal nen Rundang durch die Wohnung.Auch mal gucken was draussen so los ist;) so ab 19 Uhr ist dann erstmal wieder Schicht im Schacht.So gegen 22 Uhr werden Tobi und Ivi nochmal munter Pinky zur Zeit auch:) für ne Stunde und dann ist für ihn devinitiv Bubuzeit.

Es kommt auch darauf an wie das Wetter ist und wenn wir nicht da sind dann wird hier sowieso mehr geratzt;)
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
3
Aufrufe
701
J
Moopshi
Antworten
7
Aufrufe
24K
Moopshi
Moopshi
Indalamaar
Antworten
9
Aufrufe
4K
E
Bea
Antworten
15
Aufrufe
3K
Carlo99
Carlo99
S
Antworten
7
Aufrufe
1K
Heirico
Heirico

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben