Wie lange alleine lassen?

Nadine75

Nadine75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2007
Beiträge
135
Huhu!
Kimba ist ja nun seit Samstag bei mir und ich habe immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich aus dem Haus muss.
Wie lange kann ich ihn denn bedenkenlos alleine lassen?:confused:
Ich beschäftige mich wirklich sehr viel mit dem kleinen Mann aber ständig kann ich nunmal auch nicht zu Hause sein und zwischendurch muss ich mich auch noch um die Kaninchen kümmern.
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Nadine,

wenn ich mich richtig erinnere, gehst du nur einen halben Tag arbeiten? Da würde ich mir jetzt nicht allzu viele Gedanken machen, denn Kimba wird die Zeit zum Schlafen nutzen. Kleine Katzen sind ja nach ausgiebigem Spiel schnell müde und schlafen viel. Wichtig ist, dass du viel mit ihm tobst, wenn du Zuhause bist.

Wann machst du ihn mit dem jungen Nachbarskater bekannt? Natürlich muss dann zumindest anfangs jemand dabei sein und die beiden sollten unbedingt drinne spielen, nicht dass dein Kimba sich verläuft! Dieser Katzenkontakt wäre sehr wichtig und sehr schön für ihn, solange er Wohnungskater ist.
 
Nadine75

Nadine75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2007
Beiträge
135
Wir haben die Beiden bereits bekannt gemacht, Felix hat da erstmal gefaucht. Ich wollte noch etwas warten, weil ich dachte, der kleine Kimba sollte sich erstmal eingewöhnen...:confused: Nicht, dass zu viele Welten auf ihn nieder prasseln... Oder?
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Ach, kleine Kätzchen sind sehr flexibel :D! Und je zeitiger sie lernen, mit neuen Eindrücken oder eben Katzen umzugehen, um so besser. War er denn neugierig auf Felix oder hatte er Angst?

Wenn Kimba noch sehr schüchtern ist, dann warte noch einige Tage und starte dann einen weiteren Versuch. Ansonsten würde ich sagen, lass sie mal machen. Aber gut aufpassen, dass er nicht aus Versehen ins Freie kommt.
 
Nadine75

Nadine75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2007
Beiträge
135
Ach, kleine Kätzchen sind sehr flexibel :D! Und je zeitiger sie lernen, mit neuen Eindrücken oder eben Katzen umzugehen, um so besser. War er denn neugierig auf Felix oder hatte er Angst?

Wenn Kimba noch sehr schüchtern ist, dann warte noch einige Tage und starte dann einen weiteren Versuch. Ansonsten würde ich sagen, lass sie mal machen. Aber gut aufpassen, dass er nicht aus Versehen ins Freie kommt.

Er hatte schon etwas Angst würde ich sagen. Hab ihn dann auch direkt wieder weggenommen.

Hatte Kimba vorhin mit im Freien, aber obwohl er in der Wohnung eig. schon auf seinen Namen hört, stellte er sich draußen auf Stur. Hab ihn dann direkt wieder hochgenommen.;)

Ich weiß ja, dass Leinen für Katzen nix sind, aber was haltet Ihr davon, wenn ich mir für den Anfang eine Leine kaufe, nur damit er schonmal sein späteres Revier beschnuppern kann, ohne dass ich Angst haben muss, dass er abhaut???:confused:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Nadine,

mit Spaziergängen würde ich auf jeden Fall noch warten. Lass ihn besser noch einige Wochen drin. Er ist noch so klein und hat in deiner Wohnung sicher noch längst nicht alles erkundet.

Hast du mit deinem TA schon über die Impfungen gesprochen? Das solltest du auf keinen Fall versäumen. Dann würde ich ihn nach und nach mit Felix vertraut machen. Warte auch damit noch einige Tage, bis er richtig Vertrauen zu dir aufgebaut hat. Dann wird seine Angst auch weniger, da er dich als Bezugsperson gut genug kennt und dich in der Nähe weiss. Aber nicht immer sofort wegnehmen, sonst ziehst du dir ein kleines Angsthäschen heran.

Felix ist doch erst 8 Monate, oder? Ist der schon kastriert?

Hast du die Mama und die Geschwister denn mal wieder gesehen? Bitte bleib dran, dass die anderen ebenfalls ein Zuhause bekommen und die Mama möglichst schnell zum TA kommt. Sie kann auch kastriert werden, kurz nachdem sie rollig war, aber besser, es geschieht so schnell wie möglich.
 
J

joma

Gast
Ich denke wenn du dich intensiv mit Kimba beschäftigst wenn du da bist,ist das schon sehr viel.
Ich arbeite nicht,meine Katzen sind auch mal allein,dann schlafen sie halt,aber sobald ich die Wohnungstür aufsperre stehen sie da.
Du machst das schon richtig!
LG,Josette
 
SammyDeluxe

SammyDeluxe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Oktober 2007
Beiträge
4
Hey leute,

unser sammy 3 jahre aus dem tierheim, ist meistens nicht allein.
ich bin auf arbeit, aber mein freund ist immer zuhause. aber wenn er dann doch mal weg muss.... hat sammy auch keine probleme damit, außer danach miaut er und fordert seine streicheleinheiten...

mfg nicole
 
CatDeeley

CatDeeley

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 November 2007
Beiträge
17
Ort
Bergisch Gladbach
Hallo,

Janosch & Mogli sind jetzt seit 3 Monaten bei uns und von Anfang an mind. 8 Stunden alleine.

Da ich nur 5 min. von der Arbeit nach Hause brauche, fahre ich auch mal in der Pause kurz nach Hause. Die ersten 3 Wochen bin ich jeden Mittag heim gefahren.

Futter und Wasser steht immer bereit und genügend Spielmöglichkeiten haben die 2 auch.

Auch wenn ich oft ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich am Morgen das Haus verlasse, denke ich aber das es den beiden gut geht und sie sich nicht langweilen.

Wenn ich bzw. wir dann nach Hause kommen wird gespielt und gekuschelt.

Wie ist das bei euch mit Urlaub? Fahrt ihr ohne schlechtes Gewissen in den Urlaub, wenn jemand da ist, der sich um die Fellmäuse kümmert?


Liebe Grüße
 
E

Ela

Gast
  • #10
Klar fahr ich in den Urlaub. Es kommt dann morgens und abends jemand, der füttert, KaKlo´s reinigt und ein bissel schmust und spielt.

So kann ich beruhigt in den Urlaub fahren - aber mir fehlen sie trotzdem ab dem 1. Tag :p

Wenn wir mal übers WE weg fahren, lassen wir sie auch mal 24 Std. alleine - wenn man genügend Wasser hinstellt, verkraften die das ganz gut
 
CatDeeley

CatDeeley

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 November 2007
Beiträge
17
Ort
Bergisch Gladbach
  • #11
Wir fahren im März für 10 Tage in den Skiurlaub.

Es kommt jeden Tag (Morgens & Abends) eine Vertrauensperson zum füttern vorbei und eine gute Freundin zum spielen und kuscheln.

Ich hoffe das ist ausreichend.

Der Urlaub ist schon seit 1 Jahr gebucht und daher werde ich wohl fahren müssen. Freu mich ja auch riesig aber ich werde Janosch & Mogli bestimmt riesig vermissen :(

Eine Freundin hat mal gesagt, dass Katzen ein ganz anderes Zeitgefühl haben wie wir Menschen und daher garnicht wissen, wie lange man tatsächlich weg ist.
Klingt logisch, da sie ja keine Uhren tragen :p

Stimmt das? Liegt bestimmt daran, weil sie soviel schlafen?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
61K
Krümmelchen
Antworten
11
Aufrufe
6K
Gartenelli
Antworten
33
Aufrufe
3K
Shaman
Antworten
18
Aufrufe
3K
jassy1992
Antworten
58
Aufrufe
4K
Molily
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben