Wie anfangen?

fightcat

fightcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2010
Beiträge
283
Hallöchen lieber barfer ;)
ich würde gerne meine fellpopos auch barfen und sie lieben auch alles an frischfleisch von daher mach ich mir keine sorgen! küken werden auch mit vorliebe verspeist!
aber wie fange ich am besten an? gibt es eine möglichkeit erstmal "teil" zu barfen? hab schon ein bisschen gelesen...und es klingt noch recht kompliziert,mit ein bisschen übung stell ich mir das aber garnicht soooo schwierig vor :D
gibts vielleicht irgendein "einsteiger" rezept? :D
bin über jeden tipp dankbar :)
liebe grüße
 
Werbung:
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
Also ersteinmal kannst du bis zu 20% der Nahrung durch Fleisch ersetzen, ohne das du supplementieren musst.
Du kannst z.b. jeden 5ten Tag nur Fleisch füttern.


Danach kannst du die Menge steigern, z.b. auf 50% Fleisch und 50% NaFu.
Dabei kannst du z.b. eines der Fertigsuppis zum supplementieren des Fleischs benutzten. Da gäbe es FeliniComplete und InstinctTC, die sehr einfach zu handhaben sind.
Außerdem gibt es noch easyBarf, da musst du neben diesem aber noch 2-3 andere Sachen hinzu fügen.
Ist aber auch ein guter Einstieg.

Alternativ kannst du auch direkt mit natürlichen Supplementen anfangen.
Am Anfang kann man da gut einige Zeit lang die Grundrezepte benutzten

1 kg Fleisch (Muskel, Herz, Magen)
40 g Leber
5-6 g Eierschale ODER 5 g Calcium-Carbonat ODER 10 bis 11 g Calcium-Citrat
2 g Taurin
30 g Lachs (Wildlachs = Salmon salar)
30 g Weizenkeimöl ODER 2 Tropfen Vitamin E (Allcura)
2 g Salz
11 g Fortain
1,3 g Seealgenmehl
2,5 g Bierhefe

ca. 400 ml Wasser (je nachdem, ob katz soviel akzeptiert, kann es auch etwas weniger sein)
ca. 50 g Ballaststoffe
Fett nach Fettgehalt des Fleisches
1-2 Kapseln Lachsöl

Quelle


Hier findest du außerdem eine Liste mit Links zu weiterführenden Informationen:
http://www.katzen-forum.net/barfen/62637-linkliste-informationen-zum-barfen.html



Ich persöhnlich habe mit easyBarf angefangen und bin dann sehr schnell zu den natürlichen Supplementen gewechselt.
Diese sind auch günstiger :oops:
Ich habe aber auch von einen Tag auf den anderen auf 100% Barf gewechselt. Meine sind damit super klar gekommen.
Aber gegen eine langsame Umstellung spricht auch nix. Nur sollte man Barf und Fertigfutter außer kurzfristig zur Gewöhnung, wenn Katz es sonst nicht frisst, nicht vermischen.
 
Zuletzt bearbeitet:
fightcat

fightcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2010
Beiträge
283
Da gäbe es FeliniComplete und InstinctTC, die sehr einfach zu handhaben sind.
Außerdem gibt es noch easyBarf, da musst du neben diesem aber noch 2-3 andere Sachen hinzu fügen.
Ist aber auch ein guter Einstieg.

und bei den beiden muss man nichts weiter hinzufügen? will es doch so einfach wie möglich am anfang haben :oops: muss mich ja erst in die materie einarbeiten ;) will aber natürlich auch nichts falsch machen!

man muss doch 30 gramm pro körpergewicht katze rechnen oder? gilt das dann pro tag oder pro mahlzeit? :oops:
 
juniper1981

juniper1981

Forenprofi
Mitglied seit
5. Mai 2010
Beiträge
6.061
Ort
hier
Bei Instincts TC musst du noch Leber hinzufügen für Vitamin A - obwohl es da jetzt auch ein Produkt von gibt, in dem Leber wohl schon drin ist. Felini Complete ist tatsächlich komplett ;) Ich hab allerdings immer noch ein kleines bisschen Taurin extra gegeben, da Tylers Fell ohne diese Zugabe schlechter wurde... aber das ist individuell.
Wenn du mageres Fleisch nimmst, wie Hühner- oder Putenbrust oder Kaninchen, musst du auch noch Fett (Schmalz, Geflügelhaut) hinzufügen.

Rechne mal am Anfang damit, dass die mehr essen als die 30gr pro Kilo Körpergewicht ;) Der Verdauungsapperat muss sich erst umstellen, das dauert eine Weile.
Ich persönlich wieg die Portionen jetzt nicht pro Katze ab, die essen soviel sie brauchen und mögen, jeder so etwa 150 - 170 gr Barf am Tag (die Kater allerdings zusätzlich zu 100gr Dosenfutter :oops: - sind Vielfraße)
 
fightcat

fightcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2010
Beiträge
283
ja das denke ich mir auch das die mehr fressen ;) zumal ich die ja dann einzeln füttern müsste, die kleinen würde dann ja nur etwas über 60 gramm kriegen und ich glaub dann hätte ich einen aufstand :D:D:D:D
gerade die kleinen haben im moment einen mördermäßigen hunger und das würde mir etwas wenig erscheinen...
dann werde ich es wohl erstmal mit dem felini complete probieren :confused::oops:
allerdings werd ich es wohl so machen wie jaded gesschrieben hat, erstmal alle 5 tage dann 50/50 und so weiter...
brauchen die kitten eigentlich mehr calcium?
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
@Serafyna

Hier findest du das Grundrezept mit Knochen :)
Wenn du direkt über 50% barfst, solltest du allerdings das Grundrezept mit Knochen mit dem ohne Knochen abwechseln, da ansonsten schon sehr viel Ca und P im Futter enthalten sind.


@fightcat
FeliniC und InstinctTC sind wirklich super einfach anzuwenden.
Man muss nur beachten, dass man dann keinen Lachs und keine Knochen füttern darf. Bei Felini auch keine Leber.
Kitten brauchen grundsätzlich schon mehr Calcium und auch Phsphor.
Allerdings decken sie ihren Mehrbedarf in der Regel dadurch, dass sie einfach viel mehr fressen. Deshalb sollte man Kitten auch immer soviel Futter geben wie sie wollen.
Wenn du mehr als 50% barfst, solltest du allerdings bei Kitten nicht nur mit den Fertigsuppis und Grundrezepten supplementieren, da diese recht geringe Calciumwerte haben.
Da du aber erstmal eh nur 50% Barfen möchtest ist das kein Problem :)
Das wichtigste bei Kitten sind min. 3 Mahlzeiten und jedsmal sooft nachfüllen, bis sie nichts mehr mögen.
 
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
Wenn du nur Kitten hast würde ich auch nur Kittenrezepte machen und der Kleine der gerne Knochen mag kriegt mal einen zwischendurch.

Ich würde nicht jedem ein einzelnes Rezept machen.

Man soll nur in 1/3 der Rezepte Knochen geben.
Ich habe mittlerweile nur noch ab und zu gewolfte Hühnerhälse im Rezept, mein Kater mag keine Knochen, die Kätzin schon.
Die kriegt dann schonmal einen Flügel, oder Hühnerhals als Leckerchen.

Irgendwo habe ich letzens jemandem ein Rezept für Kitten gemacht,aber ich finde es nicht mehr.
 
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
Würde ich noch nichtmal tun, mach normale Rezepte
und gibt dem Kleinen ab und zu einen Flügel
oder einen Hühnerhals zusätzlich.
Das sollte auch gehen.
Vielleicht noch ein Kittenrezept machen und dem Großen auch geben.
Man macht ja eh immer mehrere Rezepte die man abwechslend füttert.
 
fightcat

fightcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2010
Beiträge
283
@ Miss Kitty: Danke für deine Infos :) nein habe nicht nur kitten, daher habe ich ja gefragt ;) habe heute mal so einen "fleisch tag " eingeführt und es gab gewolftes hühnchen mit wasser, haben sie runtergeschlungen, die großen waren recht schnell satt und ich hab gestaunt was in kleine katzen so alles reinpasst :D:D:D
 
K

KalaTara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
116
  • #10
Oh toll, ich häng mich hier mal rein.
Meine Kitties lieben rohen Hühnerhals.... hab ich heute einfach mal ausprobiert als ich denen die Schonnahrung gekocht hab. Heute morgen ist leider das Futter ausgegangen und ich hatte irgendwie gedacht das da noch was da ist....:wow:
so haben sie als Snack erstmal den Hals bekommen. (Fauch und Knurr):pink-heart:
Eine bekannte hat noch Mäuse die Ihre Katzen nicht mögen, die werde ich wohl noch bekommen.
Ich bin mir allerdings noch nicht sicher ob ich voll barfen will oder nur teilweise.
Da meine Kitten grad eh Schonnahrung bekommen bin ich auch am überlegen was die da noch extra brauchen.
Zurzeit koch ich ein ganzes Huhn mit Möhrchen und entferne die Knochen. Dazu kommen entweder Reiß oder Kartoffeln, das reicht etwas 6 Tage.
Gruß
 
Ylgur

Ylgur

Benutzer
Mitglied seit
8. September 2010
Beiträge
57
Ort
near Brunsbüttel
  • #11
Ich bin wirklich beeindruckt und werde mal mit dem Barfen beginnen. Meine beiden sind nun fast 4 Monate alt und ich ich fange mal mit Huhn an.Als Supplement habe ich Felini Complete gewählt. Ich werde ihnen auch mal Mäuse und Küken gönnen. :D Erlebnisfutter. Ballaststoffe eher Reis oder geschroteter eingeweichter Weizen. Hihi Frischkornbrei soll ja gesund sein. Trockenfuttter kommt für mich nicht in Frage. Aber ganz auf NF möchte ich auch nicht verzichten. Es gibt einige hochwertige Produkte. Aber Barfen ist unter dem Strich günstiger und gesünder für die Katze. :pink-heart: Gottseidank sind meine Mäuse nicht krüsch. Sie fressen fast alles :D

Grüße
 
Werbung:
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
  • #12
Als Ballaststoff würde ich dir eher Gemüse empfehlen. Getreide und auch Reis sind nicht so toll für Katzen.

Reibe lieber ein paar Möhrchen oder nimm Tomaten aus der Dose, oder Zucchini gerieben oder gekochte gestampfte Kartoffel, oder oder ;)


Getreide ist da eigentlich die schlechteste Wahl.
 
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
  • #13
Und das Gemüse, außer du nimmst Kartoffeln
roh lassen und nicht kochen.
 
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
  • #15
Würde ich nicht nehmen das ist Obst drin und das enthält Fruchtzucker.
Kauf billiges Gemüse, oder ein Tetrapack pürierte Tomaten im Aldi,
ist billiger und gesünder.
Wenn ich weiß das ich Futter fertig machen will,
koche ich am Tag vorher immer einen Möhreneintopf oder eine Tomatensuppe,
die Gemüsereste kommen ins Katzenfutter.
Gurkensalat ist auch toll, die Schalen kann man auch nehmen.
Du kannst auch theoretisch auf eine schöne Wiese gehen und Gras zupfen.
Von den Nähwerten im Gemüse haben Katzen eh nicht viel,
man gibt es ja nur als ballaststoff.
 
fightcat

fightcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2010
Beiträge
283
  • #16
okay danke weiß ich bescheid :)
 
Ylgur

Ylgur

Benutzer
Mitglied seit
8. September 2010
Beiträge
57
Ort
near Brunsbüttel
  • #17
Vielen Dank für die Tips :pink-heart: Ich werde lieber Karotten, Tomaten oder ähnliches Gemüse nehmen. Wahrscheinlich ist dieses Getreide und diese Zusatzstoffe im Industrie-Katzenfutter für Allergien verantwortlich. Wer weiss:grummel:

Heute gab es Lachsverschnitt vom Fischhändler. Ein Fest für meine Viecher. 1x in der Woche ist Fischtag.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
  • #18
Mein Jack kratz sich blutig sobalt er Futter mit Getreide bekommt,
oder erbricht es.
Er hat auf jeden Fall Allergien gegen Getreide.

Alleine schon deshalb ist mir Gemüse lieber,
kann man auch schöner variieren wenn die Katze irgendwas nicht mag.

Zucchini mögen auch einige Katzen gerne, oder Kürbis.
Muß man sich mal durchprobieren.
 

Ähnliche Themen

U
Antworten
14
Aufrufe
6K
Nonsequitur
Nonsequitur
E
Antworten
6
Aufrufe
930
JK600
JK600
T
Antworten
2
Aufrufe
358
Kiara_007
Kiara_007
Sunny161
Antworten
2
Aufrufe
554
oxfordblue
oxfordblue
yeast
Antworten
13
Aufrufe
724
yeast

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben