Welches Fleisch empfehlt ihr als Einstieg?

K

KFME

Gast
  • #21
Meine stehen absolut auf Hühnerherzen und Mägen.
Allesamt haben unterschiedliche Geschmäcker, aber das wird am Liebsten gemampft.
Sogar Jimmy frisst inzwischen lecker Hühnchen, aber eben nur Fleisch, keine Innereien.

Jede Katze hat unterschiedliche Vorlieben, es kann sogar sein, dass sie an gar kein Rohfleisch gehen, wie Kira.
 
Werbung:
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
  • #22
Zu meiner Überraschung fressen Baghira und Shirkhan Rohfleisch :eek:

Baghira steht total auf Rind und Huhn. Shirkhan hingegen bevorzugt Huhn, Rind ist auch okay.

Djego mag leider gar nix :(
 
E

Evliya

Gast
  • #23
Was ist den die "Muskelkater-Gefahr"?
Davon hab ich noch nie gehört.

Wenn Du roh fütterst, dann sollte es eine komplette Mahlzeit bzw. Zwischenmahlzeit sein, nicht mit Nassfutter aus der Dose (und TroFu natürlich schon gar nicht) kombinieren, da die Verweildauer im Magen unterschiedlich lang ist.
Sonst kannst Du das machen wie Du willst... ob morgens oder abends, oder einen ganzen Tag, völlig egal.
Ich gebe die rohe Mahlzeit normalerweise als Abendessen.
 
Danie85

Danie85

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2008
Beiträge
215
  • #24
Was ist den die "Muskelkater-Gefahr"?


Damit meine ich, dass Katzen, die das erste Mal rohes Fleisch bekommen und dann noch ein großes Stück, vom Kauen Mustelkater bekommen können. Habe ich hier irgendwo gelesen...

Ich werde jetzt von Trofu auf Naßfu umstellen. Wurde mir hier im Forum geraten und wenn sie das gut vertragen haben mal ein Herzchen oder so füttern. Ich bin auf ihre Gesichter gespannt.... :D
 
E

Evliya

Gast
  • #25
Damit meine ich, dass Katzen, die das erste Mal rohes Fleisch bekommen und dann noch ein großes Stück, vom Kauen Mustelkater bekommen können. Habe ich hier irgendwo gelesen...

Schadet doch nicht :D
Außerdem kannst Du ja vorbeugen, indem Du z.B. mit Tartar anfängst, oder die Stücke etwas kleiner schneidest.
Wenn Du nicht gerade Vegetarierin bist, kannst Du ja einfach ein kleines Stück Putenschnitzel abschneiden, wenn es das nächste mal auf dem Speiseplan steht. Dann weißt Du zumindest schon mal, ob roh überhaupt als Futter anerkannt wird.

Ich werde jetzt von Trofu auf Naßfu umstellen. Wurde mir hier im Forum geraten und wenn sie das gut vertragen haben mal ein Herzchen oder so füttern. Ich bin auf ihre Gesichter gespannt.... :D

Hervorragende Idee!
 
Danie85

Danie85

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2008
Beiträge
215
  • #26
Ich weiß nur noch nicht so genau wie. Also welches Futter (sehr) gut ist. Schießlich sollen die Beiden nur das Beste bekommen. Und dann wie oft soll ich füttern. Bin nämlich berufstätig und kann nur morgens und abend füttern. Und dazwischen? Ich will nicht, dass sie hungern müssen... Wirklich kompliziert. Aber wahrscheinlich mach ich mir nur zu viele Gedanken.
 
E

Evliya

Gast
  • #27
Wie alt sind die beiden Hübschen denn?

Bei einem Futter kommt es darauf, dass ein möglichst hoher Fleischanteil enthalten ist, wenig Getreide/Nudeln/Reis/ Kartoffeln, und kein Zucker.
Je genauer auf einer Dose steht, was drin ist, desto besser.
Angaben wie Inulin, Karamel, pflanzliche Eiweißextrakte, oder eine Aufteilung der Getreidekomponenten (da steht dann z.B. Reis, Rübenschnitzel, pflanzliches Eiweiß) sind eher abzulehnen.

Marken wie Grau, Macs, Bozita, Fridoline, Vet-Konzept, Pet-Natur, sowie Shah bzw. Lux von Aldi werden von vielen Dosis hier verfüttert.
Schau mal in diesen Beitrag, da sind gute Futtersorten aufgelistet, und die Bezugsquelle steht auch dabei.
http://www.katzen-forum.net/nassfutter/12021-nassfutter-bersicht-2.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Danie85

Danie85

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2008
Beiträge
215
  • #28
Wie alt sind die beiden Hübschen denn?

Bei einem Futter kommt es darauf, dass ein möglichst hoher Fleischanteil enthalten ist, wenig Getreide/Nudeln/Reis/ Kartoffeln, und kein Zucker.
Je genauer auf einer Dose steht, was drin ist, desto besser.
Angaben wie Inulin, Karamel, pflanzliche Eiweißextrakte, oder eine Aufteilung der Getreidekomponenten (da steht dann z.B. Reis, Rübenschnitzel, pflanzliches Eiweiß) sind eher abzulehnen.

Marken wie Grau, Macs, Bozita, Fridoline, Vet-Konzept, Pet-Natur, sowie Shah bzw. Lux von Aldi werden von vielen Dosis hier verfüttert.
Schau mal in diesen Beitrag, da sind gute Futtersorten aufgelistet, und die Bezugsquelle steht auch dabei.
http://www.katzen-forum.net/nassfutter/12021-nassfutter-bersicht-2.html

Meine Moritz (schwarz) wird demnächst drei Jahre und Shayla (logisch: weiß) wird zwei Jahre.

Welches Futter fütterst du?
 
E

Evliya

Gast
  • #29
Bei mir gibts überwiegend Macs, dazu mal ne Dose Fridoline, Bozita (Häppchen in Gelee), Pet-Natur oder Shah.

Morgens mach ich den beiden 2 kleine Schälchen zum Frühstück, das wird normalerweise direkt aufgegessen. Bevor ich aus dem Haus gehe, stelle ich nochmal 2 kleine Portionen hin, damit sie tagsüber noch was haben.
Wenn ich nach Hause komme, bekommen sie wieder eine Mahlzeit, aber nur, wenn sie auch danach verlangen (Tun sie natürlich meistens, aber nicht immer).

Es macht gar nichts, wenn Deine Katzen tagsüber ein wenig Kohldampf schieben.
In der Natur hüpft ihnen die Maus auch nicht gleich ins Maul, sobald sie Hunger haben. Die ständige Verfügbarkeit von Futter ist gar nicht so gut für den Stoffwechsel, und kann z.B. Gewichtszunahme fördern, wenn die Miezen aus Langeweile fressen.

Von einem hochwertigen Futter wie z.B. Macs reichen 400 gr für 2 Katzen ( 4-5 kg Katzen, keine Coonies ;) ) pro Tag. Das kannst Du als Richtwert benutzen. Vielleicht mögen Deine Katzen etwas mehr, oder weniger. Deshalb solltest Du sie gelegentlich wiegen, um zu kontrollieren, ob ihr Gewicht stabil bleibt.

Zusätzlich mische immer etwas Wasser unter das Nassfutter, da Lilu und Ajax praktisch nicht am Wassernapf trinken. Die Brühe beim Futter schlecken sie aber gerne. Dadurch kann ich sicher stellen, dass sie genug Flüssigkeit aufnehmen, das beugt Blasenerkrankungen vor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danie85

Danie85

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2008
Beiträge
215
  • #30
Also mit dem Saufen habe ich keine Probleme. Meine Beiden lieben Wasser. Ich werde heute mal bei Fressnapf reinschauen und mich mal schlau machen, welches Futter die dort so empfehlen.

Über welchen Zeitraum sollte die Umgewöhnung von Trofu zu Naßfu sein?
 
E

Evliya

Gast
  • #31
Also bei den Fressnapffilialen die ich kenne, gibt es eigentlich kein Alleinfutter, dass ich bedenkenlos verfüttern würde.

Ich versuch Dir mal eine Entscheidungshilfe mitzugeben:

Eine gute Deklaration sieht so aus:

Fleisch + Fleischnebenprodukte (mind. 70% Fleisch, davon mind. 60% Rind), Fischerzeugnisse (10% Fisch), 2% Nudeln, Mineralstoffe, natürliche Vitamine

Du kannst herauslesen: Die Dose enthält 70% Fleisch, von diesen 70% sind 60% Rind. Fleischnebenprodukte sind Innereien, Kehle, Wangen etc, also auch Fleisch, aber nichts was der Mensch ißt.

Eine schlechte Deklaration sieht so aus:

Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse( mind. 4 % Huhn), pflanzliche Eiweißextrakte, Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Mineralstoffe, Zucker.

Du kannst nicht annähernd erkennen, wie viel Fleisch in der Dose, und welche Sorte (nur 4% des Fleisches ist Huhn, was ist der Rest?). Tiereische Nebenerzeugnisse sind meistens minderweritg, Hufe, Federn, billiges Füllmaterial, ohne Nährwert. Es sind pflanzliche Eiweißextrakte enthalten, die von der Katze kaum verwertet werden können, und obendrein Zucker.

Vielleicht hilft Dir das ein wenig bei der Auswahl.
Ich bestelle mein Futter ja immer übers Internet, bei Sandras-Tieroase z.B. oder schau Dir doch mal Futterinsel 24 an (einfach das Banner oben anklicken, gibt sogar noch Rabatt für Foris). Hat den Vorteil, dass Du nicht selbst schleppen musst.

Über die Dauer der Umstellung kann ich nicht viel sagen. Du kannst versuchen, erstmal nur 1 Mahlzeit Nassfutter zu geben. Manchmal verweigern Katzen das NaFu aber, weil sie hoffen, dann wieder ihr TroFu zu bekommen... dann musst Du das TroFu komplett streichen, und nur noch NaFu anbieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Danie85

Danie85

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2008
Beiträge
215
  • #32
Danke, ich werd gleich mal auf die Seite gehen und mich ein wenig umschauen.

Also erstmal vielen Dank! Und, falls man sich nicht mehr "liest", ein schönes WE:)
 
E

Evliya

Gast
  • #33
Danke, Dir auch *wink*

:)
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #34
Na, das war doch mal ne 1a-Beratung! Hat richtig Spaß gemacht zu lesen!!! :)
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben