Welches Fleisch empfehlt ihr als Einstieg?

  • Themenstarter jsb1685
  • Beginndatum
  • Stichworte
    feuchtfutter fleisch
jsb1685

jsb1685

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
9
Hi Forum,

ich habe schon oft versucht, meine beiden an Rohfutter zu gewöhnen. Basta, nix ist. Selbst wenn ich das Hähnchen kurz anbrate, und es innen noch roh ist, wird es nicht angerührt. Man soll Rohfleisch und das normale Futter ja nicht mischen, da die Verdauung von rohem anders ist, also möchte ich ungern ein paar rohe Häppchen ins Feuchtfutter geben. Und hungern lassen kann ich die beiden doch auch nicht...

Momentan gibts Grau Feuchtfutter, aber ich hätte schon gern die natürlichste Art der Ernährung - zu mindest hin und wieder, damit die Zähne auch gut gefordert werden. Trockenfleisch (Hühnerhälse, Rinderherzbrocken) wird gut angenommen, aber auf so einem rohen frischen Stück Fleisch müssen die ja schon anders rumkauen.

Also, meine Frage, gibt es eine Sorte Fleisch, der keine Katze widerstehen kann? Wir haben bis jetzt nur Huhn, Pute und Rind ausprobiert. Wäre für jeden Tip dankbar! :)

jsb
 
Werbung:
Luthien

Luthien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
736
Alter
40
Ort
München
Tja welches Fleisch solch ein Katzi bevorzugt, ist immer unterschiedlich. Luna liebt rohes Geflügel, da musste ich nie was anbraten.

Du hast recht, Dosenfutter und Rohfleisch haben unterschiedliche Verdauungszeiten und sollten nicht gemischt werden. Aber ich hab das anfangs aus Unwissenheit auch gemacht und Luna hat keine Schwierigkeiten gehabt. Ich denke so als Einstieg in die Rohfleischfütterung ist Mischen schon mal erlaubt. Natürlich reagiert da jedes katzi anders mit der Verdauung, kannst Du nur ausprobieren. (Freigänger fressen ja auch draußen die Maus und 5 Minuten später das Nassfutter daheim...)

viel Erfolg
 
Theresa

Theresa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
105
Hallo,

meine beiden mögen rohes Fleisch aber der Weg ist auch mühsam. Erstmal wollten die keine größeren Stücke, da habe ich alles als Hack angeboten. Jetzt sind wir bei halben Hähnchenherzen (ganze wollen sie noch nicht so). Aber so langsam kommen wir näher.

Probiere mal aus, ob rohes Hack angenomen wird, Tartar ist da sehr gut geeignet.
 
M

Miezemusch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
264
Ort
Hüllhorst
Ich habe angefangen mit Hühnerherzen und dann Mägen. Hast du das mal probiert? Nun kauf ich ab und zu Hühnerbrustfilet und koche es einfach in ein bischen Wasser und Gemüsebrühe. Da sind sie total wild drauf und neulig hab ich NoJo ertappt wie er versuchte das rohe Fleisch aus dem heißen Wasser zu angeln:eek:
Aber alles andere außer Huhn und Pute wird hier auch verschmäht
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ich habe mit Hühnerherzen angefangen .. da meine keine so guten Zähne mehr haben, bekommen sie die noch geschnitten.
Versich es zu Beginn mit kleinen Stücken und steigere dann langsam die Größe.
Das Fleisch sollte natürlich auch nicht zu kalt sein.
 
jsb1685

jsb1685

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
9
Hi,

ich möchte das wirklich nicht gern zusammen geben, da Michel doch immer schon Verdauungsprobleme hatte. Chronische Magenentzündung, Durchfall von schlechtem Industriefutter - mit dem Grau Feuchtfutter haben wir endlich etwas gefunden, dass den Katzen mundet und das vertragen wird (80% Fleischanteil, keine Zusatzstoffe). Ich ärger mich so richtig, dass ich mich früher nicht wirklich informiert habe, bzw. blind den Tierärzten und der Werbung geglaubt habe - sonst hätte ich die beiden als Kitten auf rohes umgestellt und gut.

@theresa: tatar ist mal ne gute Idee, das kann man ja auch in kleinen Mengen abgewogen bekommen. Ich schau mal im Biosupermarkt, ob die das dort haben.

Kann ich denn generell noch irgendwas drüber geben? z.B. sind unsere verrückt nach Ziegenmilch, wäre das immer noch verträglich, wenn ich das Fleisch ein wenig mit Ziegenmilch befeuchte?

edit: da haben wir uns ja ein wenig überschnitten!
Hühnerherzen habe ich noch nicht probiert, aber das wäre mal ne Maßnahme! Dann mache ich morgen mal einen Ausflug in den Biosupermarkt, die werden wohl ganz schön merkwürdig gucken wenn ich 100g tatar und 4 hühnerherzen nehme :D

jsb
 
Zuletzt bearbeitet:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Trockenfleisch (Hühnerhälse, Rinderherzbrocken) wird gut angenommen, aber auf so einem rohen frischen Stück Fleisch müssen die ja schon anders rumkauen.

hast du's denn auch schonmal mir ungetrockneten Hühnerhälsen oder Rinderherzbrocken probiert?
Grundsätzlich scheinen ihnen DIE ja zu schmeckenn:D

Im übrigen kannst du dir ALLES in klein(st)en Mengen abwiegen lassen... du brauchst nur ein gesundes Selbstbewusstsein:D:cool:

Die Metzger in meiner Umgebung (selbst die Supermarkt-Metzger) kennen alle diese "bekloppten" Katzenhalter. die einzelne Rindfleischbrocken oder 3-4 Hühnerherzen und 2 Lebern kaufen ;)
Die wiegen dir das ab... teilweise mit einem Schmunzeln im Gesicht, teilweise mit verdrehten Augen... aber Einzelpersonen, die 2 Scheiben Salami, 2 Scheiben Braten , eine halbe Lage Schinken und 3 Scheiben Mortadella kaufen, müssen sie ja schliesslich auch bedienen...

Als mein Katzenbestand noch kleiner war, habe ich ja auch in anderen Dimensionen eingekauft, als heute, und als Lara so schwer krank war, hat mir die Bedienung an der Fleischtheke (die wusste, dass der Gullasch nciht für mcih, sondern für meien todgeweihte Katze war)auch zum Angebotspreis die schönsten Stücke rausgesucht ..
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Na ob Du im Biomarkt Hühnerherzen einzeln bekommst? :)

Das mit der Milch kannst Du versuchen, aber gib erstmal so .. vielelicht ist es ja nicht nötig.
Und wie Raupenmama schon sagte - was sie gtrocknet mögen, könnte ihnen auch frisch schmecken.
 
jsb1685

jsb1685

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
9
hast du's denn auch schonmal mir ungetrockneten Hühnerhälsen oder Rinderherzbrocken probiert?
Grundsätzlich scheinen ihnen DIE ja zu schmeckenn:D

Im übrigen kannst du dir ALLES in klein(st)en Mengen abwiegen lassen... du brauchst nur ein gesundes Selbstbewusstsein:D:cool:

Sind denn in den ungetrockneten Hühnerhälsen auch die Knochen drin? Roh sind die ja okay - meine ich zumindest - also darf ich das auf keinen Fall anbraten, richtig? (Ich erinnere mich irgendwo gelesen zu haben, dass gekochte Knochen splittern und zu verletzungen führen können)

Ich werde morgen also ganz selbstbewusst dorthin gehen und von allem ein gaaanz klein bisschen nehmen :D Falls die dort tatsächlich keine Hühnerherzen ect haben (obwohl die Fleischtheke sehr gut ausgestattet ist), kenn ich nen guten Fleischer im anderen Stadtteil, der selbst schlachtet. Ist zwar etwas weiter weg, aber auf jeden Fall immer noch besser als die Theken hier im normalen Supermarkt.

jsb
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #10
Sind denn in den ungetrockneten Hühnerhälsen auch die Knochen drin? Roh sind die ja okay - meine ich zumindest - also darf ich das auf keinen Fall anbraten, richtig? (Ich erinnere mich irgendwo gelesen zu haben, dass gekochte Knochen splittern und zu verletzungen führen können)

Ich werde morgen also ganz selbstbewusst dorthin gehen und von allem ein gaaanz klein bisschen nehmen :D Falls die dort tatsächlich keine Hühnerherzen ect haben (obwohl die Fleischtheke sehr gut ausgestattet ist), kenn ich nen guten Fleischer im anderen Stadtteil, der selbst schlachtet. Ist zwar etwas weiter weg, aber auf jeden Fall immer noch besser als die Theken hier im normalen Supermarkt.

jsb

ANRATEN darfst du auch Hühnerhälse ( natürlich sidn die Knochen da noch drin ;) ), aber nciht durchgaren- solange duie Knochen cniht gegart werden sit das mit dem Splittern kein Problem... die Hitze geht ja nciht bis auf dei Knochen ;)
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
ANRATEN darfst du auch Hühnerhälse ( natürlich sidn die Knochen da noch drin ;) ), aber nciht durchgaren- solange duie Knochen cniht gegart werden sit das mit dem Splittern kein Problem... die Hitze geht ja nciht bis auf dei Knochen ;)


Hach, wie oft ich meinem Kater schon Hühnerhälse angeraten habe, er will es einfach nicht einsehen daß die schmecken.:D:D:D
Und wenn die Hitze nicht bis auf die Knochen geht ist wohl noch kein Sommer... oder??:confused:
:D:D:D:D

Raupenmama, immer wieder für ein breites grinsen gut. :):p
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #12
Hach, wie oft ich meinem Kater schon Hühnerhälse angeraten habe, er will es einfach nicht einsehen daß die schmecken.:D:D:D

:D :D :D :D

Ich wollt aber eigentlich ganz ernsthaft: Ich wäre vorsichtig mit dem Anbraten von Hühnerhälsen. In der Tat stimmt die Info, dass die Knochen durch die Hitze brüchig werden, mir wäre da das Risiko zu hoch.

Wenn du einen guten Metzger kennst, der selbst schlachtet, dann schildere dem doch mal dein Problem und frage ihn, ob er dir mal ein Probepack von allem möglichen zusammenpacken kann (so n Art Katzen-Tapas :D :D :D) Dann kannste mal austesten.

Oder du kannst versuchen, für den Anfang selbst was zu "kochen", was erst mal versucht, Katzenfutter zu imitieren. Also: Diverses Fleisch (z.B. Huhn, Pute oder anderes Geflügel) kleinst geschnitten, dazu feine Brühe aus Hühner- oder Gänseklein, schön eingekocht (paar Stunden) und mit Gelatine angedickt... Wenn du irgendwann mal mehr barfen willst als 20%, ist so eine Jelly auch ganz fein, um die am Anfang ganz doll Bäh-Suppis :eek: ans Fleisch zu kriegen.

Und noch ein Trick: Mach doch mal das Fleisch fertig und lass es auf der Küchenanrichte liegen und verlass dann die Küche für ein laaaaaaaaanges Telefonat :cool: .... Bei manchen Katzen klappt das, und Dosis haben erstmals Grund, sich über die schlechte Erziehung herzlichst zu freuen.... :rolleyes:

Ich drück dir die Daumen
 
laggiu

laggiu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2007
Beiträge
143
Alter
39
Ort
martelange belgien
  • #13
hey,
wenns am kauen liegt dann kannst du es ja erstmal mit gewolftem fleisch versuchen?
hühnerherzen lieben ja die meisten katzen. schon mal kaninchen versucht? oder seelachs? grüner pansen?
 
E

Evliya

Gast
  • #14
Rinderherz ist hier der absolute Renner.
Beim gutsortierten Metzger gibts das an der Theke, und Du kannst Dir abwiegen lassen.
Wenn Du ein Futterhaus in der Nähe hast, kannst Du auch mal nach Frostküken fragen.
 
jsb1685

jsb1685

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
9
  • #15
Hi ihr,

ein gaaanz kleiner erster Erfolg hat sich abgezeichnet :)

Ich habe gestern Tatar besorgt (die hatten beim Metzger keine Hühnerherzen, müsste bestellt werden, Geflügel schlachtet er nicht selbst), und den beiden angeboten. Es wurde geschnuppert, und - nun ja, erstmal nix weiter. Ich habe dann diese Krabbenkrümel von Luckyland drüber gestreut, und Michel hat nun immerhin versucht, diese vom Tatar abzulecken. Nächster Versuch, die unwiderstehlichen getrockneten Hühnerhälse! Ein kleines Stück ganz klein gebrochen, und die Stückchen ins Tatar gesteckt. Michel hat sich die herausgeangelt, und dann angefangen, in der Schüssel selbst herumzuschlecken. Viel hat er zwar nicht gegessen (1 Esslöffel etwa), aber immerhin!

Der Metzger hatte mir den Tip gegeben, doch zum Markt zu gehen. Dort sei ein großer Geflügelstand, bei dem es auch Hühnerherzen gebe. Morgen müsste ich auch Zeit haben, dann probier ich das nochmal.

Also danke für den Tip, ich berichte euch gerne weiter wie es klappt!

jsb
 
Danie85

Danie85

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2008
Beiträge
215
  • #16
Blöde Frage: Füttert ihre eure Katzen ausschließlich mit Rohfleisch? Ich weiß, hört sich merkwürdig an, aber ich dachte immer rohes Fleisch ist nicht so gut, wegen Keimen und so was... :(:(:(:(
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #17
Was Du meinst ist BARFen und da gibt es eine Zillion Seiten, die Dir alles Wissenswerte darüber vermitteln.

Die Story mit den Keimen geht wohl immer noch um, genauso wie die, daß alleinige Rohfleischfütterung die Katze wild macht. :)
Urban myths.

Nur rohes Schweinefleisch solltest Du nicht geben.
 
Danie85

Danie85

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2008
Beiträge
215
  • #18
Was Du meinst ist BARFen und da gibt es eine Zillion Seiten, die Dir alles Wissenswerte darüber vermitteln.

Die Story mit den Keimen geht wohl immer noch um, genauso wie die, daß alleinige Rohfleischfütterung die Katze wild macht. :)
Urban myths.

Na ja, noch wilder geht nicht. Zumindestens bei Shayla... ;)

Wie sieht es aus, wenn man ab und zu mal ein Herz oder ein Stückfleisch als Leckerlie füttert. Gut oder tut man der Katze dann keinen Gefallen?
 
E

Evliya

Gast
  • #19
Es ist sogar absolut zu empfehlen, zumindest etwas roh zu zufüttern.
Bis ca. 20% der Gesamtfuttermenge kannst Du unbedenklich rohes Fleisch geben, wenn es mehr wird, musst Du Dich mit Supplementierung beschäftigen (dem Zufügen von Vitaminen und Minrealstoffen).
Geeignet sind: Hähnchenherzen und Mägen, Rinderherz, Hähnchenflügel oder Beine, Fleischstücke vom Rind, Hähnchen, Pute, Wild, Lamm, ganze Küken
Nicht geben darfst Du: Gekochte Knochen (Splittergefahr) und Schweinefleisch.

Rohes Fleisch ist nicht nur gut, um den Eiweißbedarf der Katze zu decken, ordentliches Kauen und Nagen kann auch zur Zahnpflege beitragen.
 
Danie85

Danie85

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2008
Beiträge
215
  • #20
Es ist sogar absolut zu empfehlen, zumindest etwas roh zu zufüttern.
Bis ca. 20% der Gesamtfuttermenge kannst Du unbedenklich rohes Fleisch geben, wenn es mehr wird, musst Du Dich mit Supplementierung beschäftigen (dem Zufügen von Vitaminen und Minrealstoffen).
Geeignet sind: Hähnchenherzen und Mägen, Rinderherz, Hähnchenflügel oder Beine, Fleischstücke vom Rind, Hähnchen, Pute, Wild, Lamm, ganze Küken
Nicht geben darfst Du: Gekochte Knochen (Splittergefahr) und Schweinefleisch.

Rohes Fleisch ist nicht nur gut, um den Eiweißbedarf der Katze zu decken, ordentliches Kauen und Nagen kann auch zur Zahnpflege beitragen.

Hab schon von der "Muskelkater-Gefahr" gehört. Wenn ich einmal in der Woche Fleisch fütter, dann den ganzen Tag, oder nur z. B. abends eine Portion? HILFE!!!!:confused::confused::confused::confused:
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben