Teilbarfen

Jerry_the_Cat

Jerry_the_Cat

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2008
Beiträge
73
Ort
Kaiserslautern
Huhu...

Ich hab da mal ein paar fragen. Ich hab mir überlegt, einmal die Woche statt Nassfutter rohes Fleisch zu füttern.
Wie viel rohes Fleisch sollte eine ca. 4 Kg schwere Wohnungskatze am Tag fressen?
Und woher bekomme ich es?
Ich habe kein Gefrierschrank und müsste es dann an diesem Tag frisch kaufen gehen. Kann ich einfach in die Metzgerei gehen und sagen ich hätte gerne xxxgr.(z.B.300 oder so) Rindfleisch??? Oder Pute? Was würdet ihr für den Anfang empfehlen?

Über ein paar Antworten würde ich mich freuen!

Dankeschön im Vorraus!
 
Werbung:
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
Huhu...

Ich hab da mal ein paar fragen. Ich hab mir überlegt, einmal die Woche statt Nassfutter rohes Fleisch zu füttern.
Wie viel rohes Fleisch sollte eine ca. 4 Kg schwere Wohnungskatze am Tag fressen?
Und woher bekomme ich es?
Ich habe kein Gefrierschrank und müsste es dann an diesem Tag frisch kaufen gehen. Kann ich einfach in die Metzgerei gehen und sagen ich hätte gerne xxxgr.(z.B.300 oder so) Rindfleisch??? Oder Pute? Was würdet ihr für den Anfang empfehlen?

Über ein paar Antworten würde ich mich freuen!

Dankeschön im Vorraus!

bei einmal die woche brauchst du nicht suplimentieren
wenn du keine gefrierschrank hast kaufst du das fleisch frisch beim metzger, supermark, wo auch immer

300 gr ist reichlich versuchs zuerst mit kleineren portionen wenn du nicht weißt ob deine katze rohfleisch frisst
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Hallo Jerry,
ja, tu das. Deine Katze wird es lieben... vielleicht noch nicht am Anfang, wenn sie es gar nicht kennt... aber sie wird es lernen, SEHR bald :D

Ich hab es einfach mal versucht und die Meine dann kaum noch vom Hals (Hähnchenhals) gekriegt.... Ich wollte ja nur 20%, aber das kam schnell anders...

Kann ich einfach in die Metzgerei gehen und sagen ich hätte gerne xxxgr.(z.B.300 oder so) Rindfleisch??? Oder Pute? Was würdet ihr für den Anfang empfehlen?

Pute und Huhn ist gut für den Anfang. Hardcore-Katzen nehmen gern Herz...
100 g sollten für den Anfang reichen...

Und der Gang in die Metzgerei ist das Beste von allem :D :D :D Ich bin seit mehr als 12 Jahren Vegetarier... Bis ich überhaupt in die Metzgerei kam :eek: :( :rolleyes: :D ..

und mein todesmutiges: "ich hätte gern 2 stücke rindergulasch"... :D zum Glück von einer verständnisseeligen Verkäuferin beantwortet mit: "Ich hab auch Katzen... zwei... also wissen Sie, die Delia, das ist ja immer eine.................................................. "usw.

Überhaupt, als Barfer ohne TK-Fach zum Metzger gehen.... das sollte man grundsätzlich tun, wenn man gerade
- gute Laune hat (dann macht es nix)
- schlechte Laune hat (dann muntert es auf)
- Langeweile hat (ich komme vom Mars - und du???)
- richtig fies drauf ist (dann hätt ich gern noch 30 g Magen und 25 g Herz)
und bestimmt zu 1000 anderen Gelegenheiten... :D :D :D
 
Jerry_the_Cat

Jerry_the_Cat

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2008
Beiträge
73
Ort
Kaiserslautern
Danke, dass hilft mir sehr weiter!

Werde es morgen versuchen und bin auf das Gesicht der Verkäuferin gespannt.
@ mrs.filch Meinst du 100 gr. für eine Katze oder schon für beide?

Bin mal gespannt...Jerry frisst eigentlich alles was ich ihm hinstelle.
Jenny allerdings frisst haupsächlich Trofu, am Nafu nimmt sie nur ein paar Bröckchen, aber immerhin.

Berichte euch morgen wie es gelaufen ist.
 
E

elvira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2007
Beiträge
433
Normalerweise sagt man ja immer, wenn du bis 20% barfst, musst du nichts supplementieren.
Dazu müsstest du ausrechnen, wieviel du pro Woche verfütterst und davon eben 20 % in roh geben.

Fleisch kannst du alles nehmen, ausser Schwein. Das darf nicht roh gefüttert werden.

Das erste was ich immer mal so gekauft habe, war 100 g Rindergulasch oder so...

Für den Anfang geht auch gut Rinderhackfleisch.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
wenn du das Gefühl hast, dass deine Katzen instinktsicher das fressen würden, nimm ruhig 200-250 g und gib es ihnen als Abendmahlzeit...

wenn du unsicher bist, gib ihnen je ein Stück und schau erst mal, wie sie reagieren...

die Umstellung ist schon immens... allein das Kauen kann Muskelkater auslösen...

lieber in kleinen :) "Häppchen".

Man sollte (in der Regel) nicht Rohfutter und Nassfutter gleichzeitig bzw. innerhalb von 4 Stunden füttern. Wenn du ziemlich sicher bist, dass sie es nehmen, gib Roh, dann aber genug.

wenn du unsicher bist, füttere Nass und gib Roh als Leckerli, möglichst mit zeitlichem Abstand.

Und bau schon mal eine Beziehung zur Metzgerei deiner Wahl auf :D :D :D
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Bei uns gibts auch 1 x die Woche rohes Rind.Meine vertilgen über den Tag verteilt je 200g pro Felli.
Die Stückchen schneid ich unterschiedlich groß :)
 
A

Angel-Jacky

Gast
Meine kriegen so ca. alle 2-3 Wochen (bisher) abends rohes Rindfleisch...aber öhm...unter 200-250g pro Kopf fangen die gar net an!!! Dann wird den ganzen Abend geschrieen vor Hunger. :eek:
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Die einfachste Variante für Fleischesser ist sowieso, ein handfestes Gulasch zu planen :eek:

Dann kriegen erst mal die Katzen so viel, wie sie wollen (das macht Sinn am Anfang, weil weder Dosi noch Katzi so das rechte Gespür haben), und die Dosis essen die "Reste" :eek: :D

Naja, und nach Katzis Meinung kann das auch gerne so weiter gehen... :D :D
 
A

Angel-Jacky

Gast
  • #10
Die einfachste Variante für Fleischesser ist sowieso, ein handfestes Gulasch zu planen :eek:

Dann kriegen erst mal die Katzen so viel, wie sie wollen (das macht Sinn am Anfang, weil weder Dosi noch Katzi so das rechte Gespür haben), und die Dosis essen die "Reste" :eek: :D

Naja, und nach Katzis Meinung kann das auch gerne so weiter gehen... :D :D


Welche Reste???? :cool: :D
 
Werbung:
Jerry_the_Cat

Jerry_the_Cat

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2008
Beiträge
73
Ort
Kaiserslautern
  • #12
Hab es heute nicht geschafft in die Metzgerei zu gehen...
Morgen wirds wohl auch nichts...och Mensch war doch so gespannt.

Muss gestehen, dass ich das Fleisch für uns Menschen eher im Aldi kaufe als in der Metzgerei...denn das finde ich echt teuer und als Student hat man eigentlich nie genug Geld...

Aber für die Katzis möchte ich schon in die Metzgerei...ich denke dort ist es frischer als bei Aldi und Co.

Ich sag aber auf jeden Fall bescheid, sobald ich den Miezen das rohe Fleisch vorgesetzt habe!
 
E

elvira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2007
Beiträge
433
  • #13
Also wenn du sowieso nur einmal die Woche Fleisch füttern willst, dann kannst du das auch beim Metzger kaufen. Das ist schon besser als dieses abgepackte Aldi-weiss-der-Geier-woher-Fleisch zu füttern.

Du musst ja nicht gleich Rinderfilet kaufen, da gibts auch günstigere Möglichkeiten, z.B. Fleisch, welches für Suppen und so gedacht ist.

Andererseits sind 200g Rindergulasch nun auch nicht soooo teuer. Das geht schon und die Miezen werden es dir danken:D

Bin dann ja mal gespannt, was die Herrlichkeiten davon halten:)
 
ansiso

ansiso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
481
  • #14
Ich hab schon öfter 3 Würfel Rindergulasch gekauft (so als Leckerlie) und bis jetzt waren die Verkäuferinnen immer tapfer und haben sich nichts anmerken lassen. :D
Heute haben sich Tiffy und Nubi eine Putenbrust geteilt. *schmatz* Bori, der Dussel, frisst ja nichts, was er nicht kennt. Wie er auf der Straße überleben konnte, ist mir ein Rätsel.

Es gab doch ein paar Sorten Fisch, die man nicht nehmen sollte, oder? Welche waren das noch mal?
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #15
die meisten Sorten Fisch sollte man nicht nehmen, daher ist die Frage anders herum besser gestellt. Also, gut nehmen kannst du Lachs (nimm den guten mit dem MSC-Zertifikat :) , der ist mit Sicherheit freier von Schadstoffen), Forelle und Sprotten.

Das ist mein Standard-Dreier, mit dem komme ich aus, denn: zuviel Fisch bedeutet zuviel Vitamin D (D stimmt doch, oder? bin grad unsicher :rolleyes: ).

Vitamin D gehört mit A (in Leber) und E zu den fettlöslichen Vitaminen, deren Zuviel nicht problemlos ist. :mad:

Wasserlösliche Vitamine dagegen (z.B. Vitamin B) werden einfach rausgepullert. :D

Ich hoff, das hat geholfen. Bin selbst noch Anfänger, aber so langsam geht´s. Mach weiter so!!! :)
 
E

elvira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2007
Beiträge
433
  • #16
In rohem Fisch ist ausserdem das Enzym Thiaminase enthalten, welches Vitamin B1 zerstört.

Lachs, Forelle und Sprotten sind ok.
Aber du hattest ja wahrscheinlich auch nicht vor, viel Fisch zu geben.
 
ansiso

ansiso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
481
  • #17
die meisten Sorten Fisch sollte man nicht nehmen, daher ist die Frage anders herum besser gestellt. Also, gut nehmen kannst du Lachs (nimm den guten mit dem MSC-Zertifikat :) , der ist mit Sicherheit freier von Schadstoffen), Forelle und Sprotten.

Das ist mein Standard-Dreier, mit dem komme ich aus, denn: zuviel Fisch bedeutet zuviel Vitamin D (D stimmt doch, oder? bin grad unsicher :rolleyes: ).

Vitamin D gehört mit A (in Leber) und E zu den fettlöslichen Vitaminen, deren Zuviel nicht problemlos ist. :mad:

Wasserlösliche Vitamine dagegen (z.B. Vitamin B) werden einfach rausgepullert. :D

Ich hoff, das hat geholfen. Bin selbst noch Anfänger, aber so langsam geht´s. Mach weiter so!!! :)

Danke schön! Ist notiert.

In rohem Fisch ist ausserdem das Enzym Thiaminase enthalten, welches Vitamin B1 zerstört.

Lachs, Forelle und Sprotten sind ok.
Aber du hattest ja wahrscheinlich auch nicht vor, viel Fisch zu geben.

Ich will 2 Mahlzeiten die Woche barfen. 1x Fleisch, 1x Fisch. Ist das zu viel Fisch?
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #18
Ich will 2 Mahlzeiten die Woche barfen. 1x Fleisch, 1x Fisch. Ist das zu viel Fisch?

Vermutlich ja. Wie oft fütterst du? :confused:

Ich selbst füttere 2 mal täglich (plus snack, wenn sie Hunger hat). Als ich mit Barfen anfing, habe ich jeden 3.Tag die Abendmahlzeit roh gegeben, also knapp unter 20%. Da habe ich alle vier gebarften Mahlzeiten Fisch gegeben, das war etwa 2 mal im Monat.

Magst du selbst gerne Fisch, dass du ihn so gerne verfüttern willst? :rolleyes:
Oder hast du Forellenteiche? :cool:
 
ansiso

ansiso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
481
  • #19
Oder hast du Forellenteiche? :cool:

:D:D:D Schön wärs!

Nee, nee, ich fang ja bloß grad erst mit teilbarfen an und muss mir die ganzen Fleischsorten erst zusammenstellen. Fisch hatten sie noch gar nicht. Den gibts erst diesen Sonntag.

Ich füttere 2x täglich = 14 Mahlzeiten die Woche = 2,8 sind 20 %.

Ganz zu barfen ist mir - ehrlich gesagt - neben meinem langen Arbeitstag zu viel und zu kompliziert. :oops:
 
E

elvira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2007
Beiträge
433
  • #20
Hmmm, also da man, um die Versorgung mit Omega-Fettsäuren zu gewährleisten, statt des Lachsöls auch 1-2 mal pro Woche Fisch geben kann ist das wohl nicht zuviel, wenn du es einmal gibst.

Da ist irgendwann mal so ein Test gemacht worden und die Katzen wurden 1 Monat nur mit Fisch gefüttert und dann gings halt los mit Mangelerscheinungen. Aber einmal die Woche dürfte nicht das Problem sein.

Sonst wären die Japaner mit ihrem Sushi mit rohem Fisch wohl auch schon alle an Beriberi erkrankt;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

L
  • Lisloddeh
  • Barfen
Antworten
15
Aufrufe
2K
Saphira15
S
L
Antworten
20
Aufrufe
3K
L
Tinka-Tiger
Antworten
7
Aufrufe
10K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben