was soll ich machen, kleiner Kater schreit die ganze Zeit vorm Haus

Sunny161

Sunny161

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
115
Hallo ihr Lieben,

da ich mich noch nie in so einer Situation befunden haben, suche ich euren Rat und erhoffe mir ein paar schnelle und gute Ratschläge.

Wir wohnen am Ortsrand und bei uns gibt es einige Freigänger von denen wir auch bei den meisten wissen, wo sie hingehören. Aber seit einigen Tage läuft ein kleines Katerchen um unser Haus herum. Am Anfang habe ich mir nichts dabei gedacht (außer vielleicht, was für ein hübscher), weil hinter unserem Haus auch die Felder anfangen.

Aber gestern Abend saß der kleine auf nem Weg bei unserer Einfahrt und hat sich die Seele aus dem Leib geschrien. Wollte dann mal raus auf dem Balkon und nachsehen (dachte erst, es schreit irgendwo ein Baby), aber da war er weg. Aber im Nachbargarten stand auch ein Kind verdächtig Nahe mit einer Gieskanne in der Nähe, wo der Zwerg vorher noch saß.

Naja...ich war dann später nochmal kurz weg und als ich wieder heim kam, hat sich der Kleine sich beim Nachbarn unterm Auto versteckt. Bin dann mal kurz hin und er kam sofort angerannt, hat sich an mich geschmiegt und sich streicheln lassen, als ob es kein morgen gäb. Da hab ich schon gedacht, ist echt ein dürres Kerlchen. Als ich dann nach einer Weile rein wollte, ist er mir direkt hinterhergelaufen, hat dann aber an der Haustür erstmal abstand genommen.

Habe dann unser Schlafzimmerfenster aufgemacht, weil da immer unsere Katerchen sitzen und rausschauen (Fenster ist mit einem Netz gesichert, die können da nicht raus. Dann kam der Kleine wieder direkt an. Stand unterm Fenster und hat ganz kläglich geschrien. Meine beiden haben erstmal nur gekuckt. Joschi hat dann leise vor sich hingefaucht und ist gegangen. Gismo ist aber die ganze Zeit ganz neugierig sitzen geblieben und hat den anderen beobachtet. Der hat dann mal versucht auf die Fensterbank zu springen, hat es aber nicht geschafft. Da hab ich schon angefangen, mir Gedanken zu machen. Hat immer weiter gemaunzt und ist nicht mehr gegangen.

Ca. 2 Stunden später war ich nochmal kurz vor dre Tür und hab ihn erstmal nicht mehr gesehen. Hab gedacht, er wäre weiter gezogen. Aber auf einmal wieder Geschrei und ein kurzes "hey Baby" hat gereicht, er kam direkt wieder angerannt. Hab ihn dann mal hochgenommen und gefühlt wiegt er echt nicht viel. Auch wenn ich davon eigentlich kein Fan bin und bestimmt auch der eine oder andere jetzt meckert...ich hab meinen Freund gebeten mal ein Schälchen NaFu rauszubringen. So wie der reingehauen hat, hat er bestimmt schon länger nix mehr bekommen. Man konnte auch sehen, das er schon ein wenig eingefallene Flanken hat. Aber ansonsten ist es echt ein richtig hübsches Katerchen, der einen recht ordentlichen Eindruck macht. Auch vom zutraulichen her, würde ich schon vermuten, der gehört irgendwo hin und ist nicht einfach so von nem Bauernhof oder so.

Heute früh saß er noch immer/schon wieder vor unserer Tür und kam direkt an. Nur ich musste ja auch los auf Arbeit. Aber der kleine lässt mich nicht los und ich weiß nicht, wie ich mich richtig verhalte.

Ich will hier niemanden anfüttern, aber will ihn auch nicht hungern lassen. Habe auch mal geschaut, aber hat kein Halsband, oder eine Tätowierung. Ich weiß nicht, ob er wohin gehört und ich mich nicht einmischen soll, oder mich ans TH wenden soll. Flugblätter halte ich für nicht so sinnvoll, schließlich ist er draußen und wer weiß ob noch da, falls sich jemand meldet. Außerdem haben wir einige dicke Kater bei uns rum und nachts hört man so manchen Katzenkampf...ich weiß echt nicht, was richtig ist. Hab gestern auch schon im Internet geschaut, ob der Zwerg irgendwo vermisst wird, aber nichts gefunden.

Was würdet ihr mir raten? Ist er jetzt wirklich in Not, oder bin ich nur überfürsorglich?
 
Werbung:
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Würdest Du ihn denn aufnehmen wollen? Für den Fall das er kein zu Hause hat?
 
Sunny161

Sunny161

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
115
Es ist ein wunderhübsches und verschmustes Tier, aber ich denke, das würde nicht gehen. Zum einen dürfen wir von der Hausverwaltung her nur unsere beiden Katzen halten. Dann haben wir schon zwei Katzen, von denen eine ja auch so ein kleines "Problemkind" ist (der hat den kleinen gestern vom Fenster aus schon angefaucht) und dann haben Sie meinen Freund ja jetzt auch positiv auf Katzen (Allergie) getestet.

Edit: Es wäre platztechnisch bestimmt machbar den Kleinen über Nacht aufzunehmen und in einem extra Zimmer unterzubringen, wo meine beiden nicht rein dürfen. Aber ich weiß trotzdem nicht, wie die reagieren, wenn ein anderer in ihr Revier (Wohnung) geholt wird und vorallem, ist es bestimmt auch für den Zwerg nix, in einem Zimmer eingesperrt zu sein und dann auch noch fremd und allein. Mein Freund und ich sind ja beide berufstätigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mauzi2009

Mauzi2009

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2010
Beiträge
1.834
Ort
Unterfranken
Also irgendwie kommt mir die Situation ein bisschen bekannt vor :D
Nur dass es bei uns kein kleines Katerchen war sondern ein stattlicher ausgewachsener Katermann ;)
Das war letztes Jahr und er gehört mittlerweile zur Familie. Allerdings war er nicht so zutraulich, sondern sehr scheu, total voller Zecken und was weiß ich noch alles. Anfassen ging überhaupt nicht, alles was nach Hand oder Fuß aussah, bedeudete Gefahr für ihn.
Ich bin übrigens auch positiv auf Katzen getestet (Allergie).
Das mit dem Fauchen kenn ich auch, unsere Kleine (sie ist uns ein Jahr vorher zugelaufen) hat ihn auch immer angefaucht. Jetzt legt sie sich wie eine Diva vor ihm hin und lässt sich ausgiebig putzen!

Wir dürften in der Wohnung eigentlich überhaupt keine Tiere halten. Ich hab unserem Vermieter dann gesagt, dass uns ein kleines Kätzchen zugelaufen ist und dass sie mehr draußen als drinnen ist und dann hat er gesagt, dass das ok ist. Von dem Kater hab ich ihm gar nix erzählt. Er hat ihn sogar schon gesehen und gestreichelt, aber dass wir 2 haben weiß er gar nicht :D

Wenn euer kleiner Kater niemandem gehört und ihr es irgendwie einrichten könnt, gebt ihm ein liebes Zuhause. Ich habe damals auch keine Flugblätter gemacht, denn ich bin der Meinung, wenn jemand wirklich sein Tier vermisst, sucht er es auch! Ich habe in allen Tierheimen in der Umgebung angerufen und ihn als zugelaufen gemeldet, ebenso bei den Tierärzten. Und ich hab mich in der ganzen Nachbarschaft durchgefragt, ob da jemand was weiß. Keiner wusste irgendwas. Jetzt haben wir eben 2 zusätzliche Familienmitglieder, die wir über alles lieben und die einfach dazugehören...
 
Zuletzt bearbeitet:
Susa1974

Susa1974

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2011
Beiträge
1.027
Ort
Westerwald
Oh weh der arme Kleine Kerl,

vielleicht ist er wirklich ohne Muttertier(überfahren o.ä).
Er braucht sicherlich deine Hilfe, entweder du fütterst ihn an, lässt ihn kastrieren etc.und behälst ihn als Freigänger oder du findest jemanden der dem Kleinen ein zu Hause schenkt.

Viel Glück dafür!!!
 
Sunny161

Sunny161

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
115
Ich hab keine Ahnung, woher der nur kommt. Von meinem Gefühl her, ist es nicht so eine "normale" Bauernhofkatze. Ich kenn mich leider mit Rassen und so nicht aus. Ich habe auch meine ersten Katzen, das ist also alles noch bißchen fremd für mich, daher kann ich auch nur mit unseren BKH vergleichen.

Ich wollte gestern schon mal ein Foto machen, aber Digicam war der Akku leer und mit dem Handy ist das Bild zu dunkel geworden. Hab euch trotzdem mal eins angehängt. Von der Größe her würde ich ihn auf ca. 6 Monate schätzen, die Zähnchen sehen noch nach Milchzähnen aus - zumindest nicht solche hauer, wie unsere mittlerweile haben. Hat einen schlanken, eleganten Kopf, gelbe Augen. Weiße Brust, hellgrau getigert, Schwanz scheint mir bißchen buschiger zu sein.

http://imageshack.us/photo/my-images/32/19469121036769902408010.jpg/

Anfüttern wäre bestimmt kein Ding. Wir haben ja eh immer Futter im Haus und im Wohnzimmer eine weitere Tür nach draußen, wo man ihm immer gut mal Futter hinstellen könnte - hoffe nur, dann geht kein anderer ran und wir haben bald alle Freigänger der Nachbarschaft da stehen. *lach*

Richtig aufehmen bin ich auch noch ein wenig skeptisch. Ich liebe Tiere, aber auch meinen Freund und ich denke, der wäre von dem Gedanken nicht so begeistert. Auch weil er sich um unsere beiden sorgt. Dass die uns das übel nehmen, jemanden in in Revier zu holen, dass er krank ist etc. Er will zwar auch, dass es dem kleinen gut geht, aber wenn möglich doch woanders. :)
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ich hätte bei dem Foto jetzt auf entlaufen getippt, sieht Rassemix mäßig aus? BKH? Dazu würden ja auch die Augen passen. Ist er wirklich getigert? Sieht eher gestromt aus. Oder das täuscht jetzt total. Bitte informiere das TH und deine Nachbarn,vlt ist er wirklich entlaufen. In erster Linie ist er ja eine Fundsache, die man melden muss.

Du könntest ihm ein Halsband anziehen mit einem Zettel drin "Gehöre ich dir? Dann bitte anrufen unter..." oder halt was in der Art, nachher schnorrt er sich wirklich nur durch.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Meine Idee wäre - eigentlich bin ich gegen die Dinger, aber in dem Fall.. - kauf ein Katzenzenhalsband, eins das sich öffnet wenn die Katze irgendwo hängenbleibt. Mach da einen Zettel dran mit de Frage drauf wem dem Kater gehört und schreib Deine Telefonnummer dazu.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Hallo,

zuerst würde ich dem Kleinen etwas zu Fressen und zu Trinken geben! Er scheint es dringend nötig zu haben. Achte darauf, dass ihm keine andere Katze das Futter wegnimmt. Am besten Du versorgst ihn erst mal so lange, bis Du Dir eine Lösung überlegt hast.

Viele Grüße!
 
Susa1974

Susa1974

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2011
Beiträge
1.027
Ort
Westerwald
  • #10
Vieleicht wurde er auch ausgesetzt!
Ein wirklicher Katzenfreund hätte ihn sicherlich tätowieren lassen...oder was meint ihr!?
Setz ihn doch mal ins Tierschutzverzeichis als zugelaufener Kater, vielleicht meldet sich jemand!!!
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #11
Vieleicht wurde er auch ausgesetzt!
Ein wirklicher Katzenfreund hätte ihn sicherlich tätowieren lassen...oder was meint ihr!?
Setz ihn doch mal ins Tierschutzverzeichis als zugelaufener Kater, vielleicht meldet sich jemand!!!

Nee, wieso, gechippt oder tatoowiert wird bei Kastra und das wurde bestimmt aufgrund des Alters noch nicht gemacht.
Mal davon ab, meine sind auch nur gechippt, weil ich das andere hässlich finde und veraltet.;)
 
Werbung:
Susa1974

Susa1974

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2011
Beiträge
1.027
Ort
Westerwald
  • #12
ja unsere wurden auch erst bei er Kastra tätowiert...aber irgendwie ist es schon komisch.
wo kommt er auf einmal her?
vielleicht findet er auch nicht mehr heim?
 
Sunny161

Sunny161

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
115
  • #13
Ui, das mit gestromt/getigert kann ich dir nicht sagen. Wie gesagt, ich kenn mich da nicht aus, Kann aber heute Abend gerne nochmal versuchen ein besseres Bild zu machen. Der Schwanz hat auf jeden Fall mittig einen dicken schwarzen Streifen, von dem dann links und rechts Streifen wie Fischgräten abgehen.

Ja, die beiden TH hier in der Nähe werde ich auf jeden Fall heute noch anrufen. Denke, die haben ja auch Erfahrung und können mir sagen, was jetzt am besten ist.

Das mit dem Halsband ist eine gute Idee. Ich werde mal sehen, was es bei uns im Zoogeschäft um die Ecke gibt. Und dann mach ich ein paar Plakate und häng die mal in der Gegend auf. Vielleicht haben wir ja Glück und es meldet sich jemand. Wobei es mich schon wundert, dass so ein Kerlchen nicht vermisst wird.

Durchfressen würde ich (als Laie) jetzt einfach deswegen ausschließen, weil er wirklich dürr ist, man richtig den Buckel, Schulterblätter und alles sieht und man kaum merkt, dass man ihn auf dem Arm hat. (habe letzte Woche bereits 2 Löwenkopfkaninchen bei uns gefunden und das junge war auch so dürr. Hier waren die Besitzer zum Glück jedoch schnell in der Nachbarschaft gefunden).
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
  • #14
Kannst du vielleicht mal die Gegend angeben, aus der ihr kommt?
Vielleicht wohnt ja jemand in der Nähe, der helfen könnte.
 
Sunny161

Sunny161

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
115
  • #15
Wir sind aus 65582 Diez, das liegt genau neben Limburg/Lahn, was da in der Gegend ist.
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #16
"fast" um die ecke ( hachenburg)
hast du mal bei tasso oder tierverzeichnis geschaut ob es eine passende vermisstenanzeige gibt?
flyer oder zettel bitte ohne foto!! machen, sonst kann jeder behaupten es sei seine katze. lass dir etwas beschreiben was nur auf die katze passt.

wenn er heute abend immer noch da ist, und du die möglichkeit hast, lass beim tierarzt schauen ob er vielleicht gechippt ist und wie sein allgemein zustand ist.
 
Sunny161

Sunny161

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
115
  • #17
Bei Tasso habe ich gestern schon mal geschaut, aber auf die schnelle auch nur mal die Bilder aus PLZ 6. Da habe ich aber nichts gesehen, was passen könnte. Die andere Seite kenn ich gar nicht. Aber da schau ich mal in meiner Mittagspause nach. Danke für den Tipp.
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #18
heißt übrigens "tierschutzverzeichnis"
hatte da unseren fuzzi auch gemeldet
 
O

ollo1109

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
226
Ort
Bei Rosenheim
  • #19
wenn er nicht gechippt oder tattowiert ist, findest du ihn doch auch nicht bei tasso? oder?
ich tiooe mal auf ausgesetzt, wir hatten hier auch kurz eine im dorf laufen, jetzt hat sie ein paar strassen weiter jemand gefüttert und jetzt ist sie immer bei dem in der strasse.
ich würde auch füttern, jedoch wirst du sie nicht so schnell dann mehr los kriegen und bald kommt der winter.
kannst du denn draussen irgendwie ein gemütliches plätzchen machen? garage, keller, scheune????
 
Sunny161

Sunny161

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
115
  • #20
Naja, die haben bei Tasso ja auch so ne allgemeine Suche, da habe ich einfach mal Bilder aus der Nähe durchgesehen. Klar, ohne Chip, oder dann halt die Nummer ist es schlecht.

Also, wir wohnen in einem MFH, haben zwar eine Garage, aber das ist eine Tiefgarage, die auch von anderen genutzt wird. Daher ist ein Winterplätzchen nicht so wirklich möglich.

Ich hoffe daher aktuell auf Hilfe vom Tierheim, bzw. das der Besitzer (oder eben ein lieber neuer Besitzer) gefunden wird.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

DWFreundin
Antworten
33
Aufrufe
6K
DWFreundin
DWFreundin
sternchen1987
Antworten
8
Aufrufe
1K
Alminada
Alminada
P
Antworten
5
Aufrufe
643
juniper1981
juniper1981
Ivylein
Antworten
5
Aufrufe
948
Ivylein
E
Antworten
20
Aufrufe
2K
Emilie94
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben