Was hat Nala an ihren Beinchen?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
br0ken

br0ken

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2015
Beiträge
190
Ort
Steiermark
Huhu Foris! :)

Heute beim kuscheln mit meiner Maus ist mir was aufgefallen, sie hat bei den Beinchen, vorallem am linken, an der Hinterseite sowas wie Schorf, ein Strich wo Haare fehlen und wo die Haut relativ rau, irgendwie schorfig ist, und auch sowas wie ein Pickel sitzt (nicht gerötet, normale Farbe)
Am rechten Beinchen hat sie das auch, aber nur gaaanz leicht und da hat sie auch kein Pickelchen so wie am anderen Fuß.

Ich habe schon vor einigen Monaten gemerkt dass ihr an den Hinterbeinchen so ein langer dünnerer Strich (nicht mal einen cm breit) Haare fehlen, hab mir aber nie was dabei gedacht. Bis ich das heute eben spürte.

Sie hat da keine Schmerzen.

Kann mir jemand sagen was das ist? :confused:
Hab auch Fotos gemacht:

linkes Beinchen von hinten
21747476rp.jpg

21747477ox.jpg



rechtes Beinchen
21747478cc.jpg


Achja, ich muss dazu sagen sie hatte schon mal leichte Katzenakne am Kinn (TA meinte das liegt daran weil sie wie ein Schweinchen isst). Falls das irgendwie auch sowas in der Richtung ist?
Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
M

May Belle

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2014
Beiträge
1.565
Vermutlich eine Autoimmunerkrankung die zum eosinophilen Granulomkomplex gehört.
Geh bitte zum Tierarzt.
Alles Gute
 
N

Niffindor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2011
Beiträge
335
Ort
Berlin
Für mich sieht das aus wie Schwielen an menschlichen Händen oder Füßen. Eigentlich sollte das da nicht sein, meine ich. Ich würds vom TA checken lassen...
 
Mohya

Mohya

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
2.279
Ort
Heilbronn
Leckt sie sich da oft? Kann sein, dass es juckt und sie deshalb die Haare weggeleckt hat. Katzenzungen sind außerdem ziemlich rauh, deshalb können bei häufigem Lecken dann auch solche Verschorfungen entstehen.
Das würde, wie schon erwähnt, auf ein eosonophiles Granulom hindeuten oder aber auch einfach eine leichte Allergie auf irgendwas.
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
Typische Stelle für den eosinophilen Granulom Komplex.
Ich würde auch zum TA gehen. Aber Vorsicht, es gibt nicht viele die sich damit gut auskennen. Aber Pilze, Parasiten etc. sollten ausgeschlossen werden.
Falls nichts konkret diagnostizierbar sein sollte, lass ihr bloß nichts prophylaktisch geben, Antibiotika, Wurmkur, o.ä. Das wäre im Falle eine Allergie nur kontraproduktiv.
 
br0ken

br0ken

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2015
Beiträge
190
Ort
Steiermark
Mir wäre nicht aufgefallen dass sie sich da öfter kratzt :confused:

Ist das eosinophilen Granulom nicht gerötet und feucht? Die Haut dort ist so als ob's schuppig wäre, hat aber ne normale Farbe.

Ja prophylaktisch Medika geben tut mein TA gern :rolleyes: aber so recht sagen darf man ihr nix. Für sie ist TroFu ja auch super, Whiskas und das ganze Zeug sowieso und hochwertige Futtersorten sind ja nur Propaganda... :D Aber wie soll ich sagen, habe sie bis jetzt immer aufgesucht weil sie gleich neben an ist, wollte meinen Miezen die Autofahrt ersparen. Kenne zwar noch einen anderen guten Tierarzt der "nur" ne halbe Autostunde entfernt ist, aber der ist bis Anfang Mai auf Urlaub. :sad:

Danke für die Antworten!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
8K
FluffyPawprints
FluffyPawprints
  • Hilflos am Wochenende
  • Gesuche
Antworten
1
Aufrufe
282
tigerlili
tigerlili
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben