Was hat meine Katze nur... Durchfall, Erbrechen, Fieber,...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

PirateLilly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
6
Hallo zusammen,

ich bin etwas ratlos und hoffe auf eure Hilfe.

Ich habe im November letzten Jahres eine Katze aus dem Tierheim geholt. Sie ist bereits 11 Jahre alt und eine Wohnungskatze, die nur auf den Balkon darf. Sie hat zuvor bei einer älteren Dame gewohnt, die Kette geraucht und die Kleine überfüttert hat. Sie wog damals ca. 7,5 Kilo, bis es ihr dann 2011 eine Zeit wohl recht schlecht und sie abnahm. Mittlerweile wiegt sie etwa 3,8 Kilo.

Im Dezember dann, also einen Monat nachdem ich sie geholt habe, habe ich bemerkt, dass die Pupille eines ihrer Augen nicht mehr reagiert und konstant groß blieb. Sie hat sich auch 1-2 mal die Woche erbrochen seit November. Daraufhin bin ich zum Tierarzt und es stellte sich heraus, dass es ein Tumor am Auge ist. Nun wurde ihr Anfang Januar das Auge entfernt und sie bekam ein Antibiotikum. Ca. 5 Tage später ging es dann los mit breiig bis wässrig-breiigem Durchfall und das Erbrechen wurde auch häufiger, ca alle 2-3 Tage. Wegen der Kontrolluntersuchungen wegen dem Auge bin ich alle 4 Tage zum Tierarzt und habe angemerkt, dass sie Durchfall hat und sich erbricht und er meinte, dass es wohl Nachwirkungen der OP sind und hat Schonkost von Hills verordnet. Als es bis letzter Woche Dienstag immer noch nicht besser wurde und ich auch Fieber bemerkt habe, bin ich nochmal hin und der Tierarzt, der das auch bestätigt hat, hat ihr nochmal ein Antibiotikum und ein Mittel, das die Darmtätigkeit verlangsamen soll gegeben und eine 14-tägige Darmsanierung verordnet. Seither hat sie abends einen Kugelbauch, der sicherlich von der Darmsanierung kommt und der Durchfall war am 3.Tag der Darmsanierung besser und am Tag darauf bis zum heutigen Tag wieder so schlecht wie vorher. Sie hat meist 3mal am Tag Durchfall und erbricht sich meist nachts oder in der früh alle 2-3 Tage. Hinzu kommt, dass ich bemerkt habe, dass sie vermehrt trinkt und viel frisst. Das Schonkost-Nassfutter frisst sie nicht, sie leckt nur die Soße ab, aber das Trockenfutter liebt sie. Sie hat hin und wieder Fieber, was ich an den heißen Öhrchen und Tatzen bemerke, und legt sich häufig auf den kühlen Boden. Seit letzter Woche hab ich auch beobachtet, dass sie ab und zu die weißgestrichene Wand ableckt. Jetzt habe ich in den knapp 3 Monaten, in denen ich die Kleine hab schon 500 Euro beim Tierarzt gelassen und bin am verzweifeln, weil ich nicht weiß was ihr fehlt. :(

Danke schonmal für eure Hilfe
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Als erstes würde ich den Tierarzt wechseln. Wenn sowas mit einer Darmsanierung abgetan wird hätten die mich das letzte Mal gesehen. Bitte lass ein großes Kotprofil erstellen (dazu drei Tage Kot sammeln) und ein geatrisches Blutbild machen. Das wird zwar erstmal noch einiges kosten, aber damit lässt sich sicher die Ursache klären, dann kann gezielt behandelt werden. Bei älteren Miezen kann das alles Mögliche sein.
 
R

Rani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
634
Lass bitte auch zusätzlich auf Giardien untersuchen. Das ist glaub ich beim normalen Kotprofil nicht dabei.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich würde Dir auch zu einem geriatrisches Blutbild plus fPli (ein spezieller Test für die Bauchspeicheldrüse) raten.

Falls der Tierarzt diese Untersuchungen noch nicht gemacht hat, würde ich Dir auch einen Wechsel empfehlen, denn das sollte bei einer Katze in dem Alter und mit den Symptomen zum Pflichtprogramm eines Tierarztes gehören, der sein Handwerk versteht.

Wenn die Maus gekochtes Huhn mag, dann könntest Du es auch damit als Schonkost versuchen (ohne Reis und sonstigen Schnickschnac).
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
Wie wurde den der Tumor diagnostiesiert?
Wurde der Magen/Darmtrakt geröngt oder ein Ultraschall gemacht?

Wurde abgeklärt ob der Tumor schon gestreut hat?

Wenn das noch nicht gemacht wurde solltest du das in einer Tierklinik machen lassen.

Du kannst werder an den Ohren noch an den Pfoten feststellen ob deine Katze Fieber hat.
Das kannst du nur durch eine Rektale meßung.

Das deine Katze sich oft auf den kalten Fußboden legt kann ein hinweiß darauf sein das sie Bauchweh hat.
Zur Darmsanierung kannst du ihr Heilerde mit ins Futter geben.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Das deine Katze sich oft auf den kalten Fußboden legt kann ein hinweiß darauf sein das sie Bauchweh hat.

Oder ein Hinweis auf eine Erkrankung der Schilddrüse, oder auf eine Herzerkrankung und, und, und...

Auf dem kalten Boden liegen ist jedenfalls ein absolutes Alarmsignal, ebenso wie das Ablecken der Wände und ein Tierarzt, der da nur was von Darmsanierung labert, hätte mich zum letzten Mal gesehen.
 
P

PirateLilly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
6
Ich bin auch etwas verwundert. Der Tierarzt genießt in der Umgebung den besten Ruf und ist auch der Teuerste. Für kleine 2 Fragen über die Ernährung der Katze durfte ich gleich 14 Euro für eine Ernährungsberatung zahlen ...

Der Tierarzt hat ins Auge reingeläuchtet und meinte, dass es bereits blind sei und hat ein seitliches Röntgenbild gemacht und meinte, dass er in den Organen nichts auffälliges sehen kann. Laut Röntgenbild sei also nicht zu sehen, dass der Tumor gestreut hat.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
Was wirst du jetzt weiter tun?
 
P

PirateLilly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
6
Was wirst du jetzt weiter tun?

War beim Tierarzt und hab Blut und Kot untersuchen lassen.
Die Blutwerte sind wunderbar.
Der Tierarzt hat auch auf Giardien getestet und der Test war leicht positiv und jetzt hat er um auf Nummer sicher zu gehen nochmal einen großen Test gemacht und morgen bekomme ich Bescheid was dabei rausgekommen ist.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
  • #10
Wie geht es ihr den?

Sag mal bescheid was der TA morgen sagt.
 
P

PirateLilly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
6
  • #11
Leider gehts ihr nicht so toll. Sie hat sich zwar seit dem Tierarztbesuch gestern nicht mehr erbrochen aber sie hat immernoch Durchfall. Der 2. Test auf Giardien war negativ. Sie hat heute nochmal die selben Spritzen bekommen wie gestern und Tabletten für 10 Tage, die sie furchtbar findet. Der Tierarzt weiß nicht was es sein könnte. Jetzt hab ich heut nochmal 200 Euro zahlen dürfen und am Donnerstag sollen wir nochmal hin..
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #12
Du schreibst, die Blutwerte sind wunderbar. Hast Du das Blutbild vorliegen?
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
  • #13
Was genau hat der TA gespritzt?
Welche Tabletten bekommt sie?
 
P

PirateLilly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
6
  • #14
Das Blutbild hab ich nicht mitbekommen. Damit könnte ich jetzt ehrlich gesagt auch nichts anfangen.
Sie bekommt im Moment Metronidazol. 2x täglich eine Viertelte Tablette, 5 Tage lang, dann 3 Tage Pause, dann nochmal 5 Tage lang.
Sie hat Buscopan gespritzt bekommen und eine Spritze gegen die Entzündung im Bauch und eine gegen den Brechreiz, was das genau war, weiß ich nicht.
War seitdem nochmal beim Tierarzt. Bisher immernoch alles unverändert. Sie hat noch Durchfall und erbricht sich noch :(
 

Ähnliche Themen

Kiki-Kitty
Antworten
2
Aufrufe
7K
Kiki-Kitty
Kiki-Kitty
yessy
Antworten
31
Aufrufe
2K
yessy
Linnea
Antworten
34
Aufrufe
7K
Jule390
J
Inai
Antworten
1
Aufrufe
525
ottilie
ottilie
Roxy1707
Antworten
30
Aufrufe
5K
Roxy1707

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben