Was hat er nur???

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
D

dogycat

Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2008
Beiträge
39
Alter
51
Ort
Leverkusen
Hallo erstmal!
Ich lese oft hier bei euch im Forum, aber schreiben ist nicht so meine Stärke, ich denke dann manches kommt nicht so herüber wie ich es eigentlich meine...
So nun zum Thema: Nach dem ich innerhalb von 6 Monaten 3 Katzen verloren habe am 16.8.07 Amidala an Fip, am 16.2.08 Filli und am 20.2.08 Speedy an Krebs verloren habe ist nun mein fast 8 jähriger Krünmel krank. Ich muß dazu sagen Filli und Speedy waren seine besten Freunde. Kurz danach nahm er ab und erbrach ab und zu. Ich war bei meiner Tierärztin ich war in 2 Tierkliniken , die eine Klinik vermutete trockene Fip, meine Tä und die andere Tierklinik vermuteten nach dem es ihm etwas besser ging Trauer um seine Freunde.
Seit letzter Woche bin ich in Dauerbehandlung bei meiner Tä, Er erbrach, er fraß nichts. Fieber hatte er aber keins. Zu erst dachten wir es wäre eine Magen-Darm Infektion. Ihm gings aber immer schlechter, er wurde apathisch, er atmete ziemlich auffällig , also Röntgenaufnahme, Ultraschall und Blut wurde abgenommen. Er hat massiv Wasser in der Lunge,was wir erst gestern mit einer Überdosierung von Entwässserungsmitteln verbessert haben, die normale Dosierung hatte nicht angeschlagen. Die Leukos steigen trotz AB (es wurde auch schon das AB gewechselt) der Albuminwert und der CK Wert sind nicht in Orndung. Ultraschall o.B.. Er hat jetzt 2 Kilo abgenommen und fällt in den Flanken schon ein, er ist teilnahmslos liegt nur herum. Nachdem er 2 Tage übers Wochende dauerinfundiert wurde gings ihm aber besser. Meine Tä meint aber , es wäre keine Lösung ihn ständig zu infundieren. Ein Arzt in der Tierklinik meinte, er wäre sicher es wäre FIP und ich sollte ihn erlösen lassen. Meine Tä meint es könnte sein, aber muß nicht. Katzenfutter rührt er auch nicht mehr an, ich ernähre ihn im Moment mit Reaktiv Tonikum und ab und zu, je nach Tagesform, nimmt er auch Putenbrust von mir. Meine Tä hat sich auch schon mit den anderen Tierärzten beraten, es könnte FIP oder Leukämie (er ist Leukose negativ getestet) oder eine Entzündung irgendwo sein, wo es keiner herausbekommt. Ich sehe nur es geht ihm immer schlechter und ich weiß nicht mehr weiter.
Hatte eine Katze von euch schonmal solche Symptome oder hat irgend jemand eine andere Idee was er haben könnte? Außer dieses sch... Fip?
Ich könnte es glaube nicht ertragen noch eine Katze zu verlieren....:(

Verzweifelte Grüße von
Susi
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.324
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Liebe Susi, ich kenn mich mit Fip nicht genug aus um dir zu helfen, ich kann es nicht beurteilen was es ist. Aber ich würde dann schon den Tierärzten in dem Fall vertrauen.

Ich drück dir gaaaaaanz feste die Daumen daß dein Katerchen das übersteht, es tut mir sehr leid für dich daß du so viele Verluste erleiden mußtest in der letzten Zeit. :(

Vielleicht weiß jemand anders dazu noch mehr zu sagen.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Da fällt mir leider auch Nichts dazu ein als in dem Fall eventuell eine Tierkommunikation einzuschalten und ihn zu fragen......ob er bleiben oder gehen möchte....je nach dem....oder damit Du ihm sagen kannst wie es Dir grad mit ihm geht oder dass er auch was dazu tun muss um gesund zu werden.
Der Rest liegt bei ihm und den TÄ.......

google doch mal nach Frau Bülow, sie scheint sehr gut zu sein -Einigen hier hat sie schon toll geholfen....

lg und ich drück die Daumen!
Heidi
 
catlady

catlady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
901
Wie geht es den Deinem Kater heute?

Unser Sternenkater Felix hatte auch Wasser in der Lunge und Ursache dafür war eine HCM. Gestorben ist er dann leider 4 Tage später an Nierenversagen.
Sehen kannst Du soetwas nur durch einen Herzultraschall und der Arzt der diesen durchführt, sollte dahingehend schon einiges an Erfahrung haben. Im Zweifelsfall bist du da in einer guten Tierklinik am besten aufgehoben.

Die Diagnose FIP wird leider ziemlich oft gestellt, auch wenn durchaus andere Möglichkeiten in Betracht kommen können.
Hast Du vielleicht das gesamte Blutbild, welches Du einstellen könntest?
Wie Du ja vielleicht weißt, kämpfen wir ja auch noch mit dieser Diagnose.
 
D

dogycat

Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2008
Beiträge
39
Alter
51
Ort
Leverkusen
Danke erstmal für die Antworten. Es sieht so aus als ob es doch kein Fip ist... Ich bin heute frohen Mutes, da ich meinte meinem Krümelchen geht es besser, weil er heute zum schmusen kam und auch gefressen hat zum TA gegangen. Die TÄ untersuchte ihn... Alle Schleimhäute ganz weiß... nochmal Blut abgenommen Leukozyten weiter gestiegen, Lymphozyten hoch, Granulozyten auch hoch. Temperatur nur 37,6
Ich bin seit heute morgen nur am heulen, sie hat jetzt noch Blut ins Labor eingeschickt, sie ist der Meinung er hätte Leukämie, wenn es die volle Katastrophe gibt sogar Leukose:(:(:( Obwohl ich mir nicht erklären kann wo er es her haben könnte...
Wir werden sehen was das Labor sagt...Das warten macht mich irre.
Ich brauche jetzt 1 Million Daumendrücker, das es weder Leukämie oder im schlimmsten Falle Leukose ist, dann wären ja auch meine anderen Katzen betroffen... Bitte bitte bitte, wer das hier liest bitte Daumendrücken!!!

Verzweifelte Grüße von
Susi
 
D

dogycat

Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2008
Beiträge
39
Alter
51
Ort
Leverkusen
@ catlady
Ich drücke schon die ganze Zeit mit dir mit, und lese eure Beiträge, und ich drücke auch weiter mit Azrael mit. Bin übrigens eine Freundin von Irene, eurer Züchterin. Die nimmt das mit Azrael auch sehr mit...
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
O Mann, das klingt bös.
Ich werde die Daumen so fest drücken, wie ich kann.
Ich wünsche dir viel Kraft. Vielleicht wird alles gut.
Ich weiß...vor allem das Warten macht einen fertig und die Ungewissheit.
Mitfühlende Grüße
Karin
 
H

Herbstsonne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2008
Beiträge
150
Ort
Hamburg
Das tut mir sehr leid. So viele Verluste und jetzt ist auch noch der letzte so krank. Hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt. Ich drücke dich mal virtuell und wünsche deinem Hasen alles Liebe.
 
catlady

catlady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
901
Och Susi, das klingt ja im Moment nicht so gut. Ich nehme an, Deine Tierärztin spricht vom Felinen Leukosevirus (FeLV)?
Bis jetzt ist mir garnicht bekannt, daß man Leukose und Leukämie unterscheidet.

Wann werden denn die Ergebnisse vom Labor erwartet? Ja, dieses Warten ist einfach die Hölle! :(

Ich wühl mich mal die nächsten Tage durchs Netz, bezüglich vergleichender Blutbilder von Leukose.

Hier schon mal ein Link, da kannst Du Dich mal ein bisschen einlesen.

Katzenkrankheiten - Infektionskrankheiten - Leukose

Ist denn die Flüssigkeit noch immer in der Lunge? Was wurde denn für ein Ultraschall gemacht?

Natürlich werden für Deinen Krümel hier auch die Daumen gedrückt, auch wenn sie schon blau sind, vom Drücken für meinen kranken Schatz.
Auf jeden Fall wünschen wir Dir alles Glück dieser Welt.

Danke, für die guten Wünsche für Azrael. Irene hat uns von Deinem kranken Krümel erzählt.
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15. Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
  • #10
Hallo Susi

hier werden ganz fest Daumen und Pfötchen gedrückt
 
D

dogycat

Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2008
Beiträge
39
Alter
51
Ort
Leverkusen
  • #11
Danke für euer Daumendrücken und danke Evi für den Link, hab schon vorher mal gegoogelt, aber dieser Link war bis jetzt der Beste. Ja das warten ist schlimm, meine Tierärztin hofft das das Ergebnis heute noch kommt, sie hat eilt drauf geschrieben. Ich dreh hier noch durch. Meine Tä sagt eine Katze kann auch ohne FeLv Leukämie bekommen. Sorry wenn ich ein bisschen wirr schreibe...

LG
Susi

@catlady (Irene hat mir gesagt, bei euch wäre der beste Platz gewesen wo Azrael nur hätte hinkommen können, so wir ihr euch bemüht)
 
Werbung:
catlady

catlady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
901
  • #12
Ach, wirr schreiben macht garnix! Man versucht ja auch immer erst zu verdauen, was man von Tierärzten so alles vor den Kopf geworfen bekommt.:rolleyes:

Dann warten wir mal das Blutergebnis und hoffen das Beste. Hat die Tierärztin ein großes Blutbild erstellen lassen, oder nur einen Leukose-Test?


@catlady (Irene hat mir gesagt, bei euch wäre der beste Platz gewesen wo Azrael nur hätte hinkommen können, so wir ihr euch bemüht)

Ach, sag nicht so was, da laufen mir schon wieder die Tränen. Wir kümmern uns doch alle sehr gut um unsere Schätzchen
 
D

dogycat

Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2008
Beiträge
39
Alter
51
Ort
Leverkusen
  • #13
Hallo Evi!
Auch großes Blutbild wurde gemacht, habe gerade bei meiner Tierärtzin angerufen, und die hat das Labor angerufen, Ergebnisse kommen erst morgen.
Ich lauf bald Amok echt.
Und trotzdem gaaanz viel Daumen drück für Azrael!!!!!!!!!

LG
Susi
 
Rayanne

Rayanne

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2008
Beiträge
1.261
Ort
Südbaden
  • #14
Hallo Susi,

bin auch kein Experte aber möchte Dir alles Gute für morgen wünschen :)
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
  • #15
Dem kann ich mich nur anschließen. Daumen bleiben weiter gedrückt...
LG Karin
 
catlady

catlady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
901
  • #16
Schade, aber das mit dem Labor kommt mir so bekannt vor. :(:(
Vielleicht ist es ja möglich, daß Du das Blutbild dann hier einstellen kannst.

Danke, fürs Daumen drücken für Azrael, leider können wir die Diagnose FIP noch nicht ganz ausschließen, aber wir hoffen weiter und geben nicht auf.

Dann machen wir uns gegenseitig Mut und hoffen, daß es unseren Kleinen bald wieder richtig gut geht.
 
D

dogycat

Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2008
Beiträge
39
Alter
51
Ort
Leverkusen
  • #17
Euer Daumen drücken hat geholfen es ist Keine Leukose. Das Labor hat meine Tierärztin angerufen da war sie gerade auf dem Fußballplatz und sie hat mich von da aus angerufen. Ist das nicht eine tolle Tierärztin? Sie spricht morgen(obwohhl sie ja gar keinen Dienst hat) mit mir in Ruhe, denn Krümelchen geht es im Moment gar nicht gut. Es muß doch herauszufinden sein was er hat...

Aber erstmal vielen Lieben Dank fürs Daumendrücken

P.S.EVi( Ich denke oft an euren Azrael)
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15. Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
  • #18
Das freut mich ganz sehr Susi. :)

Aber Daumen drücken ist weiter angesagt .
 
catlady

catlady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
901
  • #19
Das sind doch mal gute Nachrichten, daß Krümelchen Leukose negativ ist.:)
Und natürlich wird fleißig weiter gedrückt, daß so schnell wie möglich rausgefunden wird, was ihm denn wirklich fehlt.

Was macht Dir Krümel denn heute für Sorgen?
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #20
Erstmal Entwarnung - das ist klasse und klar - da hast Du wirklich eine tolle TÄ, die die Ängste von uns Katzenirren zu verstehen scheint!
Was macht Dir denn weiterhin solche Sorgen?
lg Heidi
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
12
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
K
Antworten
1
Aufrufe
3K
Professor
Professor
M
Antworten
5
Aufrufe
3K
MonaLisa02
M
B
  • bischi
  • FIP
2
Antworten
24
Aufrufe
10K
bischi
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben