Fell an den Wirbelsäule ausreissen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
Hallo ihrs,

unser Kater Punky hat sich an beiden Seiten der Wirbelsäule massiv das Fell ausgerissen. Hier ein Foto davon:


Unsere "alte" TÄ hat ihn auf Pilzebefall untersucht - ohne Ergebnis.
Eine Kortisonspritze hat kurzfristig Erfolg gebracht, es wurde ca 2 Wochen lang besser. Danach wurde es eigentlich nur noch schlimmer.

Über eine THP haben wir diverses probiert, das rupfen ist nicht schlimmer geworden, aber auch nciht besser.

Unser neuer TA hat auf den ersten Blick vermutet, das er etwas an der Wirbelsäule oder den Nieren hat. Das Bild sei sehr typisch. Auch ein Ausrupfen des Fells an den Beinen gehöre zu einem typischen Bild.

Ich wollte euch das nur mitteilen, da dieses Wissen nicht so weit verbreitet zu sein scheint.
Sollte euch also ein Tier mit solchen Fellschäden/Verhaltensweisen auffallen, lasst es unbedingt testen!
Wir haben es leider zu spät erfahren......
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wir haben es leider zu spät erfahren......
Was hat diese Aussage zu bedeuten, ist der Arme etwa gestorben?

Ich würde gerne mehr Einzelheiten über Punky erfahren, vor allem auch, was mit Nieren und Wirbelsäule los ist.

Zugvogel *drück*
 
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
huhu...
nein, noch lebt er. aber unser ta schätzt auf basis der blutwerte, das punkys nierengewebe zu 80% zerstört ist.
wir haben nun versucht, ihm das royal canin nierenfutter zu geben. das trofu frisst er, das nafu verweigert er inzwischen komplett.
dazu bekommt er homöopatische mittel.

an der wirbelsäule hat er eine veränderung der wirbel kurz vorm schwanzansatz. ich glaub der vorletzte wirbel da ist es.
es ist sozusagen ein bandscheibenvorfall, der ihm auch schmerzen bereitet.
da aber jede narkose über die nieren abgebaut werden würde, kann man da nichts mehr machen.

alles in allem geht es ihm nicht gut und wir fahren nun von der tendenz her eher "glücklich sterben mit leckerem futter" als "ein paar tage länger haben, dafür dauergefrustet, weil nichts schmeckt"

wir geben ihm nun wegen der wirbelsäule traumeel und zeel. die tabs zerbröseln wir über´s futter.
weiterhin bekommt er wegen der nieren 3 homöopatische flüssigkeiten, deren namen ich derzeit aber nicht weiss.
wir wollen ihm seine restliche zeit möglichst schön machen und werden ihm nicht um jeden preiss alle möglichen tabs geben oder gar jeden zweiten tag zum spritzen zum ta fahren.
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
3.549
Alter
55
Ort
Erzgebirge
Es tut mir sehr leid, dass es für euren Punky wohl nicht mehr viel Hoffnung zu geben scheint :(.
Aber ihr macht das genau richtig, macht ihm seine letzte Zeit noch richtig schön. Ich würde in so einem Fall auch auf die "gesunde Ernährung" und unnötige Experimente pfeifen.
Alles gute für den Süßen!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Gib seinen Tagen noch ein wenig Leben und nicht seinem Leben einfach nur Tage.

Ich drück Euch die Daumen, daß der Himmel weiß, was zu tun ist und es Euch wissen läßt *umärmel*

Zugvogel
 
S

Stoepsel

Gast
Oh nein ! Anja, ich drück dich mal.... weiß gar nicht, was ich sagen soll......
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Gib seinen Tagen noch ein wenig Leben und nicht seinem Leben einfach nur Tage.

Ich drück Euch die Daumen, daß der Himmel weiß, was zu tun ist und es Euch wissen läßt *umärmel*

Zugvogel

besser kann ich es auch nicht ausdrücken und ich wünsche Euch nach dem Schock Zeit um Alles noch zu sagen und voneinander Abschied zu nehmen.

Alles Liebe
Heidi
 
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
danke euch *schief grins und tränchen wegdrück*
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Hallo Anja

das ist aber definitiv nachgewiesen, das es mit den Nieren zusammenhängt ja ?

Weil, wenn nicht , könnte es auch eine sogenannte "Flohallergie" sein, d.h. er ist auf die Flöhe selbst allergisch. Meine TÄ erklärte mir, das bloß mal ein Floh vorbeigekommen sein kann und das Tier reagiert allergisch..
 
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
  • #10
er hat definitiv probs mit den nieren, das hat ein bluttest ergeben. das röntgenbild hat eindeutig gezeigt, das er noch dazu diesen bandscheibenvorfall hat.

ich wollte euch nur drauf aufmerksam machen, dass das rupfen des fells an den besagten stellen, sowohl nierenprobs, als auch wirbelsäulenprobs anzeigen KANN und man dann besser ein auge drauf hat :oops:
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
  • #11
ich wollte euch nur drauf aufmerksam machen, dass das rupfen des fells an den besagten stellen, sowohl nierenprobs, als auch wirbelsäulenprobs anzeigen KANN und man dann besser ein auge drauf hat :oops:

Hab ich schon richtig verstanden, brauchst Dich gar nicht zu genieren :)

Finde ich sehr gut, das du da drauf hinweist, zumal das eben nicht so oft vorkommt.
 
Werbung:
C

chirchi

Benutzer
Mitglied seit
10 Dezember 2007
Beiträge
32
  • #12
Hallo Anja,

das tut mir sehr leid. ich wünsche euch noch eine schöne Zeit und viel Kraft.

Danke für den Hinweis. Meine Maus macht das auch, ihr Rücken ist aber beinahe perfekt (etwas Arthrose beim Übergang zum Becken). Aber bis jetzt haben wir noch nichts gefunden das anschlägt (Prednisolon war ohne Erfolg). Da es ihr sonst sehr gut geht tippen wir eher auf eine psychische Ursache.........

alles Liebe
 
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
  • #13
datut mir leid zu hören :(

ich wünsche auch euch das beste. hoffentlich hat sie noch eine ganze weile mit möglichst wenig schmerzen.
 
M

Mukaschka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
114
Ort
Frankfurt
  • #14
Hallo Anja,

hab hier gelesen das dein Schatz was an der Wirbelseule hat und da er ja CNI hat keine Nakose bekommen soll oder besser darf.

Ich glaube mich erinnern zu können das es TÄ gibt die eine Nakose über die Atemwege geben, so das die Niere nicht belastet wird !!!

Frag doch mal bei deinem TA oder in der nächsten Klinik mal nach.

Nur so ein Tipp und Fragen kostet ja nix, aber man soll ja alles Probieren ;)

Alles Liebe für Euch

LG
Steff
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben