Warum sind manche Menschen so bösartig?

  • Themenstarter Barbarossa
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katze nichts
Inki

Inki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
838
Alter
52
Ort
Norddeutsche Tiefebene
  • #21
Mir fehlen die Worte über solche Menschen.
 
Werbung:
L

Lucy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2006
Beiträge
136
Ort
Frankfurt
  • #22
Wenn er das nächste Mal kommt, werde ich ihm mit der Polizei drohen, die ich einschalte, wenn er der Katze was tut. Vllt. kommt das in seinem Kopf an?

Sag ihm, dass, wenn der Katze was passiert, Du weißt, wer es war und Anzeige erstatten wirst. Vllt. hält er sich dann ein bisschen zurück.

LG
Ursula
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #23
Sag ihm, dass, wenn der Katze was passiert, Du weißt, wer es war und Anzeige erstatten wirst. Vllt. hält er sich dann ein bisschen zurück.
Klar und wenn er sich auch nur einigermassen auskennt, weiss er genau das er nur jederzeit alles abstreiten muss und dann steht Aussage gegen Aussage und die Sache hat sich erledigt bevor sie eigentlich richtig angefangen hat. Ohne stichhaltige Beweise die auch vor einen deutschen Gericht gültig und beweiskräftig sind, nützen solche Drohungen rein gar nichts. :rolleyes: Sorry aber so ist es nuneinmal.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #24
Klar und wenn er sich auch nur einigermassen auskennt, weiss er genau das er nur jederzeit alles abstreiten muss und dann steht Aussage gegen Aussage und die Sache hat sich erledigt bevor sie eigentlich richtig angefangen hat. Ohne stichhaltige Beweise die auch vor einen deutschen Gericht gültig und beweiskräftig sind, nützen solche Drohungen rein gar nichts. :rolleyes: Sorry aber so ist es nuneinmal.

Frank, so weit denkt der nicht. Er kennt sich nicht aus und verfügt nicht mal über eine gewisse Bauernschläue. Der ist einfach nur besessen, die Katze umzubringen. Sie ist schwächer als er, der ewige Verlierer und Jammerer. Leider. Das gibt ihm wohl ein Gefühl von Stärke und Genugtuung.
 
L

Lucy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2006
Beiträge
136
Ort
Frankfurt
  • #25
@ Barbarossa

Genau so hatte ich ihn eingeschätzt, deshalb mein Vorschlag ;) Man kann es ja versuchen.

LG
Ursula
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #26
@ Barbarossa

Genau so hatte ich ihn eingeschätzt, deshalb mein Vorschlag ;) Man kann es ja versuchen.

LG
Ursula

Ja Ursula, deinen Vorschlag finde ich wirklich gut. Ich habe zwischenzeitlich auch schon über einen angemessenen Rahmen nachgedacht. Ich werde wohl zur Poststelle gehen und vor den Augen seines Chefs und seiner Kollegen (vor denen er durchweg eine Heidenangst hat) laut und deutlich sagen, dass ich ihn anzeige, wenn...

Ich hoffe, dass diese Warnung vor diesen Zuhörern bedrohlich genug ist.
 
L

Lucy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2006
Beiträge
136
Ort
Frankfurt
  • #27
Hallo Barbarossa,

manchmal haben kleine Mittel große Wirkung. Und Deine Idee, das vor den Kollegen zu sagen, finde sehr ich gut. Versuch es!!

LG
Ursula
 
blueskyberlin

blueskyberlin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2007
Beiträge
629
  • #28
Letztes Jahr sind mir seine Spielchen und Beleidigungen mal wieder zu viel geworden. Ich habe mir einen Knüppel geschnappt und habe ihn bis in einen nahen Getränkemarkt verfolgt. Dort habe ich ihn dann unter versammelten Manschaft so angebrüllt und ihm gesagt das, sollte er auch nur noch ein einziges Mal einen Fuss vor meinen Haus setzen, ich ihn so krankenhausreif prügel das er es bis zu seinen Lebensende nicht wieder vergisst. Na ja, die Drohung wird wohl nicht ewig anhalten aber wenigstens hatte ich mal ein halbes Jahr völlige Ruhe. Schlimm finde ich nur das man erst zu solchen extreme Mittel greifen muss.

Ach ja, bevor nun einige Mitglieder mit erhobenen Zeigefinger kommen. Der Tipp kam von der Polzei selber, wenn auch mit vorgehaltener Hand. :eek:

Erhobener Zeigefinger? Nee! Ich hätte exakt genauso gehandelt bzw. habe es auch schon.

-------------------------


@Barbarossa - Das ist ja bedauerlich das das erstmal danebenging und ein Namensvetter besucht wurde, wo Du Dich ja schliesslich sicher schon etwas aufraffen musstest konkrete Schritte zu machen. Ich finde es trotzdem klasse und sehr richtig das zum Schutz dieser Katze angetreten bist !!!!


Das Schlimmste wa sich in Bezug auf Katzenquälerei erfuhr, fand in der Schulzeit auf dem Schulhof der gegenübliegenden Schule statt, wo sich Jugendliche eine Katze gefangen hatten.
Sie hatten sie gequält und ihr dann die Gliedmassen ausgerissen.
Am nächsten Tag wurde das überall erzählt, auch ein paar Mädchen sollen dabeigestanden und gegröhlt haben. Es muss wohl eine Art Mutprobe gewesen sein.
Wir hatten ja kurze Zeit später in Geschichte das dritte Reich dran und wieso es entstehen konnten. In Verbindung mit DEM, was diese Jugendlichen der Katze angetan hatten, verstand ich das WARUM!
Das ist eine Gruppendynamik, wo ein Zugzwang ensteht und der Mob, einmal aufgehetzt, über Leichen geht.

Mir ist dieser Vorfall niemehr aus dem Sinn gegangen und manchmal fragte ich mich, ob ein paar von diesen Jugendlichen später nicht selber eine Katze zu Hause hatten, weil ihre Frau oder die Kinder eine wollten und ob sie noch zurückdenken, was sie da getan hatten, von den beistehenden Mädchen mal ganz abgesehen.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #29
@Barbarossa - Das ist ja bedauerlich das das erstmal danebenging und ein Namensvetter besucht wurde, wo Du Dich ja schliesslich sicher schon etwas aufraffen musstest konkrete Schritte zu machen. Ich finde es trotzdem klasse und sehr richtig das zum Schutz dieser Katze angetreten bist !!!!

Nein Frank, aufraffen mußte ich mich nicht. Dem Mann das Handwerk zu legen, ist mir ein Bedürfnis.

Leider bin ich auch mit der neuen Telefonnummer nicht weitergekommen. Es meldete sich 2x eine Frau mit anderem Namen. Ich konnte ja schlecht nach Herrn K. fragen, um dann zu sagen: "Ich habe mich doch verwählt". Ich hoffe, er hat die Katze noch nicht bekommen.

Welche Erlebnisse du noch schilderst, läßt mich erschaudern. Das könnte ich auch niemals vergessen :(. Ich hoffe, die Beteiligten leiden heute noch und werden nachts schweißgebadet wach!

Übrigens, es gibt genügend Frauen, die ebenso sadistisch wie manche Männer sind. Ich glaube nicht mehr, dass sich das am Geschlecht festmachen läßt. Du hast mit der Gruppendynamik aber sicher recht. Wer schwach und labil ist, wird gerne Bestätigung unter Gleichgesinnten suchen und eher zum Mittäter bei solchen Gruppen"erlebnissen" werden, die er alleine niemals inszenieren würde.
 

Ähnliche Themen

Barbarossa
Antworten
18
Aufrufe
3K
Barbarossa
Barbarossa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben