Warum ist sie nur sooo verfressen???

shila2

shila2

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
2.072
Alter
39
Ort
Amberg
Mann ich weiß nciht mehr was ich nur mit shou-shou machen soll.

Im moment hab ich frühschicht und sie würden normal in der früh naß und mittags trocken bekommen.

Nur durch die Frühschicht bin ich bis 17 uhr nicht da, also stell ich nach Naßfutter gleich Trockenfutter hin und madame frißt erst Naß um danach gleich das ganze trockenfutter zu fressen.

Tja und was dann kommt kann sich sicher jeder denken, madame kotzt es mir dann wieder aus:mad:

Was soll ich mit der nur noch machen?

Ich hab schon kleinere aber mehr mahlzeiten probiert, sie mußte nie angst haben das sie nicht genug bekommt und anderes Futter hab ich auch probiert.

Aber die frißt bis sie platzt:eek:

Ashkii frißt langsam und bis er satt ist, sie nicht, sie frißt und frißt und frißt.

Sie ist entwurmt, beim Ta war ich deswegen auch schon und kastriert ist sie auch.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Was fütterst du Meli und wieviel?

Hast du es mal mit frischem, sehr grob geschnittenen Fleisch probiert? Da muss Shou-Shou kauen und kauen und sie kann nicht alles schnell hinterschlingen. Vielleicht wäre das mal einen Versuch wert?
 
shila2

shila2

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
2.072
Alter
39
Ort
Amberg
Was fütterst du Meli und wieviel?

Hast du es mal mit frischem, sehr grob geschnittenen Fleisch probiert? Da muss Shou-Shou kauen und kauen und sie kann nicht alles schnell hinterschlingen. Vielleicht wäre das mal einen Versuch wert?

Also sie bekommen früh und abends jeder je 100 gramm naß. Mac´s, Grau, porta.

Mittags etwas Trockenfutter.

Fleisch hab ich schon probiert, will sie nicht mehr. Ashkii schon, aber madame schleckt nur rum, frißt höchstens eins oder zwei dann will sie ncit mehr.

Sie ist ja satt, das merk ich ja, aber sie hört nicht auf zu essen, als wenn sie es nicht merken würde. Lieber frißt sie ihre portion, ashkiis portion, trockenfutter um dann alles wieder unverdaut auf meinen teppich zu lassen:mad:
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
also für mich hört sich das doch eher nach parasiten an......ich würde sie nochmal beim TA vorstellen, das kann nicht normal sein, oder sie hat irgendwas Anderes...eventuell ein Blutbild und Kotprobe gleich mitnehmen?
lg Heidi
 
S

sabine_neu

Gast
Meli, könntest Du Dir vielleicht so einen Futterautomat anschaffen? Der zu einer bestimmten Uhrzeit aufgeht? Dann brauchst Du ihnen das Trockenfutter nicht schon morgens hinstellen.
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Aber die frißt bis sie platzt:eek:

Ashkii frißt langsam und bis er satt ist, sie nicht, sie frißt und frißt und frißt.
Floyd ist ganz genau so. Wenn er könnte wie er wollte, würde er auch den ganzen Tag nur fressen. Ich habe das Problem aber ganz gut in den Griff bekommen indem ich die beiden Fellnasen nur getrennt füttere, anders ginge das auch gar nicht weil Salem sich problemlos das ganze Futter wegnehmen lässt. Trockenfutter gibt es bei uns auch nicht und ausserdem teile ich die Futtermenge auf etwa 4 bis 5 Mahlzeiten auf. Dafür bekommen sie dann halt etwas weniger. Floyd hat noch niemals auch nur einen klitzekleinen Krümel liegengelassen und sobald ich die Tür aufmache schleckt er Salems leeren Napf auch noch aus, damit auch ja nix umkommt.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Eine Katze, die immer weiter frisst, obwohl sie längst satt sein sollte, sich dann unweigerlich erbrechen muss - denn du fütterst ja hochwertig, Meli - das ist sicher nicht normal. Allerdings fehlen mir die Mengenangaben. Welche Mengen Nassfutter konsumiert denn Madame so zum Frühstück oder welche Mengen insgesamt frisst Shou-Shou in 24 Stunden?

Ich würde auch ein Blutbild machen lassen. Den T4 -Schilddrüsenwert würde ich dann gleich mit ermitteln lassen.

Es kann sich um eine Stoffwechselstörung handeln, das würde ich mit dem TA besprechen und prüfen lassen. Ein Enzymmangel kann ebenfalls zu Fresswahn führen.
Ansprechen würde ich auch Exokrine Pankreasinsuffizienz (EPI). Bei dieser Erkrankung fressen Katzen übermässig bis zu 1kg:eek: .

Ich kopiere hier das Diagnose-Verfahren ein, da es in diesem Fall nicht mit einem einfachen Blutbild getan ist.

bei Hinweisen auf diese Krankheit muss die fTLI-Konzentration (felines TLI), mit einem für Katzen validierten Test (wird derzeit nur in den USA angeboten), bestimmt werden. Eine EPI sollte daher immer unter Zuhilfenahme der TLI-Bestimmung ausgeschlossen oder diagnostiziert worden sein, bevor weitere diagnostische Untersuchungen oder Behandlungen durchgeführt werden

Vielleicht kann man den TLI-Wert aber mittlerweile auch hier schon durchführen lassen?

Ich würde dem TA mal berichten und dann Fragen stellen in diese Richtungen. Mal sehen, was er dazu sagt.

Gute Besserung für Shou-Shou!
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Bis zum Erbrechen wegen Überfüllung, Frank?
Wenn ich ihn wirklich genügend fressen liesse... bestimmt. Allerdings ist es bei ihm auch nicht so das er ständig Hunger hat und um Futter bettelt. Ganz im Gegenteil, er wartet sogar ganz brav an seinen Napf bis ich ihm etwas hinstelle. Deshalb ist es auch bisher nie ein Problem gewesen. Man muss halt nur aufpassen das man ihn nicht zuviel füttert, denn egal was man ihn auch hinstellt, es ist in max. 3 Minuten später weggeputzt.
 
shila2

shila2

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
2.072
Alter
39
Ort
Amberg
also für mich hört sich das doch eher nach parasiten an......ich würde sie nochmal beim TA vorstellen, das kann nicht normal sein, oder sie hat irgendwas Anderes...eventuell ein Blutbild und Kotprobe gleich mitnehmen?
lg Heidi
Blutbild und alles wurde schon gemacht, ihr fehlt nichts, gar nichts. Sie benimmt sich als ob sie irgendwann mal hungern mußte, was nicht der fall ist.

Wenn ich ihn wirklich genügend fressen liesse... bestimmt. Allerdings ist es bei ihm auch nicht so das er ständig Hunger hat und um Futter bettelt. Ganz im Gegenteil, er wartet sogar ganz brav an seinen Napf bis ich ihm etwas hinstelle. Deshalb ist es auch bisher nie ein Problem gewesen. Man muss halt nur aufpassen das man ihn nicht zuviel füttert, denn egal was man ihn auch hinstellt, es ist in max. 3 Minuten später weggeputzt.
Genau so ist es bei mir auch. Ich frag mich nur woher das kommt, sie mußte nie hunger leiden oder ums essen kämpfen. Und sie weiß das es regelmäßig was gibt.
 
Norbthecat

Norbthecat

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
2.919
Alter
47
Ort
Fernwald (Hessen) im Herzen der Natur
Also ich find so ein Verhalten auch echt merkwürdig :eek: .

Wenns ein Mensch wäre würde ich echt auf Bulimie tippen :confused: .

Vielleicht hat sie auch einfach nur den Tick, das wenn sie jetzt nicht alles frisst, jemand anders ihr das Futter wegmampft. Futterneid sozusagen.

Ich würde das auch mal vom TA abklärn lassen, so ein Verhalten ist nicht normal.

LG

Gabi
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Genau so ist es bei mir auch. Ich frag mich nur woher das kommt, sie mußte nie hunger leiden oder ums essen kämpfen. Und sie weiß das es regelmäßig was gibt.
Wie schon gesagt, würde ich den TA befragen. Schon ein Enzymmangel könnte für Shou-Shou´s Symptome sorgen.
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Also was Floyd betrifft... hm... er ist ja nun eine Flaschenaufzucht und hat die ersten 9 Wochen in einer Familie zusammen mit einer Katze und einen riesigen BKH-Kater verbracht (mit dem er übrigens immer ganz süss gekämpft hat - ein Bild für die Götter :D). Andererseits musste er aber auch nicht mit Geschwistern um sein Futter kämpfen. Also ich glaube das ist einfach nur eine bestimmte Charaktereigenschaft. Ich würde mir vielleicht Gedanken machen wenn er wirklich ständig um Futter betteln würde, aber das tut er ja nicht.
 
shila2

shila2

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
2.072
Alter
39
Ort
Amberg
Betteln tut shou-shou auch nicht, ich muß nur aufpassen daß sie sich nicht überfrißt. In der Beziehung ist sie wie ein hund, die fressen ja auch solange etwas in der schüssel ist.

Bei ihr ist es so, sie ist 100 gramm und ist satt, napf ist leer.

Sie kann aber auch 400 gramm fressen wenn ichs ihr reintu:rolleyes:

Krank ist sie nicht, Ta hat alles mögliche schon abgeklärt, ich frag mich nur woher das kommt und wie ich das etwas abstellen kann dass sie frißt bis der napf leer ist.

mein mann lacht nur drüber, ist ja sein liebling und er ist genauso er kann auch nichts stehen lassen muß immer aufessen:D :D

Sind sich sehr ähnlich madame und mein mann:D :D :D
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Meli, das was Maren schreibt, kann kein TA vom Anschauen oder anhand einer einfachen Blutuntersuchung feststellen. Dazu sind spezielle Untersuchungen fällig, die erst auf Hinweis gemacht werden. TÄ untersuchen generell nur das, was du in Auftrag gibst. Und wenn du diese speziellen EPI-Tests, von denen Maren dir berichtete, nicht machen läßt, wirst du nie feststellen, ob das die Ursache ist. Ich würde den TA auf jeden Fall ansprechen, denn ohne die mögliche krankhafte Ursache zu finden, wirst du die Freßorgien nicht in den Griff bekommen.
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Also ich glaube das ist eben bei manchen Katzen so. Weshalb sollte es bei Katzen auch anders sein als bei Menschen. Und gibt es nicht auch unzählige Kids die offenbar keinerlei Sättigungsgefühl haben und essen was das Zeug hält. Charaktereigenschaft, Vererbung, Anerzogen... ich denke da spielen viele Faktoren eine Rolle.

Aber fragen wir doch mal andersherum. Ist es denn normal das eine Katze kein Fleisch frisst? Oder ist es etwa normal das manche Katze sich ausschliesslich von Trofu ernähren? Und wie sieht es mit all den vielen Katzen aus die niemals zwei mal hintereinander das gleiche fressen mögen? Ich glaube jedenfalls das in vielen Fällen die Sachlage ganz ähnlich gelagert ist, wenngleich sich die Probleme anders darstellen.
 
shila2

shila2

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
2.072
Alter
39
Ort
Amberg
Er meinte das auch schon kai, aber er meinte dann würde sie nicht zunehmen sondern eher das gegenteil und sie würde übermäßigen kot produzieren, was auch nicht der fall ist.

Ihre verdauung ist ganz normal, fester kot, nicht zuviel nicht zuwenig.

Ich denke dieser Futterneid ist noch die beste möglichkeit, obwohl sie das gar nicht braucht, Ashkii ist nie an ihrem napf auch vorher hat das keiner gemacht im gegenteil die einzige die das machte war nur madame.

Sie frißt einfach mehr als reinpasst. CIh mein gut geht mir auch mal so, ich ess solange bis mir schlecht ist, passiert glaub ich jeden mal. Aber madame lernt nichts drauß:rolleyes:
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
@shila2
Also ich kann dir nur den Rat geben, weg von der Trofu-Fütterung. Das heisst, kein Futter mehr stehen lassen. Und vor allen die beiden getrennt zu füttern.

Die Erklärung mit dem Futterneid sehe ich ganz genauso. Sehr oft kann ich beobachten das ich Salem abends noch etwas geben möchte. Er ist eh recht schlank und kann das mehr als nur verkraften. Floyd bekommt es durch Zufall mit und macht gleich einen riesigen Aufstand weshalb ich nicht auch an ihm gedacht habe. Also Hunger hat er keinen aber Salem allein gönnt er das ganze Futter auch nicht.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Aber Futterneid entsteht doch dadurch, dass zu wenig angeboten wird!

Als ich meine zwei Hungerhaken aus Portugal mitbrachte, haben sie sich anfangs auch gegenseitig in allen Tonlagen beim Fressen angeknurrt. Das war aber sehr schnell vorbei, als sie nämlich mitbekamen, dass hier jede Katze satt wird. Plötzlich ließen sie die wirklich proppevollen Näpfe angefressen stehen und es gab nie wieder Futterneid.

Meli, vllt. solltest du das mal eine Woche auch so durchziehen?
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben