Wann vertragt ihr euch?

  • Themenstarter nlrdl
  • Beginndatum
  • Stichworte
    freunde kater mobbing sozialisation sozialisieren streit zusammen bringen zusammen führen zusammen führung
N

nlrdl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
4
Hallo ihr Lieben,
vor circa 3 Wochen haben wir zu unserem sehr verspielten, kastrierten, heilige Birma Kater Athos (fast 8 Jahre alt), einen kleinen nicht kastrierten EKH Kater bekommen: Turbo (4 Monate alt).
Ich weiß, dass der Altersunterschied sehr groß ist aber der Kleine ist unter gewissen Umständen zu uns gekommen auf die ich jetzt nicht eingehe.
Am Anfang war es so, dass Turbo sein Zimmer hatte und Athos ihn ignoriert hat, sobald er aber aus seinem Zimmer rauskam oder auf Athos zugerannt ist, hat dieser ihn zurück „geprügelt“. Es kam nie zu Verletzungen und Athos hat immer sehr schnell von ihm abgelassen. Sobald man ihn angesprochen hat, war die „Jagd“ eh vorbei.
Turbo geht inzwischen nur noch aus seinem Zimmer wenn kein Athos zu sehen ist.
Allerdings hat Athos inzwischen Interesse an Turbo gefunden. Während die Beiden sich fast immer ignorieren, möchte Athos manchmal an Turbo schnuppern und zeigt dabei eine entspannte, offene Körpersprache. Turbo allerdings fängt dann sofort an zu Knurren, zu fauchen und rennt weg. Athos geht dann auch immer sofort und lässt ihn in Ruhe.
Athos verprügelt ihn ab und zu immer noch, meistens wenn Turbo durch die Wohnung rennt oder zu schnelle Bewegungen macht.
Beide haben ihre eigenen Klos, Spielzeuge, Futternäpfe und bekommen genug Aufmerksamkeit. Felliway ist auch schon im Einsatz. Was kann ich tun damit Turbo sich doch mal traut und ab wann ist so eine Zusammenführung gescheitert? Freue mich über Antworten :)
 
Werbung:
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
3.891
Athos ist ein 50 jähriger, gestandener Mann.
Turbo ein Kindergartenkind.

Die beste Kombination ist das nicht, so Freundschaften sind auch unter Menschen eher selten, obwohl man da, zumindest beim Erwachsenen, mit dem Verstand ran gehen kann.

Ich habe hier die Kombination, Rambo war letztes Jahr 8 Jahre, dazu kam Findelkind Urmel mit ca 4 Wochen. Da war die Situation aber von Anfang an entspannter. Rambo ist ein sehr gut sozialisierter Kater, der immer mit anderen Katzen und Katern zusammen gelebt hat. Der hat den Wusel nicht verprügelt sondern ignoriert...
Heute, ein Jahr später, sind die ein Herz und eine Seele
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.356
Ort
Berlin
Hey, also zuerst mal sollte der Neue dringend kastriert werden.
Unkastrierte Katzen stehen in der Rangfolge immer über Kastraten. Das sorgt dann für Zoff.
Außerdem besteht die Gefahr, dass er anfängt zu markieren, und das hört nicht zwingend nach der Kastra wieder auf, wenn man Pech hat.
Die Hormone bleiben noch bis zu 6 Wochen nach Kastration "aktiv", das heißt, es wird wohl noch etwas dauern bis Friede einkehrt, selbst wenn Ihr sofort einen Termin ausmacht.

Dass diese Kombi sehr ungünstig ist, weißt Du ja schon. Möchte es trotzdem nochmal hervorheben.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.776
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo. Vielleicht solltest du mal 10 Schritte zurück gehen, und Die langsame Zusammenführung machen?
Katzen ohne Sichtkontakt trennen, damit beide erstmal zur Ruhe kommen, und der Stress abgebaut werden kann.
Allerdings braucht der Zwerg dringend einen gleichalten, gleichgeschlechtlichen Freund um gesund aufzuwachsen.
Der Alters- und Spielunterschied zwischen dem 8 jährigen Kater (MJ 48 Jahre) und dem 4 monatigen Zwerg (MJ 8 Jahre) ist viel zu groß.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.646
Das ist ein großer Altersunterschied. Die Interessen der Katzen sind verschieden. Der Jungspund möchte spielen, der Alte ist genervt.
Es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis sie sich aneinander gewöhnt haben.
Mir fällt nichts ein, was du noch machen könntest, Fellyway hast du ja schon.
Ein drittes Klo wäre vielleicht noch von Vorteil, da man immer ein Klo mehr nimmt als Katzen im Haushalt sind.

Eine Zusammenführung finde ich als gescheitert wenn auch nach mehreren Monaten noch "Mord und Totschlag" herrscht.
Im Moment finde ich da Verhalten noch normal.
 
N

nlrdl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
4
Wow, da kamen ja schon ganz schön viele Antworten.
Das mit dem Alter ist mir wie gesagt sehr bewusst aber Turbo war eine kleine Rettungsaktion als Folge des Hochwassers und da ich Athos sonst als wirklich extrem verspielt und umgänglich erlebt habe, wollte ich den Versuch unbedingt wagen. Nach der Aktion hing natürlich auch mein Herz an ihm.
Häufig ist es sogar so, dass Athos am liebsten mitspielen möchte wenn Turbo spielt aber sobald Turbo das sieht, hört er halt auf. Wenn wir auf den Schritt „Nur Sichtkontakt“ zurück gehen, ignorieren sie sich komplett und Turbo findet es blöd, dass er nicht durch die ganze Wohnung rennen kann. Das hab ich schon probiert.
Sehr schade aber danke für die Antworten! Ich denke ich werde es noch ein bisschen probieren und sonst muss ich wohl ein neues Zuhause für den Kleinen finden 😢
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.925
Ort
35305 Grünberg
Das ist so sehr ungünstig.
Warum hast du so unterschiedliche Tiere zusammen gesetzt?
Auch für das kitten ist es definitiv extrem unfähr. Bitte hole sofort ein zweites Kater Kitten dazu. Das könnte helfen, die Kitten spielen zusammen, der Oldie ist entlastet und kann mitmachen.

Aber so wie es jetzt ist, kannst du es nicht belassen.
 
N

nlrdl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
4
…. Ach und es kam auch nie zu mord und totschlag oder zu Dauerstreits. 😎 Beide leben halt ihr Leben aber eben aneinander vorbei. Die sitzen manchmal auch, mit Abstand, im gleichen Zimmer oder am gleichen Fenster aber ignorieren sich eben komplett. Nur wenn Athos auf Turbo zugeht fängt Turbo an zu Knurren und das ist das Problem.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.646
Das klingt doch schon mal vielversprechend. Ich glaube schon, das wird.
Und das mit dem Mord und Totschlag war von mir auch extra übertrieben und desshalb mit Anführungszeichen versehen. ;)
 
N

nlrdl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
4
  • #10
Ja das hab ich mir schon gedacht 😅 ich probiere es weiter. Vielen Dank!
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.646
  • #11
(y)
 
Werbung:
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
670
  • #12
Ich denke das wird noch. Das Desinteresse bei einer langsamen Zusammenführung kann man ausschalten, in dem man mit abnehmendem Abstand am Gitter gleichzeitig füttert und spielt, das bringt sie einander schon näher, aber dazu muss man eine Gittertür einbauen...
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
6.891
Ort
Allgäu
  • #13
Toll, daß du geholfen hast !! :smile:
Dem Kitten gegenüber ist es allerdings nicht so ganz fair, ihn mit einem 8jährigen aufwachsen zu lassen.
Ich plädiere auch für ein weiteres, ungefähr gleichaltes Katerkitten. :)
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
8
Aufrufe
419
L
Schnake76
Antworten
1
Aufrufe
124
Petra-01
M
Antworten
2
Aufrufe
3K
Midori
M
Momo8701
Antworten
48
Aufrufe
2K
minna e
minna e
die Herrschaften
Antworten
38
Aufrufe
3K
Touli
Touli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben