Wann dürfen Kitten nach draußen? Mutterkatze bringt tote Tiere zu den Kitten!

  • Themenstarter MietziGizi
  • Beginndatum
MietziGizi

MietziGizi

Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
39
Ort
Niedersachsen
Hallo zusammen,

(wie schon in anderen Unterforen erwähnt, habe ich eine uns zugelaufene Mutterkatze aufgenommen und ihr bei uns in der Garten/Partyhütte ein Zuhause eingerichtet... Ist auch bisher alles super gelaufen...)

Die Kitten sind heute 6 Wochen alt und können noch nicht durch die Katzentür nach draußen! Also habe ich jetzt schon zum zweiten Mal ein totes Kanninchenbaby in dem Schuppen bei den Kleinen gefunden!
Das ist wahrscheinlich Instinkt, dass die Katzenmama den Kleinen das Jagen/Töten wahrscheinlich beibringen möchte oder?...
Hätte ich auch nichts dagegen, weil die Mutterkatze auch eine Freigängerin ist und die zwei die wir behalten möchten auch Freigänger werden sollen...

Allerdings finde ich das nicht so schön alle paar Tage jetzt ein totes Tier zu entfernen...

Dürfen die Kitten schon mit raus? Wie gewöhne ich sie am besten an draußen? Mit 8 Wochen werden sie geimpft und die Mutter kastiriert. Also erst danach??? Oder mit Leine? Möchte natürlich auch nicht, dass denen was passiert!

Habt ihr vielleicht Tipps für mich?
 
Werbung:
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
Hallo,

schön, dass du die Mama aufgenommen hast und ihr einen sicheren Platz zur Verfügung gestellt hast, wo sie die Kleinen in Ruhe aufziehen kann.

Sollen die Katzen, die du behältst, später nur draußen wohnen, also in der Gartenhütte? Oder bekommen sie auch Zugang zum Haus?

Sind die Mama und ihre Kleinen handzahm?

Ich persönlich würde sie dann ins Haus umsiedeln, die Mama zeitnah kastrieren und die Kleinen frühestens nach draußen lassen, wenn die Grundimmunisierung gemacht wurde.
Das sind mindestens zwei Termine, einmal frühestens in der neunten Woche, dann nochmal 3-4 Wochen später.

Somit könnten die Kleinen frühestens mit 14 Wochen nach draußen, wobei ich dann aber eine frühzeitige Kastration ins Auge fassen würde, etwa mit 20 Wochen.

Das gilt selbstverständlich nur für den Fall, dass sie dringend nach draußen sollen, ich selbst lasse mir mehr Zeit für die Impfungen, kastriere später und lasse die Katzen/Kater frühestens mit 6 Monaten nach draußen, meist erst mit 7-8 Monaten.
Mir ist die Gefahr einfach zu groß, dass solch kleine Kätzchen sich noch nicht durchsetzen können gegenüber anderen Katzen bzw. Tieren, dass sie zu weit weglaufen, zu unvorsichtig sind, sich im Allgemeinen angewöhnen weit zu streunern.

Aber das mußt du selbst einschätzen, ein wirkliches Muss wäre für mich die komplette Grundimmunisierung.
 
MietziGizi

MietziGizi

Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
39
Ort
Niedersachsen
Nein die Katzen dürfen leider nicht ins Haus. Haben noch einen Hund und meine Eltern möchten das nicht! Die Hütte kann aber beheizt werden und hat auch Fenster.. Habe auch ein Katzenklo drinnen was benutzt wird, einen Kratzbaum, jede Mange Spielzeug und auch ein kuscheliges Bett... also besser könnten sie es nicht bekommen ;) Sie bekommen Futter von mir und sind sehr zutraulich! Sie spielen mit mir und klettern mir auch auf den Schoß. Es können also für denjenigen der sie adoptieren möchte auch Hauskatzen werde... Nur bei uns haben sie diese Möglichkeit nicht! Aber die Mama ist so sehr zufrieden!

Wie wäre es wenn ich einmal am Tag mit denen an der Leine nach draußen gehe und dann in zwei Wochen nach der Impfung mit dem Draußentraininmg sozusagen beginne?
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
Wenn ich richtig verstanden habe, ist eine Katzenklappe in der Tür der Hütte.
Ich würde nicht an der Leine mit ihnen rausgehen.

Erstens, weil sie dann die Freiheit kennenlernen und sich vielleicht nicht mehr mit Wohnungshaltung (bei zukünftigen Adoptanten) abfinden können und zweitens werden sie, aufgrund der Katzenklappe, sowieso bald ins Freie gelangen. Wenn du ihnen jetzt mit der Leine "die Nase lang" machst, werden sie das noch schneller schaffen.

Ich kann dir leider nur sagen, ich würde sie nicht vor der abgeschlossenen Grundimmunisierung nach draußen lassen und das wäre eben frühestens mit 14 Wochen.
Evtl. müßtest du dann die Klappe so umstellen, dass die Mama nur noch reinkann, aber nicht nach draußen.
Und müßtest dann eben mehrmals täglich die Mama nach draußen lassen.
Wäre ja nur für ein paar Wochen.
 
colonia55

colonia55

Forenprofi
Mitglied seit
17. Januar 2011
Beiträge
1.182
Ort
das sagt der Nick Name
aber die Mama bitte auch !!!!! erst nach Kastration!!! Nicht vergessen !!!!!!!
 
lucian

lucian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2011
Beiträge
160
Ort
Bitterfeld
OT: dann antworte ich hier noch mal :)

Lass die mUtter bitte jetzt schon kastrieren, denns onst könnte sie wieder gedeckt werden.

Unkastriert würd ich keine Kitten nach draußen lassen, da sonst die Gefahr besteht,d ass sie sich vermehren. Du kannst den Zeitpunkt der Rolligkeit oder des Einsetzens der Potentheit (boar is ds doof ausgedrückt) nicht genua abpassen und wie ein anderer Thread hier zeigt, gibt es durchaus frühreife Kazten die schn mit 4 Monaten potent werde bzw. rollig

Ich kan natürlich verstehen,d ass du die toten Tiere nicht immer entsorfen möchtest.

Eventuell findest du ja einen TA, der die Kitten frühkastriert, dass machen aber meines Wissens nach nicht viele TÄ

LG

Edit:

Und da du die Kitten weiter vermitteln möchtest, würd ichsie vielleicht gar nicht rauslassen. Dass erleichtert die Vermittlung sicherlich


Leine würd ich auch nicht machen, da die MIetzen sich vielleicht dran gewöhnen und es dann verlangen. Könnte die Vermietlung auch erschweren
 
MietziGizi

MietziGizi

Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
39
Ort
Niedersachsen
Ok danke schonmal, aber ...

Wie verhindere ich jetzt, dass sie Mäuse und Kanninchen!!! mit rein bringt zu den Kitten?? Sollte man ihr ein Halsband mit Glöckchen umtun?
Demnächst wenn die Kitten mit raus gehen, kann sie denen das immernoch beibringen finde ich!
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
3.411
Ok danke schonmal, aber ...

Wie verhindere ich jetzt, dass sie Mäuse und Kanninchen!!! mit rein bringt zu den Kitten?? Sollte man ihr ein Halsband mit Glöckchen umtun?
Demnächst wenn die Kitten mit raus gehen, kann sie denen das immernoch beibringen finde ich!

argh......
1.) kein halsband mit glöckchen
2.) mutterkatze nicht raus lassen
3.) mutterkatze kastrieren
4.) welpen erst raus lassen, wenn sie geimpft UND kastriert sind
 
lucian

lucian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2011
Beiträge
160
Ort
Bitterfeld
  • #10
argh......
1.) kein halsband mit glöckchen
2.) mutterkatze nicht raus lassen
3.) mutterkatze kastrieren
4.) welpen erst raus lassen, wenn sie geimpft UND kastriert sind


Unterschreib

Glöckchen bringen gar nichts, wenn eine Kazte jagd, bewegt sie sich so langsam, dass sich das Glöckchen nicht bewegt. Damit rettet man keine Tiere

Außerdem sind Halsbänder sowieso gefährlich für Katzen
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
  • #11
Wie verhindere ich jetzt, dass sie Mäuse und Kanninchen!!! mit rein bringt zu den Kitten?? Sollte man ihr ein Halsband mit Glöckchen umtun?
Demnächst wenn die Kitten mit raus gehen, kann sie denen das immernoch beibringen finde ich!

Du kannst nicht verhindern, dass die Mama tote Tiere mitbringt.
Ein Halsband mit Glöckchen ist eine schlechte Idee, weil die Mama kein Halsband gewohnt ist und sich damit schwer verletzen könnte (z.B. im Gebüsch hängenbleiben und sich strangulieren).
Das ständige Bimmeln vom Glöckchen würde sie zudem sehr nervös machen.
Also lass das bitte.

Wenn ihr sie ohnehin kastrieren wollt, dann wäre jetzt ein guter Zeitpunkt dafür. Danach ist sie erst mal einen Tag etwas ruhiger und darf wegen der Wunde ohnehin zwei Tage nicht nach draußen.
In der Zeit musst du die Klappe so einstellen, dass die Mama nicht rauskann.

Anschließend solltest du die Kleinen wenigstens übergangsweise ins Haus nehmen, in ein extra Zimmer.
Wenn sie zweimal geimpft sind, mit etwa 14 Wochen, kannst du sie wieder aussiedeln. Bedingung ist, dass du sie auf jeden Fall spätestens mit 20 Wochen kastrieren läßt.

Ich selbst finde das nicht optimal und würde die Kitten samt Mama selbstverständlich im Haus lassen bis alle geimpft und kastriert sind.
Aber das scheint hier auf keinen Fall möglich zu sein, daher sind die von mir genannten Dinge die Mindestanforderung.

Und nochmal, das Verhalten der Mutter ist völlig normal, das wirst du nicht unterbinden können. Und der Mama ist es vermutlich ziemlich egal, ob du das gut findest oder nicht.
Bitte denk über meinen Vorschlag nach, alles Andere wäre riskant und leichtsinnig.
 
Werbung:
MietziGizi

MietziGizi

Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
39
Ort
Niedersachsen
  • #12
Ich verstehe das alles was ihr sagt und ich würde das auch gerne so machen. Ich wohne allerdings nicht alleine zuhause uns muss mich deshalb auch anpassen!
Deshalb habe ich ein so gut wie mögliches Zuhause für die Katzen eingerichtet und sind aus diesem inzwischem Katzenzimmer auch noch nicht draußen gewesen. Habe die Katzentür nur für die Mutter erreichbar gemacht indem ich ein Gitter aufgestellt habe. Klappt auch gut so.

Leider kann ich die Mutter nicht einsperren, sie ist immer schon eine Draußenkatze gewesen. Hatte sie schon im Haus aber sie will immer wieder sofort raus!Und sonst nörgelt sie den ganzen Tag!
Sie hat aber schon Anfang nächster Woche einen Termin beim Tierarzt und wird kastriert.Sie machte auchz noch keinen Anschein von Rolligkeit, aber falls es doch passiert sein sollte, meinte der Tierarzt es wäre nicht schlimm, dann würde er das während der OP beenden. (hört sich nicht schön an, aber wichtig sind jetzt diese Kitten)
Danach versuche ich auf jeden Fall sie drinnen zu behalten und die Katzenklappe zu schließen!

Ich habe jetzt vor die Katzenklappe so zu verschließen, dass sie nur noch raus kann aber nicht wieder rein(also keine Tiere mit rein bringt). Wenn sie wieder zu den Kitten will, kommt sie sowieso meistens zu uns vor die Gartentür und da wir die nächsten Tage meistens zuhause sind, sollte das erstmal so klappen!
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
3.411
  • #13
Ich habe jetzt vor die Katzenklappe so zu verschließen, dass sie nur noch raus kann aber nicht wieder rein(also keine Tiere mit rein bringt). Wenn sie wieder zu den Kitten will, kommt sie sowieso meistens zu uns vor die Gartentür und da wir die nächsten Tage meistens zuhause sind, sollte das erstmal so klappen!

die idee finde ich auch nicht gut!!!!
wenn sie mal flüchten muss kommt sie nicht rein.
lass es doch wie es ist und räum die toten tiere einfach weg, wenn
du eins findest
 
willy1o

willy1o

Forenprofi
Mitglied seit
10. Mai 2010
Beiträge
2.058
Ort
Hellersdorf -Berlin
  • #14
Hallo zusammen,

(wie schon in anderen Unterforen erwähnt, habe ich eine uns zugelaufene Mutterkatze aufgenommen und ihr bei uns in der Garten/Partyhütte ein Zuhause eingerichtet... Ist auch bisher alles super gelaufen...)

Die Kitten sind heute 6 Wochen alt und können noch nicht durch die Katzentür nach draußen! Also habe ich jetzt schon zum zweiten Mal ein totes Kanninchenbaby in dem Schuppen bei den Kleinen gefunden!
Das ist wahrscheinlich Instinkt, dass die Katzenmama den Kleinen das Jagen/Töten wahrscheinlich beibringen möchte oder?...
Hätte ich auch nichts dagegen, weil die Mutterkatze auch eine Freigängerin ist und die zwei die wir behalten möchten auch Freigänger werden sollen...

Allerdings finde ich das nicht so schön alle paar Tage jetzt ein totes Tier zu entfernen...

Dürfen die Kitten schon mit raus? Wie gewöhne ich sie am besten an draußen? Mit 8 Wochen werden sie geimpft und die Mutter kastiriert. Also erst danach??? Oder mit Leine? Möchte natürlich auch nicht, dass denen was passiert!

Habt ihr vielleicht Tipps für mich?



hallo erst mal ..Viele Vermenschlichen ihre Tiere auch hier im Forum.habe ich schon zu genüge festgestellt.
also deine Katze verhält sich ganz normal.Sie will ihren Kinder was beibringe.
Und auch auf diese weise zu füttern.sie sozusagen an feste Nahrung gewöhnen.Ich weiß ja nicht wo die kleinen untergebracht sind aber ab der 8 Woche wollen die raus und das jagen üben im beisein der Mutter das ist der Urinsstinkt.Auch wenn die Mutter ein bisschen für unser empfinden weiter weg zu gehen scheint sie bleibt in der Hörnähe.Da kann der Mensch nichts machen.Lass sie jetzt impfen und sobald sie raus wollen und die Wohnmöglichkeiten es zulassen gesicherten Garten z.B.
können die Knirpse raus.Der Radius den sie dann draußen drehen wird dann ein bisschen größer aber die gehen noch nicht auf so große Wanderschaft wie die Katzenmutti. Ach so lass wenns Dich nicht zu sehr nervt die Beute.Sie lernen.
 
MietziGizi

MietziGizi

Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
39
Ort
Niedersachsen
  • #15
Danke willy,
ich denke so werde ich es machen! Das trifft auf unsere Katze am meisten zu denke ich! Sie ist auch nunmal keine Hauskatze und ich möchte sie auch nicht verändern!
Das mit den toten Tieren finde ich jetzt nicht so schön, aber naja ich werde schon jemanden aus meiner Familie finden, der die wegmacht... In dem Raum sollten sie nicht liegen! In spätestens zwei Wochen haben sie dann die Möglichkeit mit der Mama " auf Jagt zu gehen"...

Danke für all eure Antworten!
 

Ähnliche Themen

Kate23
Antworten
9
Aufrufe
1K
Kate23
Kate23
T
Antworten
10
Aufrufe
2K
Starfairy
S
L
Antworten
19
Aufrufe
609
L
P
Antworten
108
Aufrufe
6K
PonyPrincess
PonyPrincess

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben