Vigo läuft auf drei Beinen.....

  • Themenstarter elfe34
  • Beginndatum
  • Stichworte
    gefahren kater pfote

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
E

elfe34

Gast
  • #21
Ist Amputation echt besser als Versteifen des Gelenks?
Ich dachte bisher immer das Gegenteil. Mit einem steifen Gelenk kann sich der Kater ja noch auf dem Bein aufstützen und das ist glaube ich besser für die Haltung der Wirbelsäule, oder?
Daumen sind auf jeden Fall gedrückt.

Hallo,
Danke für die Daumen! ;)
Also, laut dem Tierarzt wo ich als zweites war, ist eine versteifung schlechter, da er ja das Gelenk nicht bewegen kann und somit noch mehr Behindert währe!
Wie gut das ich nicht bei seiner meinung geblieben bin!!!!
Der Tierarzt bei dem ich jetzt bin hat gesagt das Amputation das letzte ist was er machen würde, allein aus dem Grund das er noch gefühl in den Zehen hat und dadurch Phantomschmerzen bekommen würde!!!
Ich hab eine Kollegin, die hat solche schmerzen mit der Nase und das muss das schlimmste sein was es gibt!!!!!!
Bei meinem letzten Tierarztbesuch hab ich einen Herren kennengelernt, der einen Kater mit dem selben problem hatte und bei diesem Kater wurde die Pfote so hinoperiert, damit er nicht auf das Wurzelgelenk tritt sondern auf richtig auf die Pfote auftreten kann, also Versteift! Der Kater hat jahre lang glücklich als freigänger gelebt, bis er an Leberversagen gestorben ist :(
Ich hatte mir persönlich das Ziel gesetzt, dass ich erst alles probiere, damit das Bein heilt, aber bis da hin ist es noch ein langer steiniger Weg, den wir hoffentlich schaffen!
Gruß Karin
 
Werbung:
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
  • #22
Mein TA hat mir auch gesagt, dass er nur amputiert, wenn alles andere fehlgeschlagen ist. (Merlin hat Osteomyelitis rechts hinten)
Was anderes ist es wohl, wenn in dem Bein kein Gefühl mehr ist und es deshalb nur störend herumbaumelt. Aber das ist ja bei unseren Katern GSD nicht der Fall.
 
E

elfe34

Gast
  • #23
Hallo,
Das ist ja auch der Grund warum wir noch hoffnung beim Vigo haben, da besteht wenigstens die hoffnung das der Nerv nicht ganz gerissen ist.
Beim Verbinden macht es uns allerding schwer zu schaffen, wir mussten ihn heute zu dritt Festhalten! Aber lieber so als anders! :D
Was ist das was deine Katze hat? wie wirkt sich das aus? und ist das auch durch einen unfall?
Gruß Karin
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
  • #24
Er hat eine Knocheninfektion, wohl durch einen Unfall oder Misshandlung vor fast einem Jahr, als er gerade 8 Wochen war:http://www.katzen-forum.net/infekti...-mit-osteomyelitis-knochenmarkentz-ndung.html
(Das brauchst du aber jetzt nicht alles zu lesen, ist ziemlich lang:oops:)
Das mit dem Verbinden war der Horror. Diverse Tierärzte haben es versucht und Merlin hat sich den Verband immer wieder runtergerissen. Jetzt hat er stattdessen eine Halskrause.
Gute Besserung für dein Katerchen.
Das Profilbild ist übrigens zum totlachen:D
 
E

elfe34

Gast
  • #25
Hi,
Das ist seine Typische schlafhaltung! :D
Ich hab mal gehört das Katzen so Schlafen, wenn sie sich wohl fühlen. Seit seiner Verletzung macht er das nicht mehr so oft!
Meiner läuft momentan auch mit einer Halskrause rum, wird nur zum Fressen, Spielen und für die Fellpflege runtergetan.
Gruß Karin
 
J

joma

Gast
  • #26
Ich kenne mich nicht damit aus.Bin in einer ähnlichen Situation wie du(siehe Garfield in der Tierklinik)
Ich persönnlich würde eher dazu tendieren die Pfote zu versteifen.Eine OP ist immer ein Risikofaktor für Infekte und eine Amputation ist definitiv.
 
E

elfe34

Gast
  • #27
Hi,
Ich hab den Bericht mit Garfield gelesen, ist immer dumm wenn sowas passiert, wobei ihr echt glück hattet! Bei uns ist es schon die fünfte schwerwiegende entscheidung und er ist erst vier Jahre alt!
Kurzfassung:
1 Beinbruch
2 Darmverschlüsse
1 Zyste unter der Zunge und jetzt der Vorderfuß.
Beim zweiten Darmverschluss ist Vigo eine Woche lang verschwunden gewesen. Wir haben die ganze gegend auf den Kopf gestellt und er ist nicht nach hause gekommen. Nach einer Woche ist er plötzlich total abgemagert (über ein Kilo) und übersät mit Zeken nach hause gekommen. Bei der sache mit dem vorderfuß war es etweder ein Gartenzaun oder ein Auto, das ihn "leicht" erwischt hat. Deshalb kann ich das gut Nachvollziehen wie es dir geht!
Aber denk Positiv, es hätte schlimmer kommen können!
Viel glück deinem Garfield und lass uns hören wie es weitergeht!
Gruß Karin und Vigo
Ps: Die Versteifung ist leider auch entgültig, man kann sowas nie wieder rückgängig machen!
 
F

Fridolin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
26
Alter
37
Ort
Twistringen
  • #28
Ich finde auch, dass eine Amputation immer der letzte Schritt sein sollte. Es ist ja ein ziemlich großer Eingriff mit großer Narbe. Da kann es bestimmt zu Problemen kommen. Unsere TÄ hatte uns auch darauf hingewiesen, dass es bei der Operation zu Problemen mit der Atmung kommne kann, wenn am Nervenapperat geschnitten wird, das wäre wohl nur schwierig zu kalkulieren.

Ob eine Behinderung mit einem nur eingeschränkt funktionierenden Bein schwerwiegender ist oder ohne das Bein hängt vielleicht auch von der Katze selbst ab, wie sie damit umgeht. Mit einem steifen Bein ist das Abstützen und auch andere Funktionen möglich, was das Leben erleichtern könnte.
Für meine Luna ist es auf alle Fälle kein großes Problem, obwohl unterhalb des Ellenbogens kein Gefühl vorhanden ist. Das ist bei euch ja zum Glück nicht der Fall und somit ist die Situation eigentlich noch einfacher.

Hoffentlich tritt noch eine Verbesserung ein, wir drücken weiterhin die Daumen :)
 
E

elfe34

Gast
  • #29
Hallo,
Die erste besserung zeigt sich!:D
Vigo benutzt seit gestern das verletzte Bein und zieht es nicht mehr die ganze Zeit hinter sich her. Der Verband stabilisiert das ganze noch, aber wenigstens zeigt es uns das er sein Bein noch spürt und nicht vergessen hat!
Ich meld mich wieder wenns was neues gibt!
Gruß Karin und Vigo
 
E

elfe34

Gast
  • #30
Hallo,
Ich wollte euch die guten Nachrichten noch mitteilen!!!!
Vigo ist gestern das erste mal wieder ohne Verband auf vier Pfoten gestanden!!!!!!
Bin total glücklich, der ganze Stress hat sich gelohnt!!!!!
Gruß Karin und Vigo :D
 
B

birgitta

Gast
  • #31
Ich freue wirklich ganz arg nd dolle mit Euch!!!! Das sind doch tolle Neuigkeiten!! Weiter so!!!:D:D:D
 
Werbung:
E

elfe34

Gast
  • #32
Hallo,
Es ist endlich Überstanden!!!!!:D
Vigo läuft wieder mit allen vier Pfoten und er darf in 10 Tagen wieder raus, worauf ich mich echt freue, weil er den ganzen Tag schreit wenn er eingespert ist!
Danke für euere Daumen,
Gruß Karin und Vigo
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben