Viele Schuppen im Fell

  • Themenstarter Samtpfötchen
  • Beginndatum
  • Stichworte
    schuppen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2006
Beiträge
245
Hallo,

mein Fienchen hat schon seit Jahren Schuppen im Fell. Anfangs war das nur leicht, inzwischen wird es immer mehr. Ein paar Infos vorweg, damit euch eine "Diagnose" leichter fällt:

Fienchen ist 11 Jahre alt und hat seit Jahren eine Futtermittelallergie. Sie bekommt seitdem nur noch spezielles Diätfutter (Nass- und Trockenfutter) von Royal Canin aus der Tierklinik. Wir haben an sich schon alle Untersuchungen in der Tierklinik machen lassen. Gegen was sie genau allergisch ist, konnte jedoch nicht festgestellt werden. Bei einem der Tests kam raus, das sie vor allem kein Rind verträgt. Sie hat auch Magen- und Darmprobleme bzw. einen sehr empfindlichen Magen. Ich füttere deshalb folgendes Futter:

Royal Canin Hypoallergenic (Trockenfutter)
Royal Canin Intestinal (Tro- und Nassfutter)
Royal Canin Chicken (Nassfutter im Beutel)
Vet Concept Cat Allergy (Trockenfutter)

Das Tro-fu verträgt sie besser als Na-fu, da sie vom Na-fu manchmal Durchfall bekommt (z.b. verträgt sie inzwischen auch die Schälchen von RC nicht mehr). Leckerchen bekommt sie sehr selten, und wenn dann nur die Lammleckerchen von Vet Concept, da meine TA meinte die darf ich füttern und sie verträgt sie auch gut.

Da sie auf Grund der Allergie an Juckreiz leidet (kratzt an Kinn und Ohren), bekommt sie seit ca. 1-2 Jahren die Megecat Tabletten. Diese wollte ich jetzt allerdings langsam absetzen, da Fini davon leider um einiges zugenommen hat - sie wiegt 6,6 kg. Meine Ta sagte auch das wäre ok, aber nur wenn dadurch der Juckreiz nicht wieder zurückkommt. Wir haben die Tabletten nun auf eine viertel Tablette pro Woche reduziert.

Dadurch ist mir jetzt aufgefallen, das die Schuppen wieder deutlich mehr wurden. Die Schuppen sind im Fell und direkt auf der Haut und befinden sich nur am Rücken von der Mitte bis hinten zum Schwanz. Ich bürste Fini nur einmal die Woche, da sonst die Schuppen noch mehr werden. Das Fell ist an diesen Stellen auch recht fettig und steht stellenweise hoch.

Fienchen wurde erst im März untersucht und sie scheint gesund zu sein. Meiner TA viel nichts auffälliges auf, sie hat sie abgehört und untersucht. Sie frisst, trinkt, spielt und schmust.

Meine Fragen an euch: sollte man die Megecat vielleicht doch weiternehmen oder was kann man ansonsten noch gegen diese Schuppen machen? Fini ist eine BKH Kartäuser Fellfarbe lilac - man sieht somit die Schuppen ziemlich stark und für die Katze ist das auch nicht angenehm, da sie einige beim Putzen bestimmt mit aufleckt. Weiß jemand, was man da noch machen kann?

Gruß,
Samtpfötchen

P.S.: sie hat übrigens auch eine recht große kahle Stelle am Bauch hinten...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
Hast Du es schon mal mit barfen versucht? Meine Bekannte hatte damit ganz gute Erfahrungen gemacht und so auch unter anderen das fell ihrer Süßen wieder zum glänzen gebracht.

Ich weiss nicht, ob es Deine verträgt, aber meine bekommen 1-2x die Woche ein Eigelb mit Quark verrührt. Seit ich das mache, haben sie auch keine Schuppen mehr.
Taurin wäre auch eine Möglichkeit.
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Ich weiss nicht, ob es Deine verträgt, aber meine bekommen 1-2x die Woche ein Eigelb mit Quark verrührt. Seit ich das mache, haben sie auch keine Schuppen mehr.
Taurin wäre auch eine Möglichkeit.

Kann mich da nur anschließen.
Außerdem könntest du vielleicht noch Lachsöl-(Kapseln) geben, Samtpfötchen.
Ich habe Gracie damals als sie viele Schuppen hatte, Leinöl (glaube ich ? :) ) gegeben
Jetzt, wo ich barfe, haben meine beiden Stinker tolles Fell und ich muss eigentlich nichts mehr zusätzlich geben
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
Im Darm fängt alles an... und hört alles auf... ;)

Der Darm hat einen großen Anteil am Immunsystem und sollte daher sehr gepflegt werden. Da würde ich immer mal wieder mit probiotischen Präparaten unterstützen. Dein TA kann dich da sicher beraten.

Was heißt eigentlich: Sie wurde untersucht?
Wurde mal ein aktuelles Blutbild erstellt und auch die Nierenwerte überprüft?

Gegen die Schuppen könntest du ein paar Tröpfchen Öl mit ins Futter geben, welches die Omega 3/6-Fettsäuren in hohem Maße enthält. Das hat eine positive Wirkung auf Haut und Fell. Taurin würde ich zusätzlich geben...
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2006
Beiträge
245
Hallo,

Barfen hab ich schon mal versucht, aber das mag sie nicht. Quark verträgt sie gar nicht, da bekommt sie Durchfall. Ich habe auch schon fast alle Futtersorten die Jahre über durchprobiert, sie verträgt nur noch das RC und da auch nur ganz wenige Sorten wie Chicken und Ente.

Taurin - ich kaufe von Multifit das Mineralwasser für Katzen, da das Leitungswasser hier leider sehr viel Kalk enthält, was ich meinen Katzen nicht zum Trinken anbieten möchte, deshalb das Mineralwasser. Da ist Taurin auch enthalten.

Unsere TA meinte, man müsse die Schuppen so akzeptieren. Ich weiß sie hat sehr viel Erfahrung und Wissen und für mich die beste TA (in der Tierklinik) im ganzen Umkreis. Dennoch versuche ich herauszufinden, ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt die Schuppen zumindest ein wenig zu verringern. Ich habe ihr auch extra von Vet Concept so ein Pulver bestellt nennt sich Biotin. Das soll sehr gut dafür sein, das Problem ist nur, mische ich das Pulver (und sei es nur wenig) unter das Na-fu, riecht sie es und frisst das Futter nicht.

Noch weitere Ideen?
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
Ich habe ihr auch extra von Vet Concept so ein Pulver bestellt nennt sich Biotin. Das soll sehr gut dafür sein, das Problem ist nur, mische ich das Pulver (und sei es nur wenig) unter das Na-fu, riecht sie es und frisst das Futter nicht.
Biotin ist ein B-Vitamin und auch geeignet, Haut und Fell zu "pflegen".
Hast du es eigentlich mal mit einem Vit. B-Komplex versucht?
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2006
Beiträge
245
Biotin ist ein B-Vitamin und auch geeignet, Haut und Fell zu "pflegen".
Hast du es eigentlich mal mit einem Vit. B-Komplex versucht?

Ich habe so gut wie alles probiert, nur was nützt es, wenn ich das alles kaufe und sie frisst dann das Futter nicht, weil sie sofort merkt das da was "anderes" drin ist? Habe extra ein spezielles Öl bestellt, das wirklich nicht billig war. Sobald auch nur ein Tröpfchen im Futter war, ging sie nicht mehr hin. Dasselbe mit dem Biotin-Pulver und Vitamin-B.

Taurin bekommt sie wie gesagt schon durch das Katzenmineralwasser. Es gibt sicherlich viele Mittelchen dagegen, nur ist meine Fini stur und frisst nichts, was ihrer Nase nicht passt ;).

Meine TA hat in der Tierklinik quasi alles schon untersucht. Blut, Kot, Ultraschall und Röntgen. Sie meint halt das es von der Futtermittelallergie kommt und somit auf keine Erkrankung hinweisen würde. Nieren etc. wurden auch untersucht. Das ist alles in Ordnung.
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
Ich habe so gut wie alles probiert, nur was nützt es, wenn ich das alles kaufe und sie frisst dann das Futter nicht, weil sie sofort merkt das da was "anderes" drin ist? Habe extra ein spezielles Öl bestellt, das wirklich nicht billig war. Sobald auch nur ein Tröpfchen im Futter war, ging sie nicht mehr hin. Dasselbe mit dem Biotin-Pulver und Vitamin-B.
Sowas würde ich auch nicht ins Futter mischen, sondern zusammen mit Leckerchen verabreichen, auf die sie abfährt...
Bei den B-Vitaminen ist es zugegebenermaßen etwas leichter, als mit dem Öl, aber auch das geht...

Was mag sie denn sehr gerne?
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2006
Beiträge
245
Sie darf ausser den Lammleckerchen ja keine anderen Leckerchen fressen wegen der Futtermittelallergie. Ich bin mit dem Katalog von Vet Concept in die Tierklinik zu meiner TA und sie hat mir alles gezeigt, was sie an Leckerchen fressen darf. Da waren nur Lammleckerli dabei und Shrimps. Die Shrimps habe ich ihr auch mal mitbestellt, rührt sie nicht an. Die Lammleckerchen sind so würfelgroße Brocken, wie soll ich da Öl oder Pulver beimengen?

Wie sieht es denn mit Butter aus? Habe über Google einiges gefunden, das Butter gut sein soll. Habe ihr jetzt mal nur ein bisschen von der Fingerspitze lecken lassen. Das hat sie auch gefressen. Muß jetzt nur schauen, ob sie die Butter verträgt. Hilft Butter nur für's Fell, also das es glänzender wird oder auch gegen die Schuppen?
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
  • #10
Sie darf ausser den Lammleckerchen ja keine anderen Leckerchen fressen wegen der Futtermittelallergie. Ich bin mit dem Katalog von Vet Concept in die Tierklinik zu meiner TA und sie hat mir alles gezeigt, was sie an Leckerchen fressen darf. Da waren nur Lammleckerli dabei und Shrimps. Die Shrimps habe ich ihr auch mal mitbestellt, rührt sie nicht an. Die Lammleckerchen sind so würfelgroße Brocken, wie soll ich da Öl oder Pulver beimengen?

Wie sieht es denn mit Butter aus?
Mit Butter deckst du zumindest die Omega3-Fettsäuren ab...

Mal was Anderes:
Wie wurden die Allergien denn überhaupt diagnostiziert und wie lange liegt das zurück?
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
  • #11
Butter würde auch gehen, aber da wäre ich vorsichtig, wenn sie schon so heftig auf Quark reagiert.
In erster Linie ging es bei dem Quark / Ei - gemisch um das Eigelb:)( meine fressen es nicht, wenn ich es nicht mit Quark mische:oops:)
Vielleicht wäre es für dich ein Versuch es einfach mal pur zu geben.
 
Werbung:
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #12
Sowas würde ich auch nicht ins Futter mischen, sondern zusammen mit Leckerchen verabreichen, auf die sie abfährt... Bei den B-Vitaminen ist es zugegebenermaßen etwas leichter, als mit dem Öl, aber auch das geht...

Sie darf ausser den Lammleckerchen ja keine anderen Leckerchen fressen wegen der Futtermittelallergie.


Ich würde Pulver und Tabletten einfach in Wasser auflösen (Tabletten ggf. mörsern) und per Einwegspritze direkt ins Mäulchen geben. Öl ebenso.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #13
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2006
Beiträge
245
  • #14
Hallo,

also die Butter hat Fini gut vertragen. Wie oft meint ihr sollte man sie denn mal Butter vom Finger lecken lassen in der Woche?

Um auf eure Fragen zurückzukommen: die Allergie wurde durch einen Test in der Tierklinik bestätigt. Wie der genau heisst, weiß ich nicht, aber er war recht teuer (über 100 Euro). Der liegt ca. 2-3 Jahre zurück. Es wurde auch noch Magen und Darm geröntgt.

Ausschlussdiät haben wir ja schon gemacht. Das einzige was sie noch verträgt ist das genannte Futter aus meinem Beitrag auf Seite 1.

Das mit dem Öl per Spritze ins Mäulchen ist auch nicht so einfach, denn Fienchen ist sehr ängstlich. Komme ich da mit einer Spritze an, haut sie mir ab und versteckt sich. Außerdem lässt sie sich da gar nicht festhalten sondern strampelt so heftig, das ich sie loslassen muß. Ich habe eigentlich schon so gut wie alles durchprobiert.

Gruß!
 
F

finlie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. März 2010
Beiträge
23
  • #15
Vielleicht ein klitzewinziger Trick. Sehr gut für Haut und Fell sind neben Bierhefe wohl auch Lachsöl. Ich habe welches organisiert und den Katzis ins Futter gemischt und das Futter war auf einmal BÄÄÄH. Dosi war enttäuscht, weil ... Lachsöl ist teuer. Dann hatte ich einen Einfall und habe das Öl unter Futter mit Lachs gemischt und siehe da - es ist gar nicht aufgefallen! Inzwischen mache ich das bei allen Fischfuttersorten und sie merkens nicht! :muhaha: Übrigens: Das richtige Lachsöl soll besser sein, als die ausgedrückten Kapseln. Wenn du es probieren magst, fülle ich dir gern mal eine kleine Testmenge ab und schicke sie dir zu. Quark mögen meine auch nicht, aber sie sterben für körnigen Frischkäse, Schmelzkäse und Danone-Joghurt ohne alles. Das wäre ebenfalls eine Alternative für einen gesunden Darm. *klugscheißermodusaus und nun noch einen schönen Tag. :smile:
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2006
Beiträge
245
  • #16
@Finlie: das ist sehr lieb von Dir danke, aber Fini verträgt ja kein Fischfutter. Nur Chicken und Ente. Wenn ich da Lachsöl druntermische, dann frisst sie es nicht, weil sie es riecht. Hab ihr mal Hüttenkäse angeboten. Da hat sie nur ganz wenig geschlappert und mittlerweile mag sie auch das nicht mehr.

Gruß!
 
K

KarlaF

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. April 2010
Beiträge
24
Ort
Saarbrücken
  • #17
Hat sie überall Schuppen oder nur an bestimmten Stellen?
Meine Tara ist auch schon etwas älter und sie ist etwas füllig.
Sie hat am hinteren Rücken, kurz vor dem Schwanzansatz öfter mal Schuppen, weil sie sich dort nicht mehr gut selbst putzen kann. Ich muss ihr dort mit der Bürste helfen.
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2006
Beiträge
245
  • #18
Hat sie überall Schuppen oder nur an bestimmten Stellen?
Meine Tara ist auch schon etwas älter und sie ist etwas füllig.
Sie hat am hinteren Rücken, kurz vor dem Schwanzansatz öfter mal Schuppen, weil sie sich dort nicht mehr gut selbst putzen kann. Ich muss ihr dort mit der Bürste helfen.

Hallo Karla,

bei Fienchen ist es ganuso wie bei Deiner Tara. Die Schuppen sind nur hinten auf dem Rücken zum Schwanz hin. Wenn ich dort das Fell bürste, werden die Schuppen aber noch mehr. Die Schuppen sind aber nicht nur im Fell sondern auch direkt auf der Haut.

Gruß!
 
2kugelaugen

2kugelaugen

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
1.005
  • #19
Schuppen sind ja abgestorbene Hautschuppen. Dehalb werden beim Bürsten "mehr", weil man sie dann ja rausholt.
Also ruhig bürsten, das hilft auf Dauer.

Butter ist der richtige Weg, damit haben wir auch die Schuppen bekämpft. Bei uns gab es in aktuen Schuppenzeiten 2-3 Teelöffel in der Woche, jetzt nur noch 1x pro Woche.

Alternativ wäre auch noch Distelöl möglich. Meine liebt es, warum auch immer :rolleyes:
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.667
  • #20
Gänseschmalz,
im Fleisch ist das bääääääääähhhh,
aber vom Finger schlecken sie es gern.
Weil das tierisches Fett ist, können die Tiere es besser verwerten
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
11
Aufrufe
5K
Sarah085
Sarah085
S
Antworten
10
Aufrufe
13K
Jade
K
Antworten
8
Aufrufe
26K
DosGatos
DosGatos
W
Antworten
6
Aufrufe
3K
DosGatos
DosGatos
S
2
Antworten
20
Aufrufe
12K
Samtpfötchen
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben