Vetconcept vs. Macs

N

Nookii

Benutzer
Mitglied seit
8. November 2014
Beiträge
56
Hallo Leute,

ich habe zu Hause 2 Kitten. Grad erst seit 2 Wochen bei uns. Die eine isst vom Züchter aus Vetconcept Nassfutter, die andere wurde vom Züchter mit Lux (Aldi Nord) gefüttert. Sie essen aber beide aktuell vetconcept. Meine Frage wäre: Welches Futter ist ebsser für die kleinen? Vetconcept oder Macs? Ich frage, da viele Leute ja auf Macs schwören und wenn ich so schaue kostet Macs exakt halbsoviel wie Vetconcept. Gibt es da Meinungen?

Gruß

Pascal
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Pascal,

Du solltest sowieso mehr als eine Sorte füttern und zwar aus zwei Gründen:

Zum einen sind selbst die Experten sehr unterschiedlicher Meinung, wie die Bedarfswerte einer Katze nun genau aussehen. Wenn Du also nur eine Marke fütterst, kannst Du unter Umständen bestimmte Vitamine und Mineralstoffe unter- oder überdosieren.

Zum anderen wechseln Hersteller auch gerne mal die Rezeptur. Katze mag dann plötzlich das gewohnte Futter nicht mehr, verweigert aber auch alles andere, weil sie es nicht kennt.

Du kannst also beides füttern und auch noch zwei Sorten dazu nehmen.
 
N

Nookii

Benutzer
Mitglied seit
8. November 2014
Beiträge
56
Ja das hatten wir eh vor, wir sind uns nur noch nicht schlüssig welche sorten das sein werden. Vetconcept ist so ziemlich das teuerste Futter was mir unter die Augen gekommen ist :D 6 Dosen 12 Euro. Für Macs zahlt man für 12 Dosen 12,50. Und 26 verschiedene Marken möcht ich den kleinen nicht zumuten. Es sollten schon 2-3 sein die gewechselt werden.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Kann nur aus eigener Erfahrung sprechen: Bei Vetconcept reicht meinen beiden eine kleinere Menge. Bei Macs ist die dose ruck zuck verputzt. Gibt sich preislich also nicht viel. Warum fütterst du nicht einfach beides?
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
Ich glaube, dass sich das nicht viel gibt. Aber wie schon gesagt: am Besten ist eh, wenn Du verschiedene Firmen verfütterst.
Bei mir gibts z.B. Grau (etwas teurer als VetConcept), VetConcept und Ropocat. Ropocat ist dabei am günstigsten, noch günstiger als Macs, aber es hat auch einen hohen Fleischanteil.
Das bekommst Du z.B. bei Sandras Tieroase.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ja das hatten wir eh vor, wir sind uns nur noch nicht schlüssig welche sorten das sein werden. Vetconcept ist so ziemlich das teuerste Futter was mir unter die Augen gekommen ist :D 6 Dosen 12 Euro.

Dann kennst Du aber noch nicht viele Futtersorten. Das geht noch deutlich teurer;) Ich empfinde Vet-Concept mittlerweile als eher preiswert:D
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Schließe mich an. Vetconcept liegt preislich eher im Mittelfeld...
 
N

Nookii

Benutzer
Mitglied seit
8. November 2014
Beiträge
56
Ist es überhaupt notwendig für 200 euro im monat futter zu kaufen? Ich mein, die katze von meinem kumpel ist 15 jahre, nie krank gewesen und isst seitdem sie lebt vom billigdiscounter :D Ich persönlich zahl natürlich gern für die 2 racker und werde auch bei den in euren augen "mittelteuren" firmen bleiben. Ich werd einfach beide holen und dann schaun was noch möglich ist.
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
"Ist das notwendig"...wenn ich das schon lese ...
Oder bist Du auch jemand, der sich ausschließlich von Fastfood ernährt?
Ernährung ist eine Einstellungssache, wenn ichselbst keinen Billigpampf esse, mute ich das meinen Tieren auch nicht zu.
Wenn man ein uninterressierter Mensch bin, dem egal ist, was er zu sich nimmt, der wird auch seine Tiere billig ernähren.
Aber das ist keine Frage von "ist das notwendig"... :confused:

Bei zwei Katzen wirst Du keine 200 EUR im Monat für Futter ausgeben, zumindest nicht, wenn Du Dich an
die Preislage Macs/VetConcept etc. hältst.

Ich hab zwei Katzen (das sind jetzt aber ausgewachsene Katzen, Kitten fressen wesentlich mehr, aber die
Kitten-Zeit ist ja überschaubar und absehbar).
Ausgehend von einem Monat mit 30 Tagen brauche ich ca. 30 Dosen.
Meine Katzen fressen zusammen 400g am Tag, also 200g pro Katze. Manchmal mehr, manchmal weniger.
Wenn die Schüssel leer ist, kommt noch was rein, dafür ist aber manchmal auch ein Rest drin, wenn ich
nach Hause komme.

Vetconcept: 10 Dosen = 20,30 EUR
Grau: 10 Dosen = 21,30 EUR
Ropocat: 10 Dosen = 12,90 EUR

macht 54,50 EUR - schlagen wir nochmal 20% drauf, da sie ja manchmal doch mehr fressen,
macht also insgesamt ca. 65,40 EUR im Monat für ein mittelpreisiges, aber relativ gutes Futter.

Von einem guten Futter wird auch weniger gebraucht. Wenn Du Billigpampf verfütterst, kann es sein,
dass jede Katze eine 400g Dose am Tag frisst, dann bist Du schnell bei fast dem gleichen Preis
wie wenn Du ein etwas teureres Futter nimmst.

Zum Vergleich: ne Dose Whiskas kostet (ebenfalls bei ZP) 1,65 EUR. Wenn Du da pro Katze
am Tag zwei brauchst (was sehr wahrscheinlich ist), bist Du schon bei 3,30 EUR.
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #10
Informier dich doch am besten selbst und entscheide. Mir ist Macs zu "minderwertig", weil mir die Deklaration streckenweise zu ungenau ist, ich manche Bestandteile als unnötig oder sogar minderwertig empfinde usw.
Das beurteilt am Ende des Tages aber jeder selbst.
 
N

Nookii

Benutzer
Mitglied seit
8. November 2014
Beiträge
56
  • #11
Danke ! 200 euro war natürlich übertrieben, logisch oder? Ich sagte ja bereits, dass ich vom billigdiscounter absehe. Anscheinend würde es ja nichtmal gehen (laut deiner rechnung) 10 dosen jeweils vetconcept + macs zu füttern und 10 dosen von aldi(hab hier im forum gelesen,dass das von den billigläden ganz gut sein soll) da man hochwertiges(gutes mittelfeld) mit weniger gutem zu mixen (auch das hab ich hier irgendwo gelesen). Also werde ich eine 3 anständige Marke in erwägung ziehen.

Darf ich spontan fragen, welches Futter denn tadellos ist? Unabhängig vom Preis. Und welche Infos fehlen dir denn zb bei MACS?
 
Werbung:
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #12
Danke ! 200 euro war natürlich übertrieben, logisch oder? Ich sagte ja bereits, dass ich vom billigdiscounter absehe. Anscheinend würde es ja nichtmal gehen (laut deiner rechnung) 10 dosen jeweils vetconcept + macs zu füttern und 10 dosen von aldi(hab hier im forum gelesen,dass das von den billigläden ganz gut sein soll) da man hochwertiges(gutes mittelfeld) mit weniger gutem zu mixen (auch das hab ich hier irgendwo gelesen). Also werde ich eine 3 anständige Marke in erwägung ziehen.

Meine Rechnung gilt für erwachsene Katzen. Kitten fressen schon mehr zu Zweit als eine 400g Dose am Tag.
Es kommt auch auf die Katzen an. Vielleicht fressen Deine mehr. Ich hab relativ kleinwüchsige Katzen, die wollen meistens nicht mehr als 400g am Tag. Wenn Du Maine Coons hast, gilt das nicht :)
Das vom Aldi ist wohl ok für ein Billigfutter, ebenso das vom DM Drogeriemarkt. Ich nehme als "Billigvariante" das Ropocat. Ist mir lieber als das Zeug vom Discounter.
Schau doch mal bei Sandras Tieroase, die hat fast ausschließlich gutes Futter von sehr günstig bis sehr teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #14
Ist es überhaupt notwendig für 200 euro im monat futter zu kaufen? Ich mein, die katze von meinem kumpel ist 15 jahre, nie krank gewesen und isst seitdem sie lebt vom billigdiscounter :D Ich persönlich zahl natürlich gern für die 2 racker und werde auch bei den in euren augen "mittelteuren" firmen bleiben. Ich werd einfach beide holen und dann schaun was noch möglich ist.

.....ja und es gibt auch 90jährige Kettenraucher, die kerngesund sind....

Merkst du was?
 
Asgreina

Asgreina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2013
Beiträge
406
Ort
München
  • #15
Darf ich spontan fragen, welches Futter denn tadellos ist? Unabhängig vom Preis. Und welche Infos fehlen dir denn zb bei MACS?

Tadellos ist relativ. Wie bereits erwähnt wurde unterscheiden sich je nach Hersteller die Vitamin-, Mineralstoff- etc. Mengen. Darum sollte man ja gemischt füttern.
Außerdem kommt es drauf an worauf man Wert legt. Bei komplett Getreidefrei (also auch kein Reis usw) fallen auch einige hochwertige Marken raus. Oder legt man Wert auf Biozutaten?

Die für mich sind bisher das Nonplusultra die Marken Pfotenliebe, Bio4pets (wobei hier der Leberanteil im Futter recht hoch ist) und Omnomnom.
Die liegen aber allesamt in der eher hohen Preisklasse.

Zusätzlich füttern wir Macs, Catz Finefood, Myheimtiershop/Granata Pet, sowie ab und an Fastfood wie Animonda Carny, Bozita und dm Schälchen.

Edit: Zumindest sind die oben genannten die hochwertigsten Marken, die die Beiden auch fressen ;)
 
Roma

Roma

Forenprofi
Mitglied seit
28. November 2011
Beiträge
2.729
Alter
36
Ort
Hessen
  • #16
Ja, man darf auch nicht vergessen, dass das so sorgfältig ausgewählte Futter den Damen und Herren auch noch genehm sein muss... ;)

Meine beiden lieben zum Beispiel Nehls und Auenland. Das wird regelrecht eingeatmet. :eek:

Mit Grau brauch ich hier gar nicht um die Ecke kommen. Manchmal mach ich mir einen Spaß und schmuggel in die nächste Bestellung mal wieder eine Dose Grau. Dann treten die zwei hier jedes Mal in den Hungerstreik. Jedes Mal. Egal, welche Sorte. Egal, wie große der Hunger ist. Egal, wie lange es her war, dass ich das letzte Mal Grau aufgetischt habe. :rolleyes:

Und tatsächlich kannst du dich drauf einstellen, dass du im ersten Lebensjahr (und oft auch noch darüber hinaus) deutlich mehr Geld für Futter ausgeben wirst als später dann. Arthus und Pino haben bis zum Alter von etwa 2 Jahren teilweise 1,5kg Nafu am Tag gefressen! Inzwischen sind sie 3 Jahre und fressen weniger und auch gesitteter. :D

Einfach in die Kriterien für gutes Futter einlesen, dann brauchst du auch niemanden fragen, sondern kannst dir selbst ein Urteil bilden. Und zwar nach deinen Maßstäben, deinen finanziellen Möglichkeiten, deinen Einkaufsmöglichkeiten, den Vorlieben deiner Mietzen. Ist gar nicht so schwer :)
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #17
Nicht zuletzt kann man viele gute bis sehr gute Futtersorten auch in den wesentlich günstigeren 800g Dosen kaufen. Ich gebe niemals so viel Geld für 400g Grau aus...

Gartnicht so verkehrt für ein eher sehr günstiges Futter ist das Premiere Meat Mennue.

hier gibts übrigens 5 Sorten und davon noch verschiedene Geschmacksrichtungen im Dauerprogramm und immer noch zwischendurch mal was anderes. ich hab trotzdem immer das Gefühl "das kann cih doch nicht schonwieder geben" :oops:

Und Bevorratung hilft, dann kann man immer bestellen, wenns mal tolle Angebote gibt, wie letztens das Grau 800g 3 für 2 bei Sandra. Wobei das Macs auf großen Strecken sogar besser deklariert ist als das Grau und dann doch ziemlcih viel günstiger...
 
Fellnase2009

Fellnase2009

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. August 2012
Beiträge
684
Ort
Nürnberg
  • #18
Mal ne Frage - VetConcept ist doch auch "TA Futter" oder?
Hab auch schon fast alle Sorten durch, bei meinen Mäkelnasen.
Im Moment mische ich CFF (leider nur Lamm) und RC NF vom TA (ist sogar bei Abnahme größerer Mengen günstiger). Wie ist denn die Qualität von Vet Concept?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #19
Mal ne Frage - VetConcept ist doch auch "TA Futter" oder?
Hab auch schon fast alle Sorten durch, bei meinen Mäkelnasen.
Im Moment mische ich CFF (leider nur Lamm) und RC NF vom TA (ist sogar bei Abnahme größerer Mengen günstiger). Wie ist denn die Qualität von Vet Concept?


Was verstehst du jetzt unter TA-Futter? Vetconcept ist ganz normal über den Hersteller erhältlich. Allerdings gibt es auch spezielle Sorten bei Erkrankungen, die nur auf Rezept erhältlich sind.

Von der Qualität und Zusammensetzung her finde ich es deutlich besser, als die Diätfutter von RC und Hills.
 
Fellnase2009

Fellnase2009

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. August 2012
Beiträge
684
Ort
Nürnberg
  • #20
O.k. danke Maiglöckchen, da hatte ich wohl was falsch gelesen.
Werd mal auf die Internetseite von VetConcept gehen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
7
Aufrufe
3K
Birgitt
R
Antworten
5
Aufrufe
306
Margitsina
Margitsina
F
Antworten
17
Aufrufe
10K
Eifelkater
E
L
Antworten
23
Aufrufe
1K
Irmi_
Louisa85
Antworten
1
Aufrufe
175
Katzenliebhaberin77
Katzenliebhaberin77

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben