Verzweifelt

  • Themenstarter Laauril
  • Beginndatum
L

Laauril

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2021
Beiträge
2
Hallo ihr lieben!
Langsam bin ich sehr verzweifelt.. Ich habe eine ca. 7 Jahre alte Maine Coon Dame.Sie habe ich vor 4 Jahren bekommen von einem Bekannten und dort hat sie alleine gelebt. Zu dem Zeitpunkt habe ich noch mit meiner Mutter gelebt und hatten einen Kater im gleichen Alter. Er hat wirklich alles versucht um ihr zu gefallen aber auch nach 4 Jahren haben die beiden irgendwie keinen Draht zueinander bekommen.. Streit und Klopperei gab es nicht, sie hat einfach gefühlt keinen Bock auf ihn gehabt.. Das höchste der Zuneigung war, dass die beiden mit Abstand nebeneinander lagen und das sehr selten .. sie ist immer sofort abgehauen vor ihm.. Vor 5 Wochen ist meine Mutter mit ihrem Kater dann ausgezogen und seitdem bin ich mit ihr alleine. Doch seit 1-2 Wochen meckert sie ununterbrochen! Das hat sie NIE gemacht. TA sagt es ist alles in Ordnung, sie ist gesund. Ich beschäftige mich sehr viel mit ihr, bin zurzeit auch nur zuhause ...
Ich habe echt immer gedacht das sie vielleicht einfach eine Einzelgängerin ist!! Ich meine, 4 Jahren seinen Mitbewohner so zu ignorieren? Vermisst sie ihn?
vielleicht hat jemand auch so eine Erfahrung.. Ich habe heute drüber nachgedacht evtl eine neue Katze dazu zu holen aber dann denke ich wieder: was ist, wenn sie ihn auch nicht akzeptieren wird? Ich bin so hin und gerissen und es bricht mir das Herz sie so meckern zu hören :-(
 
Werbung:
Knoedel

Knoedel

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2020
Beiträge
1.338
Hallo ihr lieben!
Langsam bin ich sehr verzweifelt.. Ich habe eine ca. 7 Jahre alte Maine Coon Dame.Sie habe ich vor 4 Jahren bekommen von einem Bekannten und dort hat sie alleine gelebt. Zu dem Zeitpunkt habe ich noch mit meiner Mutter gelebt und hatten einen Kater im gleichen Alter. Er hat wirklich alles versucht um ihr zu gefallen aber auch nach 4 Jahren haben die beiden irgendwie keinen Draht zueinander bekommen.. Streit und Klopperei gab es nicht, sie hat einfach gefühlt keinen Bock auf ihn gehabt.. Das höchste der Zuneigung war, dass die beiden mit Abstand nebeneinander lagen und das sehr selten .. sie ist immer sofort abgehauen vor ihm.. Vor 5 Wochen ist meine Mutter mit ihrem Kater dann ausgezogen und seitdem bin ich mit ihr alleine. Doch seit 1-2 Wochen meckert sie ununterbrochen! Das hat sie NIE gemacht. TA sagt es ist alles in Ordnung, sie ist gesund. Ich beschäftige mich sehr viel mit ihr, bin zurzeit auch nur zuhause ...
Ich habe echt immer gedacht das sie vielleicht einfach eine Einzelgängerin ist!! Ich meine, 4 Jahren seinen Mitbewohner so zu ignorieren? Vermisst sie ihn?
vielleicht hat jemand auch so eine Erfahrung.. Ich habe heute drüber nachgedacht evtl eine neue Katze dazu zu holen aber dann denke ich wieder: was ist, wenn sie ihn auch nicht akzeptieren wird? Ich bin so hin und gerissen und es bricht mir das Herz sie so meckern zu hören :-(

Hi Laauril

Auch wenn die beiden Katzen (Kater und Katze) jetzt nicht einen auf große Liebe gemacht haben waren sie doch zu zweit.

Jetzt ist deine Katzendame alleine und versteht nicht warum und da alleine sein für kein Lebewesen toll ist würde ich nach einer Kumpeline im gleichen Alter suchen.

Du solltest möglichst gleiches Temperament und gleiches Geschlecht (Katzen spielen anders als Kater) nehmen.

Toll wäre aus dem Tierheim , bzw du kannst auch hier ein Gesuch aufgeben.
 
  • Like
Reaktionen: Laauril, Petra-01 und zizi
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich denke auch daß sie es vermisst daß ein Artgenosse da ist.
Nicht alle Katzen sind ganz eng miteinander. Aber auch wenn sie verschieden sind und nicht dauernd zusammen hängen profitieren sie doch davon das da einfach noch jemand ist.

Und ich würde dir auch raten eine etwas gleich alte, soziale aber unaufdringliche entspannte Katze zu suchen und mit deiner Katze zu vergesellschaften. Oft können Pflegestellen vom Tierschutzverein sehr gut Auskunft geben wie ihre Katzen sind und Rat geben ob es passen könnte. Und eben im schlimmsten Fall wenn es doch absolut nicht geht auch die Katze wieder zurück nehmen.

Wenn du uns eine PLZ sagen magst wo du wohnst können wir ja schon mal schauen ob uns eine Katze einfällt die passen könnte.
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki und Laauril
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.065
Ort
An der Ostsee
Huhu,

sich gegenseitig ignorieren ist in der Katzenwelt nicht unbedingt etwas schlechtes. Im Gegenteil, ist das eigentlich sehr höflich. Ich denke auch, dass sie einsam ist und einen Kumpel vermisst.

lg
 
  • Like
Reaktionen: zizi und Laauril
L

Laauril

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2021
Beiträge
2
Vielen Dank für eure Nachrichten! Jetzt bin ich sicher, dass es eine zweite geben wird! Einerseits finde ich es aber auch schön zu wissen, dass Sie ihn doch vermisst :)
Ich lebe in Hamburg direkt, habe hier um die Ecke ein großes Tierheim und werde dort direkt mal ein Termin vereinbaren ..
 
  • Like
Reaktionen: Neol und zizi
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Schön.
Bitte aber sehr gut beraten lassen und sorgfältig aussuchen wer einziehen soll.
Und dann auch am besten eine langsame Zusammenführung machen, die Katzen erst trennen, die neue in Ruhe ankommen lassen. Und dann mit Gittertür langsam kennen lernen lassen!
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
27
Aufrufe
4K
F
E
Antworten
4
Aufrufe
661
Eninhor30
E
K
Antworten
5
Aufrufe
508
Petra-01
Petra-01
MetalGirl
Antworten
9
Aufrufe
1K
*Gary*

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben