Verstehe ich nicht...

E

Elli621

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
10
Hallo,

unsere Nachbarskatze eine sehr schüchterne und ängstliche Katze hat nachdem wir neu hinzugezogen langsam sich an uns gewöhnt. Sie liess sich sogar streicheln und begrüsste uns. Mittlerweile erkennt sie unsere Autogeräusche und rennt zu uns und geht dann auch mit ins haus und obwohl ihre "Wohnung" unten ist geht sie mit hoch zu uns. Irgendwann liessen wir sie auch mal rein. Sie kam rein und frisst auch bei uns seitdem wir ihr ihr Trockenfutter gekauft haben. Bleíbt auch bei uns aber sobald die Wohnungstüre geschlossen ist wird sie quengelig und miaut und steht nur noch an der Wohnungstüre und sobald wir die Türe aufmachen huscht sie raus. Sie geht aber nicht weg sonder sitzt vor der türe. Sie schläft auch manchmal auf unserer Matte oder in dem Flur vor unserer Wohnung steht ein Kasten da schläft sie auch gerne und morgens begrüßt sie mich immer. Schnurrt beim streicheln und lässt sich tragen und gibt mir auch nicht selten einen Kopfstoss. Leckt meine Finger seit neuem ab aber nur das mit der Wohnung irritiert mich.... Mach ich da was falsch?
Von den Nachbarn unten, die auch mittlerweile gute Freunde sind, weiss ich das ihnen die Katze zugelaufen ist. Die Nachbarin sagt auch das sie bei uns viel mehr schnurrt als bei ihr jemals. Der Nachbar sagt auch das sie sich bei uns wohl fühlt. Sie haben auch nix dagegen wenn sie bei uns mal ist etc. Wir auch nicht:) Hatten auch bisher keine Katze und finden es toll. Nur das mit der Wohnung irritiert mich doch....
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Wissen die Nachbarn, dass ihr die Katze füttert?
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Ich verstehe deine Frage nicht. Was genau irritiert dich? Daß sie raus will und dann auf der Fußmatte sitzt?

Ich gehe davon aus, da ihr inzwischen befreundet seid, daß die Nachbarn bescheid wissen, was das Füttern betrifft, ansonsten ist das ein absolutes No-Go!
Aber die Nachbarn scheinen da ja ähnlich zu denken, da die Katze ihnen "zugelaufen" ist.
Ist nach einem Besitzer gesucht worden? Ist beim TH angerufen worden? Tasso kontaktiert worden? Nach Chip gesucht, Tatto vorhanden? Etc...?
Viele Leute gehen einfach, ohne sich weiter zu kümmern, davon aus, daß Katzen, die zu ihnen kommen kein Zuhause haben, füttern sie und sie bleiben. Währenddessen mach sich der Besitzer auf die Suche, leidet, weil sein Tier vermisst ist und hofft evtl jahrelang, daß es zurückkommt.

Ich würde im Dreieck springen würde sich jemand erdreisten ungefragt meine Katzen zu füttern und dann auch noch mit Trofu!

Wenn ihr sie schon füttert dann bitte mit Nafu. Trofu ist das Schlechteste, was man füttern kann.
 
MarDie

MarDie

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juli 2013
Beiträge
2.051
Ort
Hessen
Hm also das liest sich schon so, als wüssten die Nachbarn bescheid.
Allerdings sollte das wirklich abgeklärt sein. Wenn ihr sie füttert, ist es gut möglich, dass sie irgendwann nur noch bei euch sein will.

Da sie euren Nachbarn zugelaufen ist, ist ja anscheinend nicht viel über ihre Vergangenheit bekannt. Wenn sie eine Streunerin war, dann kommt sie womöglich einfach nicht mit geschlossenen Türen zurecht. Bleibt sie denn bei euren Nachbarn ruhig in der Wohnung, oder jammert sie da auch vor der Tür?

Ach und bitte gebt ihr kein Trockenfutter, außer als Leckerli. Das ist nämlich nicht so optimal für Katzen! :)
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Wissen die Nachbarn, dass ihr die Katze füttert?

erstens das...zweitens: weisst du ob die Besitzer noch nen Kumpel oder ne Freundin für die Katzen haben?

Wenn nein, sind die evtl selten daheim? Würde mal vermuten die Arme sucht Anschluss??
 
MarDie

MarDie

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juli 2013
Beiträge
2.051
Ort
Hessen
Wenn nein, sind die evtl selten daheim? Würde mal vermuten die Arme sucht Anschluss??

Stimmt, das ging mir auch durch den Kopf. Wir hatten hier auch irgendwann immer die Katze unserer Nachbarin vor der Tür sitzen, weil diese ständig on Tour war. Und die Katze hatte natürlich auch keine kätzische Gesellschaft :(
 
E

Elli621

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
10
Den Nachbarn ist die Katze vor ca.4 Jahren zugelaufen und auch komplett ausgehungert!!!! Auf Zetteln und so weiter hat sich keiner gemeldet! Auch Polizei , TH und so weiter brachte nichts! die Nachbarn wollen der Katze nur was gutes und haben sie aufgenommen. Die haben da denke ich zumindest so nichts falsch gemacht, Zum Thema Trockenfutter: Die Katze bekommt bei den Nachbarn auch nur Trockenfutter und die Nachbarn meinten zu uns auch nur wenn ihr sie füttert dann bitte auch nur damit. Deswegen halten wir uns auch darauf. Natürlich wissen das die Nachbarn und sie wissen auch das sie öfters mal oben in der Ecke vor der Wohnungstüre schläft haben ihr auch eine Decke hingelegt! Die Nachbarn haben vor einem Jahr ein Kind bekommen und vielleicht seitdem nicht mehr so viel Zeit für die Katze. Aber die Katze ist auch manchmal auch den ganzen Tag nur draussen...
 
E

Elli621

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
10
Und das Trockenfutter schlecht ist wussten wir nicht! Haben wie gesagt nur das übernommen was die Nachbarn uns gesagt haben, da sie meinten wollen nicht das sie sich an Nassfutter gewöhnt etc...
 
E

Elli621

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
10
Was ich nicht verstehe ist das sie uns gegenüber keine angst oder sonstiges hat aber warum fast panisch wird wenn die Tür zufällt? Bei den Nachbarn gibt es das Problem nicht.
 
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2014
Beiträge
2.308
  • #10
Was ich nicht verstehe ist das sie uns gegenüber keine angst oder sonstiges hat aber warum fast panisch wird wenn die Tür zufällt? Bei den Nachbarn gibt es das Problem nicht.


An die Nachbarn wird sie sich in den Jahren schon gewöhnt haben.
Auch wenn sie euch mag, ihr seid noch "neu".
Ihr versperrt ihr damit einen Fluchtweg.

Hast du den Eindruck, die Nachbarn kümmern sich gut um die Kleine?
Oder herrscht da eher Desinteresse seit dem das Kind da ist?
 
E

Elli621

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
10
  • #11
Na ja ich will nix schlechtes sagen . Immerhin habe sie die Süße aufgenommen. aber der kleine(Kind) ist schon anstrengend... Manchmal sitzt die Miezi vor der Wohnungstür von den Nachbarn und wartet das endlich mal wer aufmacht. Wenn sie dann sieht das ich grad ins haus komme rennt sie mir zu und kommt mit nach oben und wartet bis ich mich mit ihr beschäftige. Lass mittlerweile sogar immer ein Spalt die Tür auf wenn die Katze in der Wohnung ist damit sie nicht panisch wird. Nur ist es ein wenig stressig in einem Mehrfamilienhaus da ich dann immer aufpassen muss wegen anderen usw...
die Nachbarn sind zum Teil erleichtert das wir die Katze so mögen. Sagen auch immer wenn sie mal bei euch schläft kein Problem.
 
Werbung:
MarDie

MarDie

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juli 2013
Beiträge
2.051
Ort
Hessen
  • #12
Falls es dich interessiert, dann findest du in dieser Kategorie viele wertvolle Tipps zur Ernährung einer Katze: http://www.katzen-forum.net/die-ernaehrung/

Für mich klingt das wirklich so, als würde es der Miez bei euren Nachbarn etwas an Aufmerksamkeit mangeln :(
 
E

Elli621

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
10
  • #13
okay werde mir das bzgl. Nahrung mal durchlesen und die tage nett bei der Nachbarin das ansprechen und schauen. Wenn nassfutter wirklich besser ist kann ich ja vielleicht was bewirken das wir das umstellen dürfen. Will es nicht machen ohne die Nachbarn zu fragen...
 
MarDie

MarDie

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juli 2013
Beiträge
2.051
Ort
Hessen
  • #14
Ja super, informier dich ein bisschen und suche dann ein nettes Gespräch mit den Nachbarn! :)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #15
die Nachbarn meinten zu uns auch nur wenn ihr sie füttert dann bitte auch nur damit. Deswegen halten wir uns auch darauf.
Warum füttert ihr sie eigentlich?
Hat sie dezidiert Hunger?

Die Nachbarn haben vor einem Jahr ein Kind bekommen und vielleicht seitdem nicht mehr so viel Zeit für die Katze. Aber die Katze ist auch manchmal auch den ganzen Tag nur draussen...
Ich vermute, nicht "vielleicht" sondern ganz sicher.
Wie du es beschreibst, wird die Katze sich viel selbst überlassen und sucht eure Gesellschaft.

Daß sie - gerade an kalten Tagen - keinen Unterschlupf hat, weil niemand sie einläßt, geht aber nicht.

Da müssen sie sich etwas überlegen, z.B.ein warmer Unterschlupf draußen, den die Katze immer aufsuchen kann. Karton im Stiegenhaus ok, aber sie muß da ja auch reinkönnen.

Es gibt natürlich die buntesten "Versorgungs"variatonen, aberich frage mich dann schon, ob das so gut geht.
Spätestens, wenn medizinische Hilfe nötig ist, muß sich jemand zuständig fühlen.

Für die Nachbarn ist es ja bequem, daß sich jemand um ihre Katze kümmert und für die Katze ist es schöner als im Flur hocken zu müssen, aber die optimale Lösung ist das eigentlich nicht.

Ich würde dir jedenfalls empfehlen, sie nur dann ebenfalls zu füttern, wenn sie deutlich Hunger hat oder wenn du ernsthafte Absichten hast, die Katze ganz aufzunehmen. Ob vertretungsweise oder für immer, sei mal dahingestellt.
 
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2014
Beiträge
2.308
  • #16
Das bekommt man leider sehr oft mit: Kind ist da, Katze ist zu anstrengend.

Es ist zwar schön, wenn ihr euch kümmert, aber diese halbgare Lösung gefällt mir auch nicht.

Wie bereits angesprochen: Was passiert, wenn die Katze mal krank ist?
Und wer kümmert sich dann, wenn die eigentlichen Besitzer nicht wollen?

Das ist ja immerhin auch eine Kostenfrage.

So eine Katze wächst einem schließlich schnell ans Herz.

Wenn es kalt und eklig draußen ist, können ja quasi alle Mitmieter in diesem Haus der Katze die Tür öffnen.
Das ist nett von euch. Könnte aber rein theoretisch auch jeder andere machen.

Aber entweder die Besitzer kümmern sich um alles andere, wie Futter, Tierarzt etc. oder es wird ein neues zu Hause, vlt. ja sogar ihr, für die Miez gefunden.

Wenn das so nichts Ganzes und nichts Halbes ist, kann das unter Umständen zu Streitigkeiten kommen.
Zum Beispiel, wenn ihr die Katze zum Tierarzt bringt und der Besitzer möchte das gar nicht.

Menschen schlagen sich oft für viel weniger gegenseitig die Köppe ein.
 
E

Elli621

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
10
  • #17
Hey, also mit dem füttern haben wir erst angefangen als wir merkten dass die Nachbarn mal eines Tages den ganzen Tag nicht da waren und wir in der Nacht heim kamen und die immer noch nicht da waren und die Katze um 4 Uhr morgens draußen War. Als sie unser Auto sah lief zu uns und kam ins Haus mit rein und wollte Wie es aussah streichelEinheiten. Irgendwann gingen wir auch zu Bett und da dachten wir uns beide oh je sie arme. Es ist nicht unbedingt warm draußen und die sind ein wenig so aus als hätte sie keine gute Beute gehabt. Hätten wir mal KatzenFutter. Deswegen Sprach ich die Nachbarin an und fragte sie was den gestern War etc. Sie sagte sie hätten spontan entschieden zu bleiben. Da Bot ich ihr an in so Fällen uns doch Bescheid zu geben damit wir Der Katze was zu essen besorgen können usw. Sie Fand es gut und meinte ihr könnt ihr trockenFutter kaufen und wenn sie bei euch ist ist okay. Sie isst aber eh nicht viel sagte sie. .. seitdem haben wir vorrättig was für die da. Wenn Sie dann mal zu uns kommt und sich Vor die Küchen Tür hockt wissen wir das sie Hunger hat. Weil das macht sie unten auch immer. In der Küche ist ihr essen und trinken.

Und zu eurer Frage wir würden sie schon übernehmen. Aber Wollen den Nachbarn da auch nicht zu nahe treten. Wir verstehen uns nämlich wirklich ganz gut und haben auch vor noch ein wenie dort zu wohnen. :)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #18
Naja, das klingt so, als würden sie die Katze nicht sonderlich vermissen, wenn sie zukünftig bei euch gefüttert wird und wohnt.
In dem Fall würde ich das schleichend ausbauen und sie dann irgendwann mal ansprechen um es auch offiziell zu machen (läßt sich ja mit der Masche "ich sehe ihr habt mit dem Kind alle Hände voll und möchte eucfh helfen, wir übernehmen die Katze" sicher verkaufen).

Da solltet ihr dann auch absprechen, ob und wann die Katze geimpft wurde und sie sollen euch den Impfpaß übergeben.

Ist sie eigentlich kastriert?

Normalerweise würde ich nicht raten, anderen die Katze abzuwerben, aber hier scheint man sich nicht viel um sie zu scheren und ich nehme mal stark an, das wird in Zukunft nicht besser sondern schlechter.
 
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2014
Beiträge
2.308
  • #19
Ihr sollt ja auch nicht mit der Tür ins Haus fallen und sagen:"Ab heute ist das unsere Katze."

Das wäre ja blöd.
Da würde jeder ungehalten reagieren.

Ich an eurer Stelle würde die Situation im Auge behalten. Ihr könnt es ja sowieso am Besten einschätzen, weil ihr vor Ort seid.
In der Zwischenzeit kannst du hier ein bißchen quer lesen. Hier gibt es so viele Informationen.
Und hier etwas fragen kann man auch immer.

Ich finde nur, daß es nicht für jemanden spricht, der ein Tier vernachlässigt. Wenn ich mich entscheide spontan länger weg zu bleiben, dann muss ich dafür sorgen, daß jemand meine Tiere betreut. Und zwar schon vorher und nicht, wenn man mich drauf anspricht.
Aber das ist nur meine Meinung.
 
E

Elli621

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
10
  • #20
Also ja sie vermissen die Katze nicht wirklich aber ist auch nicht so dass sie sie bewusst oder extra draussen vor der Tür hocken lassen. Denke eher das es mit dem kleinen zu tun. Der ist echt mega aktiv. Ja habe auch gestern mit meinem Freund nochmal gesprochen da sagte er auch lass uns das erstmal noch beobachten und wenn sie zu uns kommt dann kümmern wir uns einfach so gut es geht um sie. Werde jetzt die Tage erstmal mit dem Nassfutter mit ihr besprechen und das dann evtl so machen wie du es gesagt hast. Ich mein die können die Katze ja nach wie vor streicheln etc wir wohnen ja nur drüber. Aber ich glaube fast das denen das nicht ganz ungelegen kommen würde unser Angebot.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Mia & Lilly
Antworten
14
Aufrufe
5K
Keelan
M
Antworten
8
Aufrufe
2K
Andrea 1982
Andrea 1982
X
Antworten
13
Aufrufe
731
Neol
M
Antworten
6
Aufrufe
4K
Pappnas
P
F
Antworten
9
Aufrufe
2K
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben