Verkehrsunfall - Mögliche Inkontinenz

  • Themenstarter Lucutus
  • Beginndatum
S

Sunny01

Benutzer
Mitglied seit
28. März 2021
Beiträge
75
  • #61
@Lucutus , unser Kater Lars hatte vor Jahren auch eine Autounfall mit doppeltem Beckenbruch und einem sogenannten Schwanzabris, der Schwanz hing nur noch runter, laufen ging nicht mehr genauso wie Urin und Kot absetzten ging auch nicht mehr.
In der Tierklinik flickte man ihn wieder zusammen wir bekamen in nach 14 Tagen zurück mit den Worten der wird nichts mehr können nicht springen und laufen usw.
Nun was soll ich sagen unsere Haustierärztin meinte Physio wäre gut und Vitamin B12 sowohl viel Liebe.
Ja Liebe hatten wir für ihn genug und wir strichen seine Blase aus, wir halfen ihm aufs KKlo und er saß im alten großen Käfig um sich von der OP zu erholen.
Ich mach Dir mal ganz viel Mut.
Unser Lars brauchte fast ein halbes Jahr um wieder laufen zu können. Urin klappte dann auch so langsam wieder besser und Kot absetzen dauerte noch länger aber ich habe ihn nie aufgegeben. Er war zum Zeitpunkt der Unfalls grade einmal 2 Jahre alt.
Gib nicht auf. Es gibt zwar keine großen Wunder aber ganz viele kleine.

Drück Dich.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: ottilie, Mietze180818, yodetta und eine weitere Person
Werbung:
Lucutus

Lucutus

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2017
Beiträge
77
Alter
49
  • #62
Eine ganz große Bitte hab ich noch - für den Fall, dass wir es nicht hinbekommen und er inkontinent bleibt - habt ihr Anlaufstellen, wo man Handicats vermittelt? Ich hab hier im Forum was gelesen von einer Örtlichkeit in der Steiermark, die offenbar genau solche Tiere aufnimmt. Bitte nicht falsch verstehen, wir setzen alles daran, das wir das hinbekommen - aber ich will vorbereitet sein für den Super-GAU, der aber hoffentlich nicht eintritt....

Gerne auch per PN, habt vielen Dank
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.477
Ort
Quito, Ecuador
  • #63
Hört sich doch alles ganz gut an.
Über die Blase ausmassieren, würd ich mir keine grossen Gedanken machen. Ist zwar blöd immer zum TA zu müssen, aber, wie gesagt, ich hatte den Dreh auch nach 2 Wochen raus.
Nur nicht aufgeben, ich drück die Daumen, dass euer Tiger bald wieder der Alte ist.🙂
 
Lucutus

Lucutus

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2017
Beiträge
77
Alter
49
  • #64
Ist zwar blöd immer zum TA zu müssen...
Hätte ich absolut kein Problem damit, ich würd ihn jeden Tag stundenlang (naja, lang halt - sowas stresst die Fellnasen ja auch) zum TA und wieder heim fahren, Problem aber nun ist - Ostern steht vor der Tür und daher einige Tage, wo der TA nicht in der Praxis ist....
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.477
Ort
Quito, Ecuador
  • #65
Eine ganz große Bitte hab ich noch - für den Fall, dass wir es nicht hinbekommen und er inkontinent bleibt - habt ihr Anlaufstellen, wo man Handicats vermittelt? Ich hab hier im Forum was gelesen von einer Örtlichkeit in der Steiermark, die offenbar genau solche Tiere aufnimmt. Bitte nicht falsch verstehen, wir setzen alles daran, das wir das hinbekommen - aber ich will vorbereitet sein für den Super-GAU, der aber hoffentlich nicht eintritt....

Gerne auch per PN, habt vielen Dank
Ich mache dir für diese Gedanken keinen Vorwurf, weil so ein Schicksalsschlag wirklich hart ist, und nur die Leute solche Gedankengänge verstehen, welche selbst mit diesen Fällen von Handicats zu tun hatten. Trotzdem hoffe ich, dass ihr eurem Fellchen Zeit gebt, Zeit, die auch ihr braucht um in die Situation reinzuwachsen. Ich hoffe, dass alles gut ausgeht. Und bitte vergesst nicht, auch er ist ein Familienmitglied.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.174
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #66
im zweifel müsstest du mal die richtung angeben, aus der du kommst. mit etwas glück ist jemand in der nähe, der da erfahrung hat & euch eventuell helfen kann...
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.477
Ort
Quito, Ecuador
  • #67
Hätte ich absolut kein Problem damit, ich würd ihn jeden Tag stundenlang (naja, lang halt - sowas stresst die Fellnasen ja auch) zum TA und wieder heim fahren, Problem aber nun ist - Ostern steht vor der Tür und daher einige Tage, wo der TA nicht in der Praxis ist....
Notdienste? Gibt bestimmt den Ein oder Anderen?
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.178
Ort
Wien
  • #68
Eine ganz große Bitte hab ich noch - für den Fall, dass wir es nicht hinbekommen und er inkontinent bleibt - habt ihr Anlaufstellen, wo man Handicats vermittelt? Ich hab hier im Forum was gelesen von einer Örtlichkeit in der Steiermark, die offenbar genau solche Tiere aufnimmt. Bitte nicht falsch verstehen, wir setzen alles daran, das wir das hinbekommen - aber ich will vorbereitet sein für den Super-GAU, der aber hoffentlich nicht eintritt....

Gerne auch per PN, habt vielen Dank

Du meinst wahrscheinlich Paradies für Handicats - Katzenhoffnung Steiermark?

Aber vermittelt werden sie dort meines Wissens nicht, vielmehr ist es ein Lebensplatz, wie ich es verstanden habe.
 
Lucutus

Lucutus

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2017
Beiträge
77
Alter
49
  • #69
Ich mache dir für diese Gedanken keinen Vorwurf, weil so ein Schicksalsschlag wirklich hart ist, und nur die Leute solche Gedankengänge verstehen, welche selbst mit diesen Fällen von Handicats zu tun hatten. Trotzdem hoffe ich, dass ihr eurem Fellchen Zeit gebt, Zeit, die auch ihr braucht um in die Situation reinzuwachsen. Ich hoffe, dass alles gut ausgeht. Und bitte vergesst nicht, auch er ist ein Familienmitglied.
Pitufa, er wird alle Zeit der Welt bekommen, die er benötigt...aber irgendwann ist dann auch der Punkt erreicht, wo man selbst mit den Nerven am Ende ist, oder eben sieht, dass sich keine Besserung einstellt. Und gerade weil er ein Familienmitglied ist, will ich hier alle Lösungen ausschöpfen - und am besten schon im Vorfeld, um dann Hektik und Überstürzung zu vermeiden
 
S

Sunny01

Benutzer
Mitglied seit
28. März 2021
Beiträge
75
  • #71
Oder eine Sprechstundenhilfe die euch evt helfen kann.
 
Werbung:
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.905
  • #73
Hätte ich absolut kein Problem damit, ich würd ihn jeden Tag stundenlang (naja, lang halt - sowas stresst die Fellnasen ja auch) zum TA und wieder heim fahren, Problem aber nun ist - Ostern steht vor der Tür und daher einige Tage, wo der TA nicht in der Praxis ist....
Hallo,

mal bei den TA-Helferinnen fragen ob jemand bereit ist zu unterstützen? Im Grunde wird euer Anteil täglich immer mehr und im handling besser, da könnte diese Option ausreichend sein. Oder andere Praxen ansprechen. Wer auch helfen könnte weil einfach ein anderer Umgang mit Patienten bekannt ist und dann evtl. jemand mit ganz viel Empathie evtl. anzusprechen wäre: bei Pflegeeinrichtungen, im TH anfragen.
Und, jemand hat schon nach deiner Adresse gefargt, sage uns deine PLZ und vielleicht meldet sich eine Hilfe. Zusammen ist man stärker ;)
VG
 
  • Like
Reaktionen: minna e, 16+4 Pfoten, Sunny01 und eine weitere Person
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
  • #74
Es gibt immer einen tierärztlichen Bereitschaftsdienst, und der wird immer aktuell in der örtlichen Tagespresse bekannt gegeben, wie auch Bereitschaftsdienst für Apotheken, Zahnarzt, praktischen Arzt etc.

Ich wünsche Euch alles Gute für die Katze und daß Ihr sie gut händeln könnt.
Hast Du mal die Geschichte von abraka gelesen über Lise Löwenherz, die wochenlang in der Klinik war und am Ende ihren Lebenswillen wiedererlangte, zwar blind blieb, aber sehr lebensfroh?
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.023
Ort
Mittelfranken
  • #75
ach, schön, er ist zuhause!
Da kann er sich von Stress der TA Praxis besser erholen.

es wurde vorhin schon mal erwähnt:
Tierphysiotherapeutin ist eine super Idee, vor allem bei so einem Fall wie Eurem.
Ich hatte mal eine da für einen Pflegekater mit Beinproblemen. Dem ging es nach der ersten Sitzung gleich viel besser.
Da gibt es so tolle Therapieformen, manuelle Therapie, Laser Akupunktur (oberflächlich, da wird nicht gepiekt )
allein die Unterstützung auch für den Katzenhalter durch die professionelle Helferin, das ist so klasse.

In Eurem Fall würde ich mich da sogar als Notfall anmelden...

Weiterhin gute Besserung fürs Katertier
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten
Lucutus

Lucutus

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2017
Beiträge
77
Alter
49
  • #76
Tag 1......keine Veränderung. Fritzi nach wie vor merklich angeschlagen, das Schnurren wurde zwar lauter, aber er schläft viel und würde halt gerne in die vielen Betten (insgesamt 5 Stück) in unserem Haus, aber das birgt eben auch die Gefahr, das er uns ins Bett macht - und einen Topper kann man eben ned waschen. Meine Frau hats heut leider nicht hinbekommen mit der Blase, deswegen war ich abends noch mal mit ihm beim TA - ich befürchte fast mal, das blüht uns morgen und wohl Donnerstag auch. Fürs WE haben wir ganz liebe Unterstützung, eine gute Bekannte, die als Arzthelferin bei unserem Stamm-TA arbeitet, wird uns hier nach Kräften unterstützen. Die war zwar heute Nachmittag auch da, aber da war die Blase schon zu sehr gefüllt, das hat sie dann leider nicht mehr geschafft. Insgesamt weiss er, wo das Klo steht, weiss auch, was da zu machen ist - aber es kommt nix. Aber das ist schon wieder ein kleiner Fortschritt zu gestern, auch wenns wohl eher mit der Nervengenesung nicht zusammenhängt. Die Nacht in seiner neuen Höhle hat er gut rumgebracht und war auch sehr ruhig. Denke, der Junge ist noch ziemlich am Hund, weil ich kenn ihn - der würd da sonst etwas lauter und bestimmter sein, das man ihn auch gefälligst aus dem Gefängnis rauslässt. Medikamente gibts vier verschiedene täglich in Tablettenform, das lässt er aber ohne Probleme über sich ergehen. Das wars für heute......

20201113_170200.jpg

Mein Bär wollte mal guten Abend sagen.....ist natürlich ein älteres Foto, aber von diesem Jahr, also gar ned so alt ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Love
  • Like
Reaktionen: Irrelevant, Celistine, biveli john und 5 weitere
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.174
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #77
schön, dass ihr unterstützung erhaltet, das ist wirklich super.

und der kater geht zwar zum klo, aber dann kommt nichts?
 
Lucutus

Lucutus

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2017
Beiträge
77
Alter
49
  • #78
schön, dass ihr unterstützung erhaltet, das ist wirklich super.

und der kater geht zwar zum klo, aber dann kommt nichts?
Jep....er weiss genau, wo das klo steht, stellt sich auch rein und scharrt....heute über einen längeren zeitraum als gestern......der kot fällt raus, weil er vom darm nachgeschoben wird und urin tut sich - noch - gar nichts. aber wir sind ja erst bei Tag 1
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.174
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #79
er merkt also offenbar was! was ein gutes zeichen ist. daher hab ich nochmal nachgefragt.

und, ja genau. ihr seid gerade an tag eins.
 
Lucutus

Lucutus

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2017
Beiträge
77
Alter
49
  • #80
er merkt also offenbar was! was ein gutes zeichen ist. daher hab ich nochmal nachgefragt.

und, ja genau. ihr seid gerade an tag eins.
Ja, minna...er merkt, das er aufs klo muss....das hat aber nichts mit den nerven zu tun, die das koten und urinieren steuern. was aber zunächst auch kein problem ist, wichtig ist mir, das die sinne zurückkehren...das macht mir auch hoffnung.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
8
Aufrufe
532
Glueh
G
Z
Antworten
23
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
T
2
Antworten
24
Aufrufe
2K
-Tiffy-
T
M
Antworten
19
Aufrufe
893
mishaundfindus
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben