Vergesellschaftung in 2-Raum-Wohnung?

Claudia83

Claudia83

Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
74
Ort
Leipzig
  • #41
Heute geht es dem kleinen Oskar scheinbar besser. Heute sind er und Heike fast den ganzen Vormittag durch die Wohnung gejagt. Es gab natürlich auch ein paar Raufereien, aber im großen und Ganzen wars relativ spielerisch. Das freut mich! Und die Augentropfen hat er sich auch ohne größeren Aufwand geben lassen. :) Sie scheinen auch zu wirken, denn die Augen tränen nicht mehr so. Wenigestens ein Erfolgserlebnis.

Nur mit dem gemeinsamen Spielen mit der Katzenangel klappts noch nicht so richtig. Ich geb mir hier die größte Mühe beide zu integrieren, doch Heike zieht sich da immer zurück und beobachtet. Heute hatte ich sogar das Gefühl sie ist etwas beleidigt. Der Kleine ist natürlich ungestüm hoch drei und jagt die Feder überall hin. Da hat Heike gar keine richtige Chance... Puh... ich bin mit meinem Latein am Ende... dabei wärs so schön wenn Heike auch mitspielen würde... :(
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #42
Alles wird gut!

Ich wusste es doch ;)
 
C

chrysanthemen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2010
Beiträge
4
  • #43
Zusammenführung

Hallo,

hatte das gleiche Problem. Zweiraumwohnung und vor zwei Tagen ist eine Katze eingezogen. Mein Kater ist 2 1/2 und der Neuzugang 2 Jahre.
Beide sind kastriert.
Muss dazu sagen, dass ich schon vor einem Jahr einen Kater in Pflege hatte,
der doch ziemlich jünger war. Das ging gar nicht. Die beiden haben nur gekämpft, gebissen und gerauft, sodass ich sie immer wieder trennen musste.
Nach gut 14 Tg. war ich froh, dass ich den Kater zurückgeben konnte.


Emmely ist seit Sonntag hier und war bis heute im Schlafzimmer separiert.
Gestern abend hatten die beiden das erstemal Körperkontakt und ich war überrascht, dass Pauli, mein doch eher dominanter Kater, Emmely ohne Gefauche und 'Geknurre begutachtet hat.
Heute morgen hab ich dir Türen geöffnet, sodass sich die beiden kennenlernen konnten. Pauli verfolgte sie auf Schritt und Tritt und wenn es Emmely zu viel wird, bekommt er eine auf die Nase. Aber auch das kann ihn nicht erschüttern.

Ich weiß nicht, ob die Separierung gut war, da sie auch nicht mehr ganz fremd gerochen hat oder weil sie ein Mädchen ist und er sie mag.

Auf alle Fälle schaut es ganz gut aus

Viel Erfolg
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
8
Aufrufe
244
anyonesmilies
A
S
Antworten
1
Aufrufe
3K
aimee_stuttgart
aimee_stuttgart
D
Antworten
13
Aufrufe
3K
Schnurr13
Schnurr13
F
Antworten
17
Aufrufe
3K
Trifiliv
F
Antworten
2
Aufrufe
744
fallenangel40
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben