Verdacht auf Asthma---komischer Husten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Mausekönigin

Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2009
Beiträge
62
Hallo zusammen,

mein Kater Jones ist knapp 11 Jahre alt. Seit ca. 1/2 Jahr hat er ab und zu gehustet (sehe ich jetzt so, vorher dachte ich, er würde versuchen, Haare zu würgen). Das war auch wirklich nur 1 x im Monat und ansonsten hat er sich völlig normal verhalten.

Nun hat das ganz vor 2 Wochen angefangen sich zu häufen ( 2 x die Woche und seit der letzten Woche alle 2 Tage bzw. an 1 - 2 Tagen 2 x am Tag). Ich war am 08.03. beim Tierarzt. Er wurde abgehört und seine Lunge wurde geröngt. Beim Abhören nix auffälliges und auch die Lunge sah einwandfrei aus. Ich habe dann auch direkt einen Termin zum Herzultraschall gemacht (Termin ist nächste Woche) und heute fahre ich wieder hin weil ich möchte, dass ihm so schnell wie möglich geholfen wird.

Ich habe mir Videos von Katzen angeschaut, die einen Asthmaanfall haben. Das sieht schon sehr danach aus, aber Husten kann ja auch noch andere Ursachen haben.

Folgendes werde ich heute abklären lassen bzw. veranlassen:
Kotuntersuchung auf Herz-/Lungenwürmer (habe über 3 Tage Kot gesammelt)
Blutabnahme (besonderer Augenmerk auf Eosinophile) und Entzündungswerte
Nochmal abhören lassen, Halsbereich nochmal abtasten lassen

Nun meine Frage: Habe ich noch irgendetwas vergessen, was man abklären sollte? Ich weiß dass Asthma eine Ausschlussdiagnose ist.

Und noch etwas: Wenn es denn Asthma wäre: Hätte er das dann nicht in jüngeren Jahren schon bekommen/gehabt? Oder kommt das tatsächlich auch später vor? Klar, Allergien können in jedem Alter auftreten. Bisher hat er aber noch keinerlei Auffälligkeiten dahingehend gezeigt (Juckreiz, Durchfall, o. ä.).

Ich möchte ihm nun wirklich schnell helfen, möchte aber vermeiden, dass er unnötig irgendwelche Medis bekommt. wenn Medis, dann soll es auch tatsächlich die Ursache beheben und nicht "wir versuchen das mal".

bin über Tipps dankbar.

LG
Mausekönigin
 
Werbung:
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.769
Wenn es in dem Alter auftritt, ist es häufig kein allergisches Asthma so dern eine COPD. Landläufig bekannt als Raucherasthma, weil viele Raucher das haben.
Im Röntgen sieht man in den Anfangsstadien nix, in einer Broncoskopie kann man therapieresistente Infekte fassen, aber auch nicht bis dorthin vordringen, wo die Erkrankung beginnt.

Viele ältere Katzen haben eine solche chronische Bronchitis, besonders wenn sie nicht durchgängig das Leben eines behüteten Sofaschoners führen durften.
Ich führe einen Miezenseniorenstift, da sind immer mal welche dabei.
Altersentsprechend machen wir meist keine große Diagnostik, weil die therapeutische Konsequenz fehlt.
Behandelt wird symptomorientiert, gelegentliches Husten toleriert, auch phasenweise vermehrtes Husten, wenn es ihnen sonst gut damit geht.
 
M

Mausekönigin

Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2009
Beiträge
62
Hallo Max Hase,

also ich habe Jones von Baby an und er hatte immer ein behütetes Leben. Er ist auch kein Freigänger. Das soll jetzt nicht heißen, dass Freigänger kein behütetes Leben haben. Ich meine es eher dahingehend, dass er immer "aus guten Verhältnissen stammt".

Also eine "Raucherlunge" kann er definitiv nicht haben. Ich bin zwar Raucherin, habe aber noch nie in der Wohnung geraucht und gehe immer auf den Balkon bei Wind und Wetter. Jones ist noch nie mit Zigarettenqualm in Berührung gekommen. Klar gibt es auch Menschen, die COPD haben, obwohl sie nie geraucht haben.

Von COPD bei Katzen habe ich noch nie etwas gehört, aber ich kann den TA ja mal drauf ansprechen. Katzen sind ja auch "nur Menschen" und können natürlich sämtliche Krankheiten bekommen.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
24
Aufrufe
728
A
bea1982
Antworten
12
Aufrufe
2K
Syrna69
Syrna69
bea1982
Antworten
14
Aufrufe
14K
FrauFreitag
F
Leela
Antworten
45
Aufrufe
6K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Ankaa
Antworten
12
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben