Unsere neue Katze ist nicht so einfach wie gedacht...

M

myrddin_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. März 2014
Beiträge
5
Liebe Katzenfreunde,

kurz vorweg: eigentlich bin ich kein Katzenneuling, denn ich hatte in meinem Elternhaus immer Katzen, genauso meine Mutter, Oma usw.

Seit 3 Wochen habe ich nun das erste Mal eine eigene Katze, seit ich nicht mehr Zuhause lebe. Ich habe lange Zeit die Tierheime in meinem Umkreis abtelefoniert und schließlich eine Katze gefunden, die eigentlich gut zu mir und meinem Freund passt: laut Vorbesitzer 15 Jahre alt (bezweifle ich allerdings etwas, ich vermute sie ist jünger), kannte nur Wohnungshaltung und war auch immer Einzelkatze, kann alleine bleiben, stark übergewichtig, ein Auge und für mich besonders wichtig: total verkuschelt.

Leider habe ich zwei "Probleme" mit ihr:

1) Ernährung
Im Tierheim hat sie Royal Canin Obesity zur freien Verfügung gehabt und 2x täglich etwas Nassfutter bekommen.
Nach Absprache mit meiner Tierärztin habe ich das umgestellt und gebe ihr morgens und abends Nassfutter (insg. 200g, animonda Vom Feinsten, Carny) und ab und zu bekommt sie von dem RC Obesity ein paar Dinger als Belohnung oder zum spielen. Dies habe ich auch vorsichtig umgestellt.
Leider hat sie nun trotzdem häufig Blähungen und ihr Kot riecht unangenehm. Heute hat sie außerdem (ist ihr in den letzten 3 Wochen nie passiert) im Flur bereits Kot verloren und es dann erst zu ihrem Klöchen geschafft. Das war ihr wohl auch sehr unangenehm, sie ist sofort weggerannt und hat sich erstmal versteckt, die arme Kleine.

Habt ihr Tipps wie ich ihrem Magen etwas gutes tun kann? Joghurt rührt sie leider nicht an.

2) Schreien
Sie miaut sehr viel, wenn sie Futter oder Aufmerksamkeit will, aber manchmal auch wenn wir ins Bett gehen, oder plötzlich nachts. Ab 7 Uhr morgens ist nicht mehr an Schlaf zu denken, selbst wenn ich ihr Futter gegeben habe und sie dann auch ins Schlafzimmer darf. Sie ist erst ruhig, wenn wir beide aufgestanden sind, dann legt sie sich hin und schläft.
Im Tierheim wurde vermutet, dass sie von ihrer Vorbesitzerin bei jedem Miauen sofort Futter bekommen hat, deshalb auch ihr Übergewicht. Ich versuch ihr Miauen zu ignorieren und sie tagsüber in den Momenten nicht zu beachten. Außerdem nehme ich mir immer Zeit, wo es nur um sie geht, das heißt wir spielen (sie spielt mittlerweile sogar sehr gerne, hat sie in der ersten Woche gar nicht) oder wir kuscheln ganz viel. Ich bin im Moment immer nur höchstens einen halben Tag (das höchste waren 8 Stunden) außer Haus, meist nur etwa 5. Wenn ich nach Hause komme ist sie dann erstmal mit Aufmerksamkeit dran.
Laut meiner Tierärztin ist sie außerdem gesund (auch wenn ich ein wenig Sorgen wegen den Blähungen habe), ich war schon 2x da. (Das war allerdings auch eine Tortur, sie ist zwar sehr lieb, aber miaut im Wartezimmer unentwegt).

Aber wie kann ich ihr das nächtliche Schreien abgewöhnen? Weiter ignorieren?

Soviel dazu. Vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen, ich würde mich sehr freuen. Ich selbst mache mir nur Sorgen, dass sie vielleicht etwas braucht, was ich übersehe. Mein Freund dagegen ist so langsam ziemlich genervt, er hatte nie Tiere und obwohl er sie auch mag belastet ihn das Geschrei natürlich auch.

Danke bereits vorab, falls noch Fragen auftauchen, immer zu :)
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Ich würde den Kot auf Parasiten und giardien untersuchen lassen.
Vielleicht hat sie dir da was nettes mitgebracht :cool:

Wurde untersucht ob sie noch vollständig hören kann? Extrem lautes schreien kann ein Anzeichen für beginnende oder fortgeschrittene Taubheit sein.
 
M

myrddin_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. März 2014
Beiträge
5
Wie gut sie hört, kann ich nicht genau sagen, aber sie reagiert auch auf leises Ansprechen sehr gut und hört zum Beispiel auch wenn der Schlüssel ins Haustürschloss gesteckt wird. Daher vermute ich, dass es nicht daran liegt.

Eine Kotprobe ist eine gute Idee, ich werde meine Tierärztin mal anrufen, wieviel ich vorbei bringen muss.

Edit: Ihr Kot sieht allerdings normal aus, kein Durchfall, aber auch nicht knochenhart, also eigentlich wie "gesunder" Katzenkot. Sie ist auch so vom Erscheinungsbild (Fell, Verhalten) gesund. :(
 
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
Ich habe hier schon öfter gelesen, dass Animonda zu den beschriebenen Symptomen führen kann (Blähungen, Durchfall). Falls also bei der Untersuchung beim TA (3 Tage Kot sammeln und ins Labor schicken lassen, Katze muss dafür nicht mit) nichts raus kommt, könnte das eine Ursache sein.

Außerdem wäre es auf Dauer wohl sinnvoll, wenn du mehr verschiedenes Futter einschleichen kannst, damit sie mehrere Marken bekommt. Natürlich nicht zu plötzlich und natürlich erst, wenn sich ihr Magen-Darm-Trakt wieder beruhigt hat.

Auch wenn sie übergewichtig ist, halte ich es nicht für notwendig, ihr das Nassfutter zu rationieren. Gib ihr einfach 2-5 mal am Tag so viel hochwertiges Nassfutter, wie sie fressen mag. Es sollten immer ein paar Krümel im Napf bleiben, dann ist sie satt. Das könnte das viele Miauen evtl. reduzieren. Trotzdem wird sie höchstwahrscheinlich abnehmen, da sie jetzt kein Trockenfutter, dafür aber mehr Bewegung bekommt.
 
Reni89

Reni89

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
1.822
Ort
Nähe Karlsruhe
Beim Futter würde ich auch sagen, lass das Carny mal weg, einige Katzen vertragen es nicht- vielleicht hat sich so das Problem schon ganz leicht gelöst :) Carny und Bozita - da haben ein paar die Erfahrung gemacht dass ihre Katzen das nicht vertragen.

Und dafür lieber noch 2 andere Sorten dazu. (da findest du je nach Preis was du zahlen möchtest viele Alternativen, z.B. Macs, Ropocat etc. du kannst auch bei Sandras Tieroase schauen da gibts vieles gutes Futter)
 
M

myrddin_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. März 2014
Beiträge
5
Ich gebe für ihr Futter gerne etwas mehr aus. Bis jetzt hatte ich immer mal alles aus Futterhaus/Fressnapf eingepackt, was einen hohen Fleischanteil, kein Gemüse oder Getreide und keinen Zucker enthält. Da bleibt dann nicht so viel Auswahl übrig...

Die Marken, die du mir genannt hast habe ich aufgeschrieben und muss mal sehen wo ich die kaufen kann.

Sollte ich lieber ein paar Tage hintereinander dieselbe Marke füttern (um zu testen was sie verträgt) oder lieber gemischt? Ich gebe ihr in Zukunft etwas mehr Nassfutter, vielleicht legt sich ihr schreien dann etwas.

Vielleicht ist abnehmen in ihrem Alter auch nicht das nonplusultra, solange sie gutes Futter bekommt, sich bewegt und es keine leckerlis gibt, die so handelsüblich als solche vertrieben werden.

EDIT: Habt ihr vielleicht noch Tipps wegen dem schreien? Gibt es Alternativen zum ignorieren, wie etwa Bestrafung? Oft wird ja gesagt, dass auch Bestrafung Aufmerksamkeit ist und deshalb nicht so wirkungsvoll. Vielleicht testet sie auch gerade wie weit sie bei uns gehen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Wenn du einen Tag eine Marke fütterst, sollte das reichen, um Verträglichkeit herauszufinden. Am nächsten Tag dann lieber eine andere Marke/Sorte.

Ich würde sie nicht, zumindest nicht in der derzeitigen Situation, aufs Abnehmen setzen - warte erst mal ein paar Wochen ab, ob sie nicht durch besseres Futtermanagement und mehr Spiel ohnehin abnimmt.

Und das Schreien weiterhin ignorieren. Wenn sie merkt, das bringt nichts, dann wird sie es einstellen, das kann aber dauern, offenbar hat sie es über Jahre gelernt. Vielleicht kannst du ihr über Nacht ein Fummelbrett hinstellen, dass sie sich in der "langweiligen" Zeit beschäftigen kann?

Ich finde es übrigens toll, dass du eine ältere Kätzin genommen hast! :)
 
Reni89

Reni89

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
1.822
Ort
Nähe Karlsruhe
Also bei Futterhaus gibt es diese Nature Dosen die gut sind, eine Eigenmarke. Weiß nicht ob die auch das Majestic haben.
Und Fressnapf hat Select Gold und Real Nature als gute Eigenmarken.
Ansonsten kenn ich mich nicht so mit dem Sortiment dort aus weil ich nur online bestelle.
Es gibt hier aber auch zu hauf Futterthreads :D wo du viel zu lesen hast ;)

Da sie es noch nicht so gewohnt ist, denk ich solltest du eher langsam umstellen. Also ruhig erstmal Sorte A ein paar Tage, später kannst du dann mehr mischen. Du musst ja auch erstmal sehen ob es überhaupt gefuttert wird :)
Hier gibt es morgens eine Sorte dann nachmittags ne andere Marke und wenn abends nochmal Bedarf ist nochmal was anderes. Also meist 2 Marken an 1 Tag.

Hast du denn das Gefühl es geht bei ihr nur um die Aufmerksamkeit von euch? Ich kenn mich da bei älteren Katzen nicht so aus, bei jungen sagt man ja wenn sie morgens anfangen zu toben, weil sie einfach wieder fit sind und nicht mehr schlafen wollen, dass man sie abends vor dem Schlafen gehen nochmal beschäftigt mit spielen und austobt.
Vielleicht probierst du es damit mal, wenn ihr das nicht schon macht.
Unser tauber Puschel miaut manchmal laut und läuft durch die Wohnung und wir haben dann das Gefühl er sucht uns oder einen der anderen Kater.- Sie ist zwar nicht taub aber vielleicht weiß sie nachts über, weil Dunkel und neue Umgebung nicht wo ihr seit? Da vielleicht mal ein Licht anlassen.
Sind nur so Ideen ;)

Also bestrafen kannst du sie nicht dafür!
 
Beverly

Beverly

Forenprofi
Mitglied seit
15. Mai 2011
Beiträge
1.525
Alter
37
Ort
Tirol
Meine beiden haben vom Carny auch Durchfall bekommen. Ich würde es erstmal weglassen, vielleicht wird es dann ja besser.
 
Jaboticaba

Jaboticaba

Forenprofi
Mitglied seit
20. März 2013
Beiträge
3.563
Ort
Osterzgebirge
  • #10
Schau mal in diesen Thread, den fand ich gut:

http://www.katzen-forum.net/katzengeschichten/132540-minka-das-moppellackfellpflegi.html

Vielleicht findest du da gute Tipps zur Dickerchenernährung.

Was das Schreien betrifft, kannst du wirklich nur ignorieren. Und dich darauf einstellen, dass es dauern wird. Ein 15 Jahre lang erlerntes und erprobtes erfolrgreiches Verhalten gibt man nicht in ein paar Tagen oder Wochen auf. Würde ich als Katze auch nicht tun. :D

Also: Ohropax und stark bleiben.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #11
Ic habe auch eine Katze, die auf Animonda und Bozita so reagiert. Sie verliert dann den Kot sogar im Schlaf.:mad:

Meine anderen Katzen haben das immer vertragen, aber jetzt ist es vom Speiseplan gestrichen worden.
 
Werbung:
M

myrddin_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. März 2014
Beiträge
5
  • #12
Vielen Dank für eure Antworten.

Wie gesagt, ob sie wirklich schon 15 ist kann ich nicht so recht sagen. ich bezweifle es eher, da sie so aktiv und gesund ist.

Eine ältere Katze war für mich kein Problem, bzw. sogar gewünscht. Würde ich mir junge Katzen anschaffen müssten es den Tieren zuliebe immer direkt zwei sein oder aber eine Katze mit Freigang, beides geht/wollen wir im Moment nicht (Wohnung ist mit 60qm plus Balkon nicht so riesig und raus gehen, geht hier auch schlecht). Bei einer Katze, die ihr Leben lang nichts anderes kennengelernt hat, hab ich kein zu schlimm schlechtes Gewissen deshalb. Bzw. weiß ich nicht, ob die Kleine mit ihren "Mäkeln" (dass sie nur ein Auge hat merkt man ihr z.B. gar nicht an) überhaupt so schnell vermittelt worden wäre. Aber ich habe eben auch lange gesucht. Deshalb kommt es für mich auch mitnichten in Frage sie wieder herzugeben, da haben mein Freund und ich lieber weniger Schlaf :grin:
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #13
das ist eine sehr wohlüberlegte und fundierte Einschätzung!


schön wäre es, wenn hier mehr so gründlich nachdenken würden! :)
 
M

myrddin_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. März 2014
Beiträge
5
  • #14
Hallo Zusammen,

das Schreien habe ich dank eurer Hilfe schon jetzt gut in den Griff bekommen. Ihr reichen schon etwa 50g mehr Futter, die sie über Nacht stehen hat und wir können tatsächlich bis zum Wecker klingeln schlafen. Dafür vielen Dank.

Leider schließt sich jetzt ein Folgeproblem an, sie lässt Futter, dass ihr nicht passt einfach stehen und frisst dann gar nichts und meckert. Dann habe ich den Fehler begangen und ihr einmal etwas in Sauce gegeben, seitdem lässt sie sogar das vorher bereitwillig gefressene stehen :( aber Futter in Sauce konterkariert die Abnehmpläne doch sehr, oder wie seht ihr das?
Normalerweise würde ich sie dann hungern lassen, bis sie das angebotene Futter wieder frisst, aber bei übergewichtigen Katzen kann das ja zu Leberkrankheiten führen, deshalb Ost das keine Option :(
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #15
Du kannst versuchen über anderes Futter Wasser zu geben.

Hier irgendwo gab es auch mal eine Anleitung für selbstgemachte Soße (ich glaube Huhn ausgekocht).

Ansonsten, lass sie, hungern lassen würde ich sie auf keinen Fall.

Es muss auch nicht alles in einer kurzen Zeit geschafft werden.

Biete ihr dafür lieber Bewegung und Kopfkino.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
  • #16
Hallo,myrddin.

Lassen sie das Futter mit Sauce einfach weg.Ansonsten mehr Futtersorten von Hochwertiges Nassfutter auspropieren.Unsere Katze dreht sich auch manchmal um und rührt das Futter nicht an.Nach ein paar stunden siehe da-alles leergefressen.

Auch von mir meine Hochachtung eine ältere Katze aufzunehmen.:pink-heart:

Ist der Balkon eingenetzt?
Unsere Katze hat auch die angewohnheit manchmal nachts zu miauen.Da möchte sie kurz auf den Balkon um zu gucken ob sie was verpasst hat.Dann schläft sie wieder sellig ein.
Die Katze muss sich vielleicht erst an euren Rhythmus anpassen.

Gruss A.:rolleyes:
 
Baset

Baset

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2011
Beiträge
9.330
  • #17
Mag sie Rohfleisch?

Ich geb das einmal die Woche, hebt die Laune aller Beteiligten. Und ich habe den Eindruck, die Sättigung hält länger vor.

Ich hab selbst zwei Nörgelfelle hier.
Anfangs hab ich ständig Futter ausgewechselt und das, was nicht gefressen wurde, weggeworfen. Kann aber auch nicht der Sinn der Sache sein.

Und ich kann nur bestätigen: Animonda und Bozita macht breiigen, stinkigen Kot und führt zu Blähungen.


Und große Klasse, dass Du der älteren Lady ein schönes Plätzchen angeboten hast. :pink-heart:
 

Ähnliche Themen

G
2
Antworten
34
Aufrufe
2K
Freewolf
Freewolf
M
Antworten
5
Aufrufe
2K
Rala_vom_Wald
R
D
Antworten
20
Aufrufe
3K
D
S
Antworten
17
Aufrufe
2K
S
N
Antworten
4
Aufrufe
3K
Nemo_Nala
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben